Dienstag, 23. Juli 2019

Rezension zu Licht und Schatten von Zoran Drvenkar

Licht und Schatten von Zoran Drvenkar


Es ist der Winter 1704 und der Tod sitzt auf dem Wipfel einer Tanne und wartet geduldig auf die Geburt eines Kindes. Er ist nicht der einzige – ein Raunen wandert um die Welt und die Schatten lauschen mit gespitzten Ohren.

Schon in jungen Jahren macht sich Vida auf den Weg, um die Wahrheit zu finden. Sie hört den Ruf der Toten und begegnet ihrer eigenen Zukunft. Mit dreizehn lehren ihre Tanten sie die Mudras der Verbannung und sich ohne Waffen zu verteidigen. Denn Vida wurde geboren, um das Licht auf die Welt zurückzubringen. Aber niemand rechnet damit, dass sie ihren eigenen Weg geht und selbst dem Tod die Stirn bietet.







 ____________________________________
Licht und Schatten
von Zoran Drvenkar

Genre Jugendfantasy
Empfohlen ab 14 Jahren
Schauplatz Russland, Anfang 18. Jahrhundert

Verlag Beltz & Gelberg // Seitenzahl 584
1. Auflage Juli 2019
 ____________________________________

Sonntag, 21. Juli 2019

Breaking News - Was gibts neues?




Es kommen wieder einige neue Bücher raus, auf die ich mich sehr freue! Zum einen von Andreas Eschbach, dessen Bücher ich echt sehr gerne mag und es ist der Abschluss einer Trilogie, die uns in die Unterwasserwelt Australiens führt:

Ein erschütterndes Zukunftsszenario von Bestseller-Autor Andreas Eschbach. Und ein Meermädchen, das für das Überleben der Menschheit an ihre Grenzen geht.

2152: In den Tiefen der Weltmeere braut sich eine große Gefahr zusammen. Denn nach Jahrzehnten der Genforschung sind die Submarines, die Wassermenschen, nun bereit, für die Alleinherrschaft über ihren Lebensraum zum Äußersten zu gehen und gegen die Menschen zu kämpfen…
Saha, halb Meermädchen, halb Mensch, weiß, sie hat keine Wahl: Sie muss ihr Schicksal annehmen und als Mittlerin zwischen Wasser- und Luftmenschen den großen Krieg verhindern. An Bord der Segeljacht „Ultramarin“ beginnt ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit. Ein Wettlauf, der nicht nur beide Völker, sondern auch die ganze Welt in den Abgrund reißen könnte!

Wer neugierig geworden ist, kann gerne in meine Rezension zu Band 1 reinschauen *klick*
Die Reihe erscheint beim Arena Verlag


Samstag, 20. Juli 2019

Rezension zu Tod in der Villa Saturn von M. R. C. Kasasian

Tod in der Villa Saturn von M. R. C. Kasasian


Seit dem Tod ihres Vaters lebt March Middleton bei Londons berühmtestem Privatdetektiv, stadtbekannt für seine Brillianz und sein bärbeißiges Wesen. Eines Tages erhält sie die Einladung eines vollkommen unbekannten Onkels in dessen Villa, der sie folgt. Ihr neuer Onkel ist reizend und verschroben – und am nächsten Morgen mausetot. Noch bevor March die Gelegenheit bekommt, selbst herauszufinden, was in der Villa Saturn geschehen ist, rückt sie in den Fokus der Ermittlungen. Sie hat keine Wahl, sie muss Sidney Grice bitten, ihr zu helfen. Doch der hat gehörige Zweifel an ihrer Unschuld. Und je mehr er über den Fall herausfindet, desto mehr zeigen alle Hinweise auf ihn selbst …
(Klappentext)







 _______________________________________________
Tod in der Villa Saturn
von M. R. C. Kasasian

Band 3 der historischen Krimireihe "Gower St Detective"
Schauplatz London 1882 - 1883
Im Original Death Descends on Saturn Villa
übersetzt von Johannes Sabinski

Verlag Atlantik // Seitenzahl 576
1. Auflage Oktober 2018
_______________________________________________


Freitag, 19. Juli 2019

Stöberrunde - lesenswerte Beiträge für Buchnerds und Blogger



Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde.  
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!


Angeltearz liest

Social Media und ich - ein Experiment... Steffi hat sich für 1 Woche der Social Media Welt entzogen um zu sehen, ob das Einfluss auf ihre Blogzugriffe hat. Fand ich sehr spannend zu lesen und vor allem sieht man, dass man es an sich nicht unbedingt braucht :) Wichtig ist, denke ich, dass man für sich selbst das richtige findet und man merkt, dass man nicht überall dabei sein muss.


Donnerstag, 18. Juli 2019

Top Ten Thursday ~ Schauplätze als Reiseziel

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher deren Handlung an Schauplätzen spielt, die du gerne besuchen würdest


London wäre natürlich meine erste Wahl gewesen, aber da ich schon zweimal dort war und andere Reiseziele zeigen wollte - und mir die Auswahl auch zu schwer gewesen wäre, hab ich andere genommen. Mein Hauptaugenmerk ging wirklich auf den Schauplatz,

© Bilder: pixabay.com


Irland


Die Asche meiner Mutter von Frank McCourt


Natürlich hatte ich eine unglückliche Kindheit; eine glückliche lohnt sich ja kaum. Schlimmer als die normale unglückliche Kindheit ist die unglückliche irische Kindheit, und noch schlimmer ist die unglückliche irische katholische Kindheit", so beginnt Frank McCourt seine Erinnerungen an die armseligen Kinder- und Jugendjahre in den Slums von Limerick. In seinem Buch, geschrieben mit Humor und Sprachwitz, verbinden sich erschütternde Begebenheiten, skurrile Charaktere, tiefstes Elend und höchste Lebenslust.



Dienstag, 16. Juli 2019

Rezension zu Todeskuss mit Zuckerguss von Alan Bradley

Todeskuss mit Zuckerguss von Alan Bradley

Ein Mord in aller Tortenstille ...

Die zwölfjährige Chemikerin und Spürnase Flavia de Luce hat gemeinsam mit Dogger, dem treuen Diener der Familie, ein Detektivbüro gegründet. Doch rechnen die beiden nicht damit, dass ihr erster Fall ausgerechnet auf der Hochzeit von Flavias Schwester Feely auf sie wartet. Nach einer turbulenten Zeremonie mit einem vermissten Trauzeugen soll das Anschneiden der riesigen, wunderschön verzierten Torte einer der Höhepunkte der Feier werden. Doch kaum hat die Braut das Messer angesetzt, erklingt ein markerschütternder Schrei – denn aus dem ersten Tortenstück ragt ein abgetrennter Finger … 







 _______________________________________
Todeskuss mit Zuckerguss
von Alan Bradley

Band 10 der Flavia de Luce Reihe
Schauplatz England 1952
Im Original The Golden Tresses of the Dead
übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung

Verlag: Penhaligon // Seitenzahl: 320
1. Auflage: Juni 2019
 _______________________________________


Montag, 15. Juli 2019

Cover Monday ~ Der Fourfold-Clan

Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt!


Ein mega schönes Cover *.*
Alle drei Bände, die bisher erschienen sind, finde ich toll gemacht von der Aufmachung her, aber der zweite sticht nochmal extra raus! Deshalb steht er wahrscheinlich auch auf der Midlist vom Skoutz Award 2019 - *hier* könnt ihr übrigens noch bis 28. Juli abstimmen, falls ihr für das Cover voten oder überhaupt mit abstimmen wollt ;)


Der rote Drache
Band 2 der Reihe "Der Fourfold-Clan"
von Melanie Meier



Sonntag, 14. Juli 2019

Rezension zu Die Verschwörung von Eoin Colfer

Die Verschwörung von Eoin Colfer


Band 2 der Reihe um Artemis Fowl
Genre Urban Fantasy Abenteuer
empfohlen ab 12 Jahren

Im Original The Arctic Incident
übersetzt von Claudia Feldmann

Verlag List
Seitenzahl 304
1. Auflage Mai 2002

Artemis´ Vater war ja ein Anführer eines mächtigen Verbrecherimperiums, der sich nach langen Jahren skrupelloser Geldmacherei jetzt mit legalen Geschäften zur Ruhe setzen wollte. Die russische Mafija allerdings verübte einen Anschlag auf Fowl senior, der seither als verschollen gilt.

Artemis indessen, ein junger Teenager mit extrem hohem IQ und ebenso großem kriminellem Potenzial tritt tatkräftig in die Fußstapfen seines Vaters. Dabei entdeckt er die Existenz der unterirdisch lebenden, magischen Völker. Während er jetzt endlich einen Hinweis auf den Verbleib seines Vaters entdeckt, den er unbedingt befreien will, machen ihm die Unterirdischen einen Strich durch die Rechnung

Währenddessen braut sich in Haven City im Erdland eine Verschwörung zusammen. Captain Holly Short, die einzig weibliche Agentin der ZUP (Zentrale Untergrund Polizei) muss einem gefährlichen Schmugglerring auf die Spur kommen, hinter dem die B´wa Kell steckt, die Koboldmafia.


Freitag, 12. Juli 2019

Rezension zu Die dunklen Lande von Markus Heitz

Die dunklen Lande von Markus Heitz


1629. Der 30 Jährige Krieg mit seinen Konflikten erschüttert Europa und tobt besonders gnadenlos in Deutschland.

Die junge Abenteurerin Aenlin Kane reist in die neutrale Stadt Hamburg, um das Erbe ihres berühmten Vaters Solomon Kane zu ergründen. Zusammen mit ihrer Freundin Tahmina, einer persischen Mystikerin, gerät sie in die Wirren des Krieges. Sie nehmen einen folgenschweren Auftrag der West-Indischen Compagnie an: Eine zusammengewürfelte Truppe soll sich durch die Linien nach Süddeutschland durchschlagen, bis nach Bamberg, wo grausamste Hexenprozesse die Scheiterhaufen brennen lassen - doch es kommt vieles anders. Zu viel für einen Zufall!
Aenlin und Tahmina wissen um das Böse und die Dämonen, die sich auf der Erde tummeln und die Wirren des Krieges zu ihrem Vorteil nutzen. Schon bald geht es um mehr als einen Auftrag der Compagnie.
Und der Anführer der Truppe, Nicolas, hat ein düsteres Geheimnis …

________________________________
Die dunklen Lande
von Markus Heitz

Genre Historische Fantasy
Schauplatz Deutschland 1629

Verlag Knaur // Seitenzahl 560
1. Auflage März 2019 
________________________________


Donnerstag, 11. Juli 2019

Top Ten Thursday ~ Wasser und Meer ...

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher, in denen das Wasser/das Meer eine besondere Rolle spielt


Gar nicht so einfach, muss ich gestehen, aber mit viel Suchen hab ich wieder 10 tolle Bücher und Reihen gefunden :D
Ich hab euch im Text dick markiert bzw. dazu geschrieben, warum ich finde, dass sie zum heutigen Thema passen.



Zwölf Wasser Trilogie von E. L. Greiff
 


Wasserstände sinken, Quellen versiegen. Noch ist die Bedrohung des Kontinents kaum spürbar, die Völker leben in Frieden. Aber die dunklen Vorzeichen einer Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, häufen sich. Denn die Quellen spenden mehr als nur Wasser ...
Die Undae, eine Gemeinschaft von Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen. Drei von ihnen machen sich auf den langen Weg zu den zwölf Quellen mit dem Ziel, die Katastrophe vom Kontinent abzuwenden. Sie gehen nicht allein. Ein Schwertkämpfer, der sich gegen seine Bestimmung wehrt, ein junger Hirte auf der Suche nach Rache und sein Falke begleiten sie. Aber wie soll man eine ganze Welt retten, wenn es unmöglich scheint, sich selbst zu retten?


Mittwoch, 10. Juli 2019

Fazit zu Rachewinter von Andreas Gruber

Rachewinter von Andreas Gruber

Band 3 der Trilogie
Genre Krimi/Thriller

Verlag Goldmann // Seitenzahl 592
1. Auflage ?
Neuauflage September 2018

Mehrere Männer im besten Alter, erfolgreich und vermögend, werden grausam ermordet – und obwohl sie in verschiedenen Städten lebten, haben sich alle kurz vor ihrem Tod mit einer geheimnisvollen dunkelhaarigen Frau getroffen. Doch diese bleibt ein Phantom. Das müssen auch Kommissar Walter Pulaski in Leipzig und Anwältin Evelyn Meyers in Wien feststellen, die beide in die Fälle verwickelt werden. Anders als die Polizei lassen sie sich jedoch nicht entmutigen, erst recht nicht, als sie erkennen, dass sie die Mordserie nur gemeinsam lösen können. Allerdings ist der Täter raffinierter, als sie denken – und spielt auch mit ihnen sein gefährliches Spiel ...

===================================

Mein Fazit: Der dritte Band spielt wieder 2-3 Jahre nach dem vorherigen und wieder einmal führen zwei getrennte Verbrechen und Ermittlungen die beiden wieder zusammen: den kurz vor der Pensionierung stehenden Kriminaler Pulaski aus Leipzig und die Rechtsanwältin Evelyn Meyers aus Wien.

Dieses Mal konnte ich recht schnell erkennen, was bzw. wer hinter den Mordfällen steckt und das hat die Spannung teilweise doch etwas herausgenommen. Die Erzählweise aus den verschiedenen Perspektiven von Pulaski und Evelyn, die sich wie in den Vorgängerbänden abwechselt, hat aber immer wieder gefesselt und zum weiterlesen animiert, denn sie nähern sich beide auf ihre Art der Wahrheit beständig an.
Allerdings haben mir die doch sehr gehäuften Zufälle nicht so gut gefallen, die die Handlung weitergetragen und Situationen entstehen haben lassen, die nicht unbedingt aus sinnvollen Reaktionen entstanden sind. Auch waren sie mir manchmal etwas zu überzogen.
So ganz konnte es mich einfach nicht mitreißen und ich fand diesen Band etwas schwächer als die beiden davor.

Auch gibts keine große Weiterentwicklung der beiden Protagonisten, was jetzt aber nicht so schlimm war, da der Fokus hier ja auf der Ermittlung liegt - und der Fall an sich war durchaus gut aufgebaut und hat mit einem dramatischen Ende abgeschlossen.



Meine Bewertung
===================================

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%2F4%20Sonnen

© Aleshanee

Über den Autor Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestellerliste.
Quelle: Goldmann Verlag 

Walter Pulaski Reihe


3 - Rachewinter

Montag, 8. Juli 2019

LeserStimmen - Ansprüche an Rezensionen?

Da in den letzten Wochen viel über die Abmahn Welle bei Amazon gesprochen wurde und es Sperrungen für Blogger gab, wollte ich das Thema gerne aufgreifen. Denn es gab gleichzeitig auch Kritik an "Rezensionen", die nur einen oder zwei Sätze beinhalten.

"Ich war begeistert und konnte es nicht aus der Hand legen"

"Ich fands langweilig und doof"

Solche Aussagen mögen vielleicht nicht sehr kreativ sein und wenig dazu beitragen, dass ich mehr Verständnis für die Geschichte bekomme um mir bei der Auswahl zu helfen, ABER nicht alle Leser sind Buchblogger! Und nicht alle Leser haben Lust, einen ganzen Aufsatz über das gelesene Buch zu schreiben.

Übrigens hab ich in dem Bezug vor kurzem durch Tilly einen sehr coolen Beitrag entdeckt, den ich euch nicht vorenthalten möchte, weil er das Thema super in Worte fasst und auch noch mit viel Witz geschrieben ist, solltet ihr unbedingt lesen! Hier bei Catalina Cudd 
Die hat da wirklich alles wunderbar zusammengefasst!

Sonntag, 7. Juli 2019

Fazit zu Doch die Sünde ist scharlachrot von Elizabeth George

Der 15. Fall für Inspector Lynley und Barbara Havers

Ein Mann wandert die Küste Cornwalls entlang. Seit Wochen hat er nicht mehr in einem Bett geschlafen, sich gewaschen, sich rasiert. Als er über der Klippe bei Polcare Cove innehält, bleibt sein Blick an etwas Rotem hängen. In der Tiefe liegt ein zerschmetterter Körper. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich als Mord. Und unter den Verdächtigen ist auch der einsame Wanderer: Inspector Thomas Lynley, der nach dem tragischen Tod seiner Frau und seines ungeborenen Kindes sein Heil in der Flucht suchte ...

Mein Fazit: Nachdem im letzten Band Inspector Lynley komplett außen vor gelassen wurde, weil die schlimmen Ereignisse, die ihn aus der Bahn geworfen hatten, aufgeklärt wurden, ist er jetzt wieder mit von der Partie.

Er hat sich noch nicht wirklich gefangen, aber sein Spürsinn wenn es um Mord geht, packt ihn wohl einfach -  ob er will oder nicht.

Die Autorin holt hier wieder sehr weit aus und verstrickt einige Figuren gekonnt in die Sparte der Verdächtigen, was es nur umso spannender gemacht hat. Ich hatte zwar schon relativ früh gewisse Ahnungen, aber das hat mich nicht gestört. Vor allem sind ihr wieder die Charaktere wunderbar gelungen, die alle etwas zu verheimlichen haben und die oftmals jegliche Moral vergessen lassen: wie eben auch im richtigen Leben.

Unterhaltsam, fesselnd, etwas weniger spannend - trotzdem wieder eine gute Fortsetzung.
 _________________________________________

Doch die Sünde ist scharlachrot

von Elizabeth George
Band 15 aus der Krimireihe Inspector Lynley
Schauplatz London
Im Original Careless in Red
übersetzt von Ingrid Krane-Müschen, Michael J. Müschen
Verlag Goldmann // Seitenzahl 768
1. Auflage Dez 2008

Meine Bewertung http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen
_________________________________________

Freitag, 5. Juli 2019

Rezension zu Der Runensteinturm und Die Flammenfestung von Mark Anthony

Der Runensteinturm und Die Flammenfestung 

von Mark Anthony

Auf der magischen Welt Eldh nennt man sie die Krondrim - die Verbrannten. Ihre Berührung bringt langsames Siechtum und einen grausamen Feuertod. Als ein Bote von Eldh vor den Augen von Travis Wilder zu Asche verbrennt, weiß dieser, daß sein beschauliches Leben in Castle City vorbei ist - und dazu machen mysteriöse Gestalten Jagd auf ihn. Auch auf Eldh weiß niemand, wie die Krondrim zu besiegen sind. Doch die Flammenpest greift weiter um sich, und nichts kann sie aufhalten, wenn es Travis und seiner Gefährtin Grace nicht gelingt, ihr Geheimnis aufzudecken - ein Geheimnis, das zwei Welten in ihrer Existenz bedroht...





Der originale Band 2 wurde im deutschen gesplittet
__________________________________________

Der Runensteinturm + Die Flammenfestung
von Mark Anthony


Band 3 + 4 der 12teiligen Reihe "Die letzte Rune"
Im Original The Keep of Fire - The last rune #2
übersetzt von Andreas Decker
Genre High Fantasy


Verlag Knaur // Seitenzahl 425 // 368
1. Auflage Dezember 1999

__________________________________________ 


Donnerstag, 4. Juli 2019

Top Ten Thursday ~ Charakterstark

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Deine 10 liebsten Buchcharaktere


Sehr schwieriges Thema für mich ... ich begegne so unendlich vielen tollen Charakteren und kann mir die im einzelnen leider nicht so gut merken. Auch wenn sie mir im Moment der Geschichte sehr prägnant sind, lässt mich mein Gedächtnis einfach zu sehr im Stich, um mich an jeden einzelnen zu erinnern.

EDIT: Ich bin heute und morgen ständig unterwegs - ich werde also erst am Wochenende dazu kommen, bei euch vorbeizuschauen. Zum Kommentieren wird es diese Woche zeitlich nicht reichen, aber ich werde bei jedem von euch vorbeischauen <3

An diese hier kann ich mich aber zumindest noch ... erinnern:



Harry Potter
aus der gleichnamigen Reihe von Joanne K. Rowling

War klar dass ich HP nennen muss oder? :) Was er alles hat durchmachen müssen bei den Dursleys, ohne das er sich mit den gleichen Gemeinheiten zur Wehr gesetzt hat! Wie er das Gespür für Hermine als Freundin im ersten Schuljahr entwickelt hat, die tolle Freundschaft mit Ron und sein Glauben an das Gute <3 Immer im Kampf gegen das Böse, keine Überheblichkeit, das stille Leiden ... ja, ich mag tragische Figuren und ich mag sehr viele Charaktere aus dieser Reihe, weil jeder von ihnen was besonderes ist und immer wieder über sich hinauswächst.


Adeline 
aus der Young Elites Trilogie von Marie Lu

Die Reihe ist ja bei vielen nicht so gut weg gekommen, grade wegen der Protagonistin Adeline. Ihre schwere Vergangenheit lässt aus ihr nämlich nicht (wie bei Harry Potter) eine strahlende Heldin erblühen, sondern zeigt wie es auch laufen kann: nämlich dass die Misshandlungen und die Gewalt, die sie erleben muss, ihre Seele krank macht. Um das zu verarbeiten hat sie kaum eine Chance und obwohl sie "einfach" nur geliebt und akzeptiert werden möchte, findet sie keinen Weg, um aus der Spirale aus Angst und Hass herauszukommen.


Dienstag, 2. Juli 2019

Rezension zu Racheherbst von Andreas Gruber

Racheherbst von Andreas Gruber


Band 2 der Trilogie
Genre Krimi/Thriller
Verlag Goldmann // Seitenzahl 525
1. Auflage September 2015
Neuauflage September 2018


Drei Jahre nach den aufreibenden Ermittlungen in "Rachesommer" wird Walter Pulaski erneut in einen äußerst perfiden Mordfall verstrickt. Der Tod einer jungen Prostituierten scheint auf den ersten Blick unspektakulär und schnell zu den Akten gelegt zu werden - wäre da nicht die Mutter der jungen Frau, die um jeden Preis den Mörder finden möchte. 

Die junge Anwältin Evelyn Meyers, die man ebenfalls schon aus dem ersten Teil der Reihe kennt, hat sich mittlerweile als Strafverteidigerin selbständig gemacht und übernimmt einen Fall, dessen Hintergründe sie in ein Netz aus Intrigen ziehen.


==============================================

Montag, 1. Juli 2019

Cover Monday - Hotel zum verunglückten Bergsteiger

Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt!



Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, warum mir das Cover gefällt - eigentlich find ichs total hässlich, aber so hässlich, dass ich es schon irgendwie wieder cool finde *lach*

Hotel zum verunglückten Bergsteiger
von Arkadi & Boris Strugatzki

 


Soweit ich gesehen hab erschien das Buch dieser zwei russischen Brüder zum ersten Mal 1970 und es wurde im März vom Golkonda Verlag neu überarbeitet und ergänzt aufgelegt.

Hat schon jemand davon gehört oder es gelesen? Ich finde nämlich es klingt ziemlich gut?




Der Klappentext

Eigentlich möchte Polizeiinspektor Glebski nur Urlaub machen. Doch die anderen Hotelgäste, mit denen er im Hotel Zum verunglückten Bergsteiger untergebracht ist, entpuppen sich als ein Haufen schräger Vögel. Da wären unter anderem das Millionärsehepaar Moses, Brun, ein kleiner Junge – oder ein Mädchen (man weiß es nicht so genau), der unscheinbare Olaf Andvarafors und der vermeintlich lungenkranke Anwalt für Minderjährige namens Hinkus. Und als wäre das nicht genug, munkelt man, dass der Geist eines verunglückten Bergsteigers hier herumspukt. Fehlen nur noch Außerirdische und die Mafia. Aber die lassen auch nicht mehr lange auf sich warten ...
Für diese Neuausgabe hat Erik Simon Originaltext mit Übersetzung genau abgeglichen, einen erheblichen fehlenden Teil ergänzt (die Übersetzung der deutschen Erstausgabe wurde anhand einer gekürzten, in Russland in einer Art Heftroman veröffentlichten Version angefertigt) und kleinere wie größere Fauxpas der Übertragung ausgebessert.

Ein schräger, witziger und rasanter Alien-Thriller – ein Muss für alle Leser der russischen Science-Fiction-Autoren.


Wie findet ihr das Cover?


Sonntag, 30. Juni 2019

Mein Rückblick auf den Lesemonat Juni



Der Juni war ein wirklich schöner Monat :)
Das Wetter ist endlich sommerlich heiß, alles ist grün und bunt und ich hatte einige schöne Feiern und Momente, die mich positiv gepusht haben :D 
Auch lesetechnisch hab ich viele toller Bücher dabeigehabt und auch einiges an Reihen weitergelesen, was ich auch im Juli fortsetzen möchte. Aber ich hab auch einiges an Filmen und Serien angeschaut und ich bin gespannt, was ihr davon kennt!


Gesehen
  • Die Marvel Filme hab ich weitergeschaut - viele sind ja nicht mehr übrig, die ich auf DVD schauen konnte und jetzt bin ich tatsächlich auf dem aktuellen Stand! Capt. Marvel und Endgame gibts ja noch nicht, aber ich bin gespannt!
  • Endlich gibt es neue Folgen von Black Mirror. Diese Serie ist ja mit ihren verstörenden Folgen von Zukunftsversionen in unserer menschlichen Gesellschaft teilweise echt heftig - aber ich muss leider sagen dass mir die 3 neuen Folgen nicht so wirklich gefallen haben
  • Wer kennt noch den Klassiker Arsen und Spitzenhäubchen mit Cary Grant? Den hab ich zuletzt vor 20 (?) Jahren gesehen und jetzt mit meiner Tochter geschaut: grandioser Film! :D
  • Und dann hab ich noch den Film King Arthur: Legend of the Sword angeschaut, eher zufällig, aber da hatte ich spontan Lust drauf. Der ist ja sehr ungewöhnlich umgesetzt, hat mich aber total überzeugen können!
  • Und die Serie Dark geht endlich in die 2. Runde! Die erste Staffel hat mich ja total fasziniert - allerdings musste ich sie nochmal anschauen, da die Handlung so komplex ist und ich schon viel zu viel wieder vergessen hab! Durch die Hitze in der letzten Woche hatte ich wenig Muse mich vor den Fernseher zu setzen. Ich bin jetzt grade durch mit der ersten und kann somit endlich im Juli mit der neuen Staffel durchstarten xD 


Häufigste Klicks im Juni


Freitag, 28. Juni 2019

Rezension zu Alles Sense von Terry Pratchett

Alles Sense von Terry Pratchett


Tod, der Sensemann der Scheibenwelt, hat einen klar umrissenen Arbeitsauftrag: Unparteiisch und regungslos soll er diejenigen abholen, deren Lebensuhr der Sand ausgegangen ist. Doch in letzter Zeit hat er dabei etwas zu viel Interesse für die Spezies Mensch gezeigt. Seinen Vorgesetzten gefällt das nicht, und so schicken sie Tod ungefragt in den Ruhestand. Dem Schnitter bleibt nur, sich als Farmgehilfe zu betätigen – und auf der Scheibenwelt bricht prompt das Chaos aus, schon allein wegen der Unmengen nicht abgeholter Lebensenergie. Zeit für eine Untoten-Selbsthilfegruppe ...

Neuauflage aus dem Goldmann Verlag Oktober 2015
Auch neu übersetzt von Regina Rawlinson 
Seitenzahl 320





__________________________
Alles Sense
von Terry Pratchett

Im Original Reaper Man
Band 11 der Scheibenweltromane
Genre Humoristische Fantasy

1. Auflage 1991 beim Manhattan Verlag
______________________________



Donnerstag, 27. Juni 2019

Top Ten Thursday ~ Selfpublisher

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 deiner liebsten Bücher von Selfpublishern


Ich lese ja öfter mal Bücher von Selfpublishern - ich hoffe, ihr habt für das heutige Thema auch genügend Auswahl gehabt? Ich bin jedenfalls recht schnell auf meine 10 Favoriten gekommen :)
Viele verschiedene Genres tummeln sich heute in meiner Liste - da dürfte für jeden von euch was dabei sein xD

Platz 2 gibts heute keinen bei mir, weil ich mich bei Platz 1 nicht zwischen zwei entscheiden konnte :D


Platz 10  Das Vermächtnis der Lil´Lu von Marita Sydow Hamann
5teilige Romantasy Reihe

Lovisa ist 17, selbstsicher, sarkastisch und schreibt Geschichten, die ihr in Tagträumen einfach zufliegen.
Doch es nagen Zweifel an ihr, als sie erfährt, dass ihre Tagträume eigentlich Visionen sind – Visionen, die sie zu ihrer leiblichen Mutter in die Psychiatrie führen.

Lovisa fühlt sich zunehmend verfolgt. Wer ist der junge Mann aus ihrer Vision, der ihr das Gefühl eines leidenschaftlichen Kusses auf den Lippen hinterlässt? Ozeanblaue Augen verfolgen sie, ihr Weltbild wird erschüttert, und die Realität ist viel unglaublicher, als sie es sich je erträumt hätte …






Platz 9 Annabelle Rosenherz von Anja Bagus
Steampunk Trilogie

Unterwegs inSeit der Jahrhundertwende steigt grüner Nebel über den Flüssen auf. Æther ist für die Industrie ein Segen, für die Menschen ein Fluch. Luftschiffe erobern den Himmel, Monster bevölkern die Auen.
Wir schreiben das Jahr 1910: Im mondänen Baden-Baden scheint die Welt noch in Ordnung. Doch während die Kurgäste aus aller Welt durch die Alleen und den Kurpark flanieren, sterben junge Frauen an einer mysteriösen Vergiftung. 

Das Fräulein Annabelle Rosenherz versucht die Ursache herauszufinden und gerät dabei selbst in große Gefahr, denn sie hat schon lange ein Geheimnis. Als sie der Wahrheit zu nahe kommt, nimmt man sie gefangen.
Auf den finsteren Höhen des Schwarzwalds verliert sie fast ihren Verstand und es entscheidet sich, ob Annabelle sich selbst akzeptieren kann, und ihre erste Liebe stark genug ist, den Widerständen der Gesellschaft zu trotzen.


Dienstag, 25. Juni 2019

Rezension zu Der Fluch des Hauses Foskett von M. R. C. Kasasian

Der Fluch des Hauses Foskett von M. R. C. Kasasian


Sidney Grice ist zurück, und seine Laune ist nicht besser geworden. 

Die Stimmung in der Gower Street 125 ist mies. Seit Sidney Grice durch seine Ermittlungen einen unschuldigen Mann an den Galgen gebracht hat, laufen die Geschäfte schlecht. Der scharfsinnigste Detektiv des viktorianischen England liegt stundenlang apathisch in der Badewanne. Selbst zum Einsetzen seines Glasauges fehlt ihm die Kraft. March Middleton, Sidneys Patentochter, langweilt sich zu Tode … Bis zu dem Tag, an dem ein Mitglied des bizarren Clubs »Finaler Sterbefallverein« sein Leben aushaucht – mitten in Sidneys Wohnzimmer. Immerhin haben Sidney und March endlich wieder etwas zu tun. Und das nicht zu knapp, denn es bleibt nicht bei dieser einen Leiche. Die Ermittlungen führen das ungleiche Paar von London bis nach Kew in ein unheimliches Herrenhaus, dessen Eigentümerin, die enigmatische Baroness Foskett, eine alte Bekannte Sidneys ist. 




_______________________________________________
Der Fluch des Hauses Foskett
von M. R. C. Kasasian

Band 2 der historischen Krimireihe "Gower St Detective"
Schauplatz London 1882
Im Original The Curse of the House of Foskett
übersetzt von Alexander Weber

Verlag Atlantik // Seitenzahl 494
1. Auflage August 2017
_______________________________________________


Montag, 24. Juni 2019

Marvel Universe - Filmreihe

Marvel Universe - Filmreihe


© filmstarts.de


Ich muss gestehen, dass ich lange nichts mit den Marvel Filmen anfangen konnte und auch keinen angeschaut habe. "Superhelden" hatten für mich überhaupt keinen Reiz, deshalb sind diese Filme auch lange Zeit an mir vorüber gegangen. 
Durch meine Kids bin ich jetzt aber doch neugierig geworden und hab in den letzten Wochen aufgeholt :D Einige davon gibt es ja auf Netflix und Amazon Prime, aber wir hatten auch schon viele DVDs zuhause durch meine Kinder - deshalb hab ich mich hier durchgesuchtet und ich muss sagen dass sie mir echt gut gefallen haben!

Die Reihenfolge hab ich so im Internet gefunden, wie man sie chronologisch schauen sollte - ich fand das so auch genau richtig :) Alle, die bewertet sind, hab ich angeschaut!


Samstag, 22. Juni 2019

Rezension zu Die Worte der weißen Königin von Antonia Michaelis

Die Worte der weißen Königin von Antonia Michaelis


Niemanden beneidet Lion mehr als die Seeadler, wenn er sie beobachtet, wie sie hoch am Himmel kreisen, frei und glücklich. Bei ihm zu Hause, in dem Dorf an der Ostsee, gibt es nicht viel, auf das man neidisch sein könnte. Immer häufiger verwandelt sein Vater sich im Alkoholrausch in den gewalttätigen schwarzen König. Als Lion es nicht mehr aushält, flüchtet er in den Wald zu den Adlern. Doch das Leben dort ist hart, und immer wieder denkt Lion an die weiße Königin, die alte Frau, die ihm einst so wunderbar vorgelesen hat. Durch sie hat er den Zauber der Worte, ihre Wärme und Kraft entdeckt.

Antonia Michaelis erzählt eine tief berührende Geschichte über familiäre Gewalt und die Kraft, sich zu befreien. Eine sprachlich brillante Hommage an die Macht der Worte und der Fantasie.
(Quelle Oetinger Verlag)




 ________________________________________
Die Worte der weißen Königin
von Antonia Michaelis

Genre Gegenwartsliteratur / Drama
Themen Alkoholismus, Gewalt, Erwachsenwerden
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag Oetinger // Seitenzahl 272
1. Auflage Juni 2011
________________________________________


Freitag, 21. Juni 2019

Stöberrunde - lesenswerte Beiträge über Buchnerds und Blogger



Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde.  
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!




Es gibt ja einige Plattformen für Buchnerds im Internet und die meisten sind mittlerweile allen bekannt, ich fand diese Übersicht hier aber sehr schön, die Anne für uns zusammen gestellt hat :)




Sind Künderbücher für Erwachsene ein No Go? Keinesfalls! Finde ich :) Es kommt allerdings schon drauf an, denn manchen Kinderbüchern finde ich mich einfach "entwachsen". Aber es gibt in dem Bereich durchaus auch dem Alter entsprechend anspruchsvolle Bücher, die auch Erwachsene begeistern können.

Donnerstag, 20. Juni 2019

Top Ten Thursday ~ DISNEY *.*


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Deine 10 liebsten Disneyfilme



Es gibt ja wirklich eine Menge Disneyfilme und ich hab die früher mit meinen Kids rauf und runter geschaut! Da waren einige dabei, die mir sehr ans Herz gewachsen sind und die ich heute immer noch gerne schaue, aber ich finde selten Zeit dafür :)

Die Texte hab ich euch zur Info aus ©wikipedia kopiert


© Disney - Quelle: collider.com



Peter Pan, ursprünglich unter dem Titel Peter Pans heitere Abenteuer veröffentlicht, ist der 14. Zeichentrickfilm der Walt Disney Studios und erschien im Jahr 1953. Er bezieht sich auf die Geschichten des Peter Pan von James M. Barrie.







Dienstag, 18. Juni 2019

Rezension zu Wolfsmond von Stephen King

Wolfsmond von Stephen King

Der Revolvermann Roland von Gilead sucht mit seinen Gefährten Eddie, Susannah und Jake noch immer den magischen Dunklen Turm. Dabei gelangen sie in den kleinen Ort Calla Bryn Sturgis, wo den Farmern auffallend häufig Zwillinge geboren werden. Doch Calla Bryn Sturgis wird immer wieder von Wolfsreitern überfallen, die den Familien einen ihrer Zwillinge stehlen. Wenn das Kind später zurückkehrt, ist es geistig behindert. Als Roland und seine Freunde erfahren, dass es bald wieder einen Überfall der Wölfe geben wird, erklären sie sich bereit, den hilflosen Farmern beizustehen...
(Textquelle: goodreads.com)



Diese Neuauflage wurde im Dezember 2003 mit einem neuen Vorwort veröffentlicht.


  
___________________________________
Wolfsmond
von Stephen King

Band 5 der Reihe Der dunkle Turm
Im Original The Wind Through the Keyhole
übersetzt von Wulf Bergner

Verlag Heyne // Seitenzahl 413
1. Auflage November 1997
 ___________________________________

Montag, 17. Juni 2019

Cover Monday ~ the gospel of loki

Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt!


Das Cover heute hatte vor längerer Zeit Moya selbst bei der Aktion vorgestellt. Da ich aber jetzt "neu" drüber gestolpert bin, wollte ich es euch unbedingt zeigen, denn ich find es mega gelungen *.*

The Gospel of Loki

von Joanne M. Harris



Samstag, 15. Juni 2019

Besser Leben für unsere Umwelt - mein Beitrag

Besser Leben für unsere Umwelt


Auf dem Blog the bird´s new nest wurde eine Blogparade zu dem Thema ins Leben gerufen. Es gibt auch eine Facebook Gruppe dazu, die ist in ihrem Beitrag verlinkt. Allerdings sah mir das alles "zu professionell" aus :D Bzw. bin ich mir unsicher ob das mit meinen Erfahrungen, die ich mit euch teilen wollte, zusammenpasst.
Aber ich möchte euch trotzdem zeigen, was ich so mache und was mir möglich ist, für die Umwelt zu tun und was auch im kleinen Bereich möglich ist. Vielleicht sind ja Tipps für euch dabei und ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht auch noch Tipps geben, an die ich noch gar nicht gedacht habe. 
Je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, umso mehr fällt einem auf hab ich das Gefühl.



Der Müll

© RitaE bei pixabay
Das ist ja ein sehr breit gefächertes Thema und was ich hier schon lange mache ist:

Müll trennen - sollte mittlerweile jeder machen, scheint aber bei einigen noch nicht wirklich durchführbar zu sein. Ich ärgere mich jedenfalls immer sehr, wenn ich in der Biotonne von unserem Haus sehe, das dort Biomüll in Plastiktüten reingeworfen wird -.-

Müll vermeiden - das ist schon schwieriger, aber ich habe angefangen, den Müll direkt in den Supermärkten zu lassen. Wenn ich eingekauft habe, packe ich alles aus was möglich ist, also diese ganzen "Umverpackungen", sprich Kartons, in die Lebensmittel eingepackt sind, lasse ich direkt dort.
Auch vermeide ich wenn möglich Plastikverpackungen, was schier unmöglich scheint wenn man mal drauf achtet. 

Deshalb komme ich direkt zum:


Freitag, 14. Juni 2019

Rezension zu Das Teufelsloch von Antonia Hogdson

Das Teufelsloch von Antonia Hogdson


Nicht nur die Straßen Londons sind tödlich: Schmutzige Intrigen, das brutalste Gefängnis der Stadt und mittendrin der charmante Tom Hawkins, der einem Mord auf die Spur kommt. Der Auftakt zu einer spannenden und historisch authentischen Thriller-Reihe!

London, 1727: Tom Hawkins will lieber verdammt sein, als Landpfarrer zu werden wie sein Vater. Er liebt die Frauen, das Bier und das Glücksspiel – und landet eines Nachts im berüchtigten Londoner Schuldgefängnis »The Marshalsea«. Schnell erkennt Tom, dass in diesem "Teufelsloch" nur überlebt, wer sich nützlich machen kann: Er verdingt sich als Ermittler in einem hinterlistigen Gefängnismord – eine Idee, an der sein düsterer Zellengenosse Fleet sogleich Gefallen findet. Doch Tom ist auf der Hut, gilt Fleet doch selbst bei den abgebrühtesten Bütteln des Marshalsea als Ausgeburt der Hölle…





_____________________________________
Das Teufelsloch
von Antonia Hodgson

Band 1 der Reihe um Tom Hawkins
Genre Historischer Thriller
Schauplatz London 1727
Im Original  The Devil in the Marshalsea
übersetzt von Katharina Volk

Verlag Knaur // Seitenzahl TB 480
1. Auflage August 2014
 _____________________________________


Donnerstag, 13. Juni 2019

Top Ten Thursday ~ Gelb wie die Sonne


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*


Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher mit einem gelben Cover"



Gelb finde ich ja schon sehr schwierig, zum einen wird die Farbe für Cover ja grundsätzlich nicht oft gewählt und dann möchte ich euch natürlich auch Cover zeigen, die ich gut finde :D

Das sind jetzt nicht unbedingt alle vom Aussehen her die schönsten, aber auf jeden Fall passen sie alle wunderbar zur Farbe! Rezensionen hab ich euch verlinkt, falls vorhanden.




  🌞 Wédora - Staub und Blut von Markus Heitz - Low Fantasy - Rezension
  🌞 Der Wortschatz von Elias Vorpahl - Fiktiver Roman - Rezension
  🌞 Erebos (2) von Ursula Poznanski - Jugend Thriller
🌞 Aquila von Ursula Poznanski - Jugend Thriller - Rezension
🌞 Das unendliche Meer von Rick Yancey - Post-Apokalypse - Rezension




  🌞 Unten am Fluß von Richard Adams - Tierfantasy
 🌞 Blind Walk von Patricia Schröder - Jugend Thriller - Rezension
  🌞 Feuerwerk mit Todesfolge - historischer Mädchen Krimi - Rezension
🌞 Das Labyrinth von London von Benedict Jacka - historische Urban Fantasy - Rezension
  🌞 Pyramiden von Terry Pratchett - humoristische Fantasy




Das Thema für nächste Woche

 Zeige uns deine 10 liebsten Disneyfilme




Bei mir läuft übrigens grade ein Gewinnspiel,
falls jemand von euch vorbeischauen mag :)
*klick*

Dienstag, 11. Juni 2019

~ Gewinnspiel ~ Infilum von Katrin R. Petzold

Heute gibt es seit langem wieder mal ein Gewinnspiel bei mir! Für Fans von düsteren Zukunftsszenarien ist das vielleicht genau das richtige, denn ein tödlicher Virus hat hier die Menschheit fast ausgerottet! 

Infilum von Katrin R. Petzold


ist der erste Band dieser Postapokalypse und erschien im November 2018 bei Hawkify Books



Sie suchten ein Heilmittel gegen Krebs und fanden den gefährlichsten Virus seit Menschengedenken …

Rena Vegas lebt gemeinsam mit ihrer Familie in der Stadt Rin, einem Gebäudekomplex, der die Überlebenden vor den Nachwirkungen des verheerenden Virus schützt. Denn die Erkrankten verlieren ihre Menschlichkeit und verwandeln sich in Infilum, die zunehmend ihren Unterschlupf bedrohen. Irgendwann bleibt Rena keine Wahl mehr. Um das Überleben ihrer Familie zu sichern, muss sie gemeinsam mit neun anderen Kriegern den Ursprung des Virus suchen.
Es beginnt eine Jagd nach der Wahrheit, eine Flucht vor dem Tod und zeitgleich eine Reise, die alles verändern könnte.

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com