Dienstag, 1. Oktober 2013

Rezension: City of Bones - Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare


Genre: Jugend-Fantasy
empf. Alter: 12 - 17 Jahre
Band 1 der Reihe Chroniken der Unterwelt

Verlag: Arena
Seitenzahl: 502
Hardcover: 17,99 €
Taschenbuch: 13,99 €
ebook: 10,99 €

1. Auflage: Jan 2008
ISBN:  978-3401061320








Klappentext

Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen.

Zum Inhalt

Clary ist mit ihrem besten Freund Simon in einem Nachtclub, als sie zum ersten Mal Dämonen und Schattenjäger mit ihrem „zweiten Gesicht“ erkennen kann. Recht schnell wird sie in diese mysteriöse und gefährliche Welt der Nehilim gezogen, von der ihre Mutter sie bis jetzt fernhalten konnte.
Sie findet Unterschlupf in der geheimen Zentrale der Dämonenjäger, in der es außer Jace noch die Geschwister Alec und Izzy gibt, aber auch den alten Hodge, der aus der verborgenen Welt der Dämonenjäger verbannt wurde.

Die Suche nach ihrer entführten Mutter und dem „Kelch der Engel“ bringt Clary immer wieder in gefährliche Situationen, die zum Schluss zu einem unerwarteten Ende führen ...


Meine Meinung

Der Schreibstil ist flüssig und sehr lebendig. Die Handlung beginnt temporeich und spannend – man ist immer neugierig, was als nächstes passiert. Allerdings lässt es ab der Hälfte etwas nach. Der Ausflug in die City of Bones war für die Handlung an sich nicht notwendig – bzw. zu viel Aufwand dafür, dass Clary an den Namen gekommen ist. Ich hatte da auf mehr gewartet. Ebenso die Verwandlung von Simon und seine Rettung, da hat mir irgendwie der rote Faden gefehlt, obwohl mir später dann klar wurde, welchen Zweck dieser „Ausflug“ hatte.

Gegen Ende hat die Spannung dafür wieder zugelegt.

Die Charaktere haben mir gut gefallen, auch wenn ich Clary noch nicht so recht einordnen konnte – ebenso wie Alec, da gabs einige wichtige Stichpunkte, war mir aber noch zu wenig. Jace sticht am meisten hervor und die ganze Art und Weise und wie Clary immer mehr hinter seine Fassade blickt hat mir sehr gut gefallen. Umso merkwürdiger fand ich dann sein Verhalten am Ende, als sie Valentin gegenübertreten – das passte für mich nicht zusammen. Vor allem die Beziehung zwischen Jace und Clary, die sich daraus ergibt, war für mich schwer zu schlucken (ich will hier nicht spoilern, die anderen wissen sicher, was ich meine)

Insgesamt eine gelungene neue Fantasy-Idee: lebendige Charaktere, spannende – temporeiche Handlung, ein überraschendes Ende, dass neugierig auf den nächsten Band macht. Weniger gut war die etwas überspannte Handlung im Mittelteil und wie gesagt die Verbindung zwischen Jace und Clary.
Ich freu mich schon auf den zweiten Teil!

Bewertung


© Aleshanee

 

Kommentare:

  1. Hi Alexandra,
    "Chroniken der Unterwelt" steht noch auf meiner SUB. Jetzt ringe ich darum, ob ich trotzdem schon ins Kino gehen sollte, weil der Film gerade läuft. Schwer! =)
    Liebe Grüße,
    Lea

    AntwortenLöschen
  2. Hey Lea! :) Grad deshalb hab ich das Buch endlich zur Hand genommen. Wollte es schon länger lesen, aber da jetzt der Film läuft, wollte ich es unbedingt noch vorher lesen. Werde nächste Woche den Film anschauen, dort soll ja einiges vorweg genommen werden, ich bin gespannt ^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hey Aleshanee,

    eine schöne Rezi! Mich konnte das Buch ebenfalls nicht ganz überzeugen, sodass es die gleiche Wertung von mir erhalten hat;) Werde aber trotzdem weiterlesen.

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ich hatte die Bücher immer sehr zeitnah nach ihrem Erscheinen verschlungen und war damals richtig begeistert. Den Film habe ich zuerst verweigert (das endet ja meistens nicht gut) und ihn erst Jahre später gesehen und war trotzdem noch enttäscht... die netflix serie die es jetzt dazu gibt finde ich aber gar nicht mal so übel. Die Bücher werde ich wohl auch mal wieder in die Hand nehmen, war schön über diese Rezension zu stolpern und wieder an die Charaktere erinnert zu werden die einem mal viel bedeutet haben:) haha ja und dieses "Beziehungsdilemma" gegen Ende des Teils hat uns damals wohl alle überrumpelt.

    LG, Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Oh, da bist du ja über eine meiner ersten Rezis gestolpert *lach*
      Wenn ich die jetzt lese, naja ^^ Aber es waren halt meine ersten Versuche ...
      Ich hab die Reihe nie weitergelesen, obwohl ich den ersten ja nicht schlecht fand. Aber das Interesse hat mit der Zeit einfach nachgelassen und jetzt hab ich so viele andere Reihen, die mich mehr interessieren - deshalb weiß ich gar nicht, ob ich das nochmal angehe.

      Von der Verfilmung war ich ziemlich enttäuscht und auch für die Serie kann ich mich leider nicht begeistern :/

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________