Sonntag, 25. Oktober 2015

LeserStimmen: Appetithäppchen fürs Auge?


Auf dieses Thema hat mich Madlen von Meine Welt voller Welten mit ihrer neuen Aktion aufmerksam gemacht.

~ Buchtrailer ~



Ich bin vor ein paar Tagen darüber gestolpert und die ersten Trailer, die sie sich dafür rausgesucht hat, haben mir richtig gut gefallen - wer mal reinschauen möchte, kann *hier* mal reinklicken.
Es ist übrigens eine Mitmachaktion ;)

Aber zum Thema:

Schaut ihr euch denn Buchtrailer überhaupt an? Interessieren die euch oder geht das komplett an euch vorbei?



Ich muss gestehen, dass ich mir diese kleinen Bilderschnipsel viel zu selten ansehe, denn immer wieder stolpere ich mehr zufällig darüber und dabei gibt es ganz besonders schön gemachte Filmchen, die mich wirklich neugierig machen können.

Wenn ich eine Rezension schreibe, entdecke ich auf der Verlagsseite öfters mal einen Trailer, den ich auch gerne in die Rezi mit einbaue. Aber vorher? Also bevor ich ein Buch lese? Da denke ich einfach nicht dran, nach sowas zu suchen - warum ist das eigentlich so? 
Beim Film mache ich das ganz automatisch ... aber bei einem Buch reicht ja meist der Klappentext; man will ja schließlich einen Eindruck von der Handlung bekommen oder auch eine Leseprobe um zu sehen, was auf einen "schreibtechnisch" zukommt.
Oder könnte vielleicht auch so ein Trailer einen ganz anderen Eindruck vermitteln und versprechen, als man dann im Buch wieder findet?

Mir kommt es so vor, als würden die meisten gar nicht auf auf Buchtrailer achten - zumindest höre oder lese ich davon so gut wie gar nichts ... schade eigentlich, denn gerade die drei, die ich bei der Aktion von Madlen entdeckt habe, sind toll gemacht! Ich glaube, dass ich da in Zukunft vermehr drauf schauen werden und sicher auch bei der Aktion mal mitmache - ihr werdet also ab November desöfteren auch bei mir einen schönen Trailer finden :D

Wie ist das bei euch?
Schaut ihr euch Buchtrailer an? Habt ihr schonmal aufgrund eines Trailers zu einem Buch gegriffen, bei dem ihr euch vorher unsicher ward?




Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Ich habe mich bisher nie für Buchtrailer interessiert. Ich bin da eher nach Cover, Inhalt und Rezensionen gegangen :D
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gehts genauso ... nur für Rezis schaue ich eigentlich danach.
      Aber vielleicht werd ich jetzt doch mal öfters danach schauen, manche sind wirklich schön gemacht!

      Löschen
  2. Ich schaue mir ganz gerne Buchtrailer an - allerdings erst hinterher, wenn mir das Buch sehr gut gefallen hat ... ich finde, ein gutes Buch zu Ende lesen ist immer etwas schönes und gleichzeitig trauriges, da mir dann die Personen und ihre Geschichten fehlen .. mit dem Buchtrailer kann man noch etwas in den Erinnerungen des Buches schwelgen ;-)

    LG; Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So herum ist es natürlich auch schön! Mir waren die Buchtrailer immer nicht so wirklich präsent, was eigentlich schade ist ^^

      Löschen
  3. Guten Morgen :)

    ich schaue nie die Buchtrailer an, weil die mich für komplett überflüssig sind. Ich hab davon einfach keinen Mehrwert.

    Ich habe mir jetzt mal den von Tahera Mafi angeschaut, auf den du verlinkt hast und er ist schon gut gemacht. Aber wenn, hätte ich eher Lust jetzt den Film zu schauen, als das Buch zu lesen.

    Viele beschweren sich doch immer, dass sie echte Menschen auf Covern nicht mögen, weil sie sich gern selbst ein Bild machen. Oder in Verfilmungen sieht der Charakter ganz anders aus, als im Buch beschrieben. Warum schauen sich diese Leute dann Buchtrailer an? In diesem hier, wurden die Charaktere ja optisch ganz klar gezeigt.

    Ich habe bisher nicht viele Buchtrailer gesehen, also möchte ich nicht sagen, dass es immer so ist, aber häufig scheinen die Buchtrailer für mich nur aus Klappentext und Pressestimmen zu bestehen. Da kann ich auch einfach die Buchrückseite lesen. Da wird dann hübsch das Buch in Szene gesetzt, jemand liest den Klappentext vor und ein paar Pressestimmen werden eingeblendet. Hinterlegt mit ein bisschen Musik und fertig ist der Buchtrailer. Da hab ich ja mal gar nichts von.

    Für mich ist das weiterhin total überflüssig und ich werde auch in Zukunft nicht darauf achten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja auch jemand, der Gesichter oder Charakter auf Covern nicht mag. Deshalb mag ich auch bei Buchtrailern nicht, wenn die Personen "in echt" zu sehen sind. Bei dem Trailer, den du ansprichst, hab ich das Buch nicht gelesen, deshalb war mir das egal *g*
      Aber prinzipiell finde ich Trailer schon oft toll inszeniert, bei vielen sind ja auch die Personen nicht zu sehen, drücken aber schon viel Stimmung aus. Mir gefällt das schon :)

      Löschen
  4. Ich schaue total gerne Buchtrailer. Es ist auch schon des öfteren vorgekommen das ich daraufhin ein Buch gekauft habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, das ist mal was neues :) Hast du denn da vielleicht ein Beispiel, bei welchem Buch das so war?

      Löschen
  5. Einen wunderschönen guten Morgen :)

    Ich liebe Buchtrailer, aber ähnlich wie du, sehe ich sie meist erst, wenn ich Rezensionen schreibe und noch etwas nettes verlinken möchte :D

    Aber die Trailer von Laura Newman sehe ich zum Beispiel immer, da ich sie auch auf YT abonniert habe, sie gibt sich ganz besonders viel Mühe :)

    Hier z.B. für ADIP:

    https://www.youtube.com/watch?v=66GVIZYwOu0

    Aber auch den Buchtrailer zu Passagier 23 von Sebastian Fitzek fand ich damals richtig gelungen, ich habe den irgendwann mitten in der Nacht geschaut und mich bei der einen Stelle schon ganz schön erschreckt, haha :D

    https://www.youtube.com/watch?v=RAqjRn9Yo8w


    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Links! :)
      Der von Laura Newman ist wirklich toll gemacht, obwohl ich - wie schon j125 oben erwähnt hat, nicht so gerne mag, wenn man die Gesichter zu den Charakteren "präsentiert" bekommt. Ich möchte mir beim Lesen immer erstmal selber ein Bild machen!
      Der von Passagier 23 ist auch toll, der macht auf jeden Fall neugierig und drückt die Stimmung sehr gut aus! Passt gut zum Buch :)

      Löschen
  6. Huhu,
    ehrlich gesagt vergesse ich auch immer, dass es Buchtrailer gibt. Aber manchmal schaue ich mir einen an, denn einige sind doch ganz gut.
    Aber ich lese mir doch meistens lieber Rezensionen usw. durch ;)

    liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    also ich schaue sie mir ganz gerne an. Meistens gibt es ja auch spannende Musik dazu.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :)

    Für mich ist es, als würden Buchtrailer auf einem anderen Kontinent existieren: ich weiß, sie sind da, aber wir kommen einfach nie in Kontakt. In meinem Kopf gibt es diese Verbindung nicht oder zumindest ist sie nicht sehr präsent, sondern staubt irgendwo in den hinteren Windungen meines Gehirns ein. Ich glaube, ich habe noch nie gedacht "Oh, zu diesem Buch hat der Verlag bestimmt auch einen Trailer gebastelt". Auf diese Idee komme ich gar nicht. Werbefilmchen für Bücher... das scheint mir einfach nicht geläufig zu sein. Ich denke, das hängt auch damit zusammen, dass ich kein begeisterter Youtube-Fan bin. Natürlich sind Buchtrailer nicht nur über Youtube abrufbar, doch ich glaube, dass mir dadurch bereits die Grundeinstellung fehlt. Youtube-Clips langweilen mich in der Regel nach 5 Sekunden, also versuche ich gar nicht erst, sie mir anzusehen. Anscheinend gilt das auch für Buchtrailer.
    Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht, dass ich etwas verpasse. Bisher habe ich noch nie durch einen Buchtrailer entschieden, ein Buch lesen zu wollen. Es lag stets am Klappentext (und manchmal vielleicht ein wenig am Cover *hüstel*).
    Also nein, ich empfinde keine besondere Begeisterung für Buchtrailer und sie beeinflussen mich daher auch nicht. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das hast du sehr gut ausgedrückt, so ähnlich gehts mir eigentlich auch. Aber ich finde doch, dass sie etwas mehr Aufmerksamkeit verdienen würden.
      Ich bin auch kein youtube Fan, schaue mir da nie groß was an, wenn dann mal ein Musikvideo oder ich hör mir Geschichten an :D
      Aber ich möchte doch in Zukunft etwas mehr darauf schauen, denn ein paar von den Buchtrailern, die ich bisher gesehen habe, sind doch sehr gelungen.

      Löschen
  9. Hallöchen :)
    Ich kann ehrlich gesagt nicht viel mit Buchtrailer anfangen. Es gibt viele, die wirklich schön gemacht sind, wo man auch sieht, dass viel Arbeit dahinter steckt, aber sie wecken in mir nicht die Lust, das Buch zu lesen.
    Allerdings würde ich gerne in meinen Rezensionen Trailer einbinden, da es bestimmt einige interessieren wird. Das vergesse ich leider immer :D

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das vergesse ich auch oft. Manchmal sind die ja auf den Verlagsseiten, dann denke ich dran - ansonsten leider nicht. Ich hab jetzt allerdings doch schon einige Trailer entdeckt, die mich schon neugierig machen würden - vielleicht, wenn man sich nach Cover und Klappentext noch unschlüssig ist?

      Löschen
  10. Ich habe bisher kaum Buchtrailer gesehen und die auch eher zufällig. Ich lese meist den Klappentext und wenn ich unsicher bin einige Lesermeinungen. Das reicht mir. Ich denke, in so einem Trailer stellt man das Buch so gut wie nur möglich da, also vielleicht spannender, witziger oder gehaltvoller, als es am Ende tatsächlich ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du sicher recht Moni, aber das gleich würde ich jetzt mal auch von Cover und Klappentext behaupten. Da versucht man ja auch, das Interesse zu wecken. Ich find die Trailer mittlerweile gar nicht mal so schlecht - aber da gibt es natürlich auch große Unterschiede.
      Und nicht jeder mag da das gleiche, da gehen die Geschmäcker genauso auseinander wie bei den Büchern selber :)

      Löschen
  11. Hi!

    Ein Treiler ist laut Duden eine "werbende Ankündigung eines Films, einer Fernsehserie o. Ä. durch einen Spot aus zusammengestellten Szenen". Demnach wäre ein Buchtrailer eine Leseprobe und die finde ich durchaus sinnvoll.

    Den Begriff Buhtrailer finde ich völlig falsch. Richtiger wäre Buchwerbespot. Und genau wie bei anderen Werbespots kann ich verstehen, warum es sie gibt, vermeide aber es mir sie anzugucken, wann immer möglich.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Buchtrailer finde ich schon richtig bezeichnet. Es ist ja nunmal ein Trailer mit Bildern - da sind halt keine Szenen aus dem Film drin, sondern Szenen aus dem Buch, aber halt "bildlich" und nicht schriftlich :D
      Ich mag Filmtrailer auch - das ist eigentlich die einzige Werbung, die ich mag. Fernsehen schau ich ja schon lange nicht mehr, bin "Werbung" deshalb gar nicht mehr so gewöhnt ^^ Aber so kleine Filmen zu einem Film oder Buch, ich find das immer ganz schön anzuschauen, vor allem, wenn sie gut gemacht sind.

      Löschen
  12. Ehrlichgesagt vergesse ich auch immer, dass es Buchtrailer überhaupt gibt >.<'. Ich schaue sie mir nie an, weder vor dem Lesen noch danach... Irgendwie hatte ich auch nie das Gefühl, dass ich was vermissen würde. Ich glaube dir aber sehr gerne, dass da schöne Filmchen dabei sind :). Ob ich jetzt aber in Zukunft die Trailer gucken werde? Hm... ich glaube nicht. Ich hätte jetzt auch irgendwie Angst, dass mir ein falscher EIndruck vermittelt wird durch die bildhafte Darstellung. Ich glaube, alles was ich wissen muss, kann ich auch dem Klappentext und der Leseprobe entnehmen. Also wenn dann würde ich den Trailer zu einem Buch nach dem Lesen schauen, wenn ich denn noch das Bedürfnis und Interesse danach habe.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Aleshanee,

    ich muss mich hier der Mehrheit anschließen, auf Buchtrailer kann ich im Allgemeinen nur zu gut verzichten und ich schaue mir maximal einen an, wenn ich das Buch schon gelesen habe. Mir reichen Rezensionen von anderen, um auf ein Buch aufmerksam zu werden. Mehr braucht's bei mir nicht.

    Und ich will mir ja die Handlung, die Umgebung, die Ereignisse selbst vorstellen, da ist ein Buchtrailer einfach nicht hilfreich.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Post fällt mir ja erst jetzt auf. =O Finde ich gerade irgendwie total klasse, dass ich dich dazu bringen konnte, dass du dir so viele Gedanken darüber machst. =)) Vor allem ist es sooooooo klasse, dass dir meine ausgewählten Trailer so gut zu gefallen scheinen. ^-^ Gerade lächele ich bestimmt wie ein Marzinpankuchenpferd und hüpfe hin und her. =D
    Wie man sich bei mir bestimmt denken kann, schaue ich mir Buchtrailer so gut wie andauernd an. Wegen dem Trailer von "Zwischen uns die Flut" habe ich mir dieses Buch zum Beispiel überhaupt gekauft. Letztens habe ich auch den Trailer von "In dieser ganz besonderen Nacht" in der Aktion gepostet, der hatte einige total schöne Sandbilder drin und kurz danach lag es komischerweise in meinem Zimmer. ö.ö Also überzeugen die mich schon hin und wieder, aber manchmal bin ich dann wiederum von Trailern enttäuscht zu Büchern, die ich total klasse fand und dann nicht genug für den Trailer herausgeholt worden ist. Also ich schaue die ja Kreuz und Quer. Vor dem Lesen, mitten im Lesen und nach dem Lesen. ='D Ich finde es gerade immer noch total klasse, dass du dir so viele Gedanken darüber gemacht hast, die Trailer toll fandest und seitdem auch gerne bei der Aktion mitmachst. =))) Soooo toll!!

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.