Sonntag, 8. März 2015

Rezension: Reckless - Das goldene Garn von Cornelia Funke


Genre: Fantasy

Band 3 der Reckless Reihe
voraussichtlich 6 Bände
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Dressler
Seitenzahl: 464
Hardcover: 19,99 €
ebook: 15,99 €

1. Auflage: Feb 2015





"Ob Pflanze, Tier oder Mensch - das Leben zwang jeden, zu lernen und zu wachsen. Je öfter man davor davonlief, desto schwerer wurde der Weg. Und gehen musste man ihn trotzdem." S. 144

Zum Inhalt
(Achtung! SPOILER zu den Vorgängern)

Jacob Reckless und seine Gefährtin Fuchs besuchen seinen Bruder Will und dessen Freundin Clara in unserer Welt. Vor allem Fuchs kommt sich hier sehr verloren vor, aber auch Jacob zieht es in die Spiegelwelt zurück, doch zuvor muss er die Armbrust verstecken, eine mächtige Zauberwaffe der Erlelfen. Während Fuchs durch den Spiegel geht, möchte Jacob noch die Waffe sicher aufbewahrt wissen und ihr am nächsten Tag folgen - doch sie wartet wieder einmal vergeblich.

John Reckless, der Vater von Jacob und Will, ist in der Spiegelwelt unter dem Namen Isambard Brunel bekannt. Seine lange Gefangenschaft bei den Goyls hat ihm sehr zugesetzt. Da Lothringen und Albion nun eine Allianz gegen die Goyls gebildet haben, kann er seine Rachepläne in die Tat umsetzen und spielt diesen Pläne für technische Waffen aus unserer Welt zu.

Zur selben Zeit bringt die Puppenprinzessin Amalie das Kind von Kami´en zur Welt, das allerdings nur mit Hilfe der Dunklen Fee überleben kann. Als kurz darauf der neugeborene Mondsteinprinz direkt aus der Wiege entführt wird, fällt Amalies Verdacht sofort auf die Dunkle und es entbrennt eine regelrechte Treibjagd, die selbst Kami´en nicht verhindern kann, da er weit entfernt in kriegerische Aufstände verwickelt ist.

Aber nicht nur Amalies Schergen sind hinter der Fee her. Der "Spieler", Johann Norebo Earlking, fordert seine Schulden ein und Will muss noch einmal in die Spiegelwelt zurückkehren.

Meine Meinung

Erstmal muss ich zum Cover sagen, dass es mir mit den dieses Mal sanften Farben wieder sehr gut gefällt. Vor allem liebe ich es ja, wenn man den Schutzumschlag abmacht und kein "nacktes" Buch in Händen hält - hier wiederholt sich das Bild auf dem Einband. Aber auch innen sind die Kapitelanfänge wieder mit den liebevollen schwarz/weiß Zeichnungen der Autorin illustriert, was mir einen intensiveren Bezug zu den Charakteren geschenkt hat.

Es ist jetzt ungefährt ein Jahr her, seit ich die beiden Vorgänger gelesen habe und ich kam wieder gut in die Geschichte rein. Kleine Anspielungen auf die Vorgeschichte haben mir alles nochmal ins Gedächtnis gerufen und ich bin mehr und mehr in der Spiegelwelt versunken. Das ist so ein Buch, das ich langsam lesen musste. Der Schreibstil von Cornelia Funke ist so malerisch bezaubernd, dass man kein Wort einfach nur überfliegen will. Wortspielereien, Schnipsel aus Mythen und Märchen und ein Netz aus Metaphern haben mich von Anfang an gefangen genommen.

Jedes Kapitel ist aus einer anderen Perspektive geschrieben und es gibt viele davon. Das ist aber nicht verwirrend, sondern zeigt die verschiedenen Persönlichkeiten, die in die Suche von Jacob Reckless verstrickt sind. Man hat Jacob als Schatzjäger kennengelernt, immer in Begleitung von Fuchs, dem kleinen Mädchen, das ihm nie von der Seite weicht. Doch aus ihr ist eine Frau geworden und auch sie trägt eine Sehnsucht in sich, die es Jacob nicht leicht macht, seinen Weg zu gehen. Denn wonach er auch immer sucht, er muss sich erst einmal bewusst werden, was er sich zu finden erhofft.
Auch sein Bruder Will ist sich noch nicht klar darüber und er verstrickt sich in den Fängen von uralten Mächten, die seit Jahrhunderten ihr eigenes Spiel spielen. 

Man erfährt einiges über Jacobs Vergangenheit, Hintergründe kristallisieren sich heraus und enthüllen, wer die Fäden zieht. Cornelia Funke versteht es, alles perfekt miteinander zu verbinden und mich mit jeder Seite tiefer in diese Welt hinein zu ziehen. Vor allem auch die Verbindungen zu alten Legenden lassen eine ganz besondere Atmosphäre entstehen, die mich fasziniert und berührt hat. Gerade auch die Beziehung zwischen Jacob und Fuchs, so einfach und doch so kompliziert hat mich sehr bewegt.
Vor allem Fuchs ist hier nicht das typisch naive Dummchen, das man aus so vielen Büchern kennt. Sie weiß ganz genau, wie Jacob fühlt und was ihn umtreibt. Es gibt keine unnötigen Missverständnisse, weil sie in ihm lesen kann wie in einem Buch. Auch sie hat schwerwiegende Entscheidungen zu treffen und selbst wenn sie auf ihr Herz hört, gibt es Zeiten, in denen sie nicht sicher ist, was es ihr zuflüstert. Alles, was sie tut ist nachvollziehbar, menschlich und ich hatte doch einige Male Tränen in den Augen, weil sie so eine zarte und doch starke Seele besitzt.

Aber auch die anderen Figuren hadern mit ihrem Schicksal. Sei es Kami´en, dem alles aus den Händen gleitet, die Dunkle Fee, die ihre einzige Liebe verloren hat, der Bastard, der immer nur seinen Schätzen nachjagd oder Will, der nicht weiß, was er wirklich will. 

"Und plötzlich hörte Will Worte in seinem Kopf: Hätte ich, könnte ich ... 
immer der gute Sohn, Bruder, Freund, Liebhaber ... Will Reckless, 
die Leinwand, auf der andere malen. Was ist mit dir? Wer willst du sein, Will?" S. 77


Die Gedanken der Figuren werden gekonnt in kleinen Sätzen eingestreut, so dass man mal mehr, mal weniger hinter ihre Maske schauen kann. Die Autorin trifft hier immer das richtige Gleichgewicht; direkt oder auch in Andeutungen und Gesten kann sie so viel ausdrücken, dass sich die Bilder im Kopf ganz von alleine formen. Ich hab so viele wunderschöne Kreationen gefunden, Sätze, die einem auf der Zunge zergehen, dass ich euch am liebesten das halbe Buch zitieren würde. Deshalb: Lest diese Geschichte, wenn ihr von der Magie hinter dem Spiegel verzaubert werden wollt.

Zusammengefasst

Thematik: Liebe in all ihren Facetten
Schreibstil: wunderschön, sinnbildlich, dichte Atmosphäre
Charaktere: so verschieden sie sind haben alle ein inneres Sehnen, das nur allzu verständlich ist
Spannung: dicht gestrickt und gutes Tempo, mit einem mitreißenden Finale
Umsetzung: Szenenwechsel, Figuren, Setting, Ideen, alles perfekt


Fazit

Ein wunderschöner, gelungener dritter Teil der Reckless Reihe, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Abenteuer, Spannung, Magie und die Suche nach Liebe haben mich in eine verzauberte Welt entführt, die mich lange nicht loslassen wird.


Bewertung

© Aleshanee




Über die Autorin: Cornelia Funke ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Los Angeles, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben. Zu ihren großen Erfolgen zählen DRACHENREITER, die Reihe DIE WILDEN HÜHNER und HERR DER DIEBE, mit dem sich Cornelia Funke auch international durchsetzte. Ihre TINTENWELT-Trilogie eroberte weltweit die Bestsellerlisten. Jacob Reckless ist der Held ihrer neuesten Bestseller-Reihe, der SPIEGELWELT-Serie. Über 50 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wie z.B. HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI, HERR DER DIEBE, DIE WILDEN HÜHNER und TINTENHERZ wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider.
Quelle: Dressler Verlag

Website der Autorin

Reckless Reihe

1 - Steinernes Fleisch
2 - Lebendige Schatten
3 - Das goldene Garn
4 -
5 -
6 -


Kommentare:

  1. Huhu,

    sehr schöne Rezi =)

    Wie du bei mir schon gelesen hast, war ich nicht ganz so glücklich und versunken wie du ^^ Aber ich habe jetzt auch das Hörbuch von einer Freundin bekommen und denke, dass ich es demnächst nochmal hören werde. Mit Rainer Strecker bin ich schon im ersten Teil versunken, vielleicht klappt es ja jetzt wieder, wenn ich das Ende des Buches überwunden habe. Auch wenn es erst doof war, freue ich mich ja, dass es weiter geht.

    Es ist ein wirklich schönes Buch, der Schreibstil ist einfach klasse, den ersten Satz von Reckless - Steinernes Fleisch kann ich noch immer auswendig =)

    Bei Jacob habe ich die Zerrissenheit auch verstanden. Ich bin nur jemand der die Dinge gern anpackt und so auch ein paar Türen einreißt, Fehler macht, weshalb es mir bei solchen Charakteren immer schwer fällt, sie nachzuvollziehen. Indem sie sich zurückhalten und aushalten machen sie gerade Fehler. Fuchs tat mir so leid. Beide wollten, konnten aber nicht. Gehen lassen wollte/ konnte er sie aber auch nicht, wobei fraglich ist, ob das mit dem Garn möglich gewesen wäre. Zumindest reibt mich sowas immer auf ^^" Da fand ich den Konflikt von Nerron spannender. Er will Rache, aber auch die Jade. Es war faszinierend zu sehen, wie seine Gedanken sich wandeln und er sich selbst dafür verurteilt.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Aleshanee,

    ich hatte zu Anfang echt große Probleme wieder in die Geschichte reinzukommen. 200 Seiten!! hat es gedauert, aber besser spät als nie! Toll fand ich wieder die vielen magsichen Gegenstände und Orte die Cornelia Funke gekonnt verknüpft. Und Fuchs ist ein so toller Charakter!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war zum Glück relativ schnell wieder drin, hab auch die beiden ersten Bände Anfang letzten Jahres gelesen gehabt, es war also nicht ganz so lang her :)
      Ja, die Idee von ihr sind wirklich so toll! Und Fuchs ist mir auch sehr ans Herz gewachsen ... ich liebe einfach den Schreibstil, da mag ich gar nicht mehr aufhören zu lesen :D

      Löschen
  3. Ich habe nur ganz schnell zur Bewertung runtergescrollt, weil ich die Reihe noch vor mir habe. Aber ich freue mich drauf!
    Ich wollte auch nur mal eben Danke für den Link zu der Homepage sagen, die ist ja mal wirklich der Hammer!

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab auch nur ganz schnell drüber gescrollt, das Buch kommt bei mir nämlich als nächstes :D
    (Wenn ich endlich mit dem Zafón fertig bin ...)
    Ich freue mich schon riesig drauf, den 3. Reckless zu lesen, seit ich letztes Jahr irgendwann gesehen hab, dass er rauskommt. Ich muss sagen, dass ich es lange nicht mehr hatte, dass ich richtig auf das Erscheinen eines Buchs gewartet hab (ich glaub, das letzte Mal war es bei Harry Potter 7). Ich bin schon sehr gespannt ^^
    Hab noch einen schönen Montag <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu dich drauf, ich fands wirklich wunderschön!!! An den Schreibstil kommen nicht viele dran :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.