Sonntag, 5. Januar 2014

BeWitched - eine Hexe geht in Serie

Ich freue mich sehr, die zauberhafte Serie "Bewitched" von der lieben Serena S. Murray vorzustellen.

Bisher sind vier Teile bei dem Verlag Hallenberger Media erschienen und es sind auch noch weitere geplant!



Worum gehts: Tate Hale eröffnet kurz vor Halloween einen Buchladen in der sterblichen Welt. 
Als Hexe, die in zwei Welten lebt, hat man es nicht leicht, einen Mann kennenzulernen. 
Als sie jedoch dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet, nimmt das Chaos 
in Form von Zaubersprüchen und einer äußerst neugierigen Familie seinen Lauf. 
Was also tun, wenn das Leben auf den Kopf gestellt wird?

Ich bin sehr gespannt auf die ersten beiden Teile, die mir der Verlag zur Verfügung gestellt hat und werde nächsten Sonntag meine Rezension dazu posten.

Gleichzeitig werde ich dann eine Verlosung starten, für die der Hallenberger Media Verlag 

5 ebooks des ersten Bandes der BeWitched Serie 

zur Verfügung stellt!

Netterweise hat sich auch die Autorin einigen Fragen gestellt, damit ihr ein bisschen auf den Geschmack kommt :)

Interview

Hallo Serena, ich freue mich sehr, deine Serie "BeWitched" auf meinem Blog vorzustellen. Magst du ein paar Worte zu dir sagen, für alle, die dich noch nicht kennen?

Hallo Alex, ich freu mich schon auf deine Fragen! Ich bin 26 Jahr jung und eine begeisterte Leseratte und Happy End Junkie. Und ich trinke sehr gerne und sehr viel Kaffee und auch Tee.  

Wie bist du auf die Idee von "BeWitched" gekommen?

Um ehrlich zu sein: über die Bilder. Bei meinem ersten Roman habe ich erst das Buch geschrieben und dann folgte die Idee fürs Cover. Meine neuen Cover bestehen allesamt aus Bildern von Seiten, auf denen man die Lizenzen erwerben kann, wie zum Beispiel fotolia.de oder depositphotos.com. Auch große Verlage haben diesen Service schon genutzt. Ich habe mittlerweile eine stattliche Sammlung an Bildenr und vor über einem Jahr fand ich das Bild von Tate (Zauberhaft Geküsst). Als ich noch mehr solcher toller Bilder fand, entstand die Idee der Hexenfamilie in meinem Kopf

Was erwartet die Leser bei deiner Serie?

Nichts Actiongeladenes würde ich sagen, aber gute Unterhaltung. Jedes Buch soll nicht mehr als 100 Seiten beinhalten. Die Geschichten sind dafür gedacht, einfach abschalten zu können, zu lachen oder auch zu entspannen und für eine kurze Zeit mal nicht in der Realität zu leben.

Seit wann schreibst du? War das schon immer dein Wunsch, etwas zu veröffentlichen?

Seit ich etwa 11 Jahre alt war und ja, ich glaube jeder, der schreibt, träumt von einer Veröffentlichung. Als Kind habe ich schon gerne kleine Geschichten geschrieben. Die Idee meines ersten Buches "Tochter der Hoffnung" kam mir vor über 10 Jahren. Am Anfang war es eher eine Art Hobby, mit dem ich mich nach der Schule oder nach der Arbeit vergnügt habe. Dann fing ich an, die ersten Seiten für ein paar Rezensionen an ein paar Leute zu geben und das gab mir den Mut und den Wunsch, mein erstes Buch zu beenden.
Seitdem gehört das Schreiben für mich zum alltäglichen Leben. Ich habe tausend Ideen im Kopf, die ich fleißig in ein Büchlein schreibe, damit ich sie nicht wieder vergesse.
Vor ca. 3 Jahren fing ich an, mein Manuskript an alle Verlage zu schicken, die es in Deutschland gibt. Doch es regnete nur Absagen. Da das also nicht klappte, entschied ich mich vor einem Jahr für das Selfpublishing über amazon. Und das war mein Glück - denn so hat mich mein Verlag gefunden und seither kann ich mein Glück kaum fassen.

Hast du spezielle Hobbys?

Leider fehlt mir meistens die Zeit, um ein Hobby auszuüben. Als Kind bin ich lange Zeit geritten. Ich male gerne, wenn auch nicht sehr gut ;) Doch es hilft mir immer, mich zu entspannen. Früher habe ich auch Linedance getanzt, doch als ich ein Fernstudium zur Fremdsprachenkorespondentin anfing, fehlte mir auch hier die erforderliche Zeit.

Was liest du gerne? Hast du Lieblingsautoren?

Ich lese zu 80% Fantasy Romane. Ansonsten aber alles, was mir zwischen die Finger kommt, wie z. B. Liebesromane, Krimis und Thriller - und auch mal die ein oder andere Biografie, je nachdem, wonach mir gerade ist. 
Meine Lieblingsautoren sind u. a. Nora Roberts / J. D. Robb, Nalini Singh, Shelly Laurenston / G. A. Aikan, Alexandra Ivy, Dan Brown und Sarah Beth Durst.

Es sind ja bereits vier Teile zu "BeWitched" erschienen, sind noch mehr geplant?

Ja, mindestens noch 12. Jede der Hexen und einige der Nebenfiguren sollen eine eigene Geschichte bekommen.
Herzlichen Dank an Serena Murray für das Interview und die interessanten Infos. 
Wie oben schon erwähnt, werde ich nächsten Sonntag meine Rezension 
zu den ersten beiden Bänden posten 
und es gibt dann bei der Verlosung 5 ebooks zu gewinnen! 

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    nettes und interessantes Interview das Du hier geführt hast, liebe Aleshanee Tawariell.

    Also wie gesagt mein neuer Reader braucht dringend Futter zum Lesen und deshalb bin ich gerne ab nächsten Sonntag dabei. ...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover ist ja ein echter Hingucker. WOW
    Das Buch hört sich auch interessant an.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Aleshanee,

    schönes Interview!

    viele Grüße,
    Kekz

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Alex ;)
    Klasse Interview und auch Blogpost.
    Beim durchlesen des Buchinhaltes musste ich sofort an die TV Serie "Sabrina - total verhexte" denken. Ich habe sie geliebt :D
    Auch das Cover springt einen richtig an. Ich müsste das Buch im Laden in die Hand nehmen um zu schauen um was es da wohl geht ;)

    Lg Sasija :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihe gibts momentan nur als ebook, aber sie gefällt mir bis jetzt ganz gut :)
      Nächsten Sonntag gibts dann die Rezi!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.