Mittwoch, 29. Januar 2014

Rezension: Die Pan Trilogie von Sandra Regnier



Genre: All Age Fantasy
Komplette Pan Trilogie
empfohlenes Alter ab 14

Verlag: Carlsen im.press
Seitenzahl: 980
ebook: 9,99 €

1. Auflage: Jan 2014

Website der Autorin





Die komplette PAN Trilogie in einem
„Das geheime Vermächtnis des Pan“
„Die dunkle Prophezeiung des Pan“
„Die verborgenen Insignien des Pan“

Zum Inhalt

Hier beziehe ich mich nur auf den Anfang im ersten Teil, um nicht zu spoilern.

Lee Fitzmor ist im Auftrag der Elfenwelt unterwegs und sucht die Auserwählte, die Prophezeite, die seine Braut werden soll, doch Felicity Morgan ist alles andere als die umschwärmte Schönheit, die er sich gewünscht hätte. Zu allem Überfluss hat er sie auch noch mit einer anderen Felicity verwechselt, die seit seinem Kuss wie eine Klette an ihm  hängt.

Felicity Morgan selbst kann nichts mit der Aufmerksamkeit anfangen, die der attraktive Lee ihr schenkt. Sie wird von allen nur „City“ genannt, ist mollig, hat eine Zahnspange und ihre Klamotten sind mehr zum Wohlfühlen als gut aussehen gedacht. Sie gehört zur „Loser-Clique“ der Schule und kann sich nicht vorstellen, was der umschwärmte Lee von ihr will.

Doch mit der Zeit gewöhnt sie sich daran, im Unterricht ständig neben ihm zu sitzen, fängt an, seine Komplimente und Nettigkeiten zu genießen, doch sie merkt, dass an ihm etwas besonderes ist – etwas, das ihr unheimlich vorkommt.
Als sie dann auch noch seltsame Visionen bekommt hängt sie schon mitten in einer Geschichte, deren Handlung mit der Realität nicht mehr viel zu tun hat.

Meine Meinung
 

Ich bin etwas hin- und hergerissen bei der Beurteilung dieses Dreiteilers - die Idee ist wirklich gut, aber bei der Umsetzung hat es für mich leider etwas gehapert.

Die Geschichte wird bestimmt von einem jugendlichen Schreibstil mit einer leichten, flüssigen Sprache, der mich in relativ kurzer Zeit durch den dicken Wälzer geführt hat. Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive von Felicity erzählt. Der phantastische Teil steht anfangs eher im Hintergrund, nur der Prolog weist darauf hin, dass übersinnliche Kräfte im Hintergrund wirken - erst einmal landet man mitten in einer Highschool Love Story. Das war für mich sehr überraschend, aber ich konnte mich gut damit arrangieren, da ich ohne Erwartungen an das Buch herangegangen bin.
Es gibt auch einige kleinere Situationen, die mich an Twilight erinnert haben – trotzdem ist es absolut nicht damit zu vergleichen!

Die Hauptfigur ist Felicity Morgan, von den meisten nur City genannt, von Lee Fitzmor bald liebenswert Fay.
Felicity ist alles andere als ein schlankes, modebewusstes Mädchen und gerade das macht sie einem so sympathisch. Sie hat einen witzigen Humor, hält zu ihren Freunden und hat ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein.
Die Wandlung, die sie nach der Begegnung mit Lee Fitzmor durchmachen wird, verändert ihr Leben total. Aber auch wenn sich viel von dem Wandel in Äußerlichkeiten zeigt, spiegelt sich das auch in ihrem Inneren wider. Die Solidarität mit all ihren Freunden hat mich sehr beeindruckt und trotz kleinerer Zwistigkeiten halten sie immer zusammen.
Auch alle anderen Charaktere haben eine gewisse Tiefe und sind sehr authentisch rüber gekommen. Vor allem natürlich auch Lee – er ist geradezu perfekt, nicht nur in seinem Aussehen und seinem Charme; auch seine unermüdlichen Bemühungen um Felicity und seine Fürsorglichkeit machen die nicht unattraktive Arroganz wieder wett. Es wurde mir oft warm ums Herz, wie sehr er sich um sie bemüht.

 
Erst im zweiten Teil des ersten Bandes geht es richtig los mit den phantastischen Elementen. Es war spannend zu verfolgen, wie Felicity immer mehr in diese "andere Welt" gezogen wird und sich heraus kristallisiert, was hinter Lees Auftauchen steckt. Ab dem zweiten Buch war mir dieser Aspekt etwas zu konfus. Der Versuch, viele verschiedene Motive aus der Fantasy zusammen zu bekommen, ist für mich nur teilweise gelungen, denn es wirkte auf mich oft planlos und undurchschaubar.

Sehr kurzweilig und mit viel Humor habe ich den ersten Teil genossen, dagegen war der zweite etwas enttäuschend. Die Handlung war sehr überladen und oberflächlich gehalten, viele Szenen wirkten konstruiert und nicht ausgereift. Hier haben sich doch einige Fehler in der Handlung eingeschlichen, zusätzlich zu Rechtschreibfehlern.
Im dritten Buch waren die Ereignisse wieder greifbarer, dafür wirken Felicitys Gefühle etwas diffus und nicht mehr so glaubwürdig. Es wurde nicht alles aufgeklärt, trotzdem war es ein spannendes Finale mit einem passenden Abschluss.

Fazit

Wenn man sich auf eine phantastische Teenie Komödie mit Zeitsprüngen einlassen kann, die kurzweilig, aber ohne große Ansprüche auskommt, kann ich die Trilogie auf jeden Fall empfehlen. Mir persönlich war sie etwas zu seicht, trotzdem hab ich sie gerne gelesen und sie hat mich gut unterhalten.


Vielen Dank an den Carlsen impress Verlag für das Rezensionsexemplar

Bewertung
 

Band 1 ☆☆☆ Band 2 ☆☆☆ Band 3 ☆☆☆

© Aleshanee


© Sandra Jungen
Über die Autorin: Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.
Quelle: Carlsen Verlag



Die Trilogie ist natürlich auch in Einzelbänden erhältlich

Die Pan-Trilogie, Band 1: Das geheime Vermächtnis des Pan
Band 1 (jetzt auch als TB)
Die Pan-Trilogie, Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan
Band 2 (ebook)
Die Pan-Trilogie, Band 3: Die verborgenen Insignien des Pan
Band 3 (ebook)

Kommentare:

  1. Huhu,

    schade das die Reihe von dir nur 3 Blumen bekommen hat. Ich find die Reihe eigentlich richtig toll, wobei wirklich viele Fragen offen geblieben sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das erste hat mir auch echt gut gefallen, aber das zweite hat für mich dann so stark nachgelassen und im dritten wieder nur etwas aufgeholt. Echt schade, da ich mir nach dem ersten Band viel versprochen hatte.
      Sie verstrickt sich dann irgendwie so sehr in die ganzen Ideen, dass es mir zu oberflächlich und konstruiert rüberkam. Aber unterhaltsam ist es allemal :)

      Löschen
  2. Danke für diese hilfreiche Rezi. Ich habe die Bücher schon einige Zeit auf meiner Liste, aber die Sachen die Du negativ ansprichst, sind oft auch meine Kritikpunkte. Ich glaube, ich werde lieber auf die Reihe verzichten. Ist ja nicht so, dass es nicht noch genug andere Bücher zu kaufen gibt;)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe diese Bücher auch schon eine Weile auf meiner WL. Und ich denke ich werde sie auch lesen um mir ein eigenes Bild zu machen. Die Meinungen sind ja auch sehr unterschiedlich. Allerdings werde ich mir erst einmal nur den ersten Teil holen um zu sehen ob es mir gefällt.
    Schöne Rezi =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Danke :)

    Ich hab auch schon sehr viele positive Meinungen gelesen, also nicht abschrecken lassen. Und drei Blümchen sind ja auch nicht schlecht ... eine Freundin von mir würde es sicher super finden, weil sie beim Lesen einfach nicht auf die Details achtet, ich halt eben schon ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ich werde die Reihe auch noch lesen, obwohl ich da ja eher so gestrickt bin wie Du! :-D Und "Teenie" ist mir immer so ein negativer Begriff. Dieses Teenie mäßige hat mich ja bei "Alice im Zombieland" auch ein bisschen gestört, aber da hält es sich in Grenzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, Teenie war dann evtl falsch gewählt. So richtig Teenie ist es zwar nicht, aber halt schon mit Cliquen, Schule, wer ist in wen verliebt, aber nicht kindisch. Diesen Teil fand ich eigentlich sehr gut ;)

      Löschen
  6. Huhu,
    schöne Rezi! :-)
    Ich lese ja gerade noch den ersten Teil und bin bisher absolut begeistert. Aber mal schauen, was noch so alles auf mich zukommt. ;-)

    Ganz lieben Gruß,

    Dinni ☺

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Rezi!
    Es ist immer schade, wenn eine Reihe bereits nach dem ersten Buch abflaut.
    Von der Reihe habe ich bisher noch nichts gehört, allerdings könnte es auch daran liegen, dass ich meinen ebook:Reader zu selten nutze, und es sieht ja so aus als wären bisher alle Bände nur als ebook erschienen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Rezi!! Ich schleiche auch schon lange um diese Bücher herum... Schade dass sie dich nicht völlig begeistern konnten, jetzt bin ich auch etwas skeptisch geworden weil wohl doch einige Ungereimtheiten gibt... Ich werds erst einmal hinten anstellen und noch warten :).
    LG Insi

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________