Freitag, 22. Januar 2021

Stöberrunde - interessante Beiträge für Buchnerds

 
 

Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde.  
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!
 
 
 

Die liebe Sina hat eine Bucket List für 2021 erstellt und das finde ich eine sehr schöne Idee! Gerade auch, um den ganzen negativen Schlagzeilen mal zu entkommen, kann man sich auf positive Ziele konzentrieren und hat etwas vor sich, das einem Spaß macht :)
 
 
 
 
 
Hier gibts eine tolle Rezension zu Vakuum von Philip P. Peterson. Das Buch ist eh schon auf meiner Wunschliste, und die Meinung von Eva hat sie noch ein Stück in der Dringlichkeitsskale höher rutschen lassen :D



Donnerstag, 21. Januar 2021

* Wintermond * in Büchern

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort: WINTERMOND

Ich finde solche Themen ja immer witzig :D Ich hoffe, ihr hattet beim raussuchen der Bücher auch so viel Spaß ;)

 



eißzeit von Christoffer Carlsson
Jugenddrama, empfohlen ab 14 Jahren - meine Rezension

Rasiermesserscharf und atemberaubend: Vega Gillberg ist 16 Jahre alt, als die Polizei an ihre Tür klopft. Sie ist auf der Suche nach Vegas Bruder Jakob, der des Mordes verdächtigt wird. Doch Jakob ist verschwunden, Vega hat seit Tagen nichts mehr von ihm gehört. Hat er wirklich etwas mit dem Verbrechen zu tun? Vega macht sich in der harten Wildnis Schwedens auf die Suche, taucht immer tiefer in die Geschichten der Menschen um sie herum ein, die alle miteinander verbunden sind, und entdeckt ein dunkles Geheimnis.
 
 
m Land der Nachtschattenvögel von Katjana May
Fantasy Märchen, empfohlen ab 14 Jahren - meine Rezension

Es scheint nur ein abgegriffenes Büchlein zu sein, das die Schulbibliothekarin der sechzehnjährigen Julie Winter in die Hand drückt. Dass sich hinter dem dicken Sagenwälzer eine ganz neue Welt verbirgt, entdeckt Julie erst, als es schon zu spät ist – und sie sich mittendrin befindet. In einem Land wie aus einem Märchen, mit einer dunklen Herrscherin an dessen Spitze und einem jungen Jäger an ihrer Seite, der ihr wahrscheinlich nicht nur Gutes will. Doch das Geheimnisvollste an diesem Land sind seine Ureinwohner, die Nachtschattenvögel. Um zurück nach Hause zu finden, muss Julie ihren eigenen Weg gehen, den unheimlichen Vögeln folgen und Zusammenhänge aufdecken, die mehr mit ihrer Vergangenheit zu tun haben, als sie es für möglich hält…
 
 

Dienstag, 19. Januar 2021

Unheilvolle Rauhnächte: Weißer Schrecken von Thomas Finn

Thomas Finn
Weißer Schrecken von Thomas Finn


Die kalte Jahreszeit in Perchtal, einem einsamen Dorf im Berchtesgadener Land, scheint besinnlich wie immer. Bis eine Gruppe Jugendlicher einen grauenhaften Leichenfund macht: Ein junges Mädchen treibt unter dem Eis eines Sees, und es ähnelt den Zwillingen Miriam und Elke auf verblüffende Weise. Doch die beiden wissen nichts von einer Verwandten Bei ihren Nachforschungen stoßen die Freunde auf ein blutiges Geheimnis, das der Pfarrer des Dorfs hütet. Und sie schrecken dabei eine uralte Macht auf, die ihre Rückkehr in unsere Welt vorbereitet.
 
 
 
 

 
 
 
Meine Meinung
 ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄
 
Das Buch tauchte immer wieder als Empfehlung auf für die kalten Winternächte zum Gruseln und jetzt hab ich mich endlich daran gewagt :)

Gefreut hat mich, dass die Handlung im Berchtesgadener Land spielt, im fiktiven Örtchen Perchtal, was gar nicht so weit weg ist von mir! Der Name "Perchtal" hat mich natürlich sofort an die Perchten erinnert, die man aus alten Sagen aus den alpenländischen Gebieten kennt. Der Brauch, mit gruseligen Masken umherzuziehen und den Winter (und die bösen Geister) zu vertreiben, gibt es teilweise heute noch. Traditionell in der letzten Rauhnacht vom 5. auf den 6. Januar.
 

Montag, 18. Januar 2021

Der satanarchöolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende

Der Geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, haben ein großes Problem: Das Jahr neigt sich dem Ende zu und beide haben ihr Soll an bösen Taten noch lange nicht erfüllt. Daran sind nur Kater Maurizio und der Rabe Jakob schuld, die ihnen vom Hohen Rat der Tiere auf den Hals gehetzt wurden. 
Doch mit einem besonders raffinierten Plan könnte es den beiden Zauberern noch gelingen, den Rückstand an bösen Taten aufzuarbeiten. Maurizio und Jakob entdecken die bösen Absichten, aber können sie diese auch verhindern? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

 
 
 
 
 
 
Mein Fazit
 
Nicht nur der Titel ist skurril, auch die Handlung zeigt eine witzige und schrullige Note, die sehr viel Spaß gemacht hat! 
Der gefräßige und vornehm tuende Kater Maurizio und die zerzauste Krähe Jakob versuchen, den bösen Zauberer Irrwitzer davon abzuhalten, die Umwelt noch mehr zu zerstören. Denn der mit dem Teufel verbundene Zauberer muss sein Soll erfüllen und bis Mitternacht an Silvester noch viel Unheil stiften, was ihm mit dem Wunschpunsch gelingen könnte. 

Michael Ende fordert von den Kids hier einiges ab was die Wörter betrifft, denn da gibt es einiges an neuem Wortschatz und Wortkreationen, was ich aber richtig gut finde, da sie dadurch etwas dazu lernen und auch die Sprache als flexibel kennenlernen. 
Auch die Zaubersprüche, die in Reimen gehalten sind, haben eine putzige Note und obwohl ich ja Reime/Lieder/Gedichte in Büchern meist nicht mag, waren sie hier äußerst amüsant :)

Die Kapitel beginnen bei 5 Uhr am Nachmittag und enden um 12 Uhr zum Mitternachtsläuten - ebenfalls eine tolle Idee und es richtig Spaß gemacht, das Buch am Silvesterabend zu lesen! Dazu kommen ulkige Dialoge und tolle Zeichnungen, die die Handlung auch optisch noch unterstützen. Eine wichtige Botschaft ist ebenfalls mit im Gepäck und es war ein Vergnügen, Rabe und Katze auf ihrer schwierigen Mission zu begleiten.
 
 
Meine Bewertung 
 

 

Auch rezensiert von





 

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende


Kinderbuch - empfohlen ab 8 Jahren (Fantasy - Humor)
Verlag Thienemann -- Seitenzahl 205 -- 1. Auflage 1989
 

 
 


Sonntag, 17. Januar 2021

Geplante Buchreihen und re-reads für 2021

Letztes Jahr hatte ich ja schon mein Reihenvorhaben gepostet und es ist wirklich gut gelaufen, deshalb möchte ich für meine Übersicht und um mich anzuspornen wieder eine Liste machen :D
 
 
Reihen für 2021
 
 
Joe Abercrombie
Klingen-Romane (High Fantasy)
3 Bände
 
Jean M. Auel 
Ayla (Historische Romane - Steinzeit)
6 Bände
Band 1 - gelesen
 
Agatha Christie
6 Bände aus der Poirot Reihe (Krimis)
 
Sabine Ebert
Die Hebammen Saga (Historische Romane)
5 Bände 

Nadine Erdmann
Totenbändiger Reihe (Urban-Fantasy)
aktuell 10 Bände

Samstag, 16. Januar 2021

Handlettering der Buchblogger - Dein Wunschbuch für 2021


Ich hab die Aktion schon so oft gesehen und mich nie aufraffen können, mitzumachen.
Jetzt hatte ich aber direkt mal Lust, denn das Thema ist:

Lettere den Titel deines Wunschbuches 2021

Also ich hab ja einige Wunschbücher entdeckt, die in diesem Jahr neu erscheinen - ganz besonders freue ich mich aber auf die Fortsetzung (dem mittlerweile 3. Band) zu Quendel von Caroline Ronnefeldt. Eine großartige Reihe, die viel zu wenig Beachtung hat, wie ich finde, und in der man in ein magisches Land mit düsteren Ereignissen eintaucht. 
Für Hobbit Fans auf jeden Fall zu empfehlen :D
 


Ja, das ist mein erster Versuch dieser Art und ich finde, ist gar nicht so schlecht geworden, was meint ihr? So ganz zufrieden bin ich nicht damit, aber es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, mich endlich mal wieder ein bisschen kreativ zu beschäftigen :)

Das Cover zu Band 3 sieht übrigens so aus
(es erscheint im September beim Ueberreuter Verlag)
 
 
Um nicht zu spoilern, zeige ich euch den Klappentext zu Band 1:

Die Quendel sind ein gutmütiges Volk, das sich abends am Kaminfeuer schauerliche Geschichten erzählt und für gewöhnlich nie etwas Ungeplantes tut. Doch als der selbst ernannte Kartograf Bullrich Schattenbart eines Nachts nicht nach Hause kommt, brechen seine besorgten Nachbarn auf, um ihn zu suchen – angetrieben von einem schrecklichen Verdacht: Kann es sein, dass sich der verwegene Eigenbrötler in die Nähe des Waldes Finster gewagt hat? Noch ahnt keiner, was diese Nacht so anders macht als alle anderen. Ein seltsam leuchtender Nebel öffnet die Grenzen zu einer fremden, bedrohlichen Welt. Wer die Zeichen zu lesen versteht, weiß, dass lang vergessene, uralte und grausame Kräfte zu neuem Leben erwachen …

Meine Rezension zum ersten Band, vielleicht macht´s euch ja neugierig



Die Aktion findet bei Leni -- Meine Welt voller Welten --
und bei Tanja -- Der Duft von Büchern und Kaffee -- statt. 

Macht doch auch mit!


Freitag, 15. Januar 2021

Nocturna - Das Spiel des Fuchses von Maya Motayne

Wenn Tag und Nacht aufeinandertreffen, beginnt das Spiel des Fuchses – und es ist tödlich.

 
Es ist Jahre her, dass Finn zuletzt ihr eigenes Gesicht erblickt hat. Denn die Gesichtsdiebin verfügt über Magie, die es ihr erlaubt, ihre Erscheinung beliebig zu verändern. Doch nicht nur sie weiß, wie nützlich dieses Talent ist: Ein finsterer Unterweltboss hat Finn in seiner Gewalt. Sollte die Gesichtsdiebin daran scheitern, einen Auftrag für ihn auszuführen, wird sie ihrer Kräfte für immer beraubt werden. Der gutmütige Prinz Alfehr, Thronfolger wider Willen, wendet ebenfalls zwielichtige Magie an: Er will seinen verschwundenen älteren Bruder, den Kronprinzen, finden, obwohl alle glauben, er sei tot. Als sich Finn und Alfehr gegenüberstehen, ist es, als würden Kräfte so unterschiedlich wie Tag und Nacht aufeinanderprallen. Und diese Wucht setzt eine ungeahnt böse   Magie frei ...
  
 
 
Wir alle tragen Gutes und Böses in uns, Licht und Dunkelheit. Das macht uns zu Menschen. Und denkt immer daran: Ganz gleich, wie tief wir in der Finsternis versinken, es ist nie zu spät, das Licht zu suchen.
Zitat Seite 75
 
 
 Meine Meinung 
☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼ ☼

 
Die Geschichte hatte einen guten Start und hat mir direkt einen bildhaften Überblick gegeben. Wir befinden uns im Lande Castallan in der Hauptstadt San Cristóbal und begleiten die Diebin Finn und den Prinzen Alfher, die sich bei einem verbotenen Kartenspiel ungewollt über den Weg laufen. 

Der Prinz, der leider "Alfie" genannt wird (wodurch ich immer ein Kind vor Augen hatte und der Name wirklich überhaupt nicht passte), hat den Tod seines Bruders nicht verkraftet und schreckt vor allem davor zurück, dass er nun der nächste Thronfolger sein wird. Seine Entscheidungen sind deshalb risikofreudig und wirken nicht immer so erwachsen, wie man erwarten würde, dennoch hab ich ihn sehr ins Herz geschlossen. Trotz der Königsbürde und dem behüteten Aufwachsen hat er sich viel Mitgefühl bewahrt und kann seine Emotionen kaum vor anderen verbergen.

Donnerstag, 14. Januar 2021

Top Ten Thursday ~ Flops aus 2020

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*
 
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Eure 10 Flops aus dem Jahr 2020



Ja, ich weiß, diese Aufgabe mögen viele von euch nicht ... trotzdem wollte ich nach den Highlights eben gerne auch sehen, welche Bücher euch denn gar nicht überzeugen konnten. Ich denke, wenn man sich über Bücher begeistern kann, darf man auch sagen, welche einen überhaupt nicht gefallen haben. (gab darüber letztens wieder mal eine Diskussion)

Wobei ich sagen muss, dass sich das bei mir letztes Jahr in Grenzen gehalten hat. Ich hab zwar einige Bücher abgebrochen, aber darüber kann ich mir nicht wirklich eine Meinung bilden, da ich zu wenig von den Geschichten gelesen habe. 
Einige Kandidaten waren aber doch dabei, die ich euch zeigen kann:
 
 
 
Der Orden des geheimen Baumes von Samantha Shannon
Abgebrochen nach 340 Seiten - da hab ich echt lange durchgehalten ^^ 
Ich hab das Buch ja innerhalb einer Leserunde auf Facebook gelesen und hab gesehen, dass die Meinungen hier echt total unterschiedlich sind. Die Ideen hier zur Fantasywelt fand ich echt gut, deshalb hab ich auch noch weitergelesen und gehofft, aber die Charaktere blieben mir zu blass ich hab keinen Draht zur Handlung gefunden.  


Escape Room von Chris McGeorge
Von einem Thriller erwarte ich durchweg Spannung, die mir hier komplett gefehlt hat. Das Szenario wäre dafür eigentlich echt gut gewesen: Einige Personen erwachen eingesperrt in einem Hotelzimmer und im Bad liegt eine Leiche - einer von ihnen muss der Mörder sein. 
Leider ging es die ganze Zeit in Verhörform um die Alibis und auch die Charaktere gaben nicht viel her.
 
 

Mittwoch, 13. Januar 2021

Meine Serien ~ Das Damengambit

 Meine Serien ~ Das Damengambit

Quelle: fernsehserien.de, © Netflix



Worum gehts?
 
Elizabeth „Beth“ Harmon wächst in den 1950er Jahren in einem Waisenhaus in Kentucky auf. Dort entdeckt sie ihr Talent zum Schachspiel und möchte in diesem männerdominierten Sport bestehen und Weltmeisterin werden. Dabei steht ihr die im Heim erworbene Medikamenten- und später auch Alkoholabhängigkeit zugleich im Weg, verstärkt aber auch ihre Obsession für das Schachspiel. 
Quelle: wikipedia.de


Meine Meinung

Was für eine geniale Serie! Leider nur eine Mini-Serie mit 7 Folgen, aber die haben es in sich!
Schon alleine die Schauspieler sind genial gewählt, vor allem die Protagonistin Beth (Anya Taylor-Joy) - sie hat so ein mega ausdrucksstarkes Gesicht, das alleine schon faszinierend ist. Aber auch die Figur der Beth, die übrigens auch als Kind genial gespielt wird, ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit. 

Im Waisenhaus erlebt sie die Medikamentenvergabe als Flucht vor der tristen Realität. Als sie durch den Hausmeister das Schachspiel entdeckt, weckt es eine spezielle Gabe in ihr, die sich durch ihre Sucht eine wahre Obsession steigert. 
Beth wirkt immer sehr kühl und emotionslos, denn alles in ihrem Leben fixiert sich von da an auf das Spiel. Wie sich ihr Leben und vor allem ihre Persönlichkeit dann weiterentwickelt, ist total spannend zu verfolgen!
Das Schachspiel steht natürlich immer im Mittelpunkt, allerdings stört es nicht, wenn man das Spiel nicht kennt, denn die Szenen der Wettbewerbe sind auch ohne Kenntnis spannend zu verfolgen, ohne dass man die Züge im einzelnen nachvollziehen muss. Das wird natürlich immer wieder groß aufgezogen bei den wichtigen Spielen, nimmt aber nicht soviel Raum ein, dass es langweilig werden würde.

Auch der Flair der 50er und 60er Jahre kommt perfekt rüber durch die tolle Kulisse, die Musik, die Klamotten ..., hier wurde wirklich sehr viel reingesteckt, was die Atmosphäre super transportiert. 

Wirklich großartig gemacht und eine unbedingte Empfehlung!


Montag, 11. Januar 2021

Winterzauber mit Rabenherz und Eismund von Nina Blazon

Rabenherz und Eismund von Nina Blazon

 
"Wer weiß schon, wo die Wirklichkeit endet und die Märchen beginnen?" 
Zitat Seite 130
 

Schon auf den ersten Seiten hat mich diese Geschichte in den Bann gezogen - durch den märchenhaften Stil und den bildhaften Eindruck, den ich sofort vor Augen hatte, da die Autorin hier besonders treffend mit Worten spielt.
Wie ein Winterzauber breitet sich die Geschichte vor einem aus: ein Märchen aus Eis und Schnee, zwischen frostkaltem Aberglauben und flockenleichten Hoffnungen...
 

"Es heißt, ihr Kinder des Eiswinters seid wie das Eis selbst", sagte Silja. "Hart und klar. Ihr haltet stand oder brecht, dazwischen gibt es nichts. Ihr weint nie und bedenkt alle Gefahren im Voraus, ihr prüft jeden Schritt, denn wie bei einem Gang über das geforene Wasser könnte es euer letzter sein."
Zitat Seite 27


Eine perfekte Beschreibung über die Sicht der Welt, in der die 17jährige Mailín aufgewachsen ist. Es ist ein hartes Leben, in dem sie sich um ihre Geschwister kümmern muss, da ihr Vater seinen Kummer allzu oft ertränkt. Wie viele andere ist ihre Mutter vor Jahren im Schneefieber verloren gegangen und die Angst davor hat lange Zeit das Leben in Falnúr bestimmt. 
Doch in den letzten Jahren wurden die Winter milder und immer mehr Fremde zieht es in die kleine Stadt: wie auch die Fremdländerin Silja, die aus ihrer Herkunft ein Geheimnis macht und deren Vergangenheit Mailín auf eine Suche führt, 
 

Sonntag, 10. Januar 2021

Rezension zu Krähenzauber von Margaret Owen

Krähenzauber von Margaret Owen

 
Die Krähen-Hexe Stur ist jetzt offiziell Anführerin ihrer schutzbedürftigen Rotte. Darum hofft sie, dass Prinz Jasimir Wort hält und endlich für die Sicherheit der Krähen-Kaste sorgt. Denn erst dann kann Stur eigene Wege gehen, vielleicht zusammen mit Habicht-Krieger Tavin. Aber als Jasimirs machtgierige Stiefmutter den König tötet und den Krähen die Schuld gibt, scheint jede Chance auf eine gute Zukunft verloren. Stur sieht nur einen Weg: Sie braucht Jasimir und Tav an ihrer Seite – und genügend Phönix-Zähne, um ein Feuer zu entfachen, das das Königreich in seinen Grundfesten erschüttert.   
 
 
 
 
 
 
Meine Meinung
 ////////////////////////////////////
 
Nachdem mich der erste Band so begeistern konnte war ich total neugierig, wie es mit Stur und den Krähen weitergeht! Der Anfang hat mich jedenfalls gleich wieder in die Welt von Sabor eintauchen lassen und die Autorin konnte mir mit eingeflochtenen Schnipseln die vorherigen Ereignisse gut wieder in Erinnerung rufen. 

Es dauert allerdings etwas, bis es Fahrt aufnimmt und spannend wird. Eine überraschende Wendung hat mich dann echt überrumpelt, die fand ich sehr cool, wurde aber leider geschmälert durch einen unnötigen Konflikt. 
Wenn Protagonisten etwas nicht erkennen, was eigentlich offensichtlich ist und dadurch ein überflüssiges Zerwürfnis entsteht, nur um der Handlung zu dienen, das mag ich einfach nicht so gerne. Es hat die Geschichte dann zwar weitergetragen und Sinn gegeben, dennoch hätte ich mir das auf andere Art gewünscht. 
 

Freitag, 8. Januar 2021

~ Mein Jahresrückblick 2020 ~

 
Ich wünsche euch allen an dieser Stelle nochmal ein wundervolles Neues Jahr und hoffe, ihr seid gut angekommen! Ein großes Dankeschön an alle, die meinen Blog und mich unterstützen und durch das Jahr begleitet haben ♥
 
In meinem Jahresrückblick findet ihr eine kleine Statistik, ein paar Fakten zum Blog, meine Bücher Highlights aus 2020 und was sonst noch so auf meinem Blog los war :)  


Mein Jahresziel waren 120 gelesene Bücher

Gelesen hab ich 140 Bücher
Insgesamt waren das 65.108 Seiten

Davon waren 47 Einzelbände
und somit 93 Reihenbücher

Vertreten waren dabei 83 männliche und 57 weibliche Autor/innen

Genremäßig wie folgt

62 Bücher aus dem weitläufigen Bereich Fantasy
21 Bücher aus dem Bereich Krimi/Thriller/Mystery
16 Bücher im Bereich Science Fiction
20 historische Bücher - auch Krimis
8 aus dem Horror Genre
13 gehören zu anderen Genres bzw. Genremix

Abgebrochen habe ich 12 Bücher in diesem Jahr


Donnerstag, 7. Januar 2021

Buchtipps von Autoren, deren Nachname mit L anfängt

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher von Autoren, deren Name mit einem L anfängt
(zur Not auch Vorname)


Herzlichen Willkommen zum ersten top ten thursday im Neuen Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht und seid wieder fleissig bei der Aktion dabei :D Ein Frohes Neues Lesejahr! 📚


Bei dieser Aufgabe hatte ich mal richtig viel Auswahl und ich bin gespannt, ob ihr welche davon kennt und ob sie euch auch so begeistern konnten :)

Landy, Derek 

Okay, es kommt gelegentlich vor, dass er den Kopf verliert (seinen jetzigen hat er beim Pokern gewonnen), aber er ist weit mehr, als es den Anschein hat - was gut so ist, da er genau genommen lediglich ein Skelett ist. Skulduggery mag lange tot sein, aber er ist ein Zauberer, der sein Grab mal kurz verlassen hat, um die Welt vor dem Bösen zu retten. Dazu braucht er die Hilfe einer neuen Partnerin: Stephanie, 12 Jahre alt und die reinste Unschuld. Du hast's erfasst: Sie sind die Helden.
 
 
 
 
 
 
Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken ...

 
 

Dienstag, 5. Januar 2021

Cold Case: Böses Blut von Robert Galbraith

Robert Galbraith
Böses Blut von Robert Galbraith

Cormoran Strike ist gerade zu Besuch bei seiner Familie in Cornwall, als er von einer Frau angesprochen wird, die ihn bittet, ihre Mutter, Margot Bamborough, ausfindig zu machen, die 1974 unter mysteriösen Umständen verschwand.

Strike hatte es noch nie mit einem Cold Case zu tun, geschweige denn mit einem, der bereits vierzig Jahre zurückliegt. Doch trotz der geringen Erfolgsaussichten ist seine Neugier geweckt, und so fügt er der langen Liste an Fällen, die er und seine Arbeitspartnerin Robin Ellacott gerade in der Agentur bearbeiten, noch einen hinzu. Robin selbst hat mit einer hässlichen Scheidung und unerwünschter männlicher Aufmerksamkeit zu kämpfen – und dann natürlich mit ihren Gefühlen für Strike …
 
 
 
 
Meine Meinung
 ⛤⛤⛤⛤⛤⛤⛤⛤⛤⛤⛤⛤
 
War der vierte Band schon 1000 Seiten stark, hat man hier nochmal 200 Seiten mehr darauf gepackt - und das bei einem Krimi! Wirklich selten und nein, es war weder langatmig noch hätte es einer Kürzung bedurft. Ich fand es von Anfang an spannend und ich liebe es, bei der Ermittlungsarbeit hautnah dabei zu sein!
 
Cormoran Strike und Robin sind ja mittlerweile gleichberechtigte Partner in der Detektei und lieben ihre Arbeit. Dass sie sich auch gegenseitig anziehend finden, bleibt immer noch ein Tabu Thema, doch das leichte Prickeln, das zwischen den beiden immer wieder entsteht und die Angst davor, was ein falscher Schritt auslösen könnte, ist einer der Punkte, der kleine, persönliche Spannungen erzeugt - ohne zu sehr in Liebes-Klischees abzudriften.

Montag, 4. Januar 2021

Spannende Abenteuer: Die Bücher von Umber von Paul W. Catanese

Die Fortsetzungen von Die Bücher von Umber von Paul W. Catanese

Seit Hap ohne Erinnerung in den Ruinen einer einsamen Insel erwacht ist, hat sich viel getan. 
Der reiselustige Entdecker und Erfinder Lord Umber hat sich seiner angenommen und lebt mit ihm auf seinem prachtvollen Sitz in der Königsstadt Kurahaven. 
Viele Abenteuer stehen ihnen bevor und vor allem das Rätsel um Haps mysteriöse Vergangenheit - denn seine besonderen Fähigkeiten sollen die Welt retten. Aber auch Lord Umber trägt Geheimnisse aus seiner Herkunft in sich und ihr Verfolger tut alles, um ihren Sieg zu verhindern.


Meine Meinung
 
Die beiden Fortsetzungen gehen genauso spannend, abenteuerlich und abwechlsungsreich weiter. Die Festung Aerie ist ein Zuhause geworden für den "gefundenen Jungen" Hap, aber Lord Umber drängt immer wieder auf Forschungsreisen, um seine Neugier zu befriedigen. Hier hat der Autor eine Fülle an Ideen was die Magie betrifft, die Charaktere in Form von Bösewichten und liebenswerten Freunden, aber auch die Hintergründe, die sich immer mehr aufschlüsseln. 
 
Lord Umber ist ein außergewöhnlicher Charakter, vor allem durch seinen ständigen Frohmut, seinen Drang nach Abenteuer und Entdeckungen, die allerdings durch wiederkehrende Tiefpunkte unterbrochen werden. Wenn er in dieses Loch fällt, ist ihm kaum zu helfen und seine Freunde geraten dabei immer wieder an ihre Grenzen. 

Samstag, 2. Januar 2021

Monatsrückblick auf den Dezember 2020


 
Ein Frohes Neues Jahr euch allen! In diesen Zeiten ganz besonders - hoffen wir, dass es 2021 nach der Talfahrt wieder aufwärts geht :)
Mit meinem Lesemonat bin ich sehr zufrieden. Da ich Überstunden abbauen musste, hatte ich mehr Zeit als gedacht und konnte sie in Bücher, Serien und Weihnachtsfilme investieren - aber auch in eine entspannte Adventszeit.
 

Gesehen hab ich
  • Dezember ist meine Zeit für Filme und auch in diesem Jahr hab ich mir wieder meine üblichen Verdächtigen angeschaut - meine liebsten Weihnachtsfilme hatte ich euch ja *hier* vorgestellt. Allerdings hab ich zwei witzige, satirische Weihnachtskomödien entdeckt, die ich euch gerne ans Herz legen möchte "Single Bells" und "O Palmenbaum" :D
  • Außerdem hab ich die Mini-Serie Das Damen Gambit auf Netflix angeschaut: nur sieben Folgen, aber perfekt inszeniert. Ein kleines Mädchen, eine Waise, die mit einer ganz besonderen Begabung gesegnet ist - oder ist es ein Fluch? Ich fands mega gut gemacht!
  • Und endlich hab ich die neu verfilmte Serie zu His Dark Materials angeschaut, die erste Staffel ist durch und ich fand sie wirklich gut und nah am Buch gemacht! Die Schauspieler sind teilweise gewöhnungsbedürftig, aber im Endeffekt wirklich gut gewählt. Von der 2. Staffel hab ich bisher 4 Folgen gesehen und es ist so toll, die Bücher endlich in einer guten Umsetzung zu sehen - vor allem weiter als über den ersten Band hinaus! Gefällt mir richtig gut!
  • Dann hab ich noch die Verfilmungen der Krimis von Robert Galbraith (Rowling) angeschaut, die unter dem Titel Strike laufen. Ich mag die Schauspieler, die sie gewählt haben und fand die Umsetzungen auch wirklich gut. Auch wenn sicher einiges von der Handlung der Bücher fehlt, aber wann ist das nicht so... Vor allem Buch 1 (3 Folgen) und Buch 3 (2 Folgen) hat mir richtig gut gefallen!

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com