Samstag, 18. Januar 2014

Wochenend"post" 3/2014


Das neue Jahr schreitet wirklich mit großen Schritten voran - schon mein dritter Neuzugängepost, dabei wollte ich mich dieses Jahr doch zurückhalten ^^




Als erstes hab ich mich riesig über das Rezi-Exemplar vom blanvalet Verlag gefreut: "Der Herr der Tränen". Darüber bin ich schon auf einigen Blogs gestolpert und die Geschichte sagt mir total zu, vor allem das Cover finde ich einfach genial ♥
Dann kam noch ein Gewinn aus einer Weihnachtsverlosung "Die Wahrheit ist ein Schlund", ein sehr spezielles Buch, das mich total neugierig gemacht hat und schon auf meiner Wunschliste stand!
"Freaks in geheimer Mission" ist ebenfalls aus einem Gewinnspiel, vom Tintenhain, das Buch hatte ich auch schon öfters in der Hand und ich freu mich besonders, dass es auf diese Weise doch noch einen Weg zu mir gefunden hat :)
Und "Sylvie und die verlorenen Stimmen" war nach ewiger Zeit mal wieder ein Coverkauf. Ich habs zufällig beim Stöbern gesehen und einfach mal mitgenommen :D



http://ms-vom-orsoyerberg.beepworld.de/files/gifs/efeu-trennlinie.gif

http://fantasyblogger.files.wordpress.com/2013/12/bowring_sder_herr_der_traenen.jpg


Ein alter Krieger darf nicht auf Frieden hoffen Rostigan ist des Kämpfens müde. Den Ruhm, den er in zahlreichen Schlachten erworben hat, hat er nie gewollt. Dennoch weicht die Bardin Tarzi, die ein Lied über seine nächste Heldentat verfassen möchte, nicht von seiner Seite. Da erreichen sie das einst so prächtige Silberstein, doch die große Stadt mit den weißen Türmen wurde vollständig vernichtet. Rostigan erkennt, dass Tarzis Wunsch erfüllt werden wird. Er wird sich einer neuen Gefahr stellen müssen, der größten überhaupt vorstellbaren. Die Wächter sind zurückgekehrt!


http://ms-vom-orsoyerberg.beepworld.de/files/gifs/efeu-trennlinie.gif

http://i1.wp.com/mopsmaschine.com/wp-content/uploads/2014/01/Schlund-Cover.jpg


"Du beobachtest uns ja. Warum? Was geht dir durch den Kopf?“ Diese unerwartete Frage seiner dominanten, überlauten Mutter nimmt der zwölfjährige Tim zum Anlass, seine ahnungslosen Liebsten mit seinen ureigensten Gefühlen zu konfrontieren. „Ihr ekelt mich an“ gesteht er seiner Familie unbedarft und aufrichtig – und entfesselt damit einen gewaltigen Sturm, der alle mitreißt und Tims Kindheit gründlich durcheinander wirbelt. Nach einem Reigen endloser Therapieversuche gelangt er zu der bitteren Erkenntnis, dass die Wahrheit keine Tugend, sondern ein Schlund ist, in den hineinzufallen sich nur wenige trauen.

 
http://ms-vom-orsoyerberg.beepworld.de/files/gifs/efeu-trennlinie.gif


http://www.auszeit-magazin.com/romance/wp-content/uploads/2013/06/freaks-in-geheimer-mission.jpg


London 1851: Sie sind die einzige Hoffnung für die Kinder, die unter mysteriösen Umständen in der Themse verschwinden. Nachts treten sie als schaurige Attraktionen in einer Freakshow auf. Aber bei Tage ermitteln sie. Und bald finden Sheba, das Wolfsmädchen, Sister Moon, die schneller ist als der Blitz, der Riese Gigantus und Monkeyboy, die menschliche Stinkbombe, eine erste Spur. Doch wer ist der geheimnisvolle Fremde, der die Freaks plötzlich verfolgt? Was haben Baupläne für eine Maschine in Krabbenform damit zu tun? Und welche Rolle spielt die verschleierte Frau in Schwarz? Die Freunde dürfen keine Zeit verlieren ...

http://ms-vom-orsoyerberg.beepworld.de/files/gifs/efeu-trennlinie.gif

http://bilder.buecher.de/produkte/23/23830/23830636z.jpg


Sylvie wäre gerne ein ganz normaler Teenager. Aber das ist nicht einfach, wenn man einen Vater hat, der Instrumente wie das Aquakkordeon erfindet, um die Musik des Meeres zu spielen. Und dann ist er eines Tages spurlos verschwunden. Auf der Suche nach ihrem Vater entdeckt Sylvie Erschreckendes: Zuerst kann ihr Hund nicht mehr bellen. Dann hören die Vögel auf zu singen. Und schließlich findet Sylvie heraus, wer dahintersteckt: Der Herr der Lieder will alle Tiere und Menschen verstummen lassen, damit nichts die Schönheit seiner Stimme stört. Dafür braucht er einen besonderen Klang – und Sylvie ist die Einzige, die ihn mit den Instrumenten ihres Vaters spielen kann.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    nun "Freaks" ist einen nette Geschichte mit Steam Punk Elementen. Lustig, traurig , aber sehr schön geschrieben, möchte ich Dir gerne wärmstens ans Herz legen.

    Die anderen kenne ich leider nicht, bin aber interessiert und gespannt.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    "Der Herr der Tränen" könnte mir auch gefallen - hab es gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt :)

    Mella

    AntwortenLöschen
  3. "Herr der Tränen" klingt sehr interessant. Bin auf deine Rezi gespannt :)

    LG
    kekz

    AntwortenLöschen
  4. "freaks" kommt gleich mal auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich bin gespannt auf deine Rezension zu "Freaks". Überlege schon lange ob ich mir das Buch zulegen soll. Vielleicht hilft mir deine Rezi bei der Entscheidung weiter =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab vor, es im Februar zu lesen, bin auch sehr gespannt drauf, das Cover find ich schonmal richtig gut :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________