Donnerstag, 3. Dezember 2015

Rezension: Die Stadt der Schlafwandler von Jason Segel und Kirsten Miller

Unterwegs inGenre: Kinderbuch
empfohlen ab 10 Jahren

Band 2 der "Nightmares!" Trilogie
Im Original: The Sleepwalker Tonic
übersetzt von: Simone Wiemken

Verlag: Dressler
Seitenzahl: 384
Hardcover: 17,99 €
ebook: 13,99 €

1. Auflage: Nov 2015




"Denn jedes Mal, wenn du Angst hast, ist das auch eine Gelegenheit, deinen Mut zu beweisen." S. 354


Klappentext

Albträume können einem wirklich den Schlaf rauben, das weiß Charlie nur zu gut. Verständlich, dass auch die Bewohner des Nachbarstädtchens Oville Falls begeistert sind, als der neue Kräuterladen im Ort ein Elixier gegen ihre allgegenwärtigen Albträume anbietet. Doch kann es sein, dass das Elixier schaurige Nebenwirkungen hat? Plötzlich geistern die Bewohner wie Schlafwandler durch die Stadt.
Charlie weiß: Wenn er und seine Freunde nicht schnell etwas unternehmen, schwebt nicht nur das Traumreich, sondern auch die wache Welt in schrecklicher Gefahr.


Der Trailer zum Buch


Meine Meinung

Die Autoren erzählen die Geschichte von Charlie mit genauso viel Schwung und Spannung weiter wie im ersten Band. Altersgerecht aber sehr flüssig und anschaulich, dass man es wirklich in jedem Alter lesen kann. Manches ist auch hier wieder etwas unlogisch, was Kindern wahrscheinlich gar nicht auffällt - ich finde es immer ein bisschen schade, dass bei Kinderbüchern darauf nicht so viel Wert gelegt wird.

Es passiert auf jeden Fall wieder richtig viel, wobei dieses Mal die Handlung auf den Nachbarort Orville Falls gelegt wird. Dieses Mal steht nicht die Angst vor Albträumen im Vordergrund, sondern die Existenz der Träume an sich! Jeder Mensch träumt jede Nacht, auch wenn er sich nicht daran erinnert. Die Auswirkungen sind noch nicht erforscht, aber ich denke, wie auch viele andere, dass man mit seinen Träumen viel verarbeitet, was einen tagsüber beschäftigt. Nicht umsonst gibt es das Sprichtwort: Schlaf mal eine Nacht drüber, morgen sieht alles wieder ganz anders aus!

Die Entwicklung zwischen Charlie und seiner Stiefmutter gefällt mir sehr gut, allerdings habe ich Charlotte kaum wieder erkannt, da sie völlig anders gehandelt und sich eingebracht hat. Das passte zwar zur Handlung, war aber in Bezug auf den ersten Teil nicht ganz nachvollziehbar.
Dass der Vater von Charlie noch nichts von allem mitbekommen hat, lässt ihn für mich ein bisschen doof dastehen *lach*, aber ich nehme mal an, dass er im dritten Band dann endlich hinter das Geheimnis kommt ;)

Die verquere Beziehung zwischen Charlie und seinem kleinen Bruder Jack steht dieses Mal noch mehr im Mittelpunkt, denn Charlie fühlt sich ihm gegenüber immer in den Hintergrund gedrängt. Jack ist überall beliebt, charmant und regelrecht furchtlos, egal, um was es sich handelt. Darum kann Charlie es gar nicht leiden, wenn Jack das Kommando übernimmt. Aber auch hier gibt es eine schöne Botschaft, denn Unerschrockenheit hat nicht immer etwas mit Mut zu tun!

"Mutig zu sein, bedeutet nicht, dass man keine Angst hat. 
Mutig zu sein, bedeutet vielmehr, dass man zwar Angst hat, 
aber trotzdem das Richtige tut." S. 204

Toll ist, dass immer etwas passiert und die Geschichte durch abwechslungsreiche Ideen geprägt ist. Eine davon hat mich ein bisschen an "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende erinnert aber insgesamt gibt es viele neue Eindrücke und bis zum Schluss weiß man nicht genau, was dahintersteckt. Es wird auch nicht alles aufgelöst und ich hoffe sehr, dass im dritten Band auch das Rätsel um die Anstifter geklärt wird. 

Die Wirkung von "Hoffnung" hat hier auch sehr schön ihren Platz gefunden, ein ganz wichtiger Punkt im Leben, finde ich, denn "der Glaube versetzt Berge" ist für mich nicht religiös begründet, sondern immer dann anwendbar, wenn ich mir unsicher bin oder in einer ausweglosen Situation feststecke. Jeder positive Gedanke hilft!
Zum Schluss wurde noch ein Thema angeschnitten, dass mir persönlich sehr am Herzen liegt: Kein Mensch ist von Grund auf böse! Hinter jedem steht eine Vergangenheit und Erfahrungen, die ihn geprägt haben und zu dem gemacht, der er jetzt ist. Deshalb lohnt es sich immer, auch nach dem Warum? zu fragen, denn oft resultieren solche schwachen Charakterzüge aus Angst, Leid und Hilflosigkeit.

Fazit

Eine sehr unterhaltsame Geschichte für Kinder, die nicht wirklich zum gruseln, aber zum mitfiebern ist und die sehr wichtige Themen anspricht, über die ruhig auch die Erwachsenen nochmal nachdenken können!

Bewertung

© Aleshanee




Über die Autoren: Jason Segel hatte früher selbst schreckliche Albträume – genau wie Charlie. Und genau wie Charlie hat er irgendwann begriffen, dass uns unsere Ängste stark machen können, wenn wir uns ihnen stellen. Jason macht viele Sachen gerne, zum Beispiel: schauspielern, schreiben, musizieren oder Zeit mit Freunden verbringen. Wenn er nicht gerade Drehbücher schreibt oder Songs für Filme textet, ist er selbst auf der Leinwand zu sehen oder als Synchronsprecher zu hören. Vielleicht kennst Du ihn aus dem Kinofilm Die Muppets. Deine Eltern kennen ihn bestimmt aus einem seiner anderen Filme. Nightmares! – Die Schrecken der Nacht ist sein erstes Kinderbuch. Er hat es zusammen mit Kirsten Miller geschrieben.

Kirsten Miller wurde 1973 in einer Kleinstadt wie Cyprus Creek geboren und lebt und schreibt heute in Brooklyn, New York. Ihr Jugendroman Nichts ist endlich stand auf Platz 10 der New York Times Bestsellerliste. "Nightmares!" ist das erste gemeinsame Projekt von Kirsten Miller und Jason Segel.
Quelle: Dressler Verlag

Webside zur Trilogie

Nightmares!

1 - Die Schrecken der Nacht
2 - Die Stadt der Schlafwandler
3 - Die Jagd des Traumdiebs



Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Sehr schöne Rezi wieder einmal von dir.
    Auf dieses Buch freue ich mich auch schon sehr und wie immer hast du es jetzt noch mehr geschafft, mir den Mund wässerig zu machen damit. Dabei wollte ich doch dieses Jahr keine Bücher mehr kaufen ^^
    Lieben Gruß,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Alex :)

    Der 1. Band hat mir letztes Jahr schon sehr gefallen und ich freue mich, auch dank deiner tollen Rezi, jetzt noch ein bisschen mehr. Allerdings muss das Buch/eBook erst noch bei mir einziehen *hust*, aber wir haben ja bald Weihnachten .... ;)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________