Samstag, 22. November 2014

Wochenend"post" 31/2014



Dieses Mal ist meine Liste etwas länger geworden ^^

Jetzt hab ich das Buch immer öfter gesehen und hab mich anstecken lassen :) "Zwischen Schnee und Ebenholz" von Ann-Kathrin Wolf ist bei mir eingezogen und ich hab es auch schon gelesen. Leider war es nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Meine Rezi findet ihr hier

Endlich kam auch "Voller Dampf voraus" von Terry Pratchett bei mir an, der 40. Scheibenwelt Band (und wahrscheinlich leider der letzte) den ich gestern auch beendet habe - meine Rezi dazu kommt morgen!

Dann war ich noch etwas im Tausch-Rausch :D

1) "Die Achse meiner Welt" von Dani Atkins
2) "Am Anfang war Erziehung" von Alice Miller
3) "Planetenwanderer" von George R. R. Martin
4) Band 1, 2 und 4 der Septimus Heap Reihe von Angie Sage

Und es kamen noch zwei Rezensionsexemplare, "Der Seidenspinner" von Robert Galbraith (der 2. Teil der Krimireihe von Joanne K. Rowling ♥) und "Der Ozean am Ende der Straße" von Neil Gaiman.

In den letzten beiden Wochen sind also ganz schön viele Bücher bei mir eingezogen ... aber ich konnte einfach nicht widerstehen :D




Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht…

 


Ankh-Morpork, die größte Stadt der Scheibenwelt, war schon immer ein wahrer Hexenkessel doch andernorts floss das Leben eher gemütlich dahin. Bis dank des Erfindungsreichtums eines jungen Ingenieurs die Dampflokomotive Einzug auf der Scheibe hält. Lord Vetinari ist erst skeptisch, beschließt jedoch schnell, sich das eiserne Ungetüm lieber Untertan zu machen. Er beauftragt Feucht von Lipwig Herr der Post, der Königlichen Münze und der Königlichen Bank nun auch das Verkehrswesen ins Rollen zu bringen. Bald wird überall fleißig am Schienennetz gebaut. Doch nicht jedermann weiß den rollenden Fortschritt zu schätzen. Und so nutzt eine radikal konservative Splittergruppe von Zwergen, die sowieso unzufrieden mit der Gesamtsituation ist, das Feuerross, um der herrschenden Schicht mächtig Dampf zu machen





Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah?





In diesem Buch öffnet uns Alice Miller die Augen über die verheerenden Folgen der Erziehung - die ja angeblich nur das Beste für das Kind will. Sie tut dies zum einen durch eine Analyse der "Schwarzen Pädagogik" und zum anderen durch die Darstellung der Kindheit einer Drogensüchtigen (Christiane F.), eines Diktators (Adolf Hitler) und eines Kindesmörders (Jürgen Bartsch). Ihr Buch verhilft uns zu einem nicht bloß intellektuellen und entsprechend folgenlosen Wissen, sondern auch zu einem emotionalen Wissen von der Tatsache, daß Psychosen, Drogensucht, Kriminalität ein verschlüsselter Ausdruck der frühesten Erfahrungen sind.





Die Menschheit hat sich in den unendlichen Weiten des Weltalls ausgebreitet. Überall sind neue Siedlungen entstanden, und jede Welt birgt neue Gefahren. Als der interplanetarische Händler Haviland Tuf eines der letzten Saatschiffe der Erde erwirbt, beginnt seine Odyssee quer durch den Weltraum. Eine Odyssee, auf der Haviland Tuf vom einfachen Händler zum gefeierten Retter der Menschheit wird … Mit Planetenwanderer beweist George R. R. Martin, dass er wie kein Zweiter die Fantastik mit dem Realismus zu vermählen versteht.






















Als siebter Sohn eines siebten Sohnes der Zaubererfamilie Heap müsste Septimus Heap eigentlich über ungeheure magische Kräfte verfügen. Doch er stirbt gleich nach der Geburt. Am selben Tag nimmt die Familie Heap ein kleines Findelkind bei sich auf. Und bald danach ändert sich ihr aller Leben. Die Königin wird ermordet, und der bösartige Usurpator DomDaniel übt ein Schreckensregime aus. In diese düsteren Zeiten könnte nur eine Person einen Lichtstrahl bringen: die verschollene Tochter der toten Königin. DomDaniels Spionen entgeht nicht, daß Jenna, die kleine Tochter der Heaps, ihren älteren Brüdern so gar nicht ähnlich sieht … Und sie beginnen eine gnadenlose Jagd. Glücklicherweise steht die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand auf Jennas Seite, ebenso wie Zelda, die Weiße Hexe, die flinke Botenratte Stanley und der flapsige Sumpf-Boggart. Aber wer ist eigentlich der zutiefst verstörte Junge 412, der unfreiwillig in die Flucht der Heaps verwickelt wird?



Als der Romanautor Owen Quine spurlos verschwindet, bittet seine Frau den privaten Ermittler Cormoran Strike um Hilfe. Es ist nicht das erste Mal, dass Quine für einige Tage abgetaucht ist, und sie möchte, dass Strike ihn findet und nach Hause zurückbringt. Doch schon zu Beginn seiner Ermittlungen wird Strike klar, dass mehr hinter Quines Verschwinden steckt, als seine Frau ahnt. Der Schriftsteller hat soeben ein Manuskript vollendet, das scharfzüngige Porträts beinahe jeder Person aus seinem Bekanntenkreis enthält. Sollte das Buch veröffentlicht werden, würde es Leben zerstören - zahlreiche Menschen hätten also allen Grund, Quine zum Schweigen zu bringen. Als Quine tatsächlich tot aufgefunden wird, brutal ermordet unter bizarren Umständen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das wahre Motiv des skrupellosen Mörders aufzudecken - eines Mörders, wie Strike ihm noch nie zuvor begegnet ist ...





Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen - Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.







Habt ihr davon schon etwas gelesen? Wie haben sie euch gefallen? Ist was für eure Wunschliste dabei? Lasst mir eure Meinung da :)


Kommentare:

  1. Guten Morgen, meine Liebe!
    Das hat sich ja gelohnt diese Woche:)
    Dani Atkins liegt bei mir noch ungelesen im Regal, dafür habe ich aber gerade eben noch den Ozean beendet - da bin ich auf deine Meinung sehr gespannt, ich muss erst einmal drüber nachdenken. ..

    Viel Spaß beim Lesen und einen schönen Samstag!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    sehr schöne Neuzugänge :)
    Ich bin gespannt wie Dir "die Achse meiner Welt" gefallen wird, ich fand es richtig toll :)
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende,
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    Septimus Heap, eine coole Serie von Büchern, die wir in unserer Familie schon gerne gelesen.

    Bei zwischen Schnee und Ebenholz bin ich gerade dabei zum lesen und mal schauen, wie meine Meinung letztendlich sein wird...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen ♥
    Tolle Bücher sind bei dir eingezogen.
    Die Septimus Heap habe ich auch noch ungelesen hier steht.
    Irgendwann finde ich schon die Zeit dafür ;-)
    Ich wünsche dir ein zauberhaftes WE.
    Allerliebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  5. Morgen Liebes :D

    Na da hoffe ich mal, dass dir "Die Achse meiner Welt" gefallen wird. ^.^ Und es sind wirklich tolle Neuzugänge bei dir eingezogen. :D Mit Im.press titeln hab ich´s leider nicht so, schaue aber gleich mal in deine Rezension vorbei. :D
    Wünsche dir viel Lesezeit mit deinen neuen Bewohnern. <3

    ~ Jack

    AntwortenLöschen
  6. Morgen,
    schöne Neuzugänge. Ich fand "Die Achse meiner Welt" ja leider nur mittelmäßig. Bin gespannt, wie es dir gefällt. Bei "Der Seidenspinner" warte ich auf die Taschenbuchausgabe, aber erst einmal muss ich "Der Ruf des Kuckucks" lesen.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, die ganze Septimus Heap- Reihe habe ich gelesen, Zwischen Schnee und Ebenholt möchte ich trotz deiner Rezi lesen und Der Ozean am Ende der Straße klingt sehr spannend...

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, "Der Ozean am Ende der Straße" ist diese Woche auf meine Wunschliste gewandert und ich bin auf deine Meinung gespannt ;)

    Sonst kenne ich nur "Die Achse meiner Welt" aber das liegt noch aufn Sub :D

    Viel Spaß beim Lesen ;)

    Kannst ja mal meine Neuzugänge ansehen vielleicht wandert davon ja auch etwas auf deine Wuli *hihi*
    http://missi100.blogspot.de/2014/11/neuzugange-november.html

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    ohhh ich liebe die Septimus Heap Reihe!
    Obwohl die Reihe ja eher etwas für Kinder ist, hatte sie für mich einen ganz eigenen Zauber! Die Charaktere sind so liebenswert!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.