Mittwoch, 18. Dezember 2013

Weihnachtsreise mit Büchersüchtigen ★ 18 ★



Auch heute öffnet sich bei mir ein Türchen und dieses Mal habe ich keine Bücher für euch, 
die ich euch vorstellen möchte. 

Hinter dem Türchen  ★ 18 ★ befinden sich erstmal drei Bilder - 
könnt ihr erraten, wozu sie gehören?


http://2.bp.blogspot.com/-NLNmA2qx_gk/Twp7hkinJ1I/AAAAAAAAD3c/mK2DRKhlcm4/s1600/KOT17dbe3_tri_orisky.jpg http://www.kino.vieraugen.com/cms/wp-content/uploads/2010/03/Wir_sind_keine_Engel_1.jpg http://www.koelner-philharmonie.de/media/img/va_detail/media/content/veranstaltung/veranstaltung/img/wonderful_life.jpg



Das sind meine drei absoluten Weihnachts-Film-Highlights, ein MUSS, jedes Jahr aufs Neue!

Ich kann sie wirklich jedem empfehlen, denn sie sind jeder für sich bezaubernd, lustig oder auch besinnlich.



Den ersten wird jeder kennen: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"  ist einer der bekanntesten Märchenfilme aus der Kooperation ČSSR/DDR. Er entstand 1973 unter der Regie von Vaclav Vorlicek. Der Film ist seit Jahren fester Bestandteil im Weihnachtsprogramm der öffentlich-rechtlichen Sender und gilt inzwischen als Kultfilm. (Wiki)
Er ist ab 0 Jahren freigegeben und ein wundervolles Märchen auch für die Kleinen.


Alles was Aschenbrödel von ihrem Leben geblieben ist, ist Pferd Nikolaus, Hund Kasperle und ein Schmuckkästchen, das die Eule Rosalie streng bewacht. Denn ohne Bewachung könnte Aschenbrödel auch noch das Kästchen verlieren - an ihre böse Stiefmutter. Diese hat nach dem Tod ihres Mannes nur noch eines im Sinn: Die angeheiratete Tochter die schmutzigsten Arbeiten verrichten zu lassen und alles an sich zu raffen. Als nächstes soll nun sogar der König bzw. der Königssohn dran glauben. Der Plan ist ganz einfach: Dora, ihre leibliche Tochter, becirct den Prinzen auf dem Hofball, der heiratet Dora und die böse Stiefmutter kann bis an ihr Lebensende im Reichtum baden. Doch als Aschenbrödel  den schönen und übermütigen Prinzen im Wald trifft und sich in ihn verliebt, bleiben ihr nur drei Haselnüsse, um sich diesen Traum zu erfüllen ...



Den zweiten kennen nicht so viele, d. h. ich kenne kaum jemanden, der ihn kennt. Das ist wirklich schade, weil es ein wunderschöner, lustig-besinnlicher Weihnachtsfilm ist, mit Kultstars wie Humphrey Bogart und Sir Peter Ustinov.
"Wir sind keine Engel" ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Casablanca-Regisseur Michael Curtiz aus dem Jahr 1955. Sie basiert auf dem Bühnenstück Eine schöne Bescherung (Originaltitel: La cuisine des anges) von Albert Husson aus dem Jahr 1953. (Wiki)
Er ist ab 12 Jahren freigegeben und ein lustiger-schwarzhumoriger, aber auch besinnlicher Film.



Drei Sträflinge flüchten von der Gefängnisinsel "Devil's Island" und kommen durch ein kleines französisches Küstendörfchen. Der Plan war ursprünglich, sich dort Vorräte und Kleidung im kleinen Krimskramsladen zu "beschaffen". Doch als sie die 18-jährige Tochter des Ladenbesitzers kennenlernen, ist es um sie geschehen. Sie entschließen sich, "etwas länger" zu bleiben und helfen der Familie aus den Problemen, die sich anbahnen...





Den dritten und letzten kennen vielleicht doch wieder mehr. Es ist ein sehr anrührender, herzergreifender Film, den ich an Weihnachten nicht mehr missen möchte.
"Ist das Leben nicht schön" ist eine US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahr 1946 mit den Hauptdarstellern James Stewart und Donna Reed. Trotz des damaligen kommerziellen Misserfolgs wird der Film von Kritikern als einer der besten Filme der Filmgeschichte angesehen. (Wiki)
Er ist ab 6 Jahren freigegeben.


George Bailey, gespielt von dem hier überragenden James Stewart, ist in der Kleinstadt Bedford Fallsaufgewachsen und hat sich immer Träumen von großen Reisen und Abenteuern hingegeben. Doch die Umstände haben sich immer wieder gegen ihn verschworen, so dass er ein Gefangener seines Heimatortes geblieben ist. Aus Frust über sein Leben und aus Angst vor einem nahe bevorstehenden Skandal plant er, sich an Heiligabend umzubringen. Im entscheidenden Moment erscheint George ein Bote des Himmels und zeigt ihm in Form von einer Vision, wie die Welt sich entwickelt hätte, wenn er nie geboren worden wäre.

 
 

Ich hoffe, ich konnte euch die Filme etwas schmackhaft machen, denn selbst, wenn man mit Weihnachten nicht viel anfangen kann, sind diese Filme es auf jeden Fall wert, gesehen zu werden.


Advent ist eine ruhige Zeit;
die Kälte starr, das Land verschneit.

Die Tannen steh´n in sattem Grün,
geschmückt in Weiß und Lichterglüh´n.

Das Eis glitzert im Licht der Sterne,
Glocken läuten aus der Ferne,

die stille Pracht im Schnee versinkt,
von drinnen leis´ ein Lied erklingt.

Vom Himmel tanzen dicke Flocken,
die sich auf die Zäune hocken.

Funken sprühen durch die Nacht,
von uns´ren Wünschen neu entfacht.

In sehnsuchtsvoller Herzenswärme
leuchten tausende der Sterne,

durch die in diesen dunklen Stunden,
wir hoffnungsvoll das Licht gefunden,

das den Zauber in uns weckt - 
die Liebe, die in jedem von uns steckt.

© Aleshanee


 


Kommentare:

  1. Das Erste und das Letzte Bild habsch sofort erkannt. Hab auch beide Filme zu Hause. Himmlisch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie müssen einfach sein. Ist echt schade, dass den zweiten Film kaum einer kennt, der ist wirklich toll ♥

      Löschen
  2. Ja. Entweder ganz alt oder ganz neu. Ich merke mir den Film mal vor und vllt bei Gelegenheit? ;)
    Ich schau ja zum Glück querbeet, da kann auch mal gerbe ne schöne Komödie aus den 50ern dabei sein.

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________