Samstag, 14. September 2013

Rezension: Meister der Stimmen von Rachel Aaron (Die Legenden von Eli Monpress, Teil 1)



Genre: Fantasy

Verlag: Knaur
Seitenzahl: 348
Taschenbuch: 8,99 €
ebook: 3,99 €

1. Auflage: Dez 2012

ISBN: 978-3426512388





Dieses Buch habe ich eher zufällig in die Hände bekommen und es hat mich vom ersten Moment an gefesselt, vom ersten Satz sozusagen:

„Im Gefängnis unter der Burg Allaze, in den dunklen, moderigen Zellen, wo die größten Verbrecher von Mellinor den Rest ihres Lebens damit verbrachten, Steine zu zählen, um nicht verrückt zu werden, versuchte Eli Monpress eine Tür aufzuwecken.“

Genialer Einstieg!


In dem Buch geht es um den Meisterdieb Eli Monpress, der mit seinen Komplizen, dem Kämpfer Josef und einem mysteriösen Mädchen namens Nico, seine Coups durchführt. Sein Ziel ist, ein möglichst hohes Kopfgeld zu bekommen und so „stiehlt“ er schließlich den König von Mellinor. Da Eli als Magier seine Magie nicht zu den gesetzmäßigen Zwecken gebraucht, schickt der Geisterhof die Spiritistin Miranda los, um ihn dingfest zu machen. Gleichzeitig will ein mächtiger Zauberer die Macht im Königreich an sich reißen und die Spiritistin Miranda sieht sich gezwungen, mit Eli Monpress zusammen zu arbeiten.

Es sind sehr unterschiedliche und vor allem untypische Charaktere, die neugierig machen. Das ganze Land mit seiner Magie ist toll aufgebaut, einer sehr spezifischen Art von Magie, die ich so noch nie gehört oder gelesen habe. Die Magier oder Spiritisten ziehen ihre Kraft aus den „Geistern“, die jedem Gegenstand bzw. Element innewohnen (z. B. Wind, Moos, Stein, Holz …). Sie gehen ein Bündnis mit dieser individuellen Form eines Geistwesens ein, was auf gegenseitigem Nutzen beruht und können dann die Hilfe des Elementes zu jeder Zeit beanspruchen.
Alle magisch Begabten können die Stimmen der Geistwesen hören und könnten sie somit überreden, ihnen zu dienen – aber es kommt ganz auf den Geist an, ob er sich fügen möchte, oder nicht. Der Magierdieb Eli Monpress hingegen löst das anders, er bezirzt und verzaubert sie mit seiner Stimme, so dass sie ihm freiwillig geben, was er verlangt.

Es ist spannend, temporeich und mit einem Augenzwinkern geschrieben. Keine finstere Fantasy und gerade deshalb macht es so viel Spaß, diese illustre Truppe durch ihre Abenteuer zu begleiten. Ich fand es schade, als es zu Ende war, freu mich auf den zweiten Band!

Bewertung

© Aleshanee

Kommentare:

  1. Hört sich wirklich toll an ^^ Ich glaub ich muss mir das mal näher anschauen.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich super, den zweiten Teil "Herr des Windes" gibts momentan leider nur als ebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es kommt noch als gedrucktes Buch raus. Ich bin nicht so der ebook Fan.

      LG

      Löschen
    2. Es sollte schon als TB erscheinen, soweit ich weiß am 2.9., ich hoffe, es kommt noch

      Löschen
  3. Hallo,
    kann deine Begeisterung sehr gut nachvollziehen. Ich mochte das Buch auch gerne :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand dieses Buch auch sagenhaft toll. Leider ist der zweite Teil nur als ebook erschienen und wird auch nicht als Printausgabe erscheinen. Ich hab beim Verlag nachgefragt. Im Grunde wäre fast zu hoffen, dass sie zumindest die anderen Teile auch als ebook rausbringen. Hat sich scheinbar nicht so gut verkauft.

    LG, die Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist wirklich schade, ich hoffe auch sehr, dass sie zumindest als ebook rauskommen, wäre wirklich schade

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________