Mittwoch, 15. März 2017

Rezension: Der goldene Kompass von Philip Pullman

Der goldene Kompass
von Philip Pullman

Band 1 der His Dark Materials Trilogie
Im Original: Northern Lights
Ich würde es ab 14 Jahren empfehlen

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 416
Taschenbuch: 5,95 € (anderes Cover)
Hardcover: 19,99 € (anderes Cover s. u.)
ebook: 8,99 €

1. Auflage: 1995




Der Klappentext dieser alten Ausgabe spoilert extrem und umreißt die komplette Handlung, 
deshalb meine eigene kurze Zusammenfassung ;)

Der erste Band der Trilogie spielt in einer Parallelwelt, die der unseren sehr ähnlich ist.
Lyra wächst in Oxford im Jordan College auf und zählt die Wissenschaftler zu ihrer Familie. Ihre Eltern leben nicht mehr und ihr einziger Verwandter, Onkel Asriel, schaut nur mal sporadisch vorbei. Als er jedoch an diesem verhängnisvollen Abend von einer Expedition aus dem Norden zurückkehrt, erfährt Lyra zum ersten Mal von dem mysteriösen "Staub" und von der ketzerischen Annahme, dass es außer ihrer Welt auch noch andere geben könnte. 
Gleichzeitig verschwinden allerorts Kinder, scheinbar von den "Gobblern" entführt, doch niemand weiß, wer dahintersteckt noch was mit den Kindern passiert. Doch Lyra hat gar keine Zeit, sich damit zu befassen, denn die geheimnisvolle Mrs Coulter taucht im Jordan College auf und damit beginnt für das Mädchen eine unglaubliche Reise, die voller gefährlicher Abenteuer steckt ...



Meine Meinung
 

Wie hab ich dieses Buch geliebt! Es ist schon ewig her, seit ich es zum ersten Mal gelesen hab und es hat mich wieder von der ersten Seite an total in seinen Bann gezogen!

Schon der Schreibstil lässt einen sofort in diese Welt eintauchen, die im Grunde genauso wie unsere ist, sich aber in einigen Dingen unterscheidet. Ein bisschen Steampunk könnte man sogar sagen mit den fliegenden Zeppelinen und den anbarischen Lampen, aber der Hauptunterschied sind die Daemonen. Keine bösartigen Wesen sondern die menschliche Seele, sozusagen, die Gestalt annimmt in Form von Tieren. Jeder Mensch, und so auch Lyra, hat einen Daemon, der sie von Geburt an begleitet. Sie sind sich zugetan, spenden Trost und können sich nicht räumlich trennen und geben dem anderen somit immer das Gefühl, nie einsam zu sein!
Diese Vorstellung hab ich jedes Mal geliebt, wenn ich das Buch gelesen hab.

Dann gibt es noch diesen geheimnisvollen "Staub", den das Magisterium für gefährlich hält und über den Lyras Onkel Asriel unbedingt mehr herausfinden möchte. Was es damit auf sich hat, erfährt man nach und nach, genauso wie Lyras Rolle in der ganzen Geschichte.
Aber da ist noch so viel mehr! Denn es gibt Hexen, die mehr über das Schicksal von Lyra zu wissen scheinen, oder den Panzerbären Iorek Byrnison, der nicht nur zufällig ihren Weg kreuzt und natürlich das Aletiomether, den goldenen Kompass. Es ist ein Wahrheitsfinder und niemand weiß mehr genau, wie man ihn lesen kann; bis er in die richtigen Hände kommt.

"Lyra wird bei alldem eine große Rolle spielen, und zwar eine entscheidende. 
Die Ironie ist nur, dass sie diese Rolle spielen muss, 
ohne dass sie weiß, was sie tut." S. 37

Das Buch ist wirklich voll bepackt mit so vielen originellen Ideen, das man kaum zu einer Verschnaufpause kommt. Ständig gibt es etwas neues und selbst die ruhigeren Passagen faszinieren, weil sie zum Nachdenken anregen. Die Macht der Kirche, die hier hinter dem Wirken des Magisteriums steckt, ist durchweg latent vorhanden und auch viele Kleinigkeiten, hinter denen Tiefgründiges verborgen liegt, sind immer wieder zu finden.

Die Charaktere sind großartig, ob Haupt- oder Nebencharaktere, auch wenn sie nur kurz in Erscheinung treten, sie alle haben etwas besonderes, durch das sie einem im Gedächtnis bleiben. Vor allem auch die Gypter, ein fahrendes Volk das auf dem Wasser zu Hause ist, sind mir sehr ans Herz gewachsen!

Es gibt einige Spannungsbögen aber zum Schluss hin geht es nochmal richtig zur Sache und die Überraschung am Ende ... die lass ich euch selber lesen ;) Ich freu mich jetzt jedenfalls schon sehr auf den nächsten Band denn ich weiß, dass ich wieder genauso begeistert sein werde!

Pro

Originell, mitreißend, tiefgründig, voller Ideen und liebenswerter Charaktere

Contra

gibt es nichts!


Bewertung
 
 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen


*Highlight*
© Aleshanee



Über den Autor: Philip Pullman wurde am 19. Oktober 1946 in Norwich, England geboren. Er wuchs in Rhodesien, Australien, London und Wales auf. Er lebt mit seiner Frau in Oxford und arbeitet nebenberuflich als Literaturdozent am Westminster College. Pullman hat Bilderbücher, Theaterstücke und Thriller geschrieben. Er zählt zu den angelsächsischen Autoren, die sich über die Grenzen zwischen literarischen Gattungen ebenso souverän hinwegsetzen wie über die Verteilung der Literatur auf verschiedene Altersschubladen. Er will seine Leser geistreich unterhalten und bedient sich dazu des historischen, des Abenteuer- und des Kriminalromans ebenso wie der Fantasy. Nicht selten vermischt er deren Elemente, wie in seinen historischen Abenteuerromanen und in seiner Fantasy-Trilogie, die auch Freunde eiskalter Thriller für sich entdeckt haben. Für sein Gesamtwerk erhielt Philip Pullman 2005 den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis.
Quelle: Carlsen Verlag


Die neuen Hardcover Ausgaben sehen einfach großartig aus! 
Die werden mit Sicherheit noch bei mir einziehen!


   



Kommentare:

  1. Schöne Rezension. Ich glaube, ich muss es auch mal wieder lesen. Finde die neuen Ausgaben wirklich schön und ich erinnere mich noch gut, wie mich das damals umgehauen hat.

    Liebe Grüße von den Büchereulen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)

      Ja, für mich war das damals auch total der Hammer und die Reihe ist mir einfach total ans Herz gewachsen! ♥ Freu mich jetzt schon auf den 2. und 3. Band, die werd ich auch demnächst lesen :)

      Löschen
  2. Hy!

    Ich habe die Trilogie auch schon gelesen und geliebt. Die Idee Tiere als Seelen, zu den Menschen fand ich auch schön. Die Geschichte ist so schön durchdacht und man findet immer wieder was, was einen an das Buch fesselt. Sehr schöne Rezi.

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)
      Ja, die Daemonen fand ich auch so toll, da wollte ich auch immer einen haben ♥ Hab mir immer überlegt, welche feste Gestalt er wohl bei mir annehmen würde. Von Band 2 und 3 weiß ich allerdings nicht mehr viel - ist ja bei mir schon ziemlich lange her. Deshalb freu ich mich umso mehr drauf :)

      Löschen
  3. Hallo Aleshanee,

    eine sehr schöne Rezension! Der erste Band der "His Dark Materials"-Trilogie hat mich auch sehr begeistert und gehörte 2015 auch mit zu meinen Jahres-Highlights. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Hast du denn die Folgebände auch gelesen?

      Löschen
  4. Hey Süße,

    ich habe die Reihe auch zu Hause und schon gelesen. Es war so viel besser als der erste Film dazu. Es lohnt sich total hier reinzulesen und sich vollkommen gefangen zu nehmen. Eine ganz wundervolle Trilogie <3

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Film ist leider nicht so gelungen, obwohl ich ihn nicht so schlecht fand wie die meisten ... aber die Bücher sind einfach der Hammer :D

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________