Samstag, 11. März 2017

Rezension: Keiner werfe den ersten Stein von Elizabeth George

Keiner werfe den ersten Stein
von Elizabeth George

Band 3 der Inspektor Lynley Reihe
Im Original: Payment in Blood

Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 464
Taschenbuch: 9,99 €
ebook: 8,99 €

1. Auflage: 1991
Aktuelle Auflage: März 2012





Verlagsinfo
 

In den schottischen Highlands herrscht tiefster Winter, und Westerbrae, ein Country-House wie aus dem Bilderbuch, ist von der Welt abgeschnitten - ideale Voraussetzung für eine prominente Londoner Theatergruppe, um ungestört ein neues Stück zu proben. Doch schon am ersten Morgen wird aus den Proben tödlicher Ernst: Joy Sinclair, die junge Autorin, wurde kaltblütig erdolcht. Und die Ortspolizei weigert sich, die Untersuchungen zu übernehmen. Ein Fall für Inspector Lynley von New Scotland Yard, stammen doch fast alle Beteiligten aus den ihm wohlvertrauten, besten Kreisen der englischen Gesellschaft. Aber er findet nur Fragen ohne Antworten, unausgesprochene Geheimnisse und Halbwahrheiten. Zum ersten Mal gerät Lynley mit den Prinzipien in Konflikt, die für ihn selbst die Welt bedeuten: den festgefügten Regeln der Oberschicht, der Tradition, Stolz und Familienbande mehr bedeuten als ein Menschenleben.

Meine Meinung
 

Da diese Reihe schon ewig her ist, seit ich sie gelesen habe, kann ich mich wirklich an nichts mehr erinnern! Umso schöner weil ich das Gefühl habe, die Geschichten nochmal ganz neu zu erleben!

So konnte ich auch super miträtseln, denn in diesem Mordfall gibt es wirklich viele Verwicklungen und auch viele Charktere, die eine Rolle spielen. Das war anfangs etwas wirr bzw. unübersichtlich, aber im Laufe der Handlung konnte man dann doch jeden ganz gut einordnen. Vor allem, da die Autorin wirklich eine großartige Figurenzeichnerin ist, die jeden so prägnant und treffend beschreibt.

Inspector Thomas Lynley hat also einiges zu tun - und dieses Mal ist er auch noch abgelenkt durch seine bohrende Eifersucht. So kenne ich ihn eigentlich nicht, bzw. hatte ich ihn gar nicht mehr in Erinnerung, denn dass er sich so von seinen Gefühlen überrollen lässt und dabei die Ermittlungen beeinträchtigt, hätte ich gar nicht von ihm erwartet.
Aber zum Glück ist ja noch Havers bei ihm, die sich durch die vielen konventionellen Einschränkungen nicht von ihrem Spürsinn abbringen lässt. Natürlich geht sie dabei auch mal wieder zu weit und sie kann ihren Mund nicht halten; was zu Äußerungen führt die sie für den Moment unsympathisch erscheinen lassen. Ihre Vorurteile gegenüber der "Oberschicht" sind einfach nicht zu leugnen. Aber man merkt auch, dass sie sich durch die Zusammenarbeit mit Lynley mehr Gedanken macht.
Helen ist ja auch wieder mit von der Partie und hat einen sehr schwierigen Stand; aber ich mag sie total gerne, weil sie so eine offene und liebenswerte Art hat!

Es gibt wirklich immens viel Ermittlungsarbeit mit Befragungen und komplizierten Verbindungen zwischen den Figuren, aber gerade das hat mich total fasziniert. Natürlich auch der Schauplatz in dem verschneiten Hotel in Schottland, weitab vom nächsten Dorf, ist ja geradezu prädestiniert für einen englischen Krimi.

An den Schreibstil hab ich mich mittlerweile wieder gewöhnt, denn er wirkt schon etwas "veraltet", wenn man hauptsächlich neuere Bücher liest und gerade diese ganzen gesellschaftlichen Spielchen aus der Oberschicht fühlen sich für mich völlig antiquiert an - aber wie gesagt: Wenn man sich da mal reingelesen hat merkt man das gar nicht mehr so arg.

Gegen Ende zieht die Spannung dann richtig an, und die Autorin schafft es wieder, viele Möglichkeiten offen zu lassen und mich als Leser von einem Aha-Erlebnis zum anderen zu führen. Die Aufklärung war schlüssig und hat keine Fragen offengelassen.

Pro
Schauplatz und Atmosphäre, Charaktere, Spannung

Kontra
Etwas verwirrend am Anfang durch die vielen Figuren



Bewertung
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen


 © Aleshanee




Über die Autorin: Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute auf Whidbey Island im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.
Quelle: Goldmann Verlag

 


Thomas Lynley Reihe

1. Mein ist die Rache
2. Gott schütze dieses Haus
3. Keiner werfe den ersten Stein 
4. Auf Ehre und Gewissen 
5. Denn bitter ist der Tod 
6. Denn keiner ist ohne Schuld 
7. Asche zu Asche
8. Im Angesicht des Feindes 
9. Denn sie betrügt man nicht 
10. Undank ist der Väter Lohn 
11. Nie sollst du vergessen 
12. Wer die Wahrheit sucht 
13. Wo kein Zeuge ist 
14. Am Ende war die Tat 
15. Doch die Sünde ist scharlachrot 
16. Wer dem Tode geweiht 
17. Glaube der Lüge 
18. Nur eine böse Tat 
19. Bedenke, was du tust

Kommentare:

  1. Gute Rezession von einer meiner Lieblingsautorinnen :-) Ausserdem hab ich festgestellt das ich diesen Krimi noch nicht kenne und hab ihn sogleich auf meine Wunschliste gesetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde die Bände aber versuchen in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Grade die persönlichen Entwicklungen von Lynley und Havers sind ja auch so interessant ;)

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    ja bei dem Preis kauft man doch eine einen Roman...augenzwickern. Danke für die Vorstellung.

    Schönes Wochenende..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Ich merke, dass ich dieses Jahr mit dem re-readen ziemlich gut vorankomme und es macht echt Spaß, die alten Geschichten wieder aufleben zu lassen :)

      Löschen
  3. Hallo,
    eine tolle Rezension. Ich mag die Bücher der Autorin ganz gerne. Vor allem aber die "Whisper-Island"-Reihe, mit der sie ja ein komplett andere Genre bedient.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich auch die Hörbücher "Am Ende war die Tat" und "Gott schütze dieses Haus" gehört hab. Leider scheinen die Rezensionen dazu beim Blogumzug mit untergegangen zu sein.
    Vielleicht fällts mir demnächst wieder genauer ein, dass passiert wenn man zuviel liest und hört *kicher*
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die andere Reihe von ihr kenne ich gar nicht - sind das nicht Thriller? Soweit entfernt wäre es ja dann gar nicht :D

      Ja, manchmal muss man schon aufpassen *lach* ich verwechsel auch gerne mal was. Einiges ist bei mir ja schon wirklich lange her ...

      Löschen
    2. Hm, wie beschreib ich das am besten?
      Thriller schon irgendwie? Ein bisschen mystisch, jugendlich auf jedenfall fesselnd *g*
      Müsste auch mal schauen ob da mittlerweile ein 4. Band erschienen ist. Ist schon wieder so lange her als ich den letzten gelesen habe.

      Löschen
    3. Hört sich ja interessant an, ich mag ja schon wie sie schreibt. Allerdings hab ich die Lynley Reihe damals nach Band 10 oder so nicht mehr weitergelesen. Das wurde dann alles irgendwie ein bisschen komisch und meine "Krimi" Zeit war dann auch vorbei.
      Ich werd auf jeden Fall mal nach der anderen Reihe schauen :)

      Löschen
    4. Mach das mal.
      Ich finde die Reihe irgendwie schwer zu beschreiben, da sie eine besondere Atmosphäre hat. Alles so geheimnisvoll aber irgendwie auch ruhig. Doch genau deswegen finde ich sie so besonders.
      Am besten schau vorher noch in andere Rezension. Mein Lesegeschmack ist ja doch oft völlig anders. :)
      PS: Zum vierten Band habe ich leider nicht viel gefunden, ausser das er wohl "Dornenpfad" heissen soll - laut google.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________