Montag, 8. September 2014

Rezension: Escape und Hide von Jennifer Rush


Genre: Jugendthriller
Band 1 und 2 der Reihe "Altered"

Verlag: Loewe
Seitenzahl: 320 und 272
Taschenbuch: je 12,95 €
ebook: je 9,99 €

1. Auflage Escape: Jan 2013
1. Auflage Hide: Mär 2014




Keine Spoiler!


Zum Inhalt

Anna lebt bei ihrem Vater in einem kleinen Dorf in Treger Creek in der Nähe von New York. Sie geht nicht zur Schule, wird von ihm zu Hause unterrichtet. Sie hat keine Freunde - denn diese könnten ihr zu nahe kommen und somit hinter das Geheimnis, das sich im Haus ihres Vaters verbirgt.

Seit einigen Jahren besucht sie die vier Jungs im Keller, erst nachts, damit ihr Vater nichts merkt, doch seit einem Jahr darf sie ihn bei den Experimenten unterstützen, Experimente an den vier jungen Männern, die hinter dicken Glasscheiben gefangen gehalten werden.
Es gibt Medikamente, Analysen und Tabellen, doch Annas Vater weiht sie nicht ein, was die "Sektion" mit ihnen tatsächlich vorhat. Sie hat sich daran gewöhnt, sie mag die Jungs - und einen ganz besonders. Sie kann sich gar nicht mehr vorstellen, wie es wäre, wenn sie nicht mehr da wären. Aber die "Sektion" hat andere Pläne mit den Versuchskaninchen und schließlich muss Anna eine Entscheidung treffen, die ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellen wird.

Meine Meinung

Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort begeistert. Ich wusste noch gar nicht, um was es in dem Buch gehen würde, dachte an etwas phantastisches und wurde dann völlig von diesem spannenden Jugendthriller überrascht. Die Autorin erzählt aus der Ich-Perspektive von Anna und die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was das Tempo sehr erhöht hat. Überhaupt wird sich nicht viel mit Nebensächlichkeiten aufgehalten und die Handlung geht zügig voran.

Anfangs fand ich den Schreibstil etwas unbeholfen und nüchtern, die Gefühle kamen mir insgesamt zu kurz, aber schon nach der Hälfte des ersten Bandes hat es sich gebessert. Auf einmal hatte es mich gepackt und ich wollte gar nicht mehr aufhören, denn die ganzen Geheimnisse, die Anna mit den Jungs aufdeckt, waren überraschend und haben für spannende Wendungen gesorgt.

Anna, sie war sehr eingekapselt in der Welt allein mit ihrem Dad, in dem Haus, dem Labor - für sie ist es besonders schwer, die Enthüllungen zu verkraften. Trotzdem hat sie eine innere Stärke, die sie weitermachen lässt. Auch ist von Vorteil, dass sie schon einige Kampfstunden hatte und ihr Talent zum Zeichnen wird ihr zur unerwarteten Hilfe. Manchmal war sie mir etwas zu naiv und auch zu kalt, ihre Gefühle kamen nie richtig zu mir durch, dadurch kam ich nicht wirklich an sie dran.
Zu den vier Jungs gehört Trev. Zu ihm hat sie das vertrauensvollste Verhältnis aufgebaut, mit ihm kann sie über alles reden und durch sein gutes Gedächtnis hat er immer einen passenden Spruch auf Lager. Vor allem, wenn es um Sam geht.
In Sam ist Anna verliebt, versucht aber, es zu verstecken. Sam ist oft sehr ernst, er wirkt gewissenhaft und ruhig, aber sie weiß sehr genau, dass er etwas verbirgt.
Cas hingegen ist  meist unbeschwert, steht immer unter Strom und könnte den ganzen Tag essen - er liebt Annas selbst gemachte Kekse und ist der Spaßmacher der Vier ;)
Nick ist der einzige, mit dem sich Anna nicht wirklich versteht. Von Anfang an hat er sich nicht mit ihr vertragen. Er hasst die Regeln im Labor, an die er sich halten muss und Anna hält ihn für unberechenbar.

Die Handlung hat mich, wie gesagt, überrascht und mich auf eine Suche nach der Vergangenheit geschickt - eine Vergangenheit, die für jeden von ihnen Überraschungen bereit und die Spannung hoch hält. Ich fands super, dass man als Leser genau wie Anna immer nur stückweise erfahren hat, was die Hintergründe betrifft, aber auch gleichzeitig immer wieder neue Fragen aufgeworfen wurden. Über ein paar kleine Unstimmigkeiten bin ich gestolpert, die mir das Verhalten gerade von Anna und auch einige Zusammenhänge nicht logisch erscheinen ließen - ich hab mir darüber aber nicht den Kopf zerbrochen, weil ständig etwas Unerwartetes passiert und man einfach mitgerissen wird :)

Der zweite Band "Hide" schließt nahtlos an die Ereignisse an. Hier wird nochmal sehr am Tempo angezogen, was vor allem in der zweiten Hälfte die Spannung konstant hochhält. Immer neue Geheimnisse werden aufgedeckt, wie eine Matrjoschka, kommt ständig etwas neues zum Vorschein und jede Entdeckung setzt zur vorherigen nochmal einen drauf! Die Brutalität nimmt hier noch etwas zu, es gibt Schlägereien, Schießereien, die alle mit wenig Emotionen geschildert werden. Auch hier fehlten mir wieder die Gefühle, die in der ganzen Hektik leider untergehen.
Erst gegen Ende bin ich Anna etwas näher gekommen. Ich stand ja selbst beim Lesen ständig unter Strom, da war es ganz schön, dass am Schluss, der übrigens sehr gelungen ist, auch noch für andere Gefühle Platz ist - wenn auch nur kurz.

Es gibt auch einen tollen Buchtrailer (englisch), allerdings werden da alle Charaktere als Schauspieler gezeigt. Wer sich also lieber die Phantasie über das Aussehen behalten möchte, schaut ihn sich lieber nicht an ;)



Zusammengefasst

Thematik: Grenzenlose Experimentierfreudigkeit der Menschen, bei der das Gewissen auf der Strecke bleibt
Schreibstil: anfangs etwas unsicher, dann aber flüssig und komprimiert
Charaktere: manchmal etwas unglaubwürdig, bunter Haufen, der polarisiert, sich aber aufeinander eingeschworen hat
Spannung: durch das hohe Tempo immer vorhanden, steigert sich sogar nochmal am Ende des 2. Teils
Umsetzung: sehr fesselnd und überraschend, prägnant und verdichtet, dadurch etwas nüchtern

Fazit

Die Geschichte von Anna und ihren Jungs hat mich sehr gefesselt und durch die Seiten gescheucht. Das hohe Tempo lässt einen kaum Zeit, zu verschnaufen und die Enthüllungen, die bis zum Ende nicht abreißen, haben mich total geflasht. Wenig Gefühl, aber dafür mitreißende Action und ein Geheimnis, das schockt und mich bis zum Schluß in Atem gehalten hat.



Bewertung "Escape"
Bewertung "Hide"
 


© Aleshanee



Über die Autorin:  Jennifer Rush wurde in Michigan geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt. Sie liebt Bücher, Stifte, Marshmallows und böse Jungs (in Büchern wie im echten Leben, auch wenn sie nie einen heiraten würde). Nach ihrem Debütroman Escape erscheint nun mit Hide ihr zweites Buch.


Die Autorin schreibt an der Fortsetzung








Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Ich fand Teil 2 auch noch besser. Mir kam der Anfang von Escape ebenfalls erst recht unbeholfen vor - da sind wir am frühen Morgen schon einer Meinung; )
    Hab einen schönen Montag!

    GLG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu meine Liebe :)
    Aaaaaaaaaaaah du hast mir gerade den Tag versüßt. Ich wollte die Escape/Hide Reihe schon lange lesen. Als Dystopien-Fan ist diese auch irgendwie unumgänglich. Allerdings habe ich hier auch damit gerechnet, dass noch weitere Bände erscheinen würden und nicht, dass diese als Dilogie abgeschlossen ist. Wie schön ♥. Endlich einmal wieder eine kurze Reihe *freu*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste das jetzt oben ausbessern ... hab grad gehört, dass es noch eine Fortsetzung geben wird.
      Ich war mir sicher, dass es nur diese beiden Bände gibt und das Ende von Hide hätte auch ein guter Abschluss sein können. Da wird also noch was kommen! :)

      Löschen
  3. Huhu,
    ich habe mir jetzt nur deine Zusammenfassung und dein Fazit angesehen. Sieht ja gar nicht so übel aus.
    Seit ich die Leseprobe vom 1. Teil gelesen habe, wollte ich das Buch lesen (mein Mann hat es mir dann gekauft und seit dem stehts noch rum ... seufz).
    Das zweite Buch steht trotzdem schon auf dem Wunschzettel und jetzt bin ich erst richtig gespannt.
    LG
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
  4. Hey =)
    Eine tolle Rezi und es freut mich so sehr das dir die Bücher so gefallen haben =)
    Mein Favourit ist Nick =) Ich finde ihn toll und bin schon so gespannt auf den dritten Band *.*
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vor allem zweiten Band ging es dann richtig los! :)
      Nick mag ich auch sehr gerne, da bin ich jetzt schon sehr gespannt, wie sich das noch entwickeln wird - das Ende vom 2. Teil wäre ja auch ein guter Abschluss gewesen. Aber jetzt, da ich weiß, dass es noch weitergehen wird, bin ich umso neugieriger :D

      Löschen
  5. Huhu Aleshanee! :)

    Da hab ich wohl was Neues für meine Wunschliste entdeckt. ;)
    Ich suche sowieso schon länger ein Büchlein bei dem die Liebesgeschichte im Hintergrund bleibt bzw gar nicht vorhanden ist. Ziemlich schwierig bei Jugendbüchern, wenn man nicht grad einen Thriller liest. :3
    Sehr schöne Rezi, ich bin schon gespannt auf die Bücher! :D

    Stöbergrüße von Nina ♥

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Aleshanee,
    und wieder 2 Bücher mehr auf meiner WL. Die Bücher will ich auch unbedingt lesen, hört sich wirklich gut an und bei einer Dilogie hängt man wenigstens nicht ewig dran.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole, ich hab das oben korrigiert gehabt, da kommt wohl mindestens noch 1 weiterer Teil dazu!

      Löschen
    2. Danke, dass du mich extra deswegen besucht hast! Total lieb von dir! Habe ich dann die alte Version gelesen? Na, egal, die Bücher wandern trotzdem auf meine WL!
      Liebe Grüße und schönen Samstag!

      Löschen
  7. Hey Aleshanee,

    eine schöne, sehr ausführliche Rezension. Auch wenn deine Meinung ja nicht 1000% positiv ausgefallen ist, habe ich die bedien Bücher mal auf meine Wunschliste gesetzt;)

    LG
    Anne
    http://anneblogt.de/

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.