Sonntag, 20. August 2017

Lieblingszitate

Lieblingszitate



"... dass es niemals vergeblich war, wenn man jemanden liebte
und sich von dieser Liebe im Leben leiten ließ.
Im Gegenteil, es war die einzige Möglichkeit,
wirklich zu leben." 

aus "Das Buch Onyx"
Band 3 der Die Chroniken vom Anbeginn Trilogie
 von Robin Stevens




Liebe - wie oft wird versucht sie zu erklären, sich begreiflich zu machen ... und doch ist sie für jeden anders. Es gibt so viele verschiedene Facetten: die Liebe zu den Eltern, zu den Geschwistern, den Freunden, den Kindern und natürlich dem Partner; und jede auf ihre Art ist etwas Bereicherndes; zumindest sollte sie es sein!

NICHT, weil ich etwas zurückerwarte, sondern weil es mir einfach eine Freude ist, etwas zu geben.

Jeder definiert die Liebe anders, aber es sollte doch jedem klar sein, dass Liebe nichts erwarten sollte. Liebe ist etwas, dass man gibt, ohne Forderungen zu stellen. Bei Kindern sieht man das sehr schön, denn sie lieben die Eltern, egal was passiert. Diese Liebe ist bedingungslos! 
Natürlich kann sie auch umschlagen - wir wissen alle, dass es viel Schlimmes gibt auf der Welt, aber auf diese Ausnahmen wollte ich jetzt nicht näher eingehen.

Mir geht es darum, dass man sich oft mal darüber Gedanken machen sollte, das Liebe zeigt, wie sehr man den anderen mag und schätzt auch wenn er seine Macken hat. Macken hat schließlich jeder von uns und auch wir erwarten oder hoffen, so angenommen zu werden wie wir sind. Ohne uns grundlegend verändern zu müssen.
Natürlich gehört Rücksichtnahme dazu (dass man aus Respekt eben die Zahnpastatube zuschraubt wenns den anderen denn zu sehr stört *g*) aber man sollte sich nicht verbiegen müssen, um dem anderen zu genügen ♥

Das kann sehr befreiend sein und drück das obige Zitat für mich aus: Liebe ist bereichernd, wenn man den anderen einfach so akzeptiert, wie er ist. Ansonsten ist es eine "Zweck-Gemeinschaft" und erfüllt nur die Bedürfnisse. 
Liebe heißt für mich, das Beste für den anderen zu wollen - egal ob dabei für mich etwas herausspringt.

Natürlich mit all ihren Höhen und Tiefen, denn man lernt schließlich nur aus Erfahrung ;)


Kommentare:

  1. Huhu Liebes,
    oh das hast du wieder so schön gesagt und ich kann dir nur zustimmen. Besonders auch bei dem ohne etwas für sich selbst zu erwarten. Genauso sehe ich das auch. Und bei dem Verbiegen bin ich auch ganz bei dir. Ich habe lange versucht es allen immer recht zu machen, aber man lernt dazu;-) Und diese Liebe die du beschreibst ist wirklich das Wichtigste, was es gibt.
    Liebe Grüße, Petra's Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Petra ♥

      Das ist wirklich ein schwieriges Thema, denn jeder sieht das ganze ja ein bisschen anders - und natürlich muss man in der Liebe immer wieder mal Kompromisse eingehen. Aber sich verbiegen zu müssen oder anders zu sein, als man eigentlich ist, sollte wirklich nicht dazugehören ;)

      Und man lernt immer daraus und wenn man jemanden einfach nur liebt, um ihn selbst willen, dann kann man zwar auch sehr leiden, aber es wird einem auf jeden Fall etwas zurückgegeben. Das ist einfach das Leben :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________