Montag, 12. Oktober 2015

Rezension: Die Prophezeiung der Mäuse von Lisa Fiedler


Genre: Kinderbuch

Band 1 der Reihe "Mouseheart"
illustriert von Vivienne To
übersetzt von Johanna Wais

Verlag: Schneider
Seitenzahl: 336
Hardcover: 14,99 €
ebook: 13,99 €

1. Auflage: Aug 2014




"Zum ersten Mal in seinem jungen Leben hatte Hopper ein Geheimnis. 
Ein dunkles, verabscheuenswertes Geheimnis.
Er würde es um jeden Preis für sich behalten." S. 136


Zum Inhalt

Der kleine Mäuserich Hopper lebt mit seinen beiden Geschwistern Pinky und Pip im Käfig einer Zoohandlung. Sie vermissen schmerzlich ihre Mutter, die eines Tages verschwunden ist: aus dem Käfig geholt vom Besitzer der Zoohandlung und die letzten Worte, die Hopper von ihr hörte waren: "Suche die ´Mus`, Hopper! Du musst sie finden!"

Nie hätte er damit gerechnet, dass diese Suche ihn tatsächlich bald in ein großes Abenteuer stürzen wird - denn nach einer aufregenden Flucht aus ihrem Gefängnis werden die Geschwister getrennt und Hopper findet sich in den unterirdischen Tunneln der Stadt Brooklyn wieder und entdeckt dort eine ganz neue Welt.

Während er dem Kronprinzen "Zucker" über den Weg läuft, in eine Rebellion verwickelt wird und seiner Vergangenheit auf der Spur ist, wächst der kleine Hopper weit über sich hinaus!

Meine Meinung

Was für ein bezauberndes, tierisches Abenteuer!

Von der ersten Seite an war Spannung angesagt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen!
Passend zum Genre war der Schreibstil recht einfach gehalten und sehr flüssig zum lesen, trotzdem mit viel Liebe zum Detail. Die unterirdische Welt der Ratten und Mäuse ist ähnlich der unseren: es gibt einen Marktplatz auf dem gehandelt wird, Schulen, ein Krankenhaus und natürlich den Palast, in dem der König der Ratten residiert. Hinter all diesem Prunk und friedlichen Leben steckt allerdings ein dunkles Geheimnis und dass gerade der kleine Hopper mitten hinein tappt, darauf haben andere schon lange gewartet.
  • Hopper ist wirklich allerliebst. Er scheint der älteste der Mäuse-Geschwister zu sein und ist eher der vernünftige, besonnene Typ. Von seiner Schwester Pinky bekommt er ständig vorgeworfen, ein Feigling zu sein, doch mit den Herausforderungen wächst er über sich hinaus. Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass er nicht ganz so naiv ist und versteht, was um ihn herum passiert, aber da er ja völlig unvorbereitet in diese Welt "gestürzt" ist, war das schon in Ordnung.
Ich kann auch ehrlich gesagt nicht mehr so ganz abschätzen, wie Kinder das empfinden würden. Ob sie sich an manchen Stellen über ihn ärgern, weil er nichts versteht, oder es die Spannung steigert, weil es dadurch natürlich auch aufregend bleibt.

  • Pinky dagegen steckt immer voller Energie, ist vorlaut und auf Abenteuer aus. Sie lässt ihre schlechten Launen oft an Hopper aus und möchte einer Heldin gleich immer die Hauptrolle spielen. So wirklich warm werden konnte ich mit ihr nicht, da ihre herablassende Art nicht wirklich sympathisch wirkt - aber vielleicht erfährt man ja mehr über sie in den Folgebänden.
  • Der kleine Pip ist ruhig und sanftmütig und vertraut seinen Geschwistern
  • Zucker scheint von Anfang an etwas undurchsichtig und obwohl er alles versucht, um seinen Zielen näherzukommen, hat er es schwer. Er war mir sehr sympathisch in seiner kühnen, fast schon verwegenen Art; ein bisschen eingebildet, aber mit spitzbübischem Charme.
Aber auch die anderen Figuren haben eine Geschichte, die nach und nach aufgedeckt und mit den aktuellen Ereignissen verwoben wird. Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung und hoffe, da auch die anderen noch besser kennenzulernen!
Ein besonderer Moment war, als durch ein Gerücht das Vertrauen zu einem vertrauten Menschen, also hier natürlich einer Ratte, in Frage gestellt wurde und man nicht sofort darauf vertraut hat. Denn ich bin auch dafür, erstmal den Dingen auf den Grund zu gehen, bevor man andere wegen irgendeinem "Gerede" verurteilt, ohne genauer nachzufragen.

© Vivienne To - Mouseheart
Das Cover ist auch wunderschön geworden, denn die drei Geschwister sind ganz klar im Vordergrund, allen voran Hopper, der dem Bösen den Kampf ansagt und größten Mut beweist - wirklich liebevoll gezeichnet! Vorne im Buch gibt es eine Karte der "Unterwelt" und zwischen dem Text verstreut immer wieder tolle schwarz-weiß Zeichnungen. 

Das ganze hat mich ein bisschen an die Gregor Reihe von Suzanne Collins erinnert. Aber wenn es auch anfangs einige kleine Parallelen gibt, ist es nicht zu vergleichen und ein eigenständiges, gelungenes Abenteuer!


Fazit

Ein sehr spannendes Abenteuer mit dem tapferen Mäuserich Hopper, der endlich seinen Mut unter Beweis stellen kann. Ein Kampf um Sicherheit und Freiheit zwischen Mäusen, Ratten und Katzen, der mit liebevollen Details und einer klaren Botschaft großen Spaß gemacht hat!

Bewertung
 

© Aleshanee



Über die Autorin: Lisa Fiedler hat bereits viele Kinder- und Jugendbücher geschrieben. Sie lebt abwechselnd in Connecticut und an der Küste von Rhode Island – zusammen mit ihrem sehr geduldigen Ehemann, ihrer brillanten und geliebten Tochter und ihren zwei unglaublich verwöhnten Hunden.
Quelle: Schneider Verlag

Mouseheart

1 - Die Prophezeiung der Mäuse
2 - Die Herrschaft der Katzen
3 - Die Rückkehr des Mäusekriegers (Nov 2015)

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Oh das Buch ist aber herzallerliebst *hust* ich hab ein Fabel für Mäuse *hust*
    Ich glaube, dass ich dieses Buch jetzt auch lesen möchte - weißt du zufällig ob der 3te Teil bereits der letzte ist?
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, weiß ich leider nicht ... kann dazu nirgends eine Info finden, weder beim Verlag noch bei Amazon. Der Klappentext von Band 3 sagt dazu leider auch nix aus.

      Löschen
    2. Schade :D Aber ich finds echt süß <3 Danke fürs Vorstellen bzw rezensieren
      Liebe Grüße
      Janine
      Sieht man sich auf der Messe?

      Löschen
    3. Nein, dieses Jahr schaff ich es leider nicht :(
      Aber vielleicht nächstes Jahr auf der LBM? ^^

      Löschen
  2. Oh das klingt ja niedlich :D. Und die Zeichnung ist ja auch total süß. Auf so ein tierisches Kinderbuch-Abenteuer hätte ich auch mal wieder Lust, hihi ^^. Bevor ich eine neue Reihe starte müsste ich wohl zuerst mal die Warrior Cats weiter lesen...
    Aber diese hier werde ich mir auf jeden Fall merken, das hört sich gut an :).

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da meldet sich gleich mein schlechtes Gewissen! Ich hab die Warrior Cats ja alle zu Hause bzw. mein Sohn und ich bin immer noch nicht über die erste Staffel rausgekommen ... aber für nächstes Jahr hab ich mir fest vorgenommen, zumindest mal die 2. Staffel in Angriff zu nehmen. Ich fand die damals ja richtig klasse!
      Hier weiß ich ja nicht, obs eine Trio wird oder noch weiter geht. Der dritte Band erscheint ja bald, aber es liest sich im Klappentext nicht so, als ob es der letzte wäre ... also auch wieder so eine Endlosschleife :D

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________