Mittwoch, 15. April 2015

[Kurz]Rezension: Blutsverrat von Barb & J. C. Hendee


Genre: Dark Fantasy

im Original: Traitor to the blood (the noble dead 4)

Band 4 der Dhampir Reihe

Verlag: Egmont Lyx
Seitenzahl: 384
Taschenbuch: 8,99 €
ebook: 7,99 €

1. Auflage: Apr 2012




"Was war schlimmer: das Vergangene zurückzuhalten, bis es einen überwältigte,
oder sich hineinzustürzen und darin zu ertrinken?" S. 97


Klappentext

Als Sohn einer Elfe und eines Menschen wuchs Leesil in den unabhängigen Provinzen auf. Seine Mutter bildete ihn zum Spion und Auftragsmörder aus – Fähigkeiten, die der Halbelf später nutzte, um der Knechtschaft unter Lord Darmouth zu entfliehen. Aber das Schicksal seiner Eltern lässt ihm keine Ruhe. Zusammen mit seiner Gefährtin Magiere kehrt Leesil schließlich in seine Heimat zurück, um seine Eltern zu suchen. Doch auch die Vampirjägerin wird von ihrer Vergangenheit verfolgt: Zwei unvorstellbar mächtige Wesen haben es auf ihr Leben abgesehen.

Meine Meinung

Also ich muss jetzt erstmal was zum Cover loswerden, die sind sich ja sehr ähnlich und sehen auch toll aus; aber bis auf den ersten Band wirken sie eher wie eine romantische Vampirgeschichte auf mich - was die Reihe eindeutig nicht ist! Es gibt zwar eine ganz intensive Liebe, die sich langsam entwickelt, aber doch meistens im Hintergrund bleibt. Hauptsächlich geht es hier eher um blutrünstige Vampire, grausame Tyrannen und einen Krieg, der durchs Land zieht. Verlassene Dörfer und hungernde Menschen bestimmen das Bild dieser Welt und überall lauern Verräter und Spione.

Die düstere, hoffnungslose Stimmung wird wieder sehr gut eingefangen, der Schreibstil ist ruhig und intensiv, stellenweise zieht es sich aber auch etwas.

Magiere ist ja mittlerweile mit dem Halb-Elfen Leesil, der Weisen Wynn und dem Hund Chap auf der Flucht vor dem Nekromanten Ubâd Richtung Norden unterwegs. Man erfährt einiges über Leesils Vergangenheit und dass er in seiner alten Heimat Venjetz in Erfahrung bringen möchte, ob seine Eltern damals die Flucht tatsächlich überlebt haben.
Immer mehr Hintergründe werden aufgedeckt und im Fokus steht hier vor allem der über Leichen gehende Lord Darmouth, bei dem Leesils Eltern gezwungenermaßen im Dienst waren und vor dessen Macht der Halbelf vor so vielen Jahren geflohen ist. Aber auch Welstiel, der ewige Schatten, lässt Magiere nicht aus den Augen in der Hoffnung, dass die Dhampir ihn endlich zu dem machtvollen Gegenstand führt, der ihn von seinem ewigen Leiden erlöst. Und natürlich Chap, ein treuer Gefährte, aber alles andere als ein gewöhlicher Hund - sein wirklicher Auftrag bleibt für mich noch im Dunkeln. Aber endlich erfährt man mehr und grade seine Rolle in dieser Geschichte wird sehr berührend und anschaulich beschrieben.
Vor allem Leesil verändert sich sehr: von dem Trunkenbold, der all sein Geld verspielt und seine Erinnerungen verdrängt ist nicht mehr viel übrig. Seine Liebe lässt ihn neue Prioritäten setzen und die Begegnung mit seiner Heimat reißt alte Wunden wieder auf, die nicht so schnell heilen werden.

Die Perspektiven wechseln wieder, wodurch man einen guten Überblick erhält; wobei mir die Hintergründe manchmal sehr komplex erscheinen. Vielleicht auch, weil die anderen Bände schon eine Weile her sind. Man muss ganz schön aufpassen, damit man bei der Handlung nicht den Faden verliert.
In der Mitte gab es einen kleinen Durchhänger und insgesamt hatte dieser Band einige Längen und etwas viele Zufälle. Dafür war das letzte Drittel wieder sehr spannend, auch wenn es etwas in die Länge gezogen wurde - das Ende bietet allerdings wieder einen Cliffhanger und ich bin sehr gespannt, wie die Reise dieser seltsamen Truppe weitergehen wird!

Fazit

Gegenüber den Vorgängern hat dieser Band etwas schlechter abgeschnitten, trotzdem hat mich die Handlung überzeugt und ich hab die Charaktere einfach ins Herz geschlossen! Werde die Fortsetzung auf jeden Fall lesen!

Bewertung


© Aleshanee



Über die Autoren: Die Dhampir-Serie des Autorenehepaars Barb und J.C. Hendee um die Vampirjäger Magiere und Leesil, erfreut sich international größter Beliebtheit. Die Autoren leben derzeit in der Nähe von Portland, Oregon.
Quelle: Lyx Egmont Verlag

Dhampir Reihe

1 - Halbblut
2 - Seelendieb
3 - Dunkelland
4 - Blutsverrat
5 - Schattenherz
6 - Götterjagd
7 - Vergessene Zeit
8 - Steinerne Flut



Kommentare:

  1. Toll das du diebReihe auch liest :),
    irgendwie hatte ich immer das Gefühl kaum einer kennt die Bücher. 0.o dabei ist die Geschichte wirklich gut.
    Aber mir geht es wie dir, ich fand den 4ten auch eher schwach, im Vergleich zu den anderen. Ist die 4 bei dir auch größer als die anderen 3 ?

    Liebe Grüße Fin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, andersrum. Die ersten zwei Teile sind groß, Band 3 und 4 klein ... keine Ahnung warum?

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________