Montag, 28. April 2014

Rezension: Türkisblau von Maya Shepherd

© Maya Shepherd

Genre: Liebesroman

Verlag: Eigenverlag
Seitenzahl: 267
Taschenbuch: 9,99 €
ebook: 2,99 €

1. Auflage: Sept 2013










Klappentext

Zwei Mädchen. Eine erste große Liebe.

Dann sah ich sie. Es war wie in einem dieser kitschigen Hollywoodfilme in denen plötzlich alles in Zeitlupe abläuft. Alles um mich herum schien zu verblassen und der Fokus war nur noch auf Amy gerichtet. Ihr langes pechschwarzes Haar fiel in sanften Locken um ihr herzförmiges Gesicht. Schon aus der Entfernung stachen mir ihre türkisblauen Augen entgegen. So strahlend und faszinierend, wie ich es nie zuvor bei einem Menschen erlebt hatte. Ihr Mund war zu einem breiten Lächeln verzogen und als sie mich in eine Umarmung zog, nahm ich den Duft von Moschus war. Bei ihrer Berührung begann meine Kopfhaut zu kribbeln und eine Gänsehaut überzog meine Haut. Ich musste mich beherrschen sie nicht immer weiter anzustarren. Amy hatte etwas an sich, was ich noch nie vor ihr und auch nie wieder nach ihr wahrgenommen habe. Sie war einzigartig.

Meine Meinung

Da diese Geschichte eigentlich nicht mein Genre ist, war ich positiv überrascht.
Ich konnte mich gut an den quirligen, lockeren Schreibstil gewöhnen, mit dem man leicht in die Handlung schlüpfen kann. Es geht um eine Freundschaft, die durch Zufall entsteht, auf einer Wandertour, die völlig anders endet, als Melanie, die Protagonistin, es sich je hätte vorstellen können.

Die zarten Gefühle, die Schmetterlinge im Bauch und die Unsicherheit über die heranwachsende Liebe von einem Mädchen zum anderen hat die Autorin sehr gut rübergebracht. Aber auch die Beziehung von Melanie zu ihren anderen Freundinnen, vor allem zu ihrer besten Freundin Hannah wurden offen und ehrlich in den Gedanken von Melanie erzählt. Solche Gefühle haben wir wohl alle mal, auch wenn man sie oft nicht zugeben mag, nicht mal vor sich selbst. Diese Offenheit hat mir sehr gut gefallen.

Die Stimmung des Buches wird immer wehmütiger und man erfährt schon recht früh durch die immer wieder auftauchenden, rückblickenden Gedanken, dass diese Freundschaft keinen positiven Ausgang nehmen wird. Trotzdem will man wissen, wie die Beziehung der beiden weitergeht, ob sie sich näher kommen oder immer mehr entfernen, ob sie sich ihre Gefühle eingestehen. Die Zerrissenheit und die Zweifel, die Melanie quälen sind glaubhaft, denn frisch verliebte handeln ja oftmals alles andere als rational. Ein Gefühlschaos, das die junge Frau immer wieder überfordert.

Die Handlung ist in Tagebuchform aus Sicht von Melanie erzählt. Die einzelnen Kapitel werden immer mit einer Textzeile eines Liedes eingeleitet - eine schöne Idee.
Was allerdings sehr negativ aufgefallen ist, sind die vielen Rechtschreibfehler.

Fazit

Eine empfindsame, berührende Geschichte über Freundschaft und Liebe - und über die verpassten Chancen im Leben wenn man sich nicht traut, über seinen eigenen Schatten zu springen.

Bewertung



Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
 Es gab diesbezüglich keinerlei Vorgaben und die Rezension 
spiegelt meine ganz persönliche Meinung wider.


© Aleshanee





Über die Autorin: Maya Shepherd wurde 1988 geboren. Ihre Leidenschaft zum Schreiben fing mit Kurzgeschichten und Märchen an, ging weiter zu Songtexten und Drehbüchern, bis sie sich schließlich dem Schreiben von Romanen widmete.
Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum.
Über ihren Alltag berichtet Maya Shepherd mit Witz und Charme in ihrem Weblog www.mayashepherd.blogspot.de
Quelle: amazon

Kommentare:

  1. Hm, dass ist doch die Autorin von "Radioactive" oder?
    Den 1 Teil davon habe ich nämlich schon gelesen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Damit habe ich jetzt gar nicht gerechnet :) ... Du hättest wirklich meinen Blick sehen sollen. Ich habe gedacht hier handelt es sich um eine 0/8/15 Liebesgeschichte mit ein bisschen Herzschmerz und dann so was.. 2 Mädchen... Wirklich eine schöne Idee. Ich habe noch überhaupt kein Buch in dieser Richtung gelesen. Deine Rezension war toll <3
    <3 Nadine

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)
-----> Info zum Datenschutz: Wenn du einen Kommentar abschickst, akzeptierst du die Speicherung deiner Daten, wie in der Datenschutzerklärung ausgeführt.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com