Montag, 11. Mai 2015

Rezension: Krähenmädchen von Erik Axl Sund


Genre: Psychothriller

Original aus Schweden: Kråkflickan
Band 1 der Victoria Bergman Trilogie

Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48117-0
Seitenzahl: 480
Taschenbuch: 12,99 €
ebook: 9,99 €

1. Auflage: Jul 2014




"Wie viel konnte ein Mensch aushalten, bevor er zerbrach und selbst zum Monster wurde?" S. 142


Zum Inhalt
 

Ein grausamer Mord in Stockholm holt die Kommissarin Jeanette Kihlberg auf den Plan. Das junge Opfer wurde schwer misshandelt - und er bleibt nicht der einzige. 
Die Ermittlungen gestalten sich allerdings als äußerst schwierig, da kaum Spuren vorhanden sind und scheinbar niemand die Jungen vermisst. Jeder Hinweis führt in eine Sackgasse, bis Jeanette auf die Psychologin Sofia Zetterlund trifft.
Sie ist seit langem Therapeutin mit dem Spezialgebiet für Traumapatienten und hatte mit einem der Hauptverdächtigen Kontakt. Aber auch eine Patientin von ihr, Victoria Bergman, scheint in den Fall verwickelt zu sein, doch weder Jeanette noch Sofia wissen, welche Rolle sie tatsächlich spielt.


Meine Meinung

Ja! Genau so muss ein guter Thriller sein! Ich hatte ja schon fast aufgegeben, da ich in letzter Zeit mit Thrillern kein Glück hatte und ich war hier auch skeptisch, da die Meinungen zu der Reihe ja doch sehr auseinander gehen. Aber ich wurde sehr positiv überrascht von dem tollen Aufbau der Geschichte.

Am Anfang musste ich mich ein bisschen eingewöhnen, denn die Autoren springen recht schnell von einem Kapitel zum nächsten, wechseln dabei die Perspektive und zeigen auch Rückblenden - einmal aus der Sicht der Kommissarin Jeanette Kihlberg, der Psychologin Sofia Zetterlund und einer Frau, die ein grausames Spiel zu treiben scheint. Ich hab mich aber recht schnell daran gewöhnt und war auch bald schon so gefesselt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Manchmal wirkt der Schreibstil etwas bündig, dann wieder sehr präzise - auf jeden Fall eine gute Mischung, die ein schönes Tempo vorgibt.

Es wird viel auf die Figuren eingegangen, wo ich zuerst nicht wusste, ob das jetzt alles wirklich so wichtig ist. Aber da es der erste Band einer Trilogie ist war mir klar, dass sich hier die Handlung aufbauen muss und die beiden Autoren haben das wirklich sehr genial gemacht! Grausame Morde, Kindermisshandlungen und -missbrauch, Dissoziation und Kinderhandel sind die Themen - und ohne zu sehr in die Details zu gehen schaffen sie eine sehr erschütternde Atmosphäre, die mich total gefesselt hat.
Die Spannung hat sich nach und nach aufgebaut. Die Charaktere sind allesamt nicht einfach, jeder schleppt Erinnerungen aus der Vergangenheit mit sich herum, mit denen er irgendwie fertig werden muss - und keiner hat es wirklich leicht. Die Geschichte wirkt wie ein riesiges Puzzle, von dem die Autoren vorerst nur Einzelteile zeigen - aber dann, langsam, kommt eine Ahnung, und man glaubt zu erkennen, was dahinter stecken könnte. Ob man damit richtig liegt, erfährt man gegen Ende und ich bin wirklich sehr gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht! Auf jeden Fall hat es mich tatsächlich mal gegruselt und ich musste an einer Stelle das Buch auch kurz weglegen - obwohl ich es in einem Rutsch durchgelesen hab! Das Thema ist für mich persönlich sehr verstörend und ich hoffe, dass Band 2 das Niveau halten kann.

Übrigens: Der Klappentext im Inlay, also vorne im Buch, hat einen bösen Spoiler - ich würde euch raten, den auf keinen Fall zu lesen!!!

Zusammengefasst
 

Thematik: Wie viel kann ein Mensch ertragen, ohne seine Menschlichkeit zu verlieren
Schreibstil: anschaulich, präzise und nach Eingewöhnung auch flüssig
Charaktere: intensive Charakterstudien der Figuren, die einem sehr nahe gehen
Spannung: anfangs etwas gedämpft, dann aber sehr fesselnd
Umsetzung: toller Aufbau, bis jetzt stimmig - einfach wie ein Thriller sein soll


Fazit

Perfekt aufgebauter und inszenierter Psychothriller, der mich von Anfang an in den Bann gezogen hat. Schwierige Themen, grausame Details und ein unterschwelliges psychologisches Drama, das sich immer weiter hochschaukelt! Band 2 muss sofort gelesen werden :)

Bewertung


© Aleshanee


Über die Autoren: Erik Axl Sund ist das Pseudonym des schwedischen Autorenduos Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. Håkan ist Tontechniker, Musiker und Künstler. Jerker ist der Producer von Håkans Elektropunkband "iloveyoubaby!" und arbeitet zurzeit als Bibliothekar in einem Gefängnis. Zusammen haben sie die Victoria-Bergman-Trilogie geschrieben, für die sie 2012 mit dem Special Award der Schwedischen Krimiakademie ausgezeichnet wurden und die auch in Deutschland ein großer Erfolg ist. 
Quelle: Goldmann Verlag

Interview mit den Autoren 

Victoria Bergman Trilogie

1 - Krähenmädchen
2 - Narbenkind
3 - Schattenschrei



Kommentare:

  1. Ich finde es schon sehr sehr interessant, wie weit hier die Meinungen auseinander gegangen sind. Ich habe zwar das Hörbuch gehört aber ich fand das Buch sterbens langweilig... :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? O.O Hörbüchern stehe ich immer ein bisschen skeptisch gegenüber, ich hab da nie so die "Atmosphäre" als wenn ich selber lesen würde.
      Ich fand den ersten wirklich klasse, toller Aufbau und spannende Verwirrungen!
      Gerade weil ich in letzter Zeit einige Thriller ausprobiert habe, die viele andere super fanden und die ich aber wiederum sehr langweilig fand ^^

      Löschen
    2. Vielleicht lag es wirklich am Hörbuch. Ich kann mich da auch besser hineinversetzen wenn ich es selbst lese. Mag sein, dass ich den Thriller dann ganz anders wahrgenommen hätte. So war es aber leider nichts für mich :(

      Löschen
    3. Muss ja auch nicht für jeden was sein ;) Gerade bei Thrillern merke ich, dass die Geschmäcker sehr auseinander gehen

      Löschen
  2. Ich finde es auch interessant, wie hier die Meinungen auseinander gehen. Erst habe ich lange mit mir gerungen, ob dieses Buch auf meinen Geburtstags-Wunschzettel soll. Und ich habe mich dagegen entschieden. Nach deiner Rezi werde ich wohl das Ganze nochmal überdenken und das Buch kommt dann wahrscheinlich auf meinen normalen "Dauerwunschzettel" ;)

    Liebste Grüße, Wolfhound

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    ich freue mich gerade mit dir, dass du endlich einen Thriller gefunden hast, der dir alles bietet, was du dir wünschst ;D. Bei dem Buch habe ich allerdings auch schon ganz andere Meinungen gehört... die Meisten waren ziemlich negativ sogar. Aber so wie du es beschreibst klingt es wirklich sehr spannend :). Vielleicht sollte ich mir mal eine eigene Meinung über das Buch bilden. Du hast mich jetzt auf jeden Fall neugierig gemacht ^^.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  4. Zu dem Buch gibt es viele unterschiedliche Meinungen, irgendwie scheint es zu polarisieren. Ich werde mir bei Gelegenheit auf jeden Fall mein eigenes Bild mache, schleiche schon viel zu lange um die Reihe herum.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten beiden Teile fand ich wirklich super, der dritte hat dann leider nachgelassen ...

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.