Donnerstag, 15. November 2018

Top Ten Thursday ~ 390 ~ braune Cover, so schön wie der Herbst

Top Ten Thursday ~ 390 ~ Braune Cover



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher mit einem braunen Cover"




Eine schwierige Farbe, aber sie passt so schön zum Herbst :)
Ich hatte doch einiges an Auswahl und ich hab mir die schönsten rausgesucht, ich mag alle in ihrer Art sehr gerne!




Krampus von Brom - Rezension
Das Opfer der Bogins (2) von Prisca Burrows - Rezension
Das Bernstein Teleskop (3) von Philip Pullman - Rezension
Das Buch ohne Namen von Anonymus - Rezension
Der Krieg der Käuze von Martin Hocke - Rezension




Fehjan von Isabell Schmitt-Egner - Rezension
Animant Crumbs Staubchronik von Lin Rina - Rezension folgt
Herbststurm von Sabine Osman - Rezension
Die Bücherdiebin von Markus Zusak - Rezension 
Amani von Alwyn Hamilton - noch auf dem SuB




Das Thema für nächste Woche

10 Fantasywesen, die euch in Büchern schon begegnet sind

Mittwoch, 14. November 2018

Gelesen: Der Leuchtturm am Kap Mar von Dimitrios Zafiris

Als Friedrich tot im Leuchtturm am schottischen Kap Mar aufgefunden wird, fällt die Stadt Inkswick schnell ihr Urteil: Suizid. Doch Aleen spürt, dass ihr Gatte den Tod nicht selbst gewählt hat. Mit dem von Friedrich gezeichneten Portrait des mutmaßlichen Mörders beginnt Aleens Suche nach der Wahrheit. Eine Suche, bei der die wenigsten zu helfen bereit sind. Während die Stadt schweigt, rufen Wind und Meer nach Aleen, flüstern ihr Geheimnisse zu und treiben sie Schritt für Schritt an den Rand des Wahnsinns.
Friedrich war nicht der Erste, der im Leuchtturm starb, und vielleicht auch nicht der Letzte.
Aleen wird erfahren müssen, dass die See nicht nur Schiffbrüchige an die Felsen des Leuchtturmes spült.

Eine Horror-Novelle im Stile der Klassiker.




Mein Fazit: Die sehr kurzen Kapitel lassen einen sehr schnell durch die Geschichte kommen, die hauptsächlich aus Aleens Sicht erzählen, die versucht, den Selbstmord ihres Mannes aufzuklären. Die Idee an sich fand ich nicht schlecht, aber es kam bei mir zu wenig von der unheimlichen Atmosphäre an - der Schreibstil ist recht einfach und flüssig, wäre meiner Meinung nach aber noch ausbaufähig. Mir war es insgesamt etwas zu eintönig, es fehlt das gewisse Etwas. Aber als Kurzausflug in das Genre einen Blick wert.

____________________________________________________

Der Leuchtturm am Kap Mar

von Dimitrios Zafiris

Genre: Horror Novelle
Schauplatz: Schottische Küste 1934

Selfpublisher // Seitenzahl 90
Taschenbuch 7 € // Ebook 2,99 €

1. Auflage Juni 2018

Meine Bewertung http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%20Sonnen

 ____________________________________________________



Dienstag, 13. November 2018

Rezension: Mortal Engines - Krieg der Städte von Philip Reeve

"Mortal Engines - Krieg der Städte" ist der Auftaktband zu Philip Reeves monumentaler Fantasyserie voller Luftschiffe und Piraten, Kopfgeldjäger und Aeronauten – und fahrender Städte.

Niemand hatte mit einem Attentat gerechnet. Als das Mädchen mit dem Tuch vor dem Gesicht ein Messer zückt, um den Obersten Historiker Londons, Thaddeus Valentine, umzubringen, kann ihm der junge Gehilfe Tom in letzter Sekunde das Leben retten. Er verfolgt das Mädchen, das jedoch durch einen Entsorgungsschacht in die Außenlande entkommt. Dass Valentine, statt seinem Retter zu danken, den Jungen gleich mit hinausstößt, konnte ebenfalls beim besten Willen keiner ahnen …
Damit beginnt Toms abenteuerliche Odyssee durch die Großen Jagdgründe zurück nach London. Begleitet wird er von der unbeirrbaren Hester Shaw, die fest entschlossen ist, den Mord an ihren Eltern zu rächen. Sie treffen auf Sklavenhändler und Piraten, werden von einem halbmenschlichen Kopfgeldjäger verfolgt und von einer Aeronautin namens Anna Fang gerettet. Und all das, während Valentine plant, mittels einer Superwaffe aus dem Sechzig-Minuten-Krieg die Feinde der fahrenden Städte zu vernichten …


 ____________________________________________________________________

 Krieg der Städte 

von Philip Reeve

Band 1 der vierteiligen Mortal Engines Reihe

Im Original Mortal Engines - The Hungry City Chronicles #1
übersetzt von N. Püschel und G. Schröder
Genre Science Fiction - Steampunk - Jugendbuch
Schauplatz Postapokalyptische Erde in der Zukunft

Verlag Fischer TOR // Seitenzahl 336
Taschenbuch 12 € // Ebook 9,99 €

1. Auflage im Original 2001
Neuauflage im Okt 2018

 ____________________________________________________________________


Montag, 12. November 2018

Gelesen: Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2 - von Robert McCammon

Der fahrende Friedensrichter Isaac Woodward und sein scharfsinniger Gerichtsdiener Matthew Corbett sollen Rachel Howarth den Hexenprozess machen. Die Beweise sind erdrückend: In ihrem Haus finden sich okkulte Hinweise, sie weigert sich, die Worte des Herrn zu sprechen, und Zeugen berichten von unaussprechlichen Dingen, die sie mit dem Leibhaftigen selbst begangen haben soll.

Aber Matthew zweifelt an den Anschuldigungen. Gibt es so etwas wie Hexerei wirklich? Und wenn Rachel tatsächlich wie ein Dämon durch die Nacht fliegen kann, wieso hat sie sich dann nicht längst selbst aus dem Gefängnis befreit?

In Fount Royal gehen noch weitaus rätselhaftere Dinge vor. Wer ermordete Rachels Ehemann? Wer wäre imstande, eine ganze Stadt zu paralysieren? Und wer würde davon profitieren, wenn die Hexe verbrannt würde?

Meine Rezension zu Band 1

Der zweite fügt sich nahtlos an die Ereignisse an und es geht sehr spannend weiter. Neue Geheimnisse lüften sich, Fragen werden aufgeworfen, aber auch beantwortet. Insgesamt eine stimmige Atmosphäre und viele originelle Details. Nur gegen Ende hat es sich bei der Lösung etwas in die Länge gezogen, das hätte man etwas straffen können.

 ________________________________________________________________________

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal

von Robert McCammon

Band 2 des Zweiteilers "Die Hexe von Fount Royal" 
und der mehrteiligen Reihe um Matthew Corbett

Genre Historischer Mystery Thriller // Setting Carolina Kolonien in Amerika im Jahr 1699
Im Original Speaks the nightbird - Part 2 // übersetzt von Nicole Lischewski
Verlag Luzifer // Seitenzahl 516
Hardcover 19,95 € // Ebook 1,99 €

1. Auflage März 2017

Meine Bewertung  http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen
 ________________________________________________________________________


Die Reihe um Matthew Corbett



Samstag, 10. November 2018

LeserStimmen ~ Kampf der Geschlechter

Bei dem Top Ten Thursday Thema im September hatte ich nach den 10 liebsten männlichen Autoren gefragt. Grund dafür war, dass ich bei vielen meistens nur weibliche Schreiberlinge in ihren Buchtipps finde ... woher kommt das?

  • Schreiben Frauen generell mehr?
  • Werden weibliche Autoren tatsächlich mehr gelesen?
  • Liegt das auch daran, dass Männer unter weiblichen Pseudonymen schreiben, weil "Frau" es sonst nicht liest?

Ich vermisse da auch immer ein bisschen den männlichen Part zu den Meinungen, Blogger sind ja doch meistens Frauen, zumindest kenne ich sehr sehr wenige männliche Buchblogger, was auch nochmal eine Frage wert wäre ... vielleicht tauschen sich Frauen einfach lieber untereinander aus und die Männer genießen im Stillen? :D

Freitag, 9. November 2018

Rezension: Die Opfer, die man bringt von Hjorth & Rosenfeldt

Sebastian Bergman. Kriminalpsychologe. Er ist hochintelligent. Steht vor seiner schwersten Entscheidung. Aber wird er auch das Richtige tun?

Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat sich damit abgefunden, dass er Kommissar Höglunds Team bei der Reichsmordkommission verlassen musste. Er widmet sich seinem Buchprojekt und hält Vorträge, einzig zu Tatortanalytikerin Ursula hat er noch Kontakt. Seine Tochter Vanja will ihn weder sehen noch sprechen. Vanja arbeitet inzwischen bei der Polizei in Uppsala, sie ermittelt in einer perfiden Vergewaltigungsserie. Als die Reichsmordkommission eingeschaltet und auch Sebastian Bergman hinzugezogen wird, trifft das Team von einst wieder zusammen: Alte Konflikte drohen zu eskalieren. Und der brutale Vergewaltiger schlägt weiter zu. Bei der Suche nach ihm verdichten sich die Hinweise, dass er seine Opfer nicht zufällig auswählt. Doch gleich mehrere Personen scheinen verhindern zu wollen, dass die Verbindung zwischen den Frauen ans Licht kommt und der Täter gefasst wird.


 _________________________________________________________________

Die Opfer, die man bringt

von Hjorth & Rosenfeldt

Band 6 der Krimireihe um den Ermittler Sebastian Bergman
Genre Krimi // Setting Stockholm - Uppsala

Im Original En högre rättvisa // übersetzt von Ursel Allenstein; Ulla Ackermann

Verlag Rowohlt - Wunderlich // Seitenzahl 560
Hardcover 22,95 € // Ebook 19,99 €
1. Auflage Okt 2018

_________________________________________________________________

--- OHNE SPOILER ---

Donnerstag, 8. November 2018

Top Ten Thursday ~ 389 ~ Den Hype nicht wert

Top Ten Thursday ~ 386 ~ Den Hype nicht wert



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher die gehypt wurden, die dich aber nicht begeistern konnten


Hype Bücher - da hat ja jeder eine andere Meinung dazu. Manche stürzen sich drauf, andere sagen - ne, da mach ich einen großen Bogen drum.
Ich sehe das ehrlich gesagt so wie bei jedem anderen Buch auch. Ich guck mir mehrere Rezensionen dazu an und entweder spricht es mich an, oder eben nicht ;)

Natürlich ziehen gehypte Bücher eine größere Aufmerksamkeit auf sich, sie treffen wohl einfach den Geschmack von vielen und werden viel beworben - was allerdings keine Garantie dafür ist, dass es jedem gefällt ^^ Aber das ist ja schließlich bei allen Geschichten so ...
Zu Hype Büchern zählen für mich an sich diejenigen, von denen jeder zumindest schonmal gehört hat und das war echt gar nicht so leicht ...



1) Stolz und Vorurteil von Jane Austen

Letztes Jahr hab ich das endlich gelesen. So viele schwärmen davon und über so lange Zeit, es ist ja schon 1813 zum ersten Mal erschienen, aber auch heute immer noch präsent. Mich konnte es leider gar nicht überzeugen. Mit dem Schreibstil an sich kam ich schon klar, aber diese ganzen gesellschaftlichen Frauengeschichten und das "Geschnattere" und "Getratsche", das ist so gar nicht mein Fall.


Mittwoch, 7. November 2018

Meine Serien ~ Hubert und Staller

Hubert und Staller - Die Serie

© fernsehserien.de

Polizeiobermeister Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau) haben sich eigentlich vorgenommen, Dienst nach Vorschrift zu machen. Doch mit schöner Regelmäßigkeit geraten sie an Fälle, die mindestens eine Nummer zu groß für sie sind. Sehr zum Ärger des ambitionierten Revierleiters Girwidz, der für das Amt des Bürgermeisters kandidieren will …
Quelle: fernsehserien.de

Mein Fazit: Den Humor muss man mögen ^^ Sehr trocken, aber wenn man sich ein bisschen dran gewöhnt hat ist es wirklich witzig! In jeder Folge gibt es einen Mord aufzuklären, dass die beiden mehr schlecht als recht trotzdem jedes Mal irgendwie hinbekommen :D Ein bisschen privates zu den Charakteren kommt auch noch dazu, wobei das eher nebensächlich ist. Trotzdem lernt man sie natürlich immer besser kennen und ich habs wirklich gerne geschaut! 
Die 7. Staffel wird sicher bald folgen und nächstes Jahr wird es ja auch noch eine 8. Staffel geben - aber soweit ich gehört habe, ohne H. von Lüttichau.



Serienstart Deutschland 2011

Staffel 1 ~ 16 Folgen ✓
Staffel 2 ~ 16 Folgen ✓
Staffel 3 ~ 18 Folgen ✓
Staffel 4 ~ 16 Folgen ✓
Staffel 5 ~ 18 Folgen ✓
Staffel 6 ~ 16 Folgen ✓
Staffel 7 ~ 16 Folgen



Dienstag, 6. November 2018

Rezension: Nach mir die Flut von Sarah Perry

Nach dem großen Erfolg von "Die Schlange von Essex"


An einem heißen Sommertag beschließt John Cole sein Leben hinter sich zu lassen.
Er sperrt seinen Buchladen zu, den nie jemand besuchte, und verlässt London. Nach einer Autopanne sucht er Hilfe, verirrt sich und gelangt zu einem herrschaftlichen, aber heruntergekommenen Anwesen.
Dessen Bewohner empfangen ihn mit offenen Armen - aber hinter der seltsamen Wohngemeinschaft steckt ein Geheimnis. Sie alle kennen seinen Namen, haben ein Zimmer für ihn vorbereitet und beteuern, schon die ganze Zeit auf ihn gewartet zu haben.
Wer sind diese Menschen?
Und was haben sie mit John vor?


 ______________________________________________________________________

Nach mir die Flut

von Sarah Perry

Im Original After me comes the flood // übersetzt von Eva Bonné

Verlag Lübbe - Eichborn // Seitenzahl 271
Hardcover 24 € // Ebook 17,99 €

1. Auflage Sept 2018
 ______________________________________________________________________

Montag, 5. November 2018

Cover Monday ~ Die Schneiderin des Nebels

Cover Monday ~ Die Schneiderin des Nebels


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt!

Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen - leider findet die Aktion zwecks mangelnder Beteiligung nur noch sporadisch statt ... also: MACHT MIT! Mir macht es nämlich großen Spaß, auch bei anderen zu schauen, was sie optisch an Büchern so anzieht ...
Heute ein sehr unauffälliges und trotzdem wirkungsvolles Cover

Die Schneiderin des Nebels
von Agnés de Lestrade
illustriert von Valeria Docampo

  


Sonntag, 4. November 2018

Rezension: Dämmerung von Markus Heitz

DOORS X - Dämmerung

Kann man in einem Haus verschwinden? Die Spuren von Anna-Lena van Dam führen zwar eindeutig hinein in die seit Jahrzehnten leer stehende Villa ihres Urgroßvaters – aber nicht wieder heraus. Ihr Vater vermutet sie in einem geheimen Höhlensystem unter dem Haus und schickt ein Geo-Expertenteam aus, um seine Tochter zu suchen. Eine mysteriöse, mit einem X gekennzeichnete Tür stößt das Team um den Ex-Soldaten Viktor von Troneg unerwartet in die eigenen Albträume. Wie besiegt man die eigenen Dämonen? Im unterirdischen Reich existiert zudem noch viel mehr, das nicht von dieser Welt ist. Und der einzige Fluchtweg führt in eine bedrohliche Zukunftsvision ...


"DOORS" ist ein neues Buchkonzept Markus Heitz. Es gibt die kostenlose Pilotfolge "Der Beginn" als Ebook, so dass man danach gut entscheiden kann, ob man weiterlesen möchte oder nicht. Zur Auswahl stehen drei Türen, die die Protagonisten in drei verschiedene Welten führen - ich hab mich als erstes für "Dämmerung" entschieden.

In jedem der Taschenbücher ist auch die Pilotfolge enthalten.


___________________________________________________________

Doors X - Dämmerung

von Markus Heitz

Eine von drei Möglichkeiten, wie die Geschichte weitergeht
Genre: Mystery

Verlag Knaur // Seitenzahl 288
Taschenbuch 9,99 € // Ebook 9,99 €

1. Auflage Oktober 2018

 ___________________________________________________________


Samstag, 3. November 2018

Buchtipp: Himas Reise von Marcus Wolfgang Haag

Buchtipp: Himas Reise von Marcus Wolfgang Haag 

 Wie ein kleiner Stein die Welt verändert

Kinderbücher sind ja nicht mehr so meins, vor allem da auch meine Kids schon lange aus dem Kleinkindalter raus sind - ABER das hier sieht bezaubernd aus *.*



Die Geschichte hört sich auch wunderschön an: 

Hima ist ein Stein, aber nicht irgendein Stein, sondern ein ganz besonderer. Deshalb hat er auch einen Namen. Normale Steine haben nämlich keine Namen. Der kleine Stein heißt Hima, weil er aus dem Himalaya-Gebirge stammt, und genau wie dieses Gebirge ist auch er schon steinalt. Hima hat eine Reise vor sich - aber davon weiß er noch nichts. Und er weiß auch noch nicht, dass er eine außergewöhnliche Fähigkeit hat... Himas Reise ist ein außergewöhnliches Kinderbuch mit viel Liebe zum Detail und einzigartigen Handzeichnungen aus Nepal. Dem Autor gelingt es, den Leser mit in eine ferne Welt zu nehmen. Die Geschichte von Hima, dem kleinen Traumstein aus dem Himalaya-Gebirge lässt große und kleine Herzen höher schlagen.

"Himas Reise - Ein Buch über Liebe, Freundschaft und das schönste Geschenk, dass man einem anderen Menschen machen kann."

 
Und ganz toll find ich auch, dass 5% des Verkaufspreises an die Good Karma Foundation gespendet werden. Diese Stifung wurde im Jahr 2015 nach dem Erdbeben in Nepal von Nabraj Ghimire gegründet.

Alle Infos zum Buch, den Traumsteinen und zur Stifung findet ihr hier:
https://himasreise.de/


Freitag, 2. November 2018

Was alles bei mir im Oktober so los war ...

Rückblick auf meinen Lesemonat Oktober



Der Oktober war geprägt von Reihenforsetzungen und meinem Versuch, wieder mehr ins Horrorgenre zu schnuppern - wirklich geschafft hab ich das nicht unbedingt, denn es trudelten einige Rezensionsexemplare ein, natürlich gleichzeitig *lach* die ich immer wieder dazwischen schieben musste. Aber das war nicht schlimm, denn da waren auch einige dabei, die durchaus eine düstere oder unheimliche Stimmung verbreitet haben - direkt an Halloween hab ich mich dann für "Der Leuchtturm am Kap Mar" entschieden, was aber leider nicht so gruselig war wie erhofft ...

Ansonsten war der Monat sehr nervenaufreibend: mein Auto hatte einen Motorschaden und ist damit passé, so dass ich wieder autolos bin. Einerseits natürlich super schade, andererseits spar ich mir dadurch auch wieder einiges an Kosten. Ich werde mich wohl wieder beim Statt-Auto anmelden, eine sehr gute Alternative für wenig-Fahrer und so hab ich zumindest mal ein Auto parat, wenn es nötig sein sollte. Umwelttechnisch fühle ich mich damit auch viel wohler :)

Nächsten Monat wird mein Sohn ausziehen, somit wird das zweite Kind von mir flügge und ich hab "nur" noch zwei zuhause ... ich freu mich sehr für ihn, denn er kann direkt in die Nähe seines Arbeitsplatzes ziehen und muss nicht mehr jeden Tag eine ewig weite Strecke fahren. Gerade jetzt wenn der Winter kommt hatte ich als "Mama" doch meine Bedenken und Sorgen, es passiert ja doch immer wieder viel auf den Straßen.

Gelesen hab ich doch wieder einiges und kam eine große Schwemme an Neuzugängen, ich bin gespannt ob auch einige bei euch eingezogen sind :)


Beliebte Beiträge im Oktober


Donnerstag, 1. November 2018

Top Ten Thursday ~ Das erste Mal

Top Ten Thursday ~ 386 ~ Das erste Mal



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige 10 Bücher, die du beim TTT noch nie vorgestellt hast



Für diejenigen, die noch nicht so oft dabei waren, sicher ein einfaches Thema, für mich etwas schwieriger, da das mein 172. Beitrag zu dieser Aktion ist ^^
Deshalb hab eine Mischung ausgesucht von erst kürzlich gelesenen Büchern, Büchern die noch auf dem SuB warten und ein paar von meiner Wunschliste :)


Die Salkurning Trilogie von Loons Gerringer

Grandiose Fantasy Reihe, die noch viel zu wenig beachtet ist! Ich hatte die durch Zufall bei Insi auf ihrem Blog entdeckt und ich bin ein großer Fan geworden! Sehr hohes Niveau, ein komplettes Eintauchen in eine andere Welt und aussdruckstarke Charaktere - unbedingt ausprobieren!

Die Ebooks gibt es als Trilogie, da sie aber zwischen 800 und 1000 Seiten haben, wurden die Taschenbücher auf 6 Bände aufgeteilt.
Ihr könnt euch gerne mal meine Rezension zu Band 1 anschauen ;)



Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com