Montag, 31. Juli 2017

Cover Monday ~ Impure von Jeanne Winter

Cover Monday


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen und endlich komme ich mal wieder dazu, mitzumachen :)





Samstag, 29. Juli 2017

LeserStimmen ~ Wie glaubhaft sind unsere Rezensionen?

LeserStimmen ~ Wie glaubhaft sind unsere Rezensionen?


Heute seid mal wieder ihr und eure Meinung gefragt, denn das Thema schlägt immer wieder Wellen und ich finde es ehrlich gesagt sehr traurig, dass man überhaupt darüber reden bzw. diskutieren oder es auch nur in Frage stellen muss!

Ich höre ja immer wieder, dass Leser sich nicht gerne Rezensionen durchlesen. Zum einen ist es die Angst vor Spoilern, aber eben öfter auch die Meinung, dass Rezensionen "gekauft" werden. Was natürlich daran liegt, dass man auf Facebook desöfteren Diskussionen über das große A verfolgen kann, wo für befreundete Autoren scheinbare "5-Sterne-Fake" Rezis abgegeben werden oder auch gekauft sind.

Auf das Problem möchte ich heute aber gar nicht eingehen - sondern eher auf die Rezensions-Exemplare. Bücher, die uns Bloggern vom Verlag oder vom Autor kostenlos zur Verfügung gestellt werden, damit wir unsere Meinung dazu posten, verbreiten und damit natürlich Werbung für das Buch machen.

Freitag, 28. Juli 2017

Rezension: Der englische Botaniker von Nicole C. Vosseler

Der englische Botaniker

von Nicole C. Vosseler

Genre: Historischer Roman

Verlag: Harper Collins
Seitenzahl: 500
Hardcover: 22,00 €
Ebook: 16,99 €

1. Auflage: Mai 2017






"Geschichten keimen aus Körnchen von Tatsachen.
Geschichten wachsen und gedeihen unter den Elementen der Möglichkeit, 
im weiten Feld grenzenloser Vorstellungskraft. 
Treiben fantastisch anmutende Blüten und tragen Früchte von eigener Wahrhaftigkeit.
Wie diese Geschichte, die sich zugetragen und doch nicht zugetragen hat.
Damals." Erste Sätze


Klappentext

London, 1843: Sie nannten ihn das „Grüne Gold" – Tee. Und Robert Fortune, der englische Botaniker, soll ihn für die Horticultural Society aus China in die westliche Welt bringen. Während zu Hause Frau und Sohn auf ihn warten, begibt sich der verschlossene Wissenschaftler auf eine gefährliche Reise ins Reich der Mitte. Doch durch die Bekanntschaft mit dem Schwertmädchen Lian nimmt die Expedition eine verstörend sinnliche Wendung. Die in Kampfkunst geschulte ebenso mutige wie fragile  Rebellin lehrt ihn nicht nur Pflanzen und Tee zu kategorisieren. Sie öffnet auch den Weg zu seinem Herzen.


Donnerstag, 27. Juli 2017

Rezension: Heartware von Jenny-Mai Nuyen

HeartWare 

von Jenny-Mai Nuyen

Genre: Spionage-Technik-Thriller

Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 416
Taschenbuch: 14,99 €
Ebook: 12,99 €

1. Auflage: Juli 2017





"In ihrer Struktur mag die Natur reine Mathematik sein, streng geordnet nach Gesetzen,
aber wo Leben entsteht, da bäumt es sich gegen die Ordnung auf. 
Da kommt die Freiheit ins Spiel!" S. 317


Klappentext


Adam Eli hat seine Chance genutzt: Er ist erfolgreicher Ghostwriter, tut alles, um seine kriminelle Jugend vergessen zu machen. Eines verbindet ihn noch mit seinem alten Leben: Seine große Liebe Willenja. Die letzte Begegnung liegt lange zurück, bis heute weiß er nicht, ob sie es war, die ihn damals verriet.
Antwort darauf verspricht der Internettycoon Balthus - wenn Adam sich an der Suche nach Willenja beteiligt. Denn die junge Frau hat den Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Dubai bis Tokio beginnt …


Mittwoch, 26. Juli 2017

Das Abenteuer in der Wüstenstadt geht weiter . . . wer kommt mit?



Waiting on Wednesday

Vorgestellt werden Bücher, die noch nicht erschienen sind
und auf deren Release man sehnlichst wartet.
Die Aktion wurde von breaking the spine ins Leben gerufen.





Auch dieses Mal zeige ich euch eine Fortsetzung, in die ich große Hoffnungen gesetzt habe! Band 1 war mein erstes Buch des Autors und ich war nicht 100%ig davon überzeugt - ABER das liegt auch daran, dass ich von einem Einzelband ausgegangen bin. Und dafür war mir alles noch etwas zu oberflächlich - manchmal macht die Einstellung dazu auch viel aus. Bei einer Reihe erwarte ich natürlich nicht, dass schon im ersten Teil alles gezeigt und erklärt wird.


Dienstag, 25. Juli 2017

Die Bücherflut reißt nicht ab ... ich freu mich auf den Urlaub :D

Die Bücherflut reißt nicht ab ... 

ich freu mich auf den Urlaub und mehr Lesezeit! :D




Da hab ich mich wohl etwas verschätzt, die Rezi-Exemplare haben im Juli doch etwas überhand genommen *lach* Eigentlich war das mein Monat für den SuB-Abbau, aber was solls :D
Ich hab zumindest alle geschafft zu lesen, auch wenn noch Rezensionen ausstehen und bin jetzt vertieft in den re-read "Es" von Stephen King! Da läuft nämlich gerade eine Leserunde! *klick*

Und ich hab mich schon etwas umgeschaut, was ich denn im Oktober vor Halloween so lesen möchte, auch da sind schon ein paar Bücher eingezogen:


Sonntag, 23. Juli 2017

Rezension: Höllennacht in Desolation Hill von Derek Landy

Höllennacht in Desolation Hill

von Derek Landy
Band 2 der Trilogie "Demon Road"
Im Original: Desolation
übersetzt von Ursula Höfker
Genre: Urban Fantasy Horror
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Loewe
Seitenzahl: 448
Hardcover: 19,95 €
Ebook: 14,99 €
1. Auflage: Juli 2017




Verlagsinfo

Desolation Hill ist nur scheinbar ein friedliches Städtchen. Jedes Jahr findet hier ein großes Festival statt. Alle Fremden müssen die Stadt verlassen und die Kinder werden in Panikräumen eingeschlossen. Nur die Erwachsenen wissen genau, was in der Höllennacht passiert. Und sie können gar nicht erwarten, dass es endlich losgeht.
Als kurz vor Einbruch der Dämmerung ein kleiner Junge verschwindet, ist Amber Lamont eines klar: Hier hat mal wieder jemand einen Pakt mit Dämonen geschlossen und eine unschuldige Seele muss geopfert werden. Aber da schaut Amber nicht lange zu!


Samstag, 22. Juli 2017

Rezension: Verbannt von Erika Johansen

Verbannt
von Erika Johansen

Abschluss der Trilogie "Die Königin der Schatten"
Im Original: The Fate of  the Tearling
übersetzt von Sabine Thiele
Genre: Fantasy - Dystopie

Verlag: Heyne
Seitenzahl: 600
Taschenbuch: 14,99 €
Ebook: 11,99 €

1. Auflage: Juni 2017




"Du bist besonders, alle sind besonders. 
Doch du bist nicht besser als die anderen.
Alle sind wertvoll." S. 203


Achtung! Evtl. Spoiler zu den Vorgängern!

Klappentext
Kelsea Glynn hat sich als wahre Herrscherin erwiesen. Um ihr Land vor einer schrecklichen Invasion durch das Nachbarreich Mortmesne zu schützen, hat sie sich in die Hände ihrer größten Feindin begeben: der Roten Königin. Doch damit nicht genug, die Rote Königin ist inzwischen auch im Besitz von Kelseas wertvollen Saphiren. Sollte es ihr gelingen, sich deren Magie zu bemächtigen, ist ganz Tearling dem Untergang geweiht. Während Mace als Regent auf dem Thron von Tearling fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Kelsea aus den Kerkern der Roten Königin zu befreien, kommt es im finsteren Mortmesne zum finalen Showdown zwischen den beiden Königinnen …


Freitag, 21. Juli 2017

Heute könnt ihr wieder nach Herzenslust stöbern

Stöberrunde

Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. 
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt.



Donnerstag, 20. Juli 2017

Wenn es tierische Helden bis aufs Cover schaffen . . .

Wenn es tierische Helden bis aufs Cover schaffen ...




Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Themen dazu gibts bei
Steffis Bücher Bloggeria
Die Aufgabe für diese Woche heißt:




"10 Bücher, auf dessen Cover ein Tier abgebildet ist"



Da musste ich wirklich suchen - denn meine Coverauswahl ist ja doch immer sehr von meinen Vorlieben geprägt und auch wenn ich Tiere sehr liebe, sind sie für meine Geschichten, die ich lese, meist nicht im Vordergrund. ABER! Ich hab ja ein Faible für Tierkrimis und Tierfantasy - da gibt es wirklich ganz tolle Reihen und ich hoffe, ich kann den ein oder anderen heute für eine dieser wunderbaren Geschichten begeistern! :D 


Mittwoch, 19. Juli 2017

Rezension: Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf von Oliver Pötzsch

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf
von Oliver Pötzsch

Band 7 der Henkerstochter Reihe
Genre: Historischer Krimi

Verlag: Ullstein
Seitenzahl: 688
Taschenbuch: 10,99 €
Ebook: 9,99 €

1. Auflage: Juli 2017






Klappentext

Der Schongauer Henker Jakob Kuisl reist im Februar 1672 zum Scharfrichtertreffen nach München. Erstmals hat ihn der Rat der Zwölf dazu eingeladen — eine große Ehre. Kuisl hofft, unter den Ratsmitgliedern außerdem einen Ehemann für seine Tochter Barbara zu finden. Barbara ist verzweifelt: Sie ist ungewollt schwanger und traut sich nicht, ihre Notlage ihrem Vater zu offenbaren. Dann kommt in München eine Reihe von Morden an jungen Frauen ans Licht, und Kuisl wird um Hilfe bei den Ermittlungen gebeten. Alle Morde tragen die Handschrift eines Scharfrichters. Der Verdacht fällt auf den Rat der Zwölf ...


Freitag, 14. Juli 2017

Rezension: Die Verräterin von Seth Dickinson

Die Verräterin
von Seth Dickinson

Band 1 der Reihe "Das Imperium der Masken"
Im Original: The Traitor Baru Cormorant
übersetzt von: Jakob Schmidt

Verlag: Fischer / Tor
Seitenzahl: 560
Taschenbuch: 16,99 €
Ebook: 14,99 €

1. Auflage: Juni 2017





Info auf der Verlagseite

Seth Dickinson ist der provokativste und aufregendste Fantasy-Autor der letzten Jahre. Mit ›Die Verräterin‹ hat er den ersten Roman einer brisanten Fantasy-Trilogie vorgelegt, in der es um die großen Fragen nach Freiheit, Gerechtigkeit, Selbstverwirklichung und Rache geht. 

Baru Kormoran ist eine junge und hochbegabte Frau, die miterleben muss, wie das Imperium der Masken ihre Heimat Taranoke erobert, ohne einen Tropfen Blut zu vergießen: Der übermächtigen Handelsflotte hat die abgelegene Insel nichts entgegenzusetzen. Anstatt aufzubegehren, lässt Baru sich von den Imperialen anwerben und steigt rasch selbst zu einer Machtposition auf. Ihr Ziel: das Imperium von innen heraus zu zerstören.
Von ihren neuen Herren in die Kolonie Aurdwynn versetzt, bekommt sie es alsbald mit einer ganzen Reihe rebellischer Herzogtümer zu tun. Im Kampf um Macht und Freiheit findet sie sich zwischen den Fronten wieder und muss sich fragen, wo sie steht – aufseiten der Rebellion oder des Imperiums. Baru fällt eine Entscheidung, deren Tragweite sie nicht einmal selbst zu ahnen vermag ...

»Eine brandneue Fantasy-Serie, die das Potenzial hat, ein würdiger Nachfolger von George R. R. Martin’s ›Game of Thrones‹ zu werden.« Adrian Lang


Donnerstag, 13. Juli 2017

Rezension: Submarin von Andreas Eschbach

Submarin 

von Andreas Eschbach

Band 2 der Reihe
Genre: Science Fantasy Jugendroman
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Arena
Seitenzahl: 456
Hardcover: 18 €
Ebook: 14,99 €

1. Auflage: Juni 2017




Eventuell kleine Spoiler zu Band 1!


Klappentext
🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟🐟


Noch immer kann es Saha kaum glauben: Sie ist ein Submarine, halb Mensch, halb Meermädchen. Gemeinsam mit ihrem Schwarm erkundet sie den Ozean. Als Saha auf den mysteriösen Prinzen des Graureiter-Schwarms trifft und mit ihm auf seinem Wal reitet, ist sie wie verzaubert. Sie ist entschlossen, von nun an selbst über ihr Schicksal zu bestimmen. Doch der König der Graureiter hegt finstere Pläne für die Submarines, in denen ausgerechnet Saha als Mittlerin zwischen den Welten eine wichtige Rolle spielt. Saha gerät in große Gefahr und muss eine folgenschwere Entscheidung treffen … 


Mittwoch, 12. Juli 2017

Midyear book freak out TAG

Ich hab ja einige TAGs in der Warteschleife, die ich nach und nach "abarbeiten" will *lach* Aber diesen hier muss ich vorziehen, sonst geht noch ein halbes Jahr ins Land und dann passt das ja alles nicht mehr :)



Vielen Dank an Märchen und Pralinen fürs taggen!




1. Best Book You´ve Read So Far in 2017?


Also das waren wirklich viele; anscheinend hab ich dieses Jahr Glück mit meiner Bücherauswahl, denn ich hab schon einige wirklich großartige neue Geschichten für mich entdeckt. Aber da ich ja nur eine rauspicken kann, entscheide ich mich für die hier, weil sie mich einfach völlig überrascht und total begeistert hat --- meine Rezi

Aus den Wellen eines endlosen Ozeans erhebt sich der Berg Pilgrim. Unter der Herrschaft ihres unsterblichen Anführers, dem Hüter der Seelen, vollbringen seine Bewohner wahre Wunder mit ihrer mystischen Magie, dem Hatori. Quelle ihrer scheinbar grenzenlosen Macht ist die Weltenblume, ein uraltes, mysteriöses Wesen, das tief im Herzen des Berges schlummert. Doch für ihre Magie fordert sie einen Preis: Den Wahnsinn. Magnus, Prinz von Pilgrim und Tzunai müssen mit ihren Freunden Tasha, Tomm und Felix bald herausfinden, dass sich hinter den scheinbar grenzenlosen Wundern ihrer Heimat weitaus mehr verbirgt als sie ahnen. Ist der einsame Berg tatsächlich so einsam, wie sie seit ihrer Kindheit gelernt haben? Warum darf kein Pilgrim älter als 40 Sommer werden? Wohin verschwinden ihre Nachbarn? Welches Geheimnis steckt hinter der Weltenblume? Als Magnus und Tzunai ihre gemeinsame Suche nach Antworten beginnen, ahnen sie noch nicht, dass sie Pilgrim für immer verändern werden, denn die Rebellion hat gerade erst begonnen.


Dienstag, 11. Juli 2017

Rezension: Die fließende Königin von Kai Meyer

Die fließende Königin

von Kai Meyer

Band 1 der Merle Trilogie
Genre: Jugendfantasy

Verlag: Loewe / Heyne / Carlsen
nur noch gebraucht erhältlich
Seitenzahl: 273

1. Auflage: Juli 2001










Das war ja damals - lang lang ists her - das erste Buch, das ich von Kai Meyer gelesen hatte und seitdem bin ich ein großer Fan! Es hat mich wieder genauso in seinen magischen Bann gezogen wei beim ersten Mal und ich bin einfach nur begeistert, dass mich Merle und das magische Venedig so gut unterhalten haben!

* * *

Die Geschichte spielt in einem historischen Venedig, in dem die Ausübung von Magie zwar verboten ist, aber es dennoch genug Phantastisches zu bestaunen gibt: Steinerne Löwen als Reittiere und Kampfgefährten der venezianischen Stadtgardisten, gefürchtete Meerjungfrauen mit nadelspitzen Zähnen und die Spiegelwerkstatt des Arcimboldo, dessen Meisterstücke Zauberkräfte nachgesagt werden.

Montag, 10. Juli 2017

Cover Monday ~ Die Welt ist ein Uhrwerk

Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen und endlich komme ich mal wieder dazu, mitzumachen :)



Sonntag, 9. Juli 2017

Rezension: ... und morgen werde ich dich vermissen von Heine Bakkeid

... und morgen werde ich dich vermissen 

von Heine Bakkeid

Im Original: Jeg skal savne deg i morgen
übersetzt von Ursel Allenstein
Band 1 der Reihe "Thorkild Aske"
Genre: Thriller

Verlag: Rowohlt Polaris
Seitenzahl: 412
Taschenbuch: 14,99 €
Ebook: 4,99 €

1. Auflage: Juni 2017



Klappentext
Thorkild Aske wird aus dem Gefängnis entlassen. Früher war er interner Ermittler bei der norwegischen Polizei und ein gefragter Verhörspezialist, doch dann lief etwas entsetzlich schief. Nun steht er vor dem Nichts. Von Schuldgefühlen und Schmerzen geplagt, lässt er sich von seinem Freund und Psychologen Ulf überreden, nach einem jungen Mann zu suchen: Rasmus Moritzen arbeitete auf einer verlassenen Leuchtturmwärterinsel im nordnorwegischen Meer. Er ist spurlos verschwunden. Ein Tauchunfall, vermutet die örtliche Polizei, für sie ist der Fall erledigt. Doch damit wollen sich Rasmus' Eltern nicht zufrieden geben.
Thorkild macht sich auf in den Norden, wo die Polarnacht anbricht. Bald schon bemerkt er, dass er nicht allein auf der kargen Felseninsel ist. Und als die Herbststürme wüten, wird tatsächlich eine Leiche angeschwemmt. Thorkilds alter Spürsinn erwacht: Denn es handelt sich nicht um Rasmus.


Freitag, 7. Juli 2017

Blogparade: Eure #Geheimtipps mit allem, was das Leserherz höher schlagen lässt

Die Blogparade zu euren Geheimtipps ist letzte Woche zu Ende gegangen und natürlich möchte euch einen Überblick zeigen, welche Blogs mitgemacht haben. 
Schaut doch einfach bei ihnen vorbei und lasst euch neu inspirieren und ich bin mir sicher, ihr findet was interessantes für eure Wunschliste!
Ich hab mich riesig gefreut, dass tatsächlich 31 (!) Blogs mitgemacht haben! Lasst euch Zeit und stöbert durch die Beiträge, denn es sind großartige Tipps dabei ♥ 

 


Ich hab bei jedem Blog noch dazugeschrieben, welches der vorgestellten Bücher für mich persönlich ansprechend waren und Wunschlistenkandidaten geworden sind :)
Ich hoffe ich habe alle mit aufgelistet - ansonsten: sofort laut schreien!!! :D
Die Reihenfolge ist einfach danach bedingt, wie die Beiträge zeitlich bei mir eingetrudelt sind:


Donnerstag, 6. Juli 2017

Top Ten Thursday ~ heute mit klassischer Rangliste

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Themen dazu gibts bei

Steffis Bücher Bloggeria

Die Aufgabe für diese Woche heißt:




"10 Bücher, die mit dem Buchstaben N beginnen"


Da hab ich heute gerade noch so 10 zusammenbekommen, das N scheint im Titel nicht so oft vertreten zu sein ... da ich auch welche mit reinpacken musste, die mir nicht ganz so gut gefallen haben, gibts heute eine "richtige" Top Ten ;)



Dienstag, 4. Juli 2017

Rezension: Paradies für alle von Antonia Michaelis

Paradies für alle

von Antonia Michaelis

Verlag: Knaur
Seitenzahl: 480
Taschenbuch: 9,99 €
Ebook: 9,99 €

1. Auflage: März 2013








Klappentext

Das Paradies ist machbar, glaubt der 9-jährige David. Man müsste nur das Geld ein wenig umverteilen. Oder die Kühe von nebenan freilassen, die noch nie auf der Weide waren. Dass David begonnen hat, seine oft wilden Pläne in die Tat umzusetzen, erfährt seine Mutter Lovis erst, als er nach einem Unfall im Koma liegt. Sie findet seine Aufzeichnungen und beginnt zu kämpfen: um ihren Sohn, um ihre zerrüttete Ehe und um das Paradies auf Erden, das zu scheitern droht.


Montag, 3. Juli 2017

Comic Rezension: Blacksad von Diaz Canales und Guarnido

Blacksad - Irgendwo zwischen den Schatten

Szenario: Juan Diaz Canales
Zeichnung und Farben: Juanjo Guarnido

Im Original: Quelque Part entre les Ombres
übersetzt von Harald Sachse

Verlag: Carlsen Comics
Seitenzahl: 48
Hardcover: 16 €

1. Auflage: Feb 2001





Verlagsinfo

John Blacksad ist der Held dieser völlig neuartigen Geschichte. Schauplatz ist eine Großstadt, die große Ähnlichkeiten mit dem New York der 50er Jahre hat. Bis auf einen kleinen Unterschied: Alle Wesen, die in dieser Stadt leben, sind Tiere. Und John Blacksad, der Privatdetektiv, ist ein schwarzer Kater mit weisser Schnauze... Die von Juan Diaz Canales als Thriller aufgebaute Geschichte wird von Juan Guarnido in aquarellierten panels kunstvoll umgesetzt. Eine Technik, die er in den Disney Studios in Montreuil erlernte, wo er auch Règis Loisel kennen lernte. Canales und Guarnido leben heute in Madrid.


Samstag, 1. Juli 2017

Mein Rückblick auf einen entspannten Juni

Mein Rückblick auf einen entspannten Juni


Da ich ja wieder eine kleine Verschnaufpause in den Pfingsferien hatte, zumindest von einem meiner beiden Jobs, hatte ich auf etwas mehr Freizeit gehofft ^^ Naja, so ganz hat das zwar nicht hingehauen, aber ich hab mir trotzdem meine Lesezeit gegönnt und es waren wieder großartige Bücher dabei, u. a. auch einige Entdeckungen für mich neuer Autoren und einige Reihenfortsetzungen, die mich wieder sehr begeistert haben!

Gestern endete die Frist zur Blogparade eurer #Geheimtipps! Es haben viele Blogs mitgemacht was mich wirklich extrem freut und am 7. Juli gibts hier auf dem Blog eine Liste mit Links von allen, die teilgenommen haben. Es sind wirklich tolle Bücher dabei von denen viele auf meiner Wunschliste gelandet sind! Würde mich freuen, wenn ihr dann vorbeischaut :)

Außerdem hab ich bei der Aktion Lesetipps für den Sommer mitgemacht - wenn ihr auch noch ein besonderes Buch für diese Jahreszeit vorstellen wollt: bis morgen ist noch Zeit!


Beliebte Beiträge im Juni

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com