Sonntag, 31. Januar 2016

Rezension: Aschamdon von Valerian Çaithoque

Unterwegs in

Aschamdon
von Valerian Caitoque

Genre: Okkulte Urban Fantasy

Band 1 der Amizaras Chroniken (Trilogie)

Verlag: Amizaras Ed.
Seitenzahl: 720
Hardcover: 24,80 €

1. Auflage: Mai 2011




"Welche Konsequenzen würde das alles für ihn haben und welche weiteren Wahrheiten würden darauf lauern, auch die Reste seines bisherigen Weltbildes zu pulverisieren?" S. 393


Klappentext

Rafaela jagt dem Geheimnis des ewigen Lebens nach.
Atila glaubt, den Schlüssel für grenzenlosen Reichtum und Ruhm in den Händen zu halten.
Sie folgen einer rätselhaften Spur, die sie durch die Epochen der Menschheitsgeschichte führt. Doch bevor sie das mehr als 40.000 Jahre alte Geheimnis lüften können, geraten sie zwischen die Fronten eines Krieges, den die übermenschlichen Ariach seit Äonen austragen.

Meine Meinung

Wow, was für ein abgefahrenes Buch! 
Ich bin ja völlig unvorbereitet daran gegangen und hatte eher ein High Fantasy Abenteuer erwartet - dabei habe ich mich in einem sehr differenzierten Mix aus Mythen, Fantasy, Thrill und Okkultismus wieder gefunden!

Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen
- einmal in einem Zeitraum Mitte des 20. Jahrhunderts, in dem Rafaela unter dem Einfluss eines mächtigen Ariachen nach dem Geheimnis des ewigen Lebens sucht
- und im Jahr 2002, in dem Atila bei dem Versuch, seine horrenden Schulden einzulösen, inmitten eine jahrhundertealte Verschwörung gerät
Ich habe etwas gebraucht, um in die Handlung reinzukommen, denn die Kapitel wechseln sich mit den beiden Zeitebenen ab und anfangs weiß man überhaupt nicht, um was es genau geht oder wohin das alles führen wird. Doch je tiefer man in die Mysterien uralter geheimer Orden eindringt und die Rollen der einzelnen Parteien Form annehmen, öffnet sich wie eine Blüte ein schier unglaubliches Geheimnis. 

Erzählt wird das ganze auktorial aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten, wodurch die Motive aller anderen größtenteils im Dunkeln bleiben, was die latente Spannung konsequent aufrecht erhält. Die Figuren sind insgesamt sehr facettenreich - einige davon scheinbar einfach gestrickt, andere wiederum von Anfang an undurchschaubar und/oder komplex. 

Das Tempo dabei ist konstant und sorgfältig, denn der Autor spart nicht an Details zu einem sehr umfangreichen Hintergrund über zahlreiche Mythen und okkulte Legenden, die er geschickt mit unserem heutigen, wissenschaftlichen Kenntnissen mischt. Dabei bekommen diese haarsträubenden Zusammenhänge tatsächlich einen glaubhaften Sinn und entwickeln sich immer mehr zu einem phantastischen Weltbild, das minuziös ausgearbeitet worden ist.
Dabei musste ich oft sehr konzentriert lesen, denn durch die vielen Namen, fremden Begriffe und okkulten Zusammenhänge wirkte einiges auf mich doch kompliziert, um alles bis ins Detail zu verstehen; was mir nicht immer gelungen ist.

Die vielen Hinweise und Vergleiche zu menschlichen Überlieferungen, grundsätzlichen Traditionen und philosophischen Gedanken zum Glauben sind hier wirklich überwältigend und haben mich sehr beeindruckt und ich hoffe, dass die zahlreichen Quellen hier gut recherchiert wurden und authentisch sind. Aber auch die Magie der Bannzauber hat etwas faszinierend düsteres und vor allem ihre Wirkung ist sehr originell!
Mehr über den Inhalt möchte ich nicht verraten, um euch die Überraschung nicht vorweg zu nehmen!

Dafür noch ein paar Worte zur Aufmachung, die ich auf jeden Fall erwähnen muss ...

Schon das Cover ist wunderschön und der silbergraue Schnitt rundet das äußere Bild perfekt ab. Aber erst innen! *.* Ein Traum für alle Bücherfans: Wunderschön gestaltet und mit zahlreichen Bildern versehen ist das Lesen hier ein besonderes Erlebnis. Vor allem auch die Bilder zu den beschriebenen Gegenständen fand ich toll, so hatte man alles immer direkt vor Augen!


Und ganz besonders finde ich auch die kleinen Zitate an den Kapitelanfängen, von denen ich euch einen gerne zeigen möchte:



"Widerfährt Dir Übel und beschuldigst Du andere, so bist du ein Tor.
Wiederfährt Dir Übel und beschuldigst Du dich selbst, so bist du ein Narr.
Bist du weise, so tust Du weder das eine, noch das andere." S. 685

Fazit

Auch wenn ich anfangs etwas orientierungslos durch die Geschichte getrudelt bin und ich (noch) nicht alle Hintergründe nachvollziehen konnte, bin ich sehr begeistert und vor allem beeindruckt. Im nachhinein ist es perfekt inszeniert ohne auf die typischen Spannungselemente zurückzugreifen und hat mich damit völlig in den Bann gezogen. Ein Mythos über Engel, der dämonische Ausmaße annimmt.

Bewertung

© Aleshanee



Viele Infos zur Trilogie findet ihr auf der Webside
und natürlich bei unserer Blogtour, die morgen beginnt - alle Daten und Links findet ihr hier

Amizaras Chronik

1 - Aschamdon
2 - Sarathoas
3 - Raphadona


Kommentare:

  1. Hm,

    da bin ich jetzt, aber wirklich gespannt auf die Blogtour.

    Schönen Sonntag und LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Aleshanee!

    Ich schwirre ja schon soooo lang um dieses Buch...aber es muss wohl langsam wirklich gekauft werden *hihi*

    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3 signierte Bücher werden bei der Blogtour verlost ;) Vielleicht hast du ja Glück? Ich bin bisher sehr begeistert, ich fand sogar den zweiten Band noch einen Tick besser :D

      Löschen
  3. Huhu ^^

    oh das klingt kompliziert aber auch sehr interessant. Für ein solches Buch, das Konzentration erfordert braucht es bei mir aber immer die richtige Zeit und ich muss den Kopf wirklich komplett für sowas frei haben um es genießen zu können. In der Hoffnung, dass diese Zeit irgendwann mal wieder kommen wird, wandert es mal vorsorglich auf die Wunschliste ;). Die Illustrationen sind ja auch echt total schön, die Aufmachung gefällt mir sehr. Wundervolle Rezi ♥

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Insi! ♥

      Die Rezi ist mir hier nicht leicht gefallen. Es ist hier schwierig, den Leseeindruck rüberzubringen, ohne zuviel zu verraten ... außerdem war ich nach dem ersten Band noch etwas überwältigt von den ganzen Eindrücken. Bei Band 2 ist mir das lesen schon sehr viel leichter gefallen und ich kam auch schnell wieder rein. Zum Glück kommt Band 3 bald bzw. ist er sogar schon draußen? Muss ich direkt mal schauen morgen ^^

      Löschen
  4. Mh, das klingt ja irgendwie interessant. Aber ich bin mir einfach nicht sicher, was darin auf mich zu kommt und was ich mir darunter vorstellen soll. Der Klappentext ist ja auch so wenig aussagekräftig. Ich überleg mir das noch. :)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich schwer zu beschreiben, weils einfach so umfassend ist. Ich denke auch, dass man das auf sich zukommen lassen sollte ... Vielleicht verfolgst du ja auch unsere Blogtour die Woche, da gibt es eigentlich ziemlich viele Infos ;)

      Löschen
    2. Ja, die Blogtour schaue ich mir auf jeden Fall mal an. :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________