Sonntag, 30. Oktober 2016

Rezension: Seelenlos von Janine Wilk

Seelenlos
Fluch der Rauhnächte
von Janine Wilk

Genre: Geistergeschichte für Kinder
empfohlen ab 11 Jahren

Verlag: Planet! (Thienemann)
Seitenzahl: 368
Taschenbuch: 14,99 €
ebook: 11,99 €

1. Auflage: Sept 2016






Klappentext
 

Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …

Meine Meinung
 

Ich muss zugeben, dass ich es mir durch die Rezensionen anderer etwas gruseliger vorgestellt habe - aber dafür hat die Geschichte einiges an Spannung aufgeboten und man muss ja auch bedenken, für welches Alter das Buch gedacht ist. Es kann durchaus sein, dass hier auf jüngere Leser einiges an Gänsehaut wartet!

Die 13jährige Lucy lebt nämlich seit ihrer Geburt auf einem Friedhof. Natürlich ist sie es deshalb gewöhnt, von Gräbern und Toten umgeben zu sein, doch dass sie tatsächlich Geister sehen kann, jagt selbst ihr desöfteren einen Schauer über den Rücken. Dabei ist das junge Mädchen nicht auf den Mund gefallen und gerade gegenüber ihrem Vater ist sie oft frech und kann sehr gut ihren Willen durchsetzen. Als Friedhofswärter ist er eher in sich gekehrt und seit Lucys Mutter vor zwei Jahren verschwunden ist, scheinbar mit der Situation überfordert.

Doch Lucy ist trotz allem recht lebhaft, neugierig und abenteuerlustig. Unterstützt wird sie dabei von ihrer etwas ungewöhnlichen Freundin Amelia, ihre beste und einzige Freundin, die sich auf alles stürzt, was mit übernatürlichen Phänomenen zu tun hat. 

Die beiden sind mir schnell ans Herz gewachsen und die Autorin hat hier tolle Themen mit einfließen lassen, ohne zu sehr darauf herumzureiten. Typische Teenager Probleme wie Außenseiter Rollen und Vater-Tochter-Beziehungen, aber auch, wie unbefangen Kinder in ihren Freundschaften miteinander umgehen können. Auch wenn sie in dem Alter wissen "was sich gehört", haben sie noch kein solches Schubladendenken und gehen mit außergewöhnlichen Eigenschaften anderer viel toleranter um. Ja, sind neugierig und experimentierfreudig, wenn sie den Freund oder die Freundin in ihren Ideen unterstützen.

Manches Mal hab ich mir gedacht, dass das Wissen der Mädchen etwas zu ausgereift ist für ihre 13 Jahre, aber da mag ich auch falsch liegen. Es war auf jeden Fall von Anfang an sehr unterhaltsam, mit vielen Ideen, die eine schaurige Atmosphäre schaffen, auch wenn es für mich leider nicht gruselig war. 

In der Geschichten Werkstatt  auf der Verlagsseite erfährt man einiges zum Schauplatz von "Seelenlos", denn für die Kulisse des Friedhofs in Edinburgh hat die Autorin einen realen, von Geistergeschichten heimgesuchten Ort gefunden ... *hier gehts zum Interview*. Der Poltergeist, der in der Geschichte sein Unwesen treibt, entspringt ebenfalls einer wahren Begebenheit und Janine Wilk hat hier eine tolle Handlung aus diesen *fiktiven Tatsachen*  zusammen gewoben!
Viel Spuk, Magie und geisterhafte Rituale - genau das richtige zu Halloween ;)

Ich hab mitgefiebert, mitgerätselt und gegen Ende mit großer Spannung das Finale verfolgt. 

Fazit
 

Eine Geisterjagd der besonderen Art! Unterhaltsam und auch ein bisschen unheimlich für Kinder oder auch Jugendliche, die sich mal ein bisschen gruseln wollen!

 Bewertung
 
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen



 © Aleshanee


Ebenfalls rezensiert von



Über die Autorin: Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn.
Quelle: Thienemann Verlag

Website der Autorin



Kommentare:

  1. Hey Alex =)

    Oha, das klingt ja bei dir jetzt irgendwie wieder eher nach einem Kinderbuch und ich hatte auf ein richtig schön schaurig-gruselige Atmosphäre gehofft. Die wahren Begebenheiten und Hintergründe finde ich aber wieder sehr interessant.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, eigentlich schon. Ich hatte es mir auch etwas gruseliger vorgestellt, grade mit dem Hintergrund des Friedhofs ... manche fanden es ja anscheinend auch unheimlich, das kommt halt auch auf den Leser drauf an ;)

      Löschen
  2. Huhu liebe Alex,

    ooooh, das Buch werde ich als nächstes lesen! :D Klingt ja nach einer kleinen, feinen Geschichte. Ich habe mir ehrlich gesagt beim Klappentext auch mehr Grusel vorgestellt, dachte mir aber schon, dass es wegen der jungen Protagonistin vielleicht eher niedlich rüber gebracht wird.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine Liebe,

    das hört sich nach einer wirklich schaurig süßen Geschichte an und ich denke, dass man wohl auch als erwachsener seine Freude mit haben dürfte. Danke für diese tolle Vorstellung. Es ist schön, dass neben dem Cover auch der Inhalt begeistern kann.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Aleshanee,:)

    das Buch steht auch auf meiner Wuli ganz oben. Kennst du von Janine Wilk auch die Lilith Parker-Reihe? Alle 5 Bücher kann ich wärmstens empfehlen. Daher freue ich mich umso mehr schon auf "Selenlos".

    Liebe Grüße von Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lilith Parker Reihe ist mir schon oft wegen dem Cover aufgefallen, bin mir aber noch etwas unsicher ... ich hab von ihr als nächstes erstmal "Das Reich der Tränen" auf dem SuB. Mal schauen, wie mir das gefällt, vielleicht kommt dann Lilith ja doch noch auf die Wunschliste :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.