Montag, 9. November 2015

Rezension: Die Menschen, die es nicht verdienen von Hjorth & Rosenfeldt

Unterwegs in
Genre: Krimi

Band 5 der Reihe Sebastian Bergman
im Original: De Underkända
übersetzt von Ursel Allenstein

Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 544
Hardcover: 19,95 €
ebook: 16,99 €

1. Auflage: Okt 2015






Klappentext

Gerade noch hatte Mirre den Erfolg vor Augen, jetzt ist der Star einer Dokusoap tot. Hingerichtet, mit einem Bolzenschuss in den Kopf. Seine Leiche findet man in einem Klassenzimmer, an einen Stuhl gefesselt, einen Fragebogen auf den Rücken geheftet. Mirres Leistung: mangelhaft. Er hat nicht bestanden. Und sein Tod ist nur der Anfang.

Während Kommissar Höglund und sein Team von der Reichsmordkommission nach Spuren in Mirres Umfeld suchen, stößt Kriminalpsychologe Sebastian Bergman auf eine andere Fährte. Jemand spottet über die fehlende Bildung von Menschen, die im Rampenlicht stehen. Die Vorbildfunktion haben sollten, aber keine Vorbilder sind. Die ihren Erfolg nicht verdienen.
Sebastian will den Mörder aus der Reserve locken und ihn mit seinen eigenen Mitteln schlagen. Ein tödlicher Fehler...

Meine Meinung

Wow! Also die beiden Autoren lassen wirklich nicht nach und sie lassen auch keinerlei menschliche Abgründe aus! Ich bin mittlerweile ein großer Fan dieser Reihe, weil jedes Mal, wenn ich ein Buch davon in die Hand genommen hatte, konnte ich nicht mehr zum Lesen aufhören! Die Spannung war von Anfang an vorhanden und hat sich konsequent bis zum Schluss gehalten - ich bin einfach nur begeistert! Erzählt wurde wieder aus verschiedenen Perspektiven, wobei die Sichtweisen manchmal auch schleichend wechseln, was ein sehr deutliches Bild und eine vertraute Atmosphäre geschaffen hat.
Man kommt auch wieder super in die Handlung rein, weil die wichtigen Details aus der Vorgeschichte immer wieder eingestreut werden.

Die charakterliche Entwicklung des Ermittlerteams ist einfach genial! Klar könnte man sagen, dass diese fünf Personen wirklich alle psychologischen Tiefpunktphasen durchmachen, die es nur gibt - aber hey, warum auch nicht? Es ist alles immer logisch durchdacht und gekonnt miteinander verstrickt, dass ich nie daran gezweifelt habe. Deshalb muss man diese Reihe auch auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen, da man sonst vieles nicht nachvollziehen kann bzw. übelst gespoilert werden würde! Auch hier war ja am Ende wieder, wie schon gewohnt, ein richtig fieser Cliffhanger, der mich jetzt wieder ungeduldig auf den nächsten Band warten lässt! 

Neben den charakterlichen Abgründen gabs natürlich auch einen Mord aufzuklären, bzw. einen Serienmord, der dieses Mal ein sehr tiefgründiges und aktuelles "Motto" zum Thema hatte: das Interesse der Medien bzw. der Bevölkerung an den sogenannten C-Promis, die ja momentan die Fernseh- und Internetwelt überschwemmen. Ihr Erfolg gründet sich wie es scheint ja meist nur auf einen oberflächlichen und beschränkten Horizont, der mit dem gängigen Schönheitsideal ausgeglichen wird. Aber ist es wirklich so, dass diese Menschen im "realen" Leben genauso sind? Und bekommen wir extra diese gedankenlose Seite zur Schau gestellt, um die Quoten in die Höhe zu treiben?
Und was ist mit den "wirklich klugen" Menschen, die durch ihre geistige Arbeit weit über ihren Horizont hinausgehen - haben sie nicht viel eher unsere Aufmerksamkeit und Begeisterung verdient? 
Aber wo soll man die Grenze ziehen ... denn welches Wissen zeigt denn, ob ein Mensch intelligent, klug und aufgeweckt ist? 
Eine berechtigte Frage, die hier viele Denkanstöße gibt ... 

Die Aufklärung hatte packende und immer wieder dramatische Momente und hat sich wunderbar mit allen anderen Facetten abgestimmt, die die Autoren hier mit reingepackt haben.

Zusammengefasst
 

Thematik: Werden wir durch die Medien
Schreibstil: klar, strukturiert und anschaulich
Charaktere: hier übertreffen sie sich jedes Mal wieder an Ideen und Weiterentwicklung
Atmosphäre: spannend und mitreißend
Umsetzung: alle Aspekte ausgewogen und perfekt abgestimmt

Fazit

Eine geniale Fortsetzung und sogar einer der besten bisher. Hier hat mich wirklich alles überzeugt, vom Mordfall, der Aufklärung, den Hintergründen und vor allem dem emotionalen Chaos der Figuren. Alles perfekt!

Bewertung


© Aleshanee





 Über die Autoren


Hans Rosenfeldt, Jahrgang 1964, schreibt Drehbücher, zuletzt für die ZDF-Koproduktion «Die Brücke - Transit in den Tod». In Schweden ist er ein beliebter Radio- und Fernsehmoderator.

Michael Hjorth, geboren 1963, ist ein erfolgreicher schwedischer Produzent, Regisseur und ebenfalls Drehbuchautor. Er schrieb u.a. Drehbücher für die Verfilmungen der Romane von Henning Mankell. Ihr gemeinsames Krimidebüt «Der Mann, der kein Mörder war» wurde ein Riesenerfolg, das Buch erschien in 22 Ländern und stand monatelang auf den internationalen Bestsellerlisten. Der zweite und dritte Band der Reihe um den Stockholmer Kriminalpsychologen Sebastian Bergman, die von Sveriges Television in Kooperation mit dem ZDF verfilmt wird, befanden sich wochenlang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.
Quelle: Rowohlt Verlag


Sebastian Bergman Reihe

1 - Der Mann, der kein Mörder war
2 - Die Frauen, die er kannte
3 - Die Toten, die niemand vermisst
4 - Das Mädchen, das verstummte
5 - Die Menschen, die es nicht verdienen
6 - 

Kommentare:

  1. Ich mag diese Buchreihe auch total. Will die dunkle Jahreszeit nutzen, um mich auf "den aktuellsten Stand" zu lesen. Nur leider habe ich dieses Vorhaben auch für diverse andere Reihen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, wer kennt das nicht :D Aber ich bin momentan ganz gut dabei, meine Reihen abzubauen bzw. eben auf den neuesten Stand zu lesen. Schön langsam "kämpfe" ich mich durch *g*

      Den Band musste ich jetzt unbedingt sofort lesen - die Reihe find ich so genial!!! Aber jetzt heißt es halt wieder warten xD

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________