Dienstag, 31. Oktober 2017

Der Oktober stand ganz im Zeichen von Halloween

Der Oktober stand ganz im Zeichen von Halloween


Ich lese ja schon mal gerne Thriller oder was gruseliges, aber meistens stehen doch andere Bücher im Vordergrund. Deshalb ist der Oktober dann mein Monat für solche Geschichten, denn es ist die Zeit der langen Nächte und stimmt so richtig schön auf Halloween ein!


Beliebte Beiträge im Oktober


Montag, 30. Oktober 2017

Rezension: Der Fährmann von Christopher Golden

Der Fährmann
von Christopher Golden
illustriert von John Howe

Im Original "The Ferryman"
übersetzt von Bernhard Kleinschmidt

Verlag: Buchheim
Seitenzahl: 372
Hardcover: 23,95 €
Ebook: 9,99 €

1. Auflage: März 2017





Klappentext

Die Ebenen der Realität verschieben sich, als ein uralter Mythos auf furchtbare Weise lebendig wird. David und Janine, die nach einem quälenden Verlust wieder zueinander finden, müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen und den brüchig gewordenen Glauben an sich und ihre Welt wiederfinden.


Samstag, 28. Oktober 2017

Rezension: Hex von Thomas Olde Heuvelt

Hex 

von Thomas Olde Heuvelt


übersetzt von Julian Haefs
Genre: Horrorroman

Verlag: Heyne
Seitenzahl: 432
Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 9,99 €

1. Auflage: Okt 2017



"Magie existiert in den Köpfen derer, die an sie glauben, 
und kann nicht an ihrem tatsächlichen  Einfluss auf die Realität gemessen werden." S. 142

Klappentext
Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur - und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen.

Freitag, 27. Oktober 2017

Rezension: Keine Menschenseele von Faye Hell

Keine Menschenseele
von Faye Hell

Genre: Horror

Verlag: Amrun
Seitenzahl: 488
Taschenbuch: 12,90 €
Ebook: 4,99 €

1. Auflage: Nov 2015






Klappentext

Ein Waisenkind findet in einer streunenden Katze einen echten Seelenverwandten, einem charismatischen Fernsehmoderator fliegen alle Herzen zu, für eine junge Frau geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, eine einsame Liebesbuchautorin findet einen Menschen, mit dem sie ihr Leben und ihr Heim teilen kann und jemand ist unterwegs, um sich endlich seinem Peiniger zu stellen. So einfach könnte es sein. Aber nichts im Leben ist so einfach. 
Fünf Menschen, fünf Leben. 
Eine gemeinsame Geschichte. 
Ein gemeinsamer Albtraum.


Donnerstag, 26. Oktober 2017

Top Ten Thursday ~ 336 ~ Halloween

Top Ten Thursday ~ 336 ~ Halloween



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"Halloween ~ Zeige 10 Bücher mit unheimlichen oder blutrünstigen Geschichten"



Heute bin ich sehr auf eure Beiträge gespannt, denn ich bin immer wieder auf der Suche nach solchen Geschichten und es ist gar nicht so leicht, da etwas "gutes" zu finden :)
Ich hab eine schöne Mischung gefunden aus Mystery, Spannung und Horror! Die Rezensionen sind im Titel verlinkt, falls vorhanden.


Mittwoch, 25. Oktober 2017

Rezension: Der verborgene Turm von T. S. Orgel

Der verborgene Turm

von T. S. Orgel

Letzter Teil der Trilogie "Die Blausteinkriege"
Genre: High Fantasy

Verlag: Heyne
Seitenzahl: 640
Taschenbuch: 14,99 €
Ebook: 11,99 €

1. Auflage: Okt 2017





Achtung! Spoiler zu den Vorgängern!

Zum Inhalt
Der Krieg um Tertys ist in vollem Gange, wenn auch für viele noch unbemerkt.
Während in der Hauptstadt Berun ein königliches Turnier stattfindet und die Eröffnung des Blausteinzimmers vorbereitet wird, kämpfen Cunrat und Xari im Macouban ums nackte Überleben.
Die Huacoun, Geschöpfe aus den alten Sagen und Legenden, haben begonnen die Welt und ihre Götter zurückzuerobern und die mächtigen Gaben, die sie besitzen, bringen ihre Gegner an die Grenzen ihrer Fähigkeiten ...


Dienstag, 24. Oktober 2017

Meine Neuzugänge im Oktober

Meine Neuzugänge im Oktober


Ja, irgendwie ist es wieder mal eskaliert *lach*

Ich habe einige Bücher ertauscht, gekauft und auch Rezi-Exen waren dabei. Insgesamt eine schöne bunte Mischung, von denen ich auch einige schon gelesen habe. Ich bin gespannt, welche davon ihr schon kennt bzw. welche auch auf eurer Wunschliste stehen :)




Das Buch hab ich schon öfter gesehen und Cover und Klappentext haben mich total neugierig gemacht. Ich hoffe, dass mich der Inhalt auch so begeistern wird :D

8419295 Pastworld, der größte Themenpark, der je errichtet wurde!
Im London des Jahres 2048 gibt es eine atemberaubend reale Welt - Die Welt des 19. Jahrhunderts!
Caleb ist eigentlich nur Tourist in Pastworld. doch er gerät in einen Hinterhalt und steht plötzlich unter Mordverdacht - ein Verbrechen, worauf im Viktorianischen London die Todesstrafe steht ...
Eve ist in Pastworld aufgewachsen und ahnt nichts von der Existenz einer Außenwelt. Doch sie spürt den Atem eines schattenhaften Verfolgers, flieht vor einer unsichtbaren, tödlichen Bedrohung.
Calebs und Eves Fluchtwege kreuzen sich und ihre Schicksale werden miteinander verbunden - denn als Kreatur der Vergangenheit und der Zukunft ist das Phantom für Caleb und Eve der Schlüssel zum Überleben und zugleich die größte Gefahr, der sie sich stellen müssen.

Montag, 23. Oktober 2017

Cover Monday ~ Das Böse kommt auf leisen Sohlen

Cover Monday ~ Das Böse kommt auf leisen Sohlen

 


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen und endlich komme ich mal wieder dazu, mitzumachen :)




Halloween steht vor der Tür - da musste ich mich natürlich nach etwas umschauen was dazu passt :D
Das war echt nicht einfach, den Gruselcover gibts zwar viele, aber die meisten gefallen mir nicht so oder sie haben nicht das gewisse Etwas ...
Dann bin ich zufälllig vor ein paar Tagen bei Scattys Bücherblog über diese Neuauflage gestolpert und das fand ich sofort total genial xD


Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension: Doctor Sleep von Stephen King

Doctor Sleep von Stephen King

Fortsetzung zu "Shining"
Im Original "Doctor Sleep"
übersetzt von Bernhard Kleinschmidt
Genre: Mystery Thriller

Verlag: Heyne
Seitenzahl: 704
Hardcover: 22,99 €
Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 9,99 €

1. Auflage: Okt 2013





Klappentext

Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?

Samstag, 21. Oktober 2017

Rezension: Shining von Stephen King

Shining
von Stephen King

Im Original "The Shining"
übersetzt von Harro Christensen
Erster Teil zur Fortsetzung "Doctor Sleep"
Genre: Horror

Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 624
Taschenbuch: 10,99 €
Ebook: 8,49 €

1. Auflage: April 1985




Klappentext
 🕂🕂🕂🕂🕂🕂🕂🕂🕂🕂🕂

Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Hausmeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren.


Freitag, 20. Oktober 2017

Stöberrunde ~ interessante Beiträge rund um die Buchwelt

Stöberrunde

Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. 
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt.



Donnerstag, 19. Oktober 2017

Top Ten Thursday ~ 335 ~ Neuzugänge

Top Ten Thursday ~ 335 ~ Neuzugänge


Da die Aktion jetzt auf meinem Blog stattfindet, hab ich ein neues TTT Logo gebastelt.
Das alte hat einfach farblich nicht so zu mir gepasst,
aber ihr könnt natürlich gerne auch das von Steffi weiternehmen :)

Die Seite zur Aktion mit den kommenden Themen findet ihr
⇑ oben auf meinem Blog bei den Bildchen ;)



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"Deine 10 letzten Neuzugänge"




Ich setze heute mit meiner Liste aus, da ich meine Neuzugänge ja immer Ende des Monats in einem Post zusammenfasse, was ja nächste Woche schon wieder soweit ist, sonst hab ich das doppelt ... 
Da das Thema aber schon von Steffi so vorgegeben war, hab ich es gelassen - und vor allem bin ich natürlich gespannt, was bei euch allen so neues auf dem SuB gelandet ist!


NACHTRAG --- mein Neuzugängepost vom 24. Oktober



Thema für nächste Woche

Halloween ~ Zeige 10 Bücher
mit unheimlichen oder blutrünstigen Geschichten


Dienstag, 17. Oktober 2017

Kurz-Rezension: Das Haus der Monster von Danny King

Das Haus der Monster

von Danny King

Im Original "The Monster Man of Horror House"
übersetzt von Heike Schrapper
Genre: Horror

Verlag: Luzifer
Seitenzahl: 328
Taschenbuch: 12,99 €
Ebook: 4,99 €

1. Auflage: Dez 2011





Verlagsinfo

Es gibt ihn in jeder Kleinstadt: Den verrückten alten Sonderling, der allein in einem unheimlichen Haus lebt, das fast so heruntergekommen ist wie er selbst.
In dem englischen Städtchen Thetford ist sein Name John Coal. Aber als die Jungen aus der Nachbarschaft anfangen, dem eigenbrötlerischen Alten immer dreistere Streiche zu spielen, müssen sie feststellen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben. Denn John Coal hat mehr als eine Leiche im Keller. Zu den dunklen Geheimnissen, die er bewahrt, zählen seine Abenteuer mit Serienmördern, Werwölfen, Dämonen, Geistern und manisch-depressiven Vampiren. Und es wäre ein Fehler, einen Mann zu unterschätzen, der all dies überlebt hat …


Montag, 16. Oktober 2017

Rezension: Auf Pilgerfahrt mit Gevatter Tod von Daniel Mosmann

Auf Pilgerfahrt mit Gevatter Tod

von Daniel Mosmann

Kurzgeschichten aus dem Horror Genre

Verlag: Edition Subkultur
Seitenzahl: 196
Taschenbuch: 15,00 €
Ebook: 6,99 €

1. Auflage: Juli 2015






Klappentext

Tief im Schwarzwald lauern Geister und Dämonen. Sie warten in alten Burgkellern, flüstern in Wald und Wiesen, wandeln zwischen Leben und Tod. Manch einem rauben sie bloß den Schlaf, anderen den Verstand oder mehr.
Wen blickt die hässliche Vogelscheuche auf dem Feld so grimmig an? Ist es ein Fluch, der den Herren des Landhauses so qualvoll sterben lässt? Oder sind die Biester, vor denen wir uns fürchten, uns am Ende ähnlicher, als wir es für möglich gehalten hätten?

Nach „Kastanien und Knochen“ sorgt Daniel Mosmann erneut für aufgestellte Nackenhaare und weit aufgerissene Augen.
Zehn außergewöhnliche Kurzgeschichten für alle, die sich gern um den Schlaf bringen lassen.


Sonntag, 15. Oktober 2017

Meine Serien ~ Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht - die Serie

© sharetv.com

Tote Mädchen lügen nicht (Originaltitel: 13 Reasons Why) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher basiert. Die erste Staffel wurde am 31. März 2017 auf Netflix veröffentlicht.
Zwei Wochen nach dem Selbstmord seiner Mitschülerin Hannah Baker erhält der High-School-Schüler Clay Jensen ein Päckchen von Hannah. In diesem findet er mehrere Kassetten vor, auf denen Hannah 13 Gründe für Ihren Selbstmord nennt und 12 Personen Schuld dafür gibt, darunter auch Clay. Während er die Kassetten hört, kommt er den dunklen Geheimnissen von Hannah und vielen anderen Mitschülern auf die Spur.
 
Mein Fazit: Ich kenne das Buch noch nicht, aber die Serie fand ich wirklich gut umgesetzt. Wichtige Themen werden hier behandelt und ernsthaft und vor allem realitätsnah in den Auswirkungen umgesetzt! Natürlich auch etwas überzogen, man wollte viele Probleme mit einbringen, aber das hat mich nicht gestört! Ich finde es eher wichtig, auf diese ganzen Problematiken aufmerksam zu machen!

Serienstart: 2017

Staffel 1 ~ 13 Folgen ✔
Staffel 2 ~ 13 Folgen ✔
Staffel 3 ~

Samstag, 14. Oktober 2017

LeserStimmen ~ über den Tellerrand schauen



Oft ist man ja festgefahren in seinen Neigungen und Vorlieben - und es gibt Büchermenschen, die lesen nur ein bestimmtes Genre, aber auch welche, die querbeet gerne alles ausprobieren. Dabei aber dem ein oder anderen fernbleiben, weil es sie überhaupt nicht anspricht.

Ich selber bin ein querbeet-Leser. Ich liebe die Abwechslung und die Vielfalt der Geschichten und könnte es mir z. B. nicht vorstellen, zwei Monate lang nur historische Romane zu lesen.

Natürlich kann ich es nachvollziehen, dass wenn jemand Geschmack an Young Adult gefunden hat, sich gerne austobt und alles liest, was er in dem Bereich in die Finger bekommt.

ABER
Ich find es trotzdem schade, wenn so Nischenbücher bei so vielen Leuten überhaupt keine Chance bekommen.

Ich denke, dass es in wirklich JEDEM Genre Bücher gibt, wenn auch wenige, die uns gefallen könnten. Man muss nur mal die AUGEN OFFEN HALTEN, und die Lust haben, etwas auszuprobieren. Sind wir denn wirklich so festgefahren, dass man nicht mal neugierig ist???

Freitag, 13. Oktober 2017

Rezension: Das Bündnis der Rosen von Marie Lu

Das Bündnis der Rosen von Marie Lu

Band 2 der Young Elites Trilogie
Im Original "The Rose Society"
übersetzt von Sandra Knuffinke und Jessika Komina
Genre: düstere High Fantasy
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Loewe
Seitenzahl: 416
Hardcover: 18,95 €
Ebook: 14,99 €

1. Auflage: Okt 2017



"Ich habe mich so lange nach allem Möglichen gesehnt - nach Liebe, nach Verständnis,
Dingen, die ich nie wirklich brauchte. 
Ich brauche nichts als die Unterwerfung, die sich durch Angst erreichen lässt. 
Ich weiß nicht, warum es so lange gedauert hat, bis ich das erkannt habe." Zitat


Spoilerfreie Rezension

Worum gehts
 

Kenettra, eine abgelegene Insel der Sonnenlande, hatte jahrzehntelang mit dem Blutfieber zu kämpfen. Ein Drittel der Bevölkerung hat es nicht überlebt und andere, die sich durch die Krankheit gekämpft haben, sind für immer gezeichnet. Malfettos werden sie genannt, bemitleidet und gejagt, denn das Blutfieber hat ihnen einen Makel hinterlassen. Bei manchen ist es nur eine unnatürliche Augen- oder Haarfarbe - andere tragen seither ein Feuermal oder auch körperliche Missbildungen. 
Adelina ist eine davon. Sie wuchs unter den Misshandlungen ihres gewalttätigen Vaters auf, doch auch nach ihrem Befreiuungsschlag hat ihr Leben zwar eine Kehrtwende gemacht, doch das Gefühl der Rache hat einen brennenden Hass in ihr hinterlassen. Die Gemeinschaft der Dolche bot ihr einen Weg, um sich für die Ungerechtferigkeiten der Inquisition zu wehren - aber Missgunst und Verrat haben das Dunkle in ihrer Seele genährt. Ihre finsteren Kräfte nehmen immer mehr von ihr Besitz und der Kampf um Gerechtigkeit droht, ihr die Kontrolle zu komplett zu entreißen ...

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Top Ten Thursday ~ 334 ~ Leseliste

Letzte Woche war es leider etwas kurzfristig und auch so nicht geplant - 
Steffi wird momentan den TTT leider aus zeitlichen Gründen nicht mehr weiterführen können.
♥ Ich sag aber an dieser Stelle nochmal Danke an Steffi für die Organisation ♥

Es freut mich, dass sie die Aktion an mich weitergegeben hat
und ich hoffe, ihr seid alle trotzdem auch gerne weiterhin dabei :)




Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*


Die Aufgabe für diese Woche heißt:



"10 Bücher, die du gerne als nächstes lesen möchtest"


Der Oktober steht bei mir ja mittlerweile immer unter dem Motto Halloween - es wird stürmischer, die Näche länger und der Gruselfaktor höher xD Deshalb such ich mir da immer Bücher aus, die besonders viel Spannung versprechen und evtl auch Horrorelemente beinhalten.
Da ich aber ein paar schon gelesen hab, sind auch noch welche aus der Novemberliste dabei ;) 

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Rezension: Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Das Lied der Krähen

von Leigh Bardugo

Im Original: Six of Crows
übersetzt von Michelle Gyo
Band 1 der Dilogie Glory or Grave
Genre: High Fantasy Abenteuer - Jugendbuch

Verlag: Knaur
Seitenzahl: 585
Taschenbuch: 16,99 €
Ebook: 14,99 €

1. Auflage: Sept 2017



"Das Herz ist ein Pfeil. Es braucht ein Ziel, um zu treffen." S. 398


Verlagsinfo

Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission
Leigh Bardugos temporeiche Saga über den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen …


Dienstag, 10. Oktober 2017

TAG ~ Mit Büchern durch den Herbst

TAG ~ Mit Büchern durch den Herbst





Haha, letztes Jahr im Oktober hatte ich diesen TAG bei The Passion of Books gefunden und erst jetzt komme ich dazu, mitzumachen ... O.O Aber egal, hauptsache, ich habs doch noch geschafft :)


1) Kastanien sammeln
Zeige eine Reihe, die du zusammentragen musstest, obwohl du erst eins oder noch gar kein Buch davon gelesen hast

Oh, da gibt es viele! Aber zurzeit ist das wohl "Die Brücke der Gezeiten" von David Hair, wobei ich da schon 5 gelesen hab - allerdings fehlen mir noch zwei :) 
Bei den anderen Reihen fehlen mir auch nur immer die letzten 1-2 Bände oder ich hab sie noch gar nicht angefangen. 
Ich kaufe auch nie Reihen komplett, bevor ich nicht zumindest den ersten Teil gelesen hab.


Montag, 9. Oktober 2017

Rezension: Mord erster Klasse von Robin Stevens

Mord erster Klasse

von Robin Stevens

Im Original: First Class Murder
übersetzt von Nadine Manchen
Band 3 der historischen Krimireihe Ein Fall für Wells & Wong
empfohlen ab 12 Jahren

Verlag: Knesebeck
Seitenzahl: 288
Hardcover: 14,95 €

1. Auflage: Sept 2017




"Nirgends auf der Welt war man wirklich sicher, oder? 
Irgendetwas lauerte immer auf einen, bereit, das Leben aus der Bahn zu werfen." S. 209



Verlagsinfo

Ein Mord im Orientexpress
Nach den schockierenden Morden im Internat und auf Fallingford nimmt Hazels Vater seine Tochter und ihre Freundin Daisy mit auf eine Reise im berühmten Orientexpress. Klar, dass jeder ihrer Mitreisenden in der ersten Klasse etwas zu verbergen hat. Angeblich soll sogar ein Spion im Zug sein! Als ein Passagier ermordet aufgefunden wird, nimmt die Detektei Wells & Wong die Ermi\x1Attlungen auf. Doch sie scheinen es mit einem Mörder zu tun zu haben, der sich einfach in Luft aufgelöst hat – und mit einigen anderen Spürnasen, die den Fall genauso entschlossen aufklären wollen.


Sonntag, 8. Oktober 2017

Testleser werden?

Als Blogger/in erreichen einen ja immer wieder Mails mit Anfragen ein Buch zu rezensieren. Von Verlagen, aber auch von Autoren, die noch nicht wirklich in der Buchbranche Fuß gefasst haben.

Manchmal sind die Anfragen sehr ... spamlastig, manchmal aber auch originell oder gar kurios!

Andrusch Werner hat das ganze von hinten aufgezogen und mich gefragt, wie es denn mit Testlesern aussieht bei uns Bloggern. 
Ich selber hab das ja auch schon gemacht, allerdings ist das ganze ja auch immer ein zeitliches Problem - wir kennen das alle. 

Allerdings war er so unaufdringlich sympathisch und wortgewandt, dass ich mir seine Webseite angeschaut hab: dort gibt es ein Video, in dem er sich und sein Buch vorstellt und ich finde die Story so abgefahren und skurril, dass sie mich direkt neugierig gemacht hat. 

Ich hab die Leseprobe noch nicht gelesen, hab es aber unbedingt vor und möchte euch gerne auch dazu anstiften, euch zumindest mal das Video auf seiner Seite anzuschauen, es dauert nur ein paar Minuten und vielleicht reizt euch diese Geschichte ja auch. Sie passt in kein typisches Genre, verspricht aber einiges an Unterhaltung ;)

Zu seiner Seite geht es hier entlang



Samstag, 7. Oktober 2017

Rezension: Spiegelgrund von Anton Serkalow

Spiegelgrund von Anton Serkalow


Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren
Band 3 der Vakkerville Mysteries

Genremix: Mystery, Horror, Thriller

Eigenverlag
Seitenzahl: 485
Ebook: 2,99 €

1. Auflage: Okt 2017





"Im Spiegelgrund hatte sich ein Tor geöffnet, ein Schlund, 
der den bizarren Dunst in die Atmosphäre spuckte.
Die Hölle hatte sich aufgetan." Pos 3213


Klappentext
Eine Stadt, in der nichts mehr so ist, wie es mal war.

Was wird bleiben, wenn der unheimliche Nebel verschwindet, der die Stadt in ein Abbild der Hölle verwandelt hat? Werden der Scheuch und seine Gefährten die toten Kinder in der Welt hinter den Spiegeln retten können?
Oder werden die erwachten Dämonen endgültig die Herrschaft über Vakkerville erlangen?

Noch einmal, müssen sich alle, deren Wege sich auf so fatale Weise kreuzten, ihren Ängsten und Schuldgefühlen stellen.

Mit dem dritten Teil der Vakkerville-Trilogie »Spiegelgrund« endet der irrsinnige Mix aus Thriller, Krimi, Horror, Mystery und Großstadtkomödie in einem Finale, bei dem eines von vornherein klar ist:

Nicht alle werden überleben!


Donnerstag, 5. Oktober 2017

Top Ten Thursday

Sammelpost für diese Woche hier!

Info dazu kommt noch - siehe unten!




Zeige für jedes DEINER 10 zuletzt verwendeten Emojis ein Buch





 Ihr habt ja sicher schon mitbekommen, dass Steffi in den letzten Wochen sehr wenig Zeit hatte - 
sie hat mich gefragt, ob ich den TTT übernehmen würde, was ich natürlich gerne mache.
Wobei ich es sehr schade finde, dass Steffi nicht mehr dazu kommt,
aber ich freue mich, dass die Aktion trotzdem weiterläuft.

Dass das heute so kurzfristig lief war nicht geplant
und ist auf persönliche Gründe von Steffi zurückzuführen.
Ich möchte dazu nichts weiter sagen, vielleicht meldet sie sich ja in den nächsten Tagen 
selber nochmal dazu. 
Ihr ist nichts passiert, es geht ihr gut, 
aber die Situation gerade ist nicht so einfach. 

Vielen Dank für euer Verständnis, 
ich hoffe, dass ihr trotzdem weiterhin gerne bei der Aktion mitmacht.

Ich hab die TTT Seite mit den Themen jetzt erstmal
rechts in meiner Sidebar verlinkt.


Rezension: Das Fundament der Ewigkeit von Ken Follett

Das Fundament der Ewigkeit

von Ken Follett

Im Original: A column of fire
übersetzt von Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher
Band 3 der Kingsbridge Reihe
Genre: Historischer Roman

Verlag: Lübbe
Seitenzahl: 1168
Hardcover: 36 €
Ebook: 25,99 €

1. Auflage: Sept 2017



Verlagsinfo

1558

Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. 
Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen – koste es, was es wolle. 

Ned Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Ned verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Neds Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...


Dienstag, 3. Oktober 2017

Rezension: Scythe von Neal Shusterman

Scythe - Die Hüter des Todes

von Neal Shusterman

Im Original: Scythe
übersetzt von: Pauline Kurbasik und Kristian Lutze
Band 1 der Science Fiction/Dystopie Trilogie
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Sauerländer
Seitenzahl: 528
Hardcover: 19,99 €
Ebook: 14,99 €

1. Auflage: Sept 2017



"Jeder trägt irgendeine Schuld, und jeder hat noch eine Erinnerung an die Unschuld der Kindheit,
egal wie viele Schichten von Leben sich darum gewickelt haben. 
Die Menschheit ist unschuldig, die Menschheit ist schuldig,
und beide Zustände sind unbestreitbar wahr."
S. 9 aus dem Nachlese-Tagebuch der E. S. Curie


Verlagsinfo

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Der erste Band der internationalen Bestseller-Trilogie!
Schutzumschlag mit Metallic-Folien-Veredelung


Montag, 2. Oktober 2017

Cover Monday ~ die apokalyptischen Reiter

Cover Monday ~ die apokalyptischen Reiter

 

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen und endlich komme ich mal wieder dazu, mitzumachen :)



Ich bin ja ein Fan von Veronica Rossis Aria und Perry Trilogie, deshalb hatte ich mich total gefreut, dass es etwas neues von ihr gibt. Die ersten Rezensionen dazu sind zwar nicht so ganz begeistert wie erwartet, aber das Cover hat es mir mal wieder angetan ^^


Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com