Donnerstag, 30. April 2020

Top Ten Thursday ~ Generationen


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:


10 Bücher, in denen Figuren aus mehreren Generationen vorkommen


Ich weiß leider nicht mehr, von wem dieser Themen-Vorschlag kam!!! Diejenige kann sich aber gerne outen :D
Ich finde ihn ja etwas schwierig, weil ich viele Bücher lese in denen viele Figuren vorkommen, und wie die alle zusammenhingen bzw. jung, alt, älter ... keine Ahnung xD Auch so typische "Generationsgeschichten" mit Familiengeheimnissen lese ich so gut wie gar nicht.

Aber ich hab einfach mal meine Regale durchstöbert und versucht, meine Erinnerung anzukurbeln - das ist dabei rausgekommen:



Der letzte König von Osten Ard von Tad Williams
Das mittlerweile ältere Semester aus der ersten Reihe von Osten Ard, und ihre Nachkommen


Das Schneemädchen von Eowyn Ivey
Das ältere Ehepaar und das "Schneemädchen"


Raven Boys von Maggie Stiefvater
Neben den jugendlichen Protas auch die mystisch angehauchte Mutter sowie Tanten von Blue


Feuerjäger von Susanne Pavlovic
Fantasyhelden verschiedenen Alters, vor allem die rüstige Kriegerin Krona Karagin


Krimireihe von Hjorth & Rosenfeldt
Hier ermitteln Sebastian Bergman und seine Tochter zusammen - wenn auch teilweise unfreiwillig


Die Henkerstochter von Oliver Pötzsch
Am Anfang der Reihe steht eher der Henker selbst im Vordergrund, aber seine Tochter nimmt einen immer wichtigeren Platz ein


Demon Road Trilogie von Derek Landy
Die dämonische Tochter muss gegen ihre teuflische Eltern antreten, geniale Reihe :D


Momo von Michael Ende
Das Kind Momo, der Erwachsene Gigi Fremdenführer und der alte Beppo Straßenkehrer


Die Legende von Hythria von Jennifer Fallon
Eine Fantasy Trilogie, in der die Machthabenden und ihre Nachkommen um die Herrschaft in Hythria kämpfen




Das Thema für nächste Woche

10 Bücher von Autoren, deren Name mit einem C anfängt 
(zur Not auch Vorname)

Mittwoch, 29. April 2020

Auslosung zum Gewinnspiel von "Morbus" von Mark Roderick

Heute erscheint das Taschenbuch von Mark Rodericks neuem Thriller "Morbus" 
und heute erfahrt ihr auch, wer die drei signierten Taschenbücher gewonnen hat!

AUSGELOST


Viele haben auf Facebook mitgemacht, aber viele haben sich auch getraut,
hier auf dem Blog dem Autor eine Frage zu stellen und besonders gefreut hat mich,
dass Mark Roderick sich die Zeit genommen und jede von ihnen ausführlich
beantwortet hat! Wenn ihr das nochmal nachlesen wollt: *klickt hier*

Ich hab alle Namen in eine virtuelle Lostrommel geworfen
und raus kamen:



*** Trommelwirbel ***

Dienstag, 28. April 2020

Rezension zu Erbin des Throns von Jennifer Fallon

Rezension zu Erbin des Throns von Jennifer Fallon


Die Legende von Hythria - Auftakt einer neuen Saga der australischen Autorin Jennifer Fallon

Als Prinzessin von Hythria lebt Marla im goldenen Käfig. Während ihr korrupter Bruder das Reich ruiniert, kämpft sie darum, ihre Familie zu neuer Größe zu führen. Doch in der patriarchalischen Gesellschaft gilt die junge Frau nichts und sie wird zum Pfand in einem gefährlichen Spiel um Macht.
Bis Marla den geheimnisvollen Zwerg Elezaar trifft und erkennt, dass sie den Schlüssel zur Herrschaft bereits in Händen hält ...





Meine Meinung
⛉ ⛉ ⛉ ⛉ ⛉ ⛉ ⛉ ⛉

Ein grandioser Auftakt! Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan von Jennifer Fallon, denn ihre Geschichten saugen mich so richtig in eine völlig fremde Welt!

Es geht sehr viel um Intrigen und eine Menge politischer Ränke bei die Herrschaft in Hythria. Denn Lernen Wulfskling, der an der Spitze der Macht steht, hat keinerlei Ambitionen, sich um sein Reich zu kümmern und frönt lieber seinen kostspieligen, sexuellen Neigungen.
Dadurch rückt seine jüngere Schwester Marla Wulfskling in den Vordergrund, deren Heirat mit dem König aus Fahrdonja Geld in die Kasse bringen soll. 
Doch einige der Kriegsherren aus Hythria verfolgen ihre eigenen Pläne, denn die Verbindung zum verfeindeten Fahrdonja ist vielen ein Dorn im Auge.


Montag, 27. April 2020

Cover Monday ~ watership down

Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt! Übernommen wurde sie dann von Moyas Buchgewimmel und jetzt weiter gereicht an Biblionatio

Ich hoffe, dass wieder mehr mitmachen und auch wieder mehr Austausch stattfindet :)

Das Buch hab ich ja kürzlich nochmal gelesen - beim ersten Mal kam ich nicht rein, aber dieses Mal klappte es besser :) Beim Schreiben der Rezension bin ich dann über dieses englische Cover (einer Audio Version von Unabridged/Blackstone Audio) gestolpert O.O 

Watership Down

von Douglas Adams




Ich mag die Perspektive hier total gern, wie die Kaninchen auf einen zugelaufen kommen - und gleichzeitig vor dem "bösen" Kaninchen mit diesen glühenden Augen weglaufen. Dazu das naturverbundene Grün, das trotzdem etwas düster wirkt, wie auch die Geschichte ist. Und die Schriftart vom Titel mag ich auch sehr!

Wie gefällt euch das Cover?

Gerne könnt ihr auch in meine Rezension schauen *klick*




Samstag, 25. April 2020

Fazit zu Der Tod auf dem Nil von Agatha Christie

Agatha ChristieDer Tod auf dem Nil von Agatha Christie


Eine der bekanntesten Geschichten der Queen of Crime mit dem genialen Hercule Poirot als französischer belgischer Ermittler

Ich liebe die Filme und auch die Bücher haben es mir mittlerweile angetan. Natürlich muss man sich an den etwas "altbackenen" Stil gewöhnen - nicht nur was die Formulierungen betrifft, sondern auch die gesellschaftlichen Konditionen und Umgangsformen, die damals üblich waren. Davon sind manche Zitate heutzutage nicht mehr "politisch korrekt", gehören aber einfach zu dem Flair der damaligen Zeit.

Der Mord passiert erst relativ spät, etwa bei der Hälfte des Buches,  mitten auf dem Nil auf einem Dampfschiff. Bis dahin muss man sich etwas gedulden und kann die vielen Charaktere näher kennenlernen, die später alle zu Verdächtigen werden - denn wie beim Mord im Orientexpress gibt es auf dem eingeschränkten Raum des Dampfers keine Ausweichmöglichkeit für einen potenziellen Mörder und alle scheinen ein Motiv gehabt zu haben!

Die Autorin setzt alle Figuren gut ins Bild, auch wenn ich anfangs etwas überfordert war von den vielen Namen und Verwicklungen - die man dann aber recht gut durchschaut. Das ist auch nötig, um die Ermittlungen, die Hercule Poirot aufnimmt, nachvollziehen zu können und mit diesem Fall ist Agatha Christie ein Geniestreich gelungen!
Ich kannte die Lösung ja aus der Verfilmung - trotzdem war es eine spannende Reise, vor allem auch aufgrund der ägyptischen Kulisse. Auch weicht der Film etwas vom Buch ab und dadurch hab ich diesen spektakulären Fall nochmal auf ganz andere Weise erlebt :)

Meine Bewertung
☀ ☀ ☀ ☀ ☀ ☀ ☀ ☀

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen



Der Tod auf dem Nil

von Agatha Christie

Band 15 der Krimireihe um Hercule Poirot
Verlag Anaconda --- Seitenzahl 315
1. Auflage im Jahr 1937




Ebenfalls aus der Poirot Reihe gelesen hab ich

1) Das fehlende Glied in der Kette
2) Mord auf dem Golfplatz
5) Die großen Vier 
9) Mord im Orientexpress
10) Tod in den Wolken 

Freitag, 24. April 2020

Stöberrunde - Blogrundschau mit Buchtipps für Buchnerds



Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde.  
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!

Da wir in den letzten Wochen wohl alle etwas ausgebremst waren durch Corona, ist mir kein Diskussionsbeitrag oder ähnliches aufgefallen ... deshalb werde ich dieses Mal auf Rezensionen zurückgreifen, die mir ins Auge gesprungen und natürlich ebenso lesenswert sind :) 



Eloise 1. Hinter den Mauern des Feindes von Jessica Wismar
Ein düster-romantischer Liebesroman für Fantasy Fans





Die Zuckermeister - Der magische Pakt - Tanja Voosen
Eine zuckersüße Geschichte nicht nur für Kids, ich find ja das Cover megaschön *.*




Donnerstag, 23. April 2020

Top Ten Thursday ~ Ans Herz gewachsen ...

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher, die für dich persönlich wertvoll sind




Dieser Themen Vorschlag kam von Miss Pageturner schon vor einer Weile - ich hab ihn etwas vor mir hergeschoben, weil ich mir in der Umsetzung echt unsicher war... ich hab so viele Bücher, die mir ans Herz gewachsen sind und davon welche auszuwählen ist echt schwer, vor allem weil sie alle aus einem unterschiedlichen Grund wichtig sind für mich ...


Ich denke, jeder weiß dass ich ein großer Harry Potter Fan bin und diese drei "Schulbücher" von Hogwarts hat mir in dem schönen Schuber letzten Monat mein Sohn zum Geburtstag geschenkt *.* Alleine aus dem Grund sind sie mir wichtig und ich hab mich mega darüber gefreut!








Außerdem hatte ich mir vor 3 Jahren zu Weihnachten selbst ein Potter Geschenk gemacht, und zwar mit diesen wunderschönen, englischen Ausgaben, die ich von den Covern her total genial finde!



Tja, das wären ja eigentlich schon 10 *lach* Aber das wäre ja etwas langweilig :D


Mittwoch, 22. April 2020

Gewinnspiel zu Morbus von Mark Roderick

Gewinnspiel zu Morbus von Mark Roderick


Viele von euch - vor allem die Krimi- und Thriller Leser - kennen den Autor sicher von seiner "Post Mortem" Reihe. Sein neues Buch ist allerdings ein Einzelband und den darf ich euch hier heute mal näher vorstellen:




Das Cover verrät jetzt noch nicht wirklich viel - "Morbus" ist ja das lateinische Wort für Krankheit und die blutenden Wurzeln geben mir das Gefühl, das in dieser Geschichte etwas tief verwurzelt und verborgen ist, das wohl etwas Schreckliches ausgelöst hat ... aber wer weiß. 

Die Verlagsinfo verrät schon etwas mehr:

Er ist böse. Er tötet. Er sucht Erlösung.
Knallharte Spannung vor idyllischer Kulisse.

Die Dinge liefen immer mehr aus dem Ruder. Eine spurlos verschwundene Schülerin. Ein fünfzig Jahre altes Skelett im Keller. Und jetzt der Mord an ihrer besten Freundin Sabine. Es gab keinen Zusammenhang zwischen diesen Ereignissen … Nur ihren Umzug auf den alten Gutshof. Als würden erst durch sie die toten Seelen in diesem Haus hervorgelockt.

Das alte, idyllisch gelegene Gutshaus in den Weinbergen strahlt Behaglichkeit aus, im Dorf geht es noch familiär zu. Für die Journalistin Mara Flemming genau der richtige Ort, um ihrem alten Leben in der Großstadt zu entfliehen. Doch warum sprechen die Einwohner immer vom “Unglückshaus“? Und was geschah mit den beiden Mädchen, die dort vor einigen Jahren spurlos verschwanden? Zunehmend beschleicht Mara das Gefühl, dass noch jemand im Haus ist. Dass jemand sie beobachtet. Auf sie wartet.


Montag, 20. April 2020

Rezension zu Der Judas-Schrein von Andreas Gruber

Der Judas-Schrein von Andreas Gruber


In dem abgeschiedenen Dorf Grein am Gebirge, eingeschlossen zwischen den Bergen und einem Fluss, wird eine verstümmelte Mädchenleiche entdeckt, der mehrere Rückenwirbel fehlen. Als Kommissar Alex Körner und sein Team mehrere Exhumierungen anordnen, nehmen die Ermittlungen eine ungeahnte Wendung. Zudem spitzt sich die Lage zu, als der vom Dauerregen stark angeschwollene Fluss über die Ufer tritt. Vom Hochwasser eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten, kommt eine schreckliche Wahrheit ans Licht und die grausamen Morde gehen weiter …






Meine Meinung
✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰ ✰


Beim Stöbern im Luzifer Verlag bin ich auf dieses geniale Cover gestoßen! Die Beschreibung klang richtig spannend und natürlich hat mich die Verbindung zu Lovecrafts Cthulhu Mythos gereizt. Außerdem kenne ich von Andreas Gruber schon die "Rache" Trilogie, die mir sehr gefallen hat, deshalb war ich umso gespannter auf diese überarbeitete Neuauflage.

Gleich vorneweg: mich konnte es sehr begeistern!
Von Anfang an herrscht eine düstere Stimmung, den Alexander Körner, Chefinspektor beim LKA Wien, hat seinen letzten Fall vergeigt und wartet auf eine gerichtliche Anhörung. Um ihn aus der Schusslinie zu bringen schickt ihn seine Vorgesetzte zu einem neuen Mordfall nach Grein im Rosaliengebirge. Obwohl Körner dort aufgewachsen ist, sind das keine guten Vorzeichen, denn er war 27 Jahre nicht mehr dort - seine letzten Erinnerungen prägen ein schreckliches Erlebnis...

Samstag, 18. April 2020

LeserStimmen: Wie liest du?

Ja, wie liest du ... komische Frage, aber ich hab mir in letzter Zeit tatsächlich Gedanken darüber gemacht.

👉 Zum einen durch eine Bloggerin, die jeden Monat 40-50 Bücher liest - und nein, keine Kinderbücher, sondern "richtige" und mit einer Gesamtseitenzahl von um die 15.000 Seiten pro Monat. 
Für mich als "Vielleserin" ganz schön happig, denn ich komme immer nur auf mickrige 5-6000 Seiten :) 

👉 Zum anderen stand letztens in einem Beitrag (ich weiß leider nicht mehr genau, worum es ging) in einem Kommentar, dass jemand sich gewundert hat, wie man in Büchern ALLES lesen kann. Also dass man ja auch oft was querlesen oder überspringen würde, weil es sonst zu langweilig - langatmig oder whatever wäre. Fand ich sehr kurios und hab mich gefragt, ob das tatsächlich mehr so machen?

👉 Der Auslöser für meine Frage heute war dann allerdings das Tüpfelchen auf dem i ein Facebook Post, in dem verkündet wurde, 70 Bücher in einem Monat gelesen zu haben ^^ 


Da stellt sich mir dann wirklich die Frage: wie um Himmels willen schaffen manche Menschen das, so extrem viel zu lesen? 
Bitte seht das nicht als Kritik, aber ich kann mir diese Menge einfach nicht vorstellen! Dabei lese ich selber wirklich schon viel, also jeden Abend (mit wenigen Ausnahmen) und mehr als 12 Bücher pro Monat sind da so gut wie nie drin. 


Freitag, 17. April 2020

Rezension zu Hohle Köpfe von Terry Pratchett

Hohle Köpfe von Terry Pratchett


Dichter Herbstnebel liegt über Ankh-Morpok, und in der Stadt geschehen seltsame Morde. Scheinbar grundlos werden ein Bäcker und ein Priester umgebracht. Auch auf den ansonsten unantastbaren Patrizier wird ein Giftanschlag verübt, den er glücklicherweise überlebt. Für Sir Samuel Mumm, den Kommandeur der Stadtwache, ergeben diese Verbrechen keinerlei Sinn. Die Spuren führen ihn schließlich zu den Golems, willenlosen Geschöpfen aus Lehm, die immer nur arbeiten und noch nie Ärger machten. Doch jetzt haben sie offenbar damit begonnen, sich selbst aus dem Weg zu räumen …






Meine Meinung
O o O o O o O o O o O o O

Es war mal wieder ein absolutes Vergnügen, mit der Stadtwache in Ankh Morpork unterwegs zu sein! Der dritte Band, in dem es um Kommandeur Mumm, Hauptmann Karotte und die anderen Wächter geht, und mittlerweile haben sie auch einigen Zuwachs bekommen.

Hier ist Pratchett wirklich sowas von in seinem Element, denn ein Wortwitz folgt dem nächsten, während er mit der Sprache jongliert und gleichzeitig wieder einen tieferen Sinn dahinter versteckt, in dem er ihn dem Leser direkt vor die Nase setzt!

Zum Beispiel mit den Golems, die hier eine wichtige Rolle spielen und in ihrer Eigenschaft auf kuriosen Umwegen zeigen, was Worte bewirken können, wenn sie sich mal im Kopf festgesetzt haben. 


Donnerstag, 16. April 2020

Top Ten Thursay ~ Tierische Coverhelden

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher, die ein Tier auf dem Cover haben




Das war gar nicht so einfach, wie ich gedacht habe ^^ Vor allem mit meinem zusätzlichen Anspruch, euch auch noch möglichst viele unterschiedliche Tiere zu zeigen :)




PFERD - Mondfeuer von Donna Gillespie - gelesen

MÄUSE - Die Prophezeiung der Mäuse von Lisa Fiedler - Rezension

SCHILDKRÖTE - Momo von Michael Ende - Rezension

MOTTE - Reckless - Lebendige Schatten von Cornelia Funke - Rezension

EIDECHSE - Gregor und der Spiegel der Wahrheit von Suzanne Collins - Rezension

PANTHER - Arkadien erwacht von Kai Meyer - gelesen

KRÄHE - Ka von John Crowley - auf meinem SuB

SCHLANGE - Das neunte Haus von Leigh Bardugo - Rezension

SCHWÄNE - Die wilden Schwäne von W. und H. Hohlbein - will ich lesen

BÄR - Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard von Neil Gaiman - Rezension



Kennt ihr eins der Bücher?
Welches Cover gefällt euch am besten?



Das Thema für nächste Woche

10 Bücher, die für dich persönlich wertvoll sind





Mittwoch, 15. April 2020

Waiting on Wednesday - Morbus

Es wird wieder Zeit für einen Waiting on Wednesday


Heute möchte ich euch gerne ein Buch zeigen, dass es zwar schon als Ebook gibt, aber am 29. April endlich als Taschenbuch im Fischer Verlag erscheint - und da ich immer auf der Suche nach spannenden Thrillern bin, macht mich das wirklich neugierig :D


Morbus

von Mark Roderick

Mark Roderick


Ich finde ja, dass schon das Cover ein Hingucker ist! Aber auch der Klappentext vom Verlag klingt vielversprechend!

Dienstag, 14. April 2020

Meine Serien ~ Locke & Key

Locke & Key

Bildquelle: serienjunkies.de - © Netflix, Circle of Confusion, Genre Arts, IDW Entertainment

Diese Serie aus den USA ist eine Adaption der gleichnamigen Horror-Graphic Novel von Joe Hill. 
Schauplatz ist die Kleinstadt Matheson in Massachusetts und dort vor allem das "Key House", in das die Familie nach dem Tod des Vaters zieht. Dieser ist dort aufgewachsen, wollte allerdings nie wieder dorthin zurück.
Den Kindern wird schnell klar, warum, denn das Haus birgt mysteriöse Geheimnisse. Schlüssel, die nicht nur Türen öffnen und Entdeckungen, die nicht nur gutes bereithalten. Aus dem Spaß wird recht schnell Ernst und eine tödliche Gefahr sitzt ihnen im Nacken, die sie kaum aufhalten können.


Meine Meinung

Ich kenne die Comics dazu nicht, deshalb habe ich keinen Vergleich. 
Alleine von der Serie her: ich finde sie wirklich richtig gut gemacht! Das Key House alleine schon sieht wie ein verzaubertes kleines Märchenschloss aus, aber dieser Zauber trügt recht schnell, denn es gibt schon einige bitter(böse) Momente. 
Die Schlüssel, die die drei Kinder Tyler, Kinsey und Bode finden, haben alle verschiedene Eigenschaften, und alle sind ziemlich cool und originell. Witzig dabei auch, dass die Erwachsenen die Magie in Aktion zwar sehen können, sich aber danach nicht mehr daran erinnern. Das heißt, die Kinder stehen ziemlich alleine da und können sich keine Hilfe holen, meistern das ganze aber auf ihre eigene Art. 

Ein Schlüssel der "einfachen" Art zum Beispiel entzündet alles, was er berührt. Der "Kopf" Schlüssel lässt dich wortwörtlich in deinen Kopf spazieren und der "Überall hin" Schlüssel öffnet dir buchstäblich Tür und Tor für jeden Ort, den du erreichen willst. Aber es gibt eine Menge mehr, dazu dunkle Magie, eine (wirklich) böse Frau und Schatten aus der Vergangenheit, die das Leben der Kids aus Matheson auf den Kopf stellen. 
Die erste Staffel endet mit einem bösen Cliffhanger und ich hoffe wirklich sehr, dass die 2. Staffel nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Staffel 1 ~ 10 Folgen ✓
Staffel 2 ~ in Planung

Sonntag, 12. April 2020

Rezension zu Dornenthron von Boris Koch

Rezension zu Dornenthron von Boris Koch


»Dornenthron« ist eine düstere Neuinterpretation des geliebten Märchens "Dornröschen"

Die Kaiserstadt Ycena war eins prunkvoll und voller Leben, nun stehen nur noch von alter Hexerei verseuchte Ruinen - und der albtraumhafte Palast, in dem die Kaisertochter schlafen soll. Den Legenden zufolge wird ihr Retter die dreizehn Königreiche wieder vereinen und Kaiser werden.

Um das Reich vor seinem tyrannischen Vater zu schützen, begibt sich Ukalion, der Bastard des Königs, auf die Suche nach der schlafenden Prinzessin. An ihrer Seite will er selbst den Dornenthron besteigen. Doch mächtige Gegner und uralte Magie haben andere Pläne für das Kaiserreich...
(Klappentext)





Meine Meinung
☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙

Das Cover hatte sofort mein Interesse geweckt und der Hinweis auf eine "düstere Neuinterpretation" eines Märchens der Gebrüder Grimm hat den Ausschlag gegeben. Solche Geschichten mag ich immer sehr, allerdings hatte ich mit einem abgeschlossenen Einzelband gerechnet. Es gibt nirgends einen Hinweis, dass das der Auftakt einer Reihe ist, was mich schon etwas geärgert hat. Zum Glück hab ich aber durch eine andere Leserin noch vor dem Lesen erfahren, dass am Ende "Fortsetzung folgt" steht, so dass ich mich besser auf die Geschichte einlassen konnte.

Samstag, 11. April 2020

Rezension zu Unten am Fluss von Richard Adams

Rezension zu Unten am Fluss von Richard Adams

Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen: Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm das Kaninchengehege zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Was sie unterwegs durchleben, ist so beispielhaft wie fesselnd: zahllose Abenteuer, Meuterei, Treuebruch und Heldentum, Schlachten mit hohem Blutzoll – und schließlich der glückliche Einzug ins Land der Freiheit und des Friedens. (Verlagsinfo)

Unten am Fluss - nur scheinbar eine Tiergeschichte, doch eigentlich ein Spiegelbild der menschlichen Gesellschaft, eine Parabel über den langen, mühsamen Weg in die Freiheit. (goodreads.de)






Meine Meinung
**********************

Vor sieben Jahren hatte ich dieses Buch schon mal in der Hand und hab es damals abgebrochen, da ich einfach nicht so recht reinkam. Der etwas nüchterne Erzählstil, die vielen Namen der Kaninchen und anderen Bezeichnungen und meine fehlende Begeisterung hatten meine Lust zum weiterlesen gebremst.

Dann hab ich allerdings Ende letzten Jahres die 4 Folgen der animierten Neuverfilmung auf Netflix gesehen - düster, bewegend und voller Spannung und hatte dadurch richtig Lust, es nochmal mit dem Buch zu versuchen.


Freitag, 10. April 2020

Rezension zu Das Reich der Grasländer 1 von Tad Williams

Rezension zu Das Reich der Grasländer von Tad Williams


Dreißig Jahre herrschten König Simon und Königin Miriamel über ihre Königreiche in Frieden. Aber nun ist die totgeglaubte Nornenkönigin Utuk’ku wiedererwacht, und ein neuer Krieg wirft seine Schatten voraus. In dem riesigen Panorama der Völker von Osten Ard wird es vor allem auf zwei Einzelne ankommen: Prinz Morgan, den unzuverlässigen Thronfolger, und Unver, einen stolzen und grausamen Wilden, vom Volk der Graslandbewohner.
(Verlagsinfo)





"Wenn man in einer richtig schlimmen Situation ist", hatte ihm sein Großvater einmal erklärt,
"muss man manchmal einfach weitermachen. Einfach immer weiter." Seite 35


Meine Meinung
***************************

Eine großartige Saga, die der Autor nach so langer Zeit mit dieser neuen Reihe wieder aufleben lässt!

Am Ende des ersten Bandes (Die Hexenholzkrone) gab es ja einige überraschende "Offenbarungen", vor allem, was die Hintergründe und Ziele einiger Figuren betrifft. Einige sind ja neu, andere aber kenn man aus der älteren Chronik "Das Geheimnis der großen Schwerter".

Tad Williams gelingt es aus meiner Sicht sehr gekonnt, den Bogen zu spannen und neue Konflikte aus den damaligen Ereignissen zu weben. Während die Intrigen immer weitere Kreise ziehen und einige mächtige Herrscher ihr eigenes Süppchen kochen, kommt die Gefahr aus dem Norden für alle immer näher.

Donnerstag, 9. April 2020

Top Ten Thursday ~ Film Festival

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige uns 10 deiner liebsten Filme



Heute mal ein unbuchiges Thema zur Abwechlsung. Mal fernab von den viel geliebten Serien interessiert mich, welche Lieblingsfilme ihr denn alle so habt - vor allem ohne die Anforderung einer "Buchverfilmung" :D

Zeichentrickfilme hab ich mal außen vor gelassen, genauso wie Weihnachtsfilme und "Film-Reihen" - sonst hätte ich wieder die üblichen Verdächtigen wie Harry Potter, Herr der Ringe und Narnia dabei <3

Aber ich hab mir als Themen vorgemerkt, auch mal ein "Serien Special" zu machen, und auch "Kinderfilme" und "Zeichentrickfilme" mal dran zu nehmen :)


Armageddon


Ein Asteroid von enormer Größe rast mit einer Geschwindigkeit von 40.000 Stundenkilometern auf die Erde zu. Ein Aufprall würde das Ende der Menschheit bedeuten. Nur 18 Tage bleiben NASA-Chef Truman, um etwas dagegen zu unternehmen. Kurzerhand heuert er den Ölbohrexperten Stamper an. 

Mit  Bruce Willis, Ben Affleck, Liv Tyler

Ich mag Bruce Willis wahnsinnig gerne <3 und ich muss am Ende jedesmal weinen :)



Dienstag, 7. April 2020

Rezension zu Die Hexenholzkrone von Tad Williams

Rezension zu Die Hexenholzkrone von Tad Williams

 Der Auftakt von Tad Williams' neuem Epos aus Osten Ard

Die Fortsetzung des Weltbestsellers »Das Geheimnis der großen Schwerter«

Osten Ard ist in Aufruhr. Seit 30 Jahre regieren König Simon und Königin Miriamel mit Weisheit und Güte über ihr Land. Doch die dunklen Mächte sammeln sich um die Nornenkönigin und wollen sich Osten Ard untertan machen.

Vor allem Prinz Morgan ist in Gefahr, denn die Feinde wollen seine Thronbesteigung verhindern und selbst die Macht erlangen. Da ruft König Simon seine alten Freunde zu Hilfe, und Binabiq, Aditu, Jiriki und Jeremias treten gemeinsam mit ihm gegen die Nornen und andere Widersacher an. Wird es einen gerechten Kampf geben? Können die Freunde Osten Ard verteidigen? Und wird Prinz Morgan unversehrt aus der Schlacht zurückkehren? (Verlagsinfo)




"Worte mögen Luft sein, aber wenn sie ausgesprochen sind, sind sie Dinge, die existieren."
Seite 692 - Band 1


Meine Meinung
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die erste Reihe um das sagenumwobene Land Osten Ard ist ja schon eine ganze Weile her, aber Tad Williams hat es geschafft, nach so vielen Jahren einen gelungenen Anschluss zu finden!
Die Handlung beginnt 30 Jahre nach den Ereignissen aus "Das Geheimnis der großen Schwerter" und auch wenn der Autor im Vorwort schreibt, dass man hier keine Vorkenntnisse braucht und er alles Wesentliche zum Hintergrund eingeflochten hat, wäre es extrem schade, die vorherige Reihe nicht zu lesen!

So viele Figuren kommen darin vor, die man schon kennt und auch wenn sie teilweise nur nebenbei erwähnt werden, hat man sofort einen Bezug zu ihnen und die Erinnerung, welche tragenden Rollen sie in der "Vorgeschichte" gespielt haben. Deshalb rate ich auf jeden Fall dazu, die Bücher um Osten Ard chronologisch zu lesen, wie ich es unten für euch aufgelistet habe.

Montag, 6. April 2020

Cover Monday ~ Element 8

Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt! Übernommen wurde sie dann von Moyas Buchgewimmel und jetzt weiter gereicht an Biblionatio

Ich hoffe, dass wieder mehr mitmachen und auch wieder mehr Austausch stattfindet :)


Bisher hab ich noch sehr wenig über das Buch gehört / gesehen, aber ich finds echt schön von außen und auch die Handlung hört sich spannend an :D

Element 8

Das Flüstern der Erde
von Wolfgang Kirchner




Sonntag, 5. April 2020

Meine Buchreihen 2020 - Update

UPDATE - Was ich bisher geschafft habe :)


Mehr Infos zu den Büchern findet ihr in meinem "Buchreihen Post"


Reihen beendet / auf dem neuester Stand


Robin Stevens
7 - Mord hinter den Kulissen--- gelesen im Januar
Jennifer Fallon
1 - Kind der Magie --- gelesen im Januar
2 - Kind der Götter --- gelesen im Januar
3 - Kind des Schicksals --- gelesen im Februar
Nancy Springer
3 - Enola Holmes - Der Fall der verhängnisvollen Blumen --- gelesen im Februar
Blake Crouch
1 - Psychose --- gelesen im Februar
2 - Wayward --- gelesen im Februar
3 - Die letzte Stadt - noch unsicher ob ich es lese
Daniel Wolf
1 - Im Zeichen des Löwen - gelesen im Februar
Philip Pullman
4 - Ans andere Ende der Welt - gelesen im März
Boris Koch
1 - Dornenthron - gelesen im April


Noch offene Reihen die ich in diesem Jahr lesen möchte


Freitag, 3. April 2020

Rezension zu Die Überlieferung der Welt von Selin Visne

Rezension zu Die Überlieferung der Welt von Selin Visne


Nur zusammen können sie ihr Schicksal erfüllen, doch können sie einander vertrauen?

Seit dem Tod ihres Vaters hält Laelia sich und ihren kleinen Bruder mehr schlecht als recht über Wasser, indem sie ihre geschickten Finger immer häufiger in fremde Taschen gleiten lässt. Bis Nero, der Herr der kriminellen Unterwelt, auf sie aufmerksam wird und der frechen Taschendiebin Einhalt gebieten lässt. Hadrian ist als Neros designierte Hand scheinbar am Ziel seiner Träume, doch will er dem Herrn der Unterwelt auch den letzten Teil seiner Seele überschreiben? Als Hadrian sich gegen seinen Ziehvater wendet, müssen er und Laelia aus ihrer Heimat fliehen. Sie schließen sich einem Seher an, dessen Vision sechs widerwillige Gefährten auf eine gefährliche Reise schickt. Doch jeder von ihnen hat etwas zu verbergen und mächtige Feinde wollen um jeden Preis verhindern, dass sich die Prophezeiung erfüllt.



Meine Meinung
❦ ❦ ❦ ❦ ❦ ❦ ❦ ❦ ❦

Ich muss hier als erstes wirklich mal mein Kompliment aussprechen, denn die Autorin ist 19 Jahre alt und konnte mich mit ihrer ersten Veröffentlichung absolut begeistern! Da steckt großes Talent dahinter und ich freu mich schon, was in Zukunft noch aus ihrer Feder kommt :)

Schon die ersten Seiten stimmen gut auf die Geschichte ein: mit einer Karte der neuen Götterlande, die in fünf Nationen aufgeteilt ist und einem Ausschnitt aus der Legende der Entstehung des Kontinents. Diese Nationen unterstehen den jeweiligen Gottheiten, die mit Namen und Fähigkeiten stichpunktartig aufgelistet werden - dadurch fiel es mir leicht, mich schnell in der Welt zurecht zu finden.


Donnerstag, 2. April 2020

Top Ten Thursday - Autoren gesucht mit dem Buchstaben B

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit B anfängt (zur Not auch der Vorname)


Auch beim Buchstaben B hab ich versucht Bücher auszugraben, die ich schon vor längerer Zeit gelesen hab und beim TTT noch nie oder kaum gezeigt habe - ich hatte hier definitiv viel zu viel Auswahl xD

Als Tipp wenn ihr Schwierigkeiten habt, die Listen voll zu bekommen: ihr könnt natürlich gerne auch euren SuB und eure Wunschlisten durchforsten ;)



Bachmann, Stefan
Die Seltsamen / Die Wedernoch

Sehr coole Dilogie, eine Mischung aus Steampunk, Fantasy und Krimi mit einem sehr unterhaltsamen Schreibstil

Bartholomew Kettle wäre gern ein ganz normaler Junge, aber er findet sich hässlich – fast so hässlich wie seine Schwester Hettie. Freunde hat er keine. Wie auch? Schließlich ist er ein Seltsamer, halb Mensch, halb Feenwesen, von beiden verachtet, vor beiden auf der Hut. Besonders seit Mischlinge wie er auf mysteriöse Weise verschwinden. 
Eines Tages taucht eine geheimnisvolle Dame in einem pflaumenfarbenen Kleid im Slum von Bath auf. Bartholomew beobachtet sie verstohlen durchs Fenster. Was will sie? Als plötzlich Federn aufwirbeln und die Dame mit einem weiteren Mischlingskind entschwindet, vergisst Barthy jegliche Vorsicht – und wird bemerkt. Ein tollpatschiger junger Politiker, der alle Parlamentssitzungen verschläft, scheint der Einzige zu sein, der Barthy helfen will. Barthy ist überzeugt: Der Nächste in der Reihe bin ich.



Backman, Fredrik
Ein Mann namens Ove

Wirklich tolle Geschichte über Vorurteile und dass man nie wirklich weiß, was hinter dem Verhalten seiner Mitmenschen tatsächlich steckt.

Haben Sie auch einen Nachbarn wie Ove? Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde und schreibt Falschparker auf. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet …




Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com