Freitag, 30. Oktober 2015

Rezension: Efeuranken von Felicity Green



Genre: Mystische Romantasy - Jugendroman

Band 2 der Trilogie "Das Geheimnis von Connemara"

Verlag: Eigenverlag
Seitenzahl: 318
Taschenbuch: 9,95 €
ebook: 2,99 €

1. Auflage: Dez 2014





"Keine freien Entscheidungen treffen zu müssen war viel, viel einfacher.
Freiheit war kein Privileg, sondern eine Bürde." S. 283


Zum Inhalt

Da es Band 2 der Trilogie ist, möchte ich nicht zuviel vom Inhalt verraten: 
Alices´ Leben ist mit den Mythen Irlands verbunden, mit dem Zauber der Druiden und Sidhe, die schon seit langem in die Anderswelt vertrieben wurden. Sie ist in eine sehr bedenkliche Situation geraten - doch ihre Familie und ihre Freunde tun alles, um ihr zu helfen.
Auch Dylan, dessen wahre Liebe sich offenbart hat, möchte sie retten. Aber sein Volk und das Konstrukt seines Glaubens stehen ihm dabei im Weg.

Meine Meinung

Die Geschichte um Alice und Dylan entwickelt sich auf jeden Fall sehr unerwartet weiter. Ich kann jetzt nicht sagen, dass mir Dylan dabei sympathischer geworden ist. Er scheint trotz seines Alters etwas naiv in manchen Dingen zu sein und in einigen Situationen hätte ich ihn mir etwas stärker gewünscht.
Alice hält immer noch an ihrem Glauben fest, dass das, was sie spürt, das richtige ist. Auch wenn ihre Überzeugung immer wieder auf die Probe gestellt wird, kann sie sich zu Entscheidungen durchringen, die von Herzen kommen.

Es kommen auch einige neue Charaktere ins Spiel, die mir vor allem Connemara, die Anderswelt, näher gebracht haben. Man erfährt einiges über die Riten und Lebensweise der Sidhe, was die Autorin sehr anschaulich zu erzählen weiß. Sie verknüpft auch hier wieder sehr gekonnt die überlieferten Mythen Irlands, was mir besonders gut gefällt, da mich das Thema schon lange interessiert. Darin einzutauchen und mehr zu erfahren, hatte eine ganz besondere Wirkung.

Ich hab mir diese "andere Welt" zwar völlig anders vorgestellt, konnte mich aber gut mit der Entwicklung anfreunden. Die Handlung war sehr dynamisch und dadurch immer wieder Spannung vorhanden. Durch die wechselnden Perspektiven von Alice und Dylan steckt man mitten im Geschehen und die kleinen Cliffhanger am Ende der Kapitel lassen einen das Buch kaum aus der Hand legen!

Es gab auch wieder einige neue Erinnerungen von Ciara, die Alice geholfen haben, die Zusammenhänge besser zu verstehen. Besonders schön fand ich die Botschaft des "Sehens", hier durch die künstlerische Natur von Ciara veranschaulicht. Wir sind in unserem Alltag ja oft viel zu hektisch, alles muss schnell gehen und dabei verpassen wir viel zu oft die Momente, die schönen Augenblicke, die sich rund um uns abspielen: unbeachtet. Dieses Gefühl kenne ich selber, denn ich halte manchmal auch inne und entdecke etwas sehr schönes in der Natur, auch wenn es nur eine taunasse Wiese ist, die in der Sonne glitzert oder ein Baum, der in Herbstfarben leuchtet ... wir haben so viel Besonderheiten um uns herum, die wir gar nicht beachten - das hat Felicity Green hier sehr schön veranschaulicht!

Für mich als Leser hat sich Stück für Stück offenbart, was wirklich hinter den Beweggründen der verschiedenen Figuren steckt und ich bin jetzt schon sehr gespannt auf Band 3, der ja zum Glück schon bald erscheint.

Fazit

Eine gelungene Fortsetzung, die mich ins Reich der Mythen Irlands entführt hat. Eine taffe Protagonistin und vielen Andeutungen, die sich langsam entwirren, haben mich sehr neugierig auf den Abschlussband gemacht.



Bewertung
 


© Aleshanee



Über die Autorin: Felicity Green wurde in der Nähe von Hannover geboren und zog nach dem Abitur nach England. In Canterbury studierte sie Literatur und Schauspiel. Später tingelte Felicity mit diversen Theatergruppen durch England, Irland und Schottland, besuchte eine Schauspielschule in L. A. und trat in Indie-Filmen auf.
Nachdem sie ihre eigene One-Woman-Show für das Brighton Festival geschrieben hatte, packte sie die Schreibwut. An der University of Sussex schloss sie einen MA in Kreativem Schreiben ab.
Die Liebe holte sie nach Deutschland zurück. Mit ihrem Mann und Kater Rocks lebt sie an der Schweizer Grenze. Zwei Jahre lang arbeitete Felicity Green bei Kleinverlagen in Zürich, bevor sie sich als freie Lektorin, Übersetzerin und Autorin selbstständig machte. 
Quelle: Amazon

Webside der Autorin

Das Geheimnis von Connemara

1 - Eichenweisen
2 - Efeuranken
3 - Ebereschenzauber (ET Nov 2015)


http://www.felicitygreen.com/wp-content/uploads/2014/11/websitebannerconnemarabooks.jpg

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich finde diese Reihe ja einfach nur toll. Hoffentlich ist der letzte Band auch so gut, wie die ersten beiden ^^

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon geh ich jetzt mal ganz stark aus! Und zum Glück müssen wir nicht mehr lange warten :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________