Mittwoch, 19. April 2017

Rezension: Das magische Messer von Philip Pullman

Das magische Messer

von Philip Pullman

Band 2 der His Dark Materials Trilogie
Genre: Fantasy - Fiktion - Parallelwelten
Im Original: The Subtle Knife

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 384
Hardcover: 18,99 € (Cover s. u.)
Taschenbuch: nur gebraucht erhältlich
Ebook: 8,99 €

1. Auflage: 1999 beim Heyne Verlag



"DAS MAGISCHE MESSER ist der zweite Teil einer Geschichte in drei Bänden,
die ihren Anfang mit dem GOLDENEN KOMPASS nahm. Der vorliegende Band
spielt in drei Welten: einer Welt, die unserer in manchem ähnelt, aber in vielem doch
ganz anders ist, in unserer Welt und in einer dritten, die sich mit unserer kaum noch
vergleichen lässt."


Dass es hier im zweiten Band nicht gleich mit Lyra weitergeht hat für viele wohl den Ausschlag gegeben, die Reihe nicht mehr weiterzulesen - was wirklich sehr schade ist, denn der Band ist genauso voll bepackt mit einzigartigen Ideen und großartig wie der erste!

Der Hauptcharakter ist dieses Mal der 12jährige Will.
Schon seit einigen Jahren muss er sich um seine Mutter kümmern - scheinbar ist sie verrückt, doch das Verstecken vor den "Feinden" war für den Jungen zuerst immer nur ein lustiges Spiel. Als dann jedoch tatsächlich fremde Männer auftauchen und nach John Parry fragen, Wills Vater, der schon seit langem verschwunden ist, ahnt Will, dass seine Mutter zurecht all die Jahre solche Angst gehabt hatte.
Auf seiner Flucht entdeckt er einen Riss in der Luft, eine Art Spalt im Gefüge des Universums und betritt damit eine völlig andere Welt. 



Aber auch Lyra ist bald wieder mit von der Partie und die beiden haben es abermals mit gefährlichen Widersachern zu tun! Nicht nur Mrs Coulter ist noch immer hinter dem Mädchen her, sondern auch andere Risiken stellen sich ihnen in den Weg. Aber natürlich können sie sich auf ihre Verbündeten verlassen: Die Hexe Serafina Pekkala weiß um die entscheidende Bedeutung von Lyra und versucht unermüdlich ihr zu helfen. Sie ist noch in Lyras "alter" Welt, in der sich seit Lord Asriels Experiment alles zu verändern scheint. Die Auswirkungen durch die gewaltsame Öffnung der Grenze zu der anderen Welt bringt das komplette Gleichgewicht durcheinander und es ist nicht einfach, hinter die Geheimnisse des Magisteriums zu kommen.
Lee Scoresby, der Aeronaut, ist allerdings ebenfalls auf der Suche - sie führt ihn auf die Spur des ermordeten Wissenschaftlers  Grumman, dessen Forschungen für Lyra und Will noch sehr wichtig sein werden!
Noch erwähnen möchte ich unbedingt Dr. Mary Malone - sie ist eine Wissenschaftlerin aus Wills (also aus unserer) Welt und sie experimentiert und forscht mit "dunkler Materie", nichts anderes als Staub. Sie wird im letzten Band noch eine wichtige Rolle spielen, aber schon jetzt werden dem Leser durch sie einige aufschlussreiche Details gezeigt, die im Bezug auf den Staub wichtige Anspielungen liefern!


Auch jetzt oder gerade beim zweiten Lesen des Buches bin ich wieder völlig baff, wie genial diese Geschichte aufgebaut ist! Natürlich ist es immer schwierig, nach so einem starken Charakter wie Lyra jetzt Will, einer neuen Figur, diesen Part zuzuschreiben. Aber der Autor macht das so geschickt, wie er auch die unzähligen Zusammenhänge verknüpft, die ein immer klareres Muster ergeben. Man muss schon viel mitdenken und ob man als junger Leser alles so hinterfragt, kann ich gar nicht so beurteilen - für mich war es jedenfalls grandios!
Die Meinung von Philip Pullman zur Kirche ist ja allgemein bekannt - er steht ja eher auf das Streben nach Wissen als auf die Gehorsamkeit des Glaubens und das dringt hier natürlich immer wieder durch. Schon im ersten Band, dieses Wechseln vom unschuldigen Kind zum Erwachsenen, der Bruch, den die Bibel als Sündenfall bezeichnet, das alles spielt (noch) eine wichtige Rolle.

Doch auch wenn dieser Band eine Vorbereitung zum großen Showdown im Abschlussband ist, passiert hier wieder so unglaublich viel, dass man beim Lesen kaum zum Verschnaufen kommt! Unentwegt gibt es Spannung, Überraschungen, Neuigkeiten und es werden auch einige Rätsel gelöst; dabei aber gleichzeitig wieder neue aufgegeben; die Verbindungen zwischen den Figuren und der ganzen Struktur ist verblüffend gelöst und beeindruckt mich wieder aufs Neue. Vor allem dass er alles auch so kompakt halten kann und dadurch nie Langeweile aufkommt! Eine Idee jagt die nächste und alles ergibt insgesamt auch noch einen tieferen Sinn. 
Ich bin einfach nur begeistert und liebe diese philosophischen Hintergedanken die hier aufgewühlt werden und ich freu mich sehr auf den dritten Teil, denn ich weiß, dass hier noch einiges auf mich zukommen wird. Ich hab ja die komplette Reihe schon vor vielen Jahren mal gelesen, kann mich aber (zum Glück) nicht mehr an alles erinnern. Das ist wie ein Heimkommen und Neuentdecken zugleich und ich frage mich immer noch, warum dieser zweite Teil von so vielen negativ aufgenommen wird - ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen!


 Bewertung
 
  http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen


*Highlight*
© Aleshanee



Über den Autor: Philip Pullman wurde am 19. Oktober 1946 in Norwich, England geboren. Er wuchs in Rhodesien, Australien, London und Wales auf. Er lebt mit seiner Frau in Oxford und arbeitet nebenberuflich als Literaturdozent am Westminster College. Pullman hat Bilderbücher, Theaterstücke und Thriller geschrieben. Er zählt zu den angelsächsischen Autoren, die sich über die Grenzen zwischen literarischen Gattungen ebenso souverän hinwegsetzen wie über die Verteilung der Literatur auf verschiedene Altersschubladen. Er will seine Leser geistreich unterhalten und bedient sich dazu des historischen, des Abenteuer- und des Kriminalromans ebenso wie der Fantasy. Nicht selten vermischt er deren Elemente, wie in seinen historischen Abenteuerromanen und in seiner Fantasy-Trilogie, die auch Freunde eiskalter Thriller für sich entdeckt haben. Für sein Gesamtwerk erhielt Philip Pullman 2005 den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis.
Quelle: Carlsen Verlag


Die neuen Hardcover Ausgaben sehen einfach großartig aus! 
Die werden mit Sicherheit noch bei mir einziehen!


   






Kommentare:

  1. Hey Süße,

    ich habe die Reihe ja auch schon gelesen und fand sie unglaublich toll. Darauf gestoßen bin ich durch den Film darauf und war so froh, dass ich die Bücher unbedingt lesen wollte. Sie sind etwas ganz besonderes. :)

    liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! So viele kennen ja nur den ersten Band ... da freut es mich immer zu hören, das jemand die ganze Trilogie kennt und so sehr mag wie ich :D ♥

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________