Mittwoch, 12. August 2015

Rezension: Die 100 von Kass Morgan

Genre: Science Fiction - Dystopie

Band 1 der Reihe "Die 100"
empfohlen ab 14 Jahren

im Original: The 100
Übersetzt von Michael Pflingstl

Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 320
Taschenbuch: 12,99 €
ebook: 9,99 €

1. Auflage: Jul 2015



"Ich glaube nicht, dass es etwas gibt, das man einem anderen nicht verzeihen kann", sagte er leise.
 "Nicht, wenn er aus gutem Grund gehandelt hat." S. 162


Verlagsinfo

Eine packende Mischung aus »Der Herr der Fliegen« und »Die Tribute von Panem«

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ...

Meine Meinung
 

Als erstes muss ich sagen, dass ich es etwas schade finde, dass man als Cover einfach die Schauspieler aus der Serie für die Titelseite genommen hat, denn: Das Buch hat mit der Serie nicht viel gemeinsam. Die vielen Gegensätze lasse ich jetzt aber mal außen vor, sonst könnte ich hier einen ganzen Roman schreiben ;)
Zum Zweiten hat die Handlung weder mit Herr der Fliegen, noch mit den Tributen von Panem was gemeinsam und auch hätte ich nach dem Klappentext mehr mit dem Thema "Überleben auf der Erde" gerechnet, dabei stehen hier hauptsächlich die Charaktere und ihr eigener Überlebenskampf im Mittelpunkt.
Aber es ist ja erst der erste Band und ich muss sagen, dass ich äußerst positiv überrascht war!

"Einhundert Kriminelle wie du bekommen die Chance, Geschichte zu schreiben." 
Lahiris Lippen verzogen sich zu einem Grinsen. "Ihr fliegt zur Erde." S. 14

Man muss hier die Logik wirklich außen vor lassen, denn es tauchen in der Geschichte immer wieder kleine Ungereimtheiten auf. Trotzdem hat sie für mich einen großen Sog und Spannung entwickelt, wodurch ich ziemlich schnell durch das Buch regelrecht geflogen bin.

Die Kapitel sind relativ kurz gehalten und werden aus verschiedenen Sichtweisen der Protagonisten erzählt:
  • Clarke, eine der Gefangenen und Testpersonen, die zur Erde geschickt wird. Mit ihr konnte ich sehr gut mitfühlen, obwohl sie gegen Ende doch etwas unbeständig dargestellt wurde.
  • Wells, der Clarke liebt, aber ihr Vertrauen missbraucht hat und alles tun will, um auf dem Flug zur Erde mit dabei zu sein. Auch wenn er Mitleid verdient hätte, ich bin nicht richtig mit ihm warm geworden.
  • Glass, die für ihren Geliebten eine große Schuld auf sich geladen hat und ebenfalls mit zur Erde geschickt werden soll. Sie darf man nicht unterschätzen!
  • Bellamy, der ein Verbrechen begeht, um seine Schwester Octavia zur Erde zu begleiten. Er war für mich im Buch noch sehr viel sympathischer, als in der Serie
Alle vier haben eine harte Vergangenheit hinter sich, die immer wieder in Rückblenden erzählt wird. Sie fügen sich sehr gut in den Erzählfluss ein; überhaupt ist alles sehr stimmig und während man mehr und mehr über die Personen erfährt, läuft die Handlung in einem guten Tempo weiter. Selbst die Kapitelübergänge sind gut abgestimmt.

Während mir in der Serie alles sehr melodramatisch und unglaubwürdig daherkam, habe ich hier die Figuren als vielschichtig und authentisch kennengelernt, lange nicht so überzogen und stereotyp. Natürlich sind sie auch in ein gewisses Schema gepackt, aber doch etwas differenzierter, was mir um einiges besser gefällt.

Und auch wenn es an der Logik manchmal mangelt, habe ich ein viel greifbareres Gefühl gehabt, was die Figuren bewegt und welche Gründe dahinter stecken. Die Probleme auf der Erde stehen hier (noch?) nicht im Fokus, aber ich denke, dass das in den Folgebänden immer mehr in den Mittelpunkt gerückt wird.
Gegen Ende passiert alles etwas schnell: die Rückblicke und dazu die kurzen Kapitel haben das Tempo sehr angezogen und mich etwas das Gefühl für die Handlung verlieren lassen. Die Spannung wurde dadurch aber sehr hoch und auch wenn ich einige Kleinigkeiten zu bemängeln habe, hätte ich am liebsten sofort den zweiten Band weitergelesen!

Zusammengefasst
 

Thematik: Kann man alles verzeihen, was man aus Liebe tut?
Schreibstil: flüssig, einfach, schnell zu lesen
Charaktere: differenziert und authentisch
Atmosphäre: eindringlich, entwickelt einen Sog, viele spannende Momente und Überraschungen
Umsetzung: einiges ist unlogisch, trotzdem interessante Ansätze, die neugierig machen

Fazit

Ein Reihenstart, der nur in den Grundzügen Gemeinsamkeiten mit der Serie hat. Ich war sehr positiv überrascht, denn trotz einiger Logikfehler hat mich die Handlung gefesselt. Tolle Charaktere und viele Anspielungen, die neugierig machen - Band 2 darf definitiv bei mir einziehen!

Bewertung

© Aleshanee



Über die Autorin: Kass Morgan studierte an der Brown University bis zum Bachelor und absolvierte anschließend ein Masterprogramm in Oxford. Derzeit lebt sie als Lektorin und freie Autorin in Brooklyn. Noch vor Erscheinen ihres ersten Buches, Die 100, konnte sie bereits die Rechte der Serienverfilmung verkaufen.
Quelle: Heyne fliegt


1 - Die 100
2 - Die 100 - Tag 21 (ET am 25. Jan 2016)



Kommentare:

  1. Hi,

    die Logik dauerhaft außen vor lassen, kann ich leider nicht. Aber danke für die Rezi, da du mir wahrscheinlich eine Enttäuschung ersparst. Meine Frau ist ganz begeistert von der Serie, während ich sie nur ganz OK finde. Da ich aber schon woanders gelesen hatte, dass das Buch ganz anders ist, hatte ich schon überlegt es zu lesen. Aber dann lasse ich das lieber. Gibt es noch viel zu viel, was ich lesen will…

    LG,
    André
    Bibliothek von Imre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, naja, ich weiß ja nicht, wie es weiter umgesetzt wird im Buch, aber es sind halt immer wieder Kleinigkeiten, die nicht so zusammenpassen. Allerdings lange nicht so schlimm wie in der Serie.
      Wenn ich sowas vorher weiß, kann ich ganz gut damit leben. Kommt halt immer auch auf das Thema drauf an.
      Bei manchen Büchern nervt es mich sehr, wenn was logisch nicht zusammen passt, aber da ich hier ja von der Serie schon einen Vorgeschmack hatte, war ich vom Buch dann doch positiv überrascht :)

      Löschen
  2. Hey,
    danke für die Rezi, jetzt weiß ich endlich, dass das Buch lesenswert ist und nicht nur anders als die Serie. Dass das Geschehen auch aus Bellamys Sicht erzählt wird, ist toll. Bin schon gespannt auf seine Gedanken, denn in der Serie könnte ich ihn nie verstehen.
    lg. Tine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Bellamy ist mir hier sehr sympathisch geworden! Überhaupt sind alle ganz anders als in der Serie - und die Handlung ist anders und überhaupt ist alles anders *g*
      Da haben die bei der Serie schon sehr *frei nach* dem Roman gedreht

      Löschen
  3. Hallo :)
    danke für die Rezi! Das Buch werde ich erstmal nicht lesen und auf Band 2 warten, die Logikfehler mag ich so gar nicht. Ich hoffe das wird dann besser :) Gut zu wissen das die Bücher nicht viel mit der Serie geimeinsam haben! Die Serie finde ich ganz ok, wenn man mal von den vielen Logikfehlern absieht. Und leider nerven mich da auch die Charaktere und das viele Drama, ein Glück kommen da nie soviele Folgen hintereinander :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut! Dieses künstliche Drama in der Serie ist wirklichen einen Tick to much!
      Deshalb fand ich das Buch auch so klasse, weils es einfach so komplett anders ist. So dermaßen unterschiedlich hab ich bisher noch nichts gelesen/gesehen - das kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen finde ich.

      Löschen
  4. Hi :D
    Logikfehler? Oh je... Wir haben angefangen die Serie zu schauen, aber so ganz warm werden wir damit nicht. Alles recht oberflächlich. DAs Buch reizt mich aber irgendwie schon, da ich die Hoffnung habe, dass da alles besser rüberkommt als bei der Serie. Vielleicht werde ich es mal lesen. ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  5. Hi liebe Alex :)

    Also mir hat die Serie ja so gut gefallen, dass ich 2 Staffeln auf einmal (und auf englisch) durchgesuchtet habe :)
    Das Buch wollte ich auch lesen, war aber auch erst einmal ein wenig verwirrt, da auf dem Cover die Charaktere der Serie zu sehen sind und es ja auch extra Bücher zu Filmen gibt. Dann wusste ich nicht so recht, ob das Buch die Übersetzung des Originals oder mit dem Film als Vorlage ist. Naja, hat sich aber geklärt und ich hoffe, dass ich das Buch bald lesen kann ;)

    Liebste Grüße
    Clary

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    also ich muss ehrlich sagen, dass mich die Serie am Anfang ECHT genervt hat.
    Ich habe das Buch zuerst gelesen und war absolut entsetzt, dass sie in der Serie nicht nur die Handlung (das ist ja normal), sondern stellenweise auch die Charaktere (GEHT GAR NICHT!!!) komplett geändert haben.
    Das krasseste Beispiel hierfür ist wohl Bellamy, da hab ich echt überlegt, ob ich die Serie wieder einstelle...
    Mittlerweile habe ich mich etwas mehr mit ihr angefreundet, aber ich muss sagen, dass mir das Buch um Längen besser gefällt :) Freue mich auch schon sehr auf die Fortsetzung...

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Alex,

    da ich den Start der Serie urlaubsbedingt verpasst habe und nicht quer einsteigen mag,
    kam schon der Gedanke bei mir auf, vielleicht besser erstmal das Buch zu lesen, selbst
    wenn Serie und Buch ziemlich unterschiedlich sind.
    Deine tolle Rezension dazu ist der Punkt auf dem I, den ich gebraucht habe, um das Buch
    demnächst zu lesen.

    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich, dass es dir auch gefällt! Auf jeden Fall ist es fesselnd und spannend, ich habs sehr gerne gelesen ;)

      Löschen
  8. Huhu meine Liebe :)

    Die 100 habe ich angefangen als TV-Serie zu gucken und finde es bisher ganz okay. Bin allerdings auch noch nicht weit muss ich sagen. Aber so richtig umhauen und fesseln konnte es mich noch nicht. Ich glaube von dem Buch lasse ich auch vorerst die Finger. Die angesprochenen Logikfehler würden mir glaube ich ein wenig Sorgen bereiten und ich weiß eben nicht, ob es mich auch so packen wird, dass ich darüber hinweg sehen könnte :/.
    Aber schöne Rezension mal wieder und es freut mich, dass du deinen Spaß beim Lesen hattest :D.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich halt von der Story anstecken lassen und ich fand auch, im Buch wars nicht ganz so schlimm ...
      Ich schau grad die nächste Folge, die läuft grade - da bin ich mir echt nicht sicher, ob ich die weiterschauen werde. Das ist alles so typisch und *grrrrr* ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll. Als hätten sie das irgendwie zusammen gefrickelt. Wäre echt besser gewesen, sie hätten sich an das Buch gehalten

      Löschen
  9. Hallo Aleshanee,

    auf das Buch bin ich schon richtig heiß und anscheinend dürfte die Geschichte so packend sein, dass man die Logikfehler verzeiht. Das ist eindeutig ein Must-Read für mich.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das hört sich doch gut an - muss ich haben!

    herzliche Grüße :)

    Lenchen vom Testereiwahnsinn
    http://lenchens-testereiwahnsinn.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Huhu :)

    hört sich richtig gut an - möchte das Buch unbedingt auch noch lesen.
    Wenn da nicht der liebe SuB wäre ;) mal schauen ob ich das nächste mal in der Buchhandlung widerstehen kann oder dieses Buch einfach mitkommen "muss" ^^
    Danke für die Rezi!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Hey Aleshanee,
    das Buch möchte ich auch unbedingt lesen. Die Serie habe ich allerdings noch nicht gesehen. Ich hab keinen Fernseher, und hab es versäumt, sie in der Mediathek zu schauen, so lange es noch die ersten Folgen gab.
    Aber das kann ich ja bei Gelegenheit mal nachholen.
    Sag mal würdest du mir verraten, mit was für einem Code du deine "Letzte Stationen" in der Seitenleiste hinbekommst? Bei mir wollen sich die Bilder immer nicht so richtig anordnen.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jana!
      Ich hab mir die Serie angeschaut und muss sagen: du hast nix verpasst. Sie haben alles völlig anders gemacht als im Buch und es sind wirklich wenig Parallelen da, bis auf das Grundgerüst. Die Schauspieler find ich solala und alles ist sehr aufgesetzt.

      Den Code findest du bei his and her books, schau mal hier
      http://www.hisandherbooks.de/2013/02/tutorial-his-her-books-faq.html

      Ist dort gleich der erste Punkt ;)

      Löschen
  13. Alllllex <3

    Ich mag es generell nicht wenn Schauspieler für Cover genommen werden. O.O (Bei Filmausgaben OKAY aber nicht, wenn das Buch der Serie/Film so überhaupt nicht entspricht...) Versteh dich da also.
    Das mit den Logik Fehlern macht mich grade etwas stutzig, aber Tilly hat es ja auch und wenn es ihr gefällt, muss ichs auch mal versuchen. :D Ich kenn die Serie ja nur vom hören und hatte bisher noch nicht das Vergnügen. Aber ich mag es irgendwie, dass die Serienkenner (auch du)d ann doch noch überrascht worden sind und deine Rezi klingt trotz kleiner aufgezeigter Schwächen immer och so, als wäre das Buch etwas für mich als Danke und ich geh Tilly weiter nerven, damit sie ihr Buch endlich liest und mir auch berichten kann. xD

    Es glitzert
    ~ JACK

    AntwortenLöschen
  14. *Jack wegschubbst*

    Jaa, Tilly hat das Buch auch hier liegen UND Tilly kennt die Serie! :-D
    Nachdem ich nun schon von einigen gelesen habe, dass das Buch doch tatsächlich (eigentlich kein Wunder, oder) besser ist, als die Serie, kann ich es kaum erwarten und muss mich selbst noch ein bisschen vom Lesen abhalten. (Ich hab noch ein paar offene Rezensionen, die müssen erst weggeschrieben werden^^).
    Aber dann! Dann gehts los!
    Das nun gerade Clark udn Co da vorn drauf sind, find ich jetzt auch nicht so dolle. Es hätte sicherlich so viele Möglichkeiten gegeben, irgendwas aus dieser "Welt" aufs Cover zu machen. Ich denke mal es lag daran, dass die Serie schneller bekannt war, als das Buch und die Charaktere schneller damit verbunden wurden. Reine Verkaufsstrategie. :-D
    *Jack kann mich nicht nerven :-P *

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.