Donnerstag, 1. Mai 2014

Rezension: Obsidian (1) Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Genre: Urban ScienceFantasy
empfohlen ab 14 Jahren

Band 1 der Obsidian Reihe
Originaltitel: Lux (1) Obsidian

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 397 Seiten
Hardcover: 18,90 €
ebook: 12,99 €

1. Auflage: Apr 2014

Website der Autorin



Zum Inhalt

Der Umzug von Florida in ein kleines Kaff in West Virginia fällt der 17jährigen Katy nicht wirklich leicht. Doch sie ist für jegliche Ablenkung offen, die ihrer Mutter guttut – denn dass Katys Vater vor drei Jahren an Krebs starb, ist für beide nicht einfach zu verarbeiten.
Ihre Mutter arbeitet viel und lässt Katy dementsprechenden Freiraum. Aber sie braucht sich auch keine Sorgen machen, denn Katy ist ein eher zurückhaltendes Mädchen, dass sich oft in Bücher oder in Gartenarbeit verkriecht – oder ins Internet auf ihren Buch-Blog.

Als Katy jedoch bei den Nachbarn klingelt um nach dem Weg zu fragen, öffnet ihr der heißeste Typ, den sie je gesehen hat. Leider ist Daemons Art alles andere als heiß; von Anfang an macht er Katy mit seiner arroganten, abweisenden Art klar, dass er mit ihr nichts zu tun haben will. Ganz anders seine Schwester Dee. Sie ist die Herzlichkeit in Person und freut sich tierisch, in Katy eine Freundin zu finden.

Doch irgendwas ist seltsam an dem Geschwisterpaar. Es gibt kleine Ungereimtheiten, die Katy stutzig machen und sie lässt nicht locker, um hinter deren Geheimnis zu kommen. Und auch wenn Daemons Charakter alles andere als liebenswert ist, kann sie sich seinem, im wahrsten Sinne des Wortes, reizvollen Einfluss kaum entziehen.

Meine Meinung
 

Die Autorin hat hier ein bekanntes Schema sehr erfrischend umgesetzt. Der angenehm flüssige Schreibstil lässt einen durch die Seiten fliegen und die Handlung aus der Sicht von Katy hautnah erleben.
Der Hintergrund selbst blieb für mich in diesem ersten Band eher nebensächlich. Im Vordergrund steht der ständige Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon, der witzig und knisternd viel Spannung erzeugt.

Die Hauptcharaktere sind mir alle auf ihre Art sympathisch. Katy liest gerne und hat einen Buchblog (!) … sie hält an ihren Überzeugungen fest und hat ein liebenswertes Wesen. Ihre Gedanken, in denen sie vergeblich versucht, sich gegen Daemons Sog zu wappnen, wirken dank ihres Sarkasmus erfrischend ehrlich.
Dee, die Schwester von Daemon, ist ein quirliges, gut gelauntes Geschöpf, das man mit seiner offenen Art einfach ins Herz schließen muss.
Daemon ist das genaue Gegenteil. Sein arrogantes, launisches und selbstgefälliges Wesen bringt Katy oft zur Weißglut, wirkt aber gleichzeitig auch verlockend.
Wie Daemon mit ihr spielt ist sehr amüsant und man spürt regelrecht das Knistern und die Anspannung des Wartens, darauf, dass endlich etwas zwischen ihnen passiert. Die ganze Kommunikation wirkt sehr lebendig und gerade dieses Katz und Maus Spiel zwischen den beiden hat mich sehr gut unterhalten.

„Wie abartig, dass er es genoss, wenn ich wütend war. Noch abartiger aber war die Tatsache, 
dass auch ich es genoss, wenn er angepisst war.“ S. 224

Es ist immer wieder faszinierend, das gut aussehende Typen, je fieser sie sind, so eine unglaubliche Anziehungskraft ausüben. Irgendwas steckt ja meistens hinter dieser Fassade und man hofft, dahinter den weichen Kern zu entdecken. Dieses bestimmte Bild, was Daemon weckt: gutaussehend, lässig, stark, zusammen mit Arroganz und Herablassung weckt einen Jagdinstinkt und das Bedürfnis, diese harte Schale zu knacken ;)

Mit der Logik sollte man es hier nicht so genau nehmen, da hat es bei ein paar Kleinigkeiten gehapert - vielleicht werden diese aber in den Folgebänden noch aufgeklärt. Die Geschichte an sich ist nichts neues, das Geheimnis allerdings, das sich hinter Katys Nachbarn verbirgt, war für mich völlig unerwartet und hat seinen ganz besonderen Reiz - fand ich eine geniale Idee! Gegen Ende wurde es dann auch noch richtig spannend der Schluss war für mich unerwartet gut getroffen. Eine besonders originelle Idee, bei der ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue.

+ flüssiger Schreibstil, spritzige Dialoge, kantige Charaktere
- bekanntes Schema, manche Kleinigkeiten unlogisch

Fazit

Ein bekanntes Schema mit viel Witz und prickelnder Spannung umgesetzt. Hinter dem Geheimnis steckt eine originelle, neue Idee, die mir sehr gut gefallen, aber doch die ein oder andere Frage offen gelassen hat. Die Handlung musste durch die explosive Beziehung der Protagonisten etwas zurückstecken, was mich aber meist nicht gestört hat. Ein sehr gelungener Auftakt!



Bewertung
 

© Aleshanee

Ein großes Dankeschön an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Übrigens gibt es am Freitag, den 9. Mai mit der Autorin Jennifer Armentrout von 20 - 21 Uhr einen live Chat auf bittersweet! Wenn ihr also Fragen an die Autorin habt - macht einfach mit!

Loggt euch ein auf bittersweet.de über Facebook Connect oder eurem Account und los geht`s. Fragen aber bitte unbedingt auf englisch stellen ;) 


http://3.bp.blogspot.com/-yX17ujXtNN8/T_pXYCKdBTI/AAAAAAAACy0/a9V1s-yLQco/s1600/jla%2Bpic.jpeg
© #1 New York Times Bestselling Author, 
Jennifer L. Armentrout

Über die Autorin: Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.
Quelle: Carlsen Verlag 




Bisher sind noch vier weitere Titel der Lyx-Reihe auf englisch erschienen:

Original Band 2: Onyx
Original Band 3: Opal
Original Band 4: Origin
Original Band 5: Opposition

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    wieder so eine tolle Rezension zu diesem Buch <3. Ich glaube so langsam kann ich meine Finger nicht mehr still halten. Ich muss es lesen :) Es freut mich, dass dir das Buch genauso gut gefallen hat wie den anderen :)

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Deiner Einschätzung kann ich nur zustimmen, habe das Buch auch schon gelesen!

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, =)
    eine Rezi ist ja mal genial, vor allem der Teil mit dem Jagdinstinkt. =')) Bin ja gespannt wie du die nächsten Teile dieser Reihe finden wirst!! =)
    Liebe Grüße
    Leni =))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich werde den ersten nochmal lesen müssen ... mir ist da schon wieder zu viel entfallen ;)
      Ich werd wohl warten, bis alle Bände erschienen sind und dann zeitnah alle nacheinander lesen ^^

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.