Sonntag, 31. Mai 2015

Rezension: Das Buch Onyx von John Stephens

Genre: All Age Fantasy

Im Original: The Black Reckoning - Books of Beginning #3
Band 3 der Reihe Die Chroniken vom Anbeginn

empfohlen ab 10 Jahren

Verlag: cbj
Seitenzahl: 480
Hardcover: 19,99 €
Taschenbuch: 12,99 € (ET Okt 2015)
ebook: 15,99 €

1. Ausgabe: Nov 2014



"Sie spürte, dass sie an einer Schwelle stand, dass sie etwas Unwiderrufliches tat, 
wenn sie nur einen Schritt weiter ging - dass sie nicht nur ihren Bruder und ihre Schwester, 
nicht nur die Welt der Lebenden, sondern auf eine Art auch sich selbst zurückließ." S. 219

Zum Inhalt

Dieses Mal geht es ohne Unterbrechung weiter und die Handlung schließt direkt an den Vorgänger an. Der grässliche Magnus rüstet zum Krieg - doch Emma, die jüngste der drei Geschwister, muss ihren eigenen Kampf ausfechten. All die Wut, die sie seit Jahren in sich trägt, spielt sie ihrem Feind in die Hände und das kleine Mädchen muss viele Hürden überwinden, um dem Schicksal zu entgehen und die Welt vor dem Untergang zu bewahren.
Aber auch ihre älteren Geschwister Kate und Michael haben es nicht einfach - das Benutzen der Bücher fordert ihren Tribut und nicht immer ist Freund und Feind leicht zu unterscheiden. Sie müssen viele Entscheidungen treffen und die Verantwortung ist für keinen leicht zu tragen. Wie werden sie ihre Aufgaben meistern?

Meine Meinung

Ich bin von der Trilogie absolut begeistert. Bei Kinderbüchern fällt mir oft auf, dass über logische Zusammenhänge hinweggesehen wird oder die Handlung zu schwach ist - das ist hier alles nicht der Fall. Es gibt einige Kleinigkeiten, bei denen man als Erwachsener stolpert, aber das war so minimal, dass es mich überhaupt nicht gestört hat!

John Stephens ist sich seiner auktorialen Sichtweise treu geblieben und wechselt immer wieder die Sichtweisen. Die vielen Cliffhanger haben mich immer weiter getrieben und Spannung war wirklich konstant vorhanden; nur einige wenige "Ruheinseln" gab es mal zwischendurch zum Verschnaufen. Auch im dritten Band konnte er wieder überraschen und hat die drei Geschwister Kate, Michael und Emma von einem Abenteuer ins nächste stolpern lassen. Er macht es ihnen mehr als schwer, die Bücher zu finden, die Magie zu beherrschen und ihren Gegenspieler zu besiegen.

Die Veränderungen, die all das mit sich bringt, zeigen sich natürlich auch bei den Kindern. Sie entwickeln sich weiter, wachsen über sich hinaus und stellen sie vor Fragen, deren Antworten sie auf eine harte Probe stellen.
Gerade bei der erst 12jährigen Emma, die das Buch des Todes suchen muss, sind ihr Mut und ihre innere Stärke gefragt. Sie konnte ihre Ängste schon immer gut verstecken und jetzt muss sie lernen, ihre Wut zu bekämpfen und vor allem: die Hoffnung nicht aufzugeben!
Auch wenn es hauptsächlich um Emma und das Buch Onyx geht, muss jedes der Geschwister seine Bestimmung erfüllen; seine Aufgabe, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren.

Die Atmosphäre ist hier etwas düsterer, es wird brutaler und die Kämpfe sind grausam und fordern einige Opfer. (könnte für Kinder stellenweise etwas gruselig sein) Die Stimmungen zwischen den Figuren sind eindrucksvoll beschrieben und ich habe sehr mit ihnen mitgefiebert. Es war an keiner Stelle langweilig, es gibt ständig Action, Gefahren und Abenteuer und alles wirkte so lebendig! Dadurch weiß man auch nie, was passiert und ich war dauernd überrascht von den vielen Wendungen, die sich der Autor hat einfallen lassen.

Für die empfohlene Altersgruppe eine anspruchsvolle, aber auch tiefgründige Geschichte, denn die Themen wie Mut, Hoffnung, Vertrauen, Verlust und Liebe hinterlassen einen sehr bewegenden Eindruck. Ja, auch die Liebe spielt hier eine etwas größere Rolle - und ohne sie zusehr in den Vordergrund zu drängen, wurden die Gefühle und Zweifel hier sehr schön in Szene gesetzt. Ebenfalls eine wichtige Botschaft: dass man sich für seine Freunde einsetzt und aus Liebe Dinge tun kann, die man sonst nie für möglich gehalten hätte.

Der Abschluss war rund und für die Geschichte absolut passend!

"... obwohl es ihm selbst in diesem Augenblick so klar war, dass es niemals vergeblich war, 
wenn man jemanden liebte und sich von dieser Liebe im Leben leiten ließ. 
Im Gegenteil, es war die einzige Möglichkeit, wirklich zu leben." S. 328

Zusammengefasst
 

Thematik: Nicht aufgeben und auf sein Herz hören
Schreibstil: anspruchsvoll für ein Kinderbuch, flüssig und sehr anschaulich
Charaktere: alles super getroffen, werden vielschichtig und .....
Spannung: ein Cliffhanger jagd den nächsten, immer aufregend und temporeich
Umsetzung: hier stimmt das Gesamtpaket - fesselnde Atmosphäre, tolle Ideen, eine Prise Humor und eine schöne Botschaft

Fazit
 

Wunderbar runder Abschluss einer wirklich tollen Trilogie! Lasst euch von der Altersempfehlung nicht abschrecken, denn dafür ist es eine wirklich anspruchsvolle Handlung und Schreibweise, die mich von Anfang bis Ende verzaubert und gefangen genommen hat. Klare Leseempfehlung!

Bewertung



© Aleshanee


Über den Autor: John Stephens ist als Drehbuchautor und Produzent bekannt geworden. Er wirkte nach seinem Studium an so erfolgreichen Fernsehserien wie Gossip Girl oder Gilmore Girls mit. Erst Philip Pullmans Goldener Kompass-Trilogie brachte ihn schließlich auf die Idee, sich dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern zu widmen. »Das Buch Onyx« ist der dritte Band seiner Trilogie der »Chroniken vom Anbeginn«, die weltweit noch vor Erscheinen bereits in 32 Länder verkauft wurde.
Quelle: cbj Verlag

Website zur Trilogie


Die Chroniken vom Anbeginn

1 - Das Buch Emerald
2 - Das Buch Rubyn
3 - Das Buch Onyx

Kommentare:

  1. Hey Aleshanee :)

    oh wie cool, da ist die Rezi auch schon ;)
    Vielen dank für die schöne Rezi, jetzt bin ich ja noch gespannter auf das Buch und die Reihe, hoffe es gefällt mir so gut wie dir ;)
    Praktisch, dass du gleich alle 3 Teile da hattest, da schiebt man das nicht so vor sich hin ;D

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das versuche ich momentan vor allem mit neuen Reihen.
      Ich hab ja so viele angefangene ...
      Wenn ich was neues anfang, grad bei Trios, möchte ich sie wenn möglich zeitnah lesen. Dann hab ich auch alles noch frisch im Kopf :D

      Löschen
    2. ja das stimm ;) Ich habe z. B. die Biss-Reihe an einem Stück durchgelesen. Habe mich solange gesträubt es zu lesen und habe das erste Buch erst kurz vor der Veröffentlichung des letzten Bandes angefangen, das war damals mein Glück ;)

      Löschen
  2. Hallo:)

    Ich habe dich gerade auf meinem Blog getaggt:) Ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen könntest!

    http://ilys-buecherblog.blogspot.de/2015/05/reader-problems-tag.html

    Liebe Grüße
    Ilona

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.