Freitag, 31. August 2018

Mein Monat August ~ ein Rückblick

Rückblick auf meinen Lesemonat August



Der August war um einiges ruhiger als der Juli - zum Glück. Allerdings hat mir ein Wasserrohrbruch einen Strich durch die Rechnung gemacht :( Es kommt halt doch immer etwas daher, sonst wäre das Leben ja langweilig, nicht wahr? ^^ Aber ich konnte die Chance immerhin nutzen und meinen Keller mal entrümpeln *lach*

Gelesen hab ich trotzdem sehr viel denn ich genieße die freie Zeit sehr, die ich im Moment noch habe und hab weniger Serien geschaut als gedacht - wobei ich in den letzten Tagen wieder etwas aufgeholt habe, weil ich eine neue, coole Serie für mich entdeckt hab :D

Donnerstag, 30. August 2018

Top Ten Thursday ~ 380 ~ Kuriose Charaktere

Top Ten Thursday ~ 380 ~ Kuriose Charaktere



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher mit einer ungewöhnlichen Hauptfigur, die in kein Klischee passt"



Oft sind es ja die typischen Helden, Gutmenschen oder Bösewichte, die nach dem Schema F gezeichnet sind und nichts wirklich außergewöhnliches an sich haben. Das mag oft auch durchaus passen wenn das andere darum herum besonders originell ist - heute möchte ich aber gerne Figuren kennenlernen, die anders sind! Ecken und Kanten haben, als Helden unsympathisch oder als Gegenspieler dein Herz erobert haben. Liebespaare die aus der Rolle fallen oder Ermittler, die selbst zum Täter werden ... je nachdem was euch bewegt hat. 

Ich bin gespannt auf eure Listen und hier sind meine Charaktere, die für mich aus der Masse herausstechen:


Skulduggery Pleasant
 
aus der gleichnamigen Reihe von Derek Landy

Er ist ein Detektiv, ein Magier und - ein Skelett. Sehr geniale Mischung und sein trockener Humor und bissiger Sarkasmus sind einfach genial meiner Meinung nach! Seine Beziehung zu seinem "Zögling" Stephanie Edgley entwickelt sich auch ganz ungewöhnlich und ich finde den Charakter einzigartig!

Dienstag, 28. August 2018

Rezension: Thalamus von Ursula Poznanski

Thalamus

von Ursula Poznanski

Genre: Thriller
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Loewe
Seitenzahl: 448
Taschenbuch: 16,95 €
Ebook: 12,99 €

1. Auflage: Aug 2018




Verlagsinfo

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich!

Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.

Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte … 


Montag, 27. August 2018

Cover Monday ~ The forgotten book

Cover Monday ~ The forgotten book


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen - leider findet die Aktion zwecks mangelnder Beteiligung nur noch sporadisch statt ...

Ich finde es sehr schade, dass die Aktion so eingeschlafen ist - Moya hat immer so außergewöhnliche Cover vorgestellt und ich schau mir gerne besondere Bücher an :D Jedenfalls hab ich heute dieses wunderschöne für euch rausgesucht:

The forgotten book
von Mechthild Gläser

 


Sonntag, 26. August 2018

Da musste ich zuschlagen!

Da musste ich wirklich zuschlagen, denn beim Tauschgnom hab ich diese beiden Bücher entdeckt!

"Das Haus am Abgrund" von Susanne Gerdom steht ja schon lange auf meiner Wunschliste und bisher haben mir ihre Geschichten sehr gut gefallen! Ich kenne "Queen of Clouds", bei dem es ja leider keine Fortsetzung mehr gibt und "Haus der Tausend Spiegel" eine wirklich ganz tolle Märchenadaption von Die Schöne und das Biest!

Klappentext:
Der 16-jährige, unheilbar kranke Adrian kam mit seinen Vätern in das kleine Dorf an der kornischen Küste, um Ruhe zu finden – vor seiner unheilbaren Krankheit und den geisterhaften Erscheinungen, die ihn verfolgen. Doch dem schaurigen Gemäuer kann er sich nicht entziehen – ebenso wenig wie die gleichaltrige Nova. Welch böser Fluch wohnt dem Haus tatsächlich inne? Adrian beginnt zu recherchieren. Halluzinationen und Wirklichkeit vermischen sich – und dann steht er vor den furchtbaren Trümmern der Vergangenheit... Gibt es ein Entrinnen?




Außerdem hab ich einen zweiten Band einer Reihe entdeckt, die ich schon ewig lesen will und der erste Band auf meinem SuB schon dick Staub ansetzt: Die Wächter des Tages von Sergej Lukanianenko
Von der Reihe hört man nicht wirklich viel, aber wenn ich sie sehe, scheinen die Leser sehr begeistert zu sein. Ich bin jedenfalls total gespannt und freu mich drauf! Kennt die Reihe vielleicht schon jemand?


Samstag, 25. August 2018

Gelesen: Fatales Vermächtnis von Markus Heitz

Fatales Vermächtnis

von Markus Heitz

Band 3 der Ulldart Reihe "Zeit des Neuen"
Genre: High Fantasy

Verlag: Piper
Seitenzahl: 464
1. Auflage: Juli 2007

Meine Bewertung: http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen

Spannendes Ende einer großartigen Reihe! Ich hab sie sehr gerne gelesen - auch wenn der letzte Band jetzt etwas aus dem Ruder gelaufen ist, weil für mich zu viele neue Charaktere und Entwicklungen hinzu gekommen sind, die es eigentlich gar nicht gebraucht hätte. Aber Markus Heitz hat im Nachwort angedeutet, dass hier durchaus noch Fortsetzungen möglich sind - also lassen wir uns mal überraschen :)

Ulldart - Die dunkle Zeit (6 Bände)
Ulldart - Zeit des Neuen (3 Bände)

Freitag, 24. August 2018

Stöberrunde ~ lesenswerte Beiträge über Buchnerds und Blogger

Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. 
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!

Donnerstag, 23. August 2018

Top Ten Thursday ~ 379 ~ Verseschmiede

Top Ten Thursday ~ 379 ~ Verseschmiede



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Buchtitel, aus denen du jeweils einen Reim gestaltest"


Puhhhh was für eine Aufgabe! Der Vorschlag kam ja von Bianca und ich hoffe, sehr, dass sie bei diesem schwierigen Thema heute auch mitmacht :D 
Der Beitrag für heute ist nicht mal schnell nebenbei entstanden, sondern seit ich ihn festgelegt habe, hab ich immer wieder mal einen Titel entdeckt oder ein Reim kam mir in den Sinn, so dass sich nach und nach die Liste gefüllt hat. 
Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Lesen - und ich hoffe auch, dass sich einige von euch an das Thema überhaupt rangetraut haben  ^^

---> Ich hatte das Thema vorher ohne dem Wort "jeweils" drinstehen, und ich weiß jetzt nicht, ob das manche dadurch nicht anders umgesetzt haben als ich mir das gedacht hab ... aber ist egal, hauptsache ihr hattet Spaß dabei :D

Dienstag, 21. August 2018

Rezension: Die Rückkehr der Flut von David Hair

Die Rückkehr der Flut

von David Hair

Band 8 und Abschluss der Reihe "Die Brücke der Gezeiten"
Im Original: Ascendant's Rite (The Moontide-Quartet 4) Part 2
übersetzt von Michael Pfingstl
Genre: heroische High Fantasy

Verlag:  Blanvalet
Seitenzahl: 560
Taschenbuch: 15,00 €
Ebook: 11,99 €
1. Auflage: Juli 2018




--- OHNE SPOILER ---


Zum Hintergrund der Geschichte

Die Welt Urte hat sich vor langer Zeit auf zwei Kontinente gespalten: das nördliche Yuros mit einem kalten Klima und das südliche Antiopia. Getrennt von einem wilden Ozean hat sich die Bevölkerung auf beiden Seiten unterschiedlich entwickelt und auch im Glauben trennen sie wortwörtlich Welten.
Vor 500 Jahren jedoch entdeckte eine Sekte die Gnosis, eine Art Magie; doch deren Trank forderte viele Tote und nur dreihundert haben überlebt.
Ein Drittel davon berauschte sich an der neu gewonnen Macht, eroberte den nördlichen Kontinent und gründete das neue Reich Rondelmar. Das zweite Drittel zog sich in friedlichen Absichten unter Antonin Meiros zurück und bildete den Ordo Costruo.
Das restliche Drittel konnte nur dann über Magie verfügen, wenn es von einem sterbenden Magi die Seele trank. Von den anderen verabscheut zogen sich diese in den Schutz der Verborgenheit zurück.
Antonin Meiros schuf schließlich gemeinsam mit seinem Ordo Costruo die Gezeitenbrücke, die die beiden Kontinente miteinander verbindet, um einen friedlichen Handel der beiden Völker voranzutreiben. Doch Macht und Neid ließ den rondelmarischen Kaiser Legionen nach Süden treiben, wo es zu erbitterten Schlachten und Plünderungen kam.
Doch die Brücke ist nur alle 12 Jahre während der Mondflut passierbar und beim zweiten Kriegszug fielen dem Kaiser seine eigenen Vasallenstaaten in den Rücken.
928 steht die nächste Mondflut bevor und die Leviathan Brücke erhebt sich aus dem Meer - der Norden rüstet sich zum Krieg und der Süden tut alles, um ein erneutes Blutvergießen zu verhindern.


Montag, 20. August 2018

Cover Monday ~ Bravelands

Cover Monday ~ Bravelands


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen - leider findet die Aktion zwecks mangelnder Beteiligung nur noch sporadisch statt ...

Ich finde es sehr schade, dass die Aktion so eingeschlafen ist - Moya hat immer so außergewöhnliche Cover vorgestellt und mir hat es Spaß gemacht, auch bei anderen zu schauen, was sie optisch an Büchern so anzieht ... jedenfalls hatte ich mal wieder Lust, ein außergewöhnliches Cover zu zeigen und meine Wahl fiel heute auf:

Samstag, 18. August 2018

Rezension: Die Leidenschaft des Reiters von Veronika Serwotka

Die Leidenschaft des Reiters

von Veronika Serwotka

Band 2 der Wyvern Trilogie
Genre: High Fantasy

Verlag: Eisermann
Seitenzahl: 400
Taschenbuch: 12,90 €
Ebook: 3,99 €

1. Auflage: Okt 2017





Worum gehts? Spoilerfrei!

In Canthar spitzen sich die Ereignisse zu: Intrigen und hinterhältige Mordanschläge häufen sich, die die Kommission immer mehr belasten. 
Canthar ist ja eines der wenigen Länder, die sich mti den gefährlichen Wyvern herumschlagen müssen. Die Verbunde der gut ausgebildeten Jäger machen regelmäßig Jagd auf die fliegenden Echsen und sichern damit den Handel und die groß angelegten Arena-Kämpfe, die viele Schaulustigen anziehen und damit Geld in die Kasse bringen. 
Wie man am Titel des zweiten Bandes sehen kann, erfährt der Leser jetzt mehr über die Reiter, die Ausgestoßenen aus Canthar, die sich mit den Wyvern verbündet haben und eine große Bedrohung für die Stadt darstellen - aber ist das tatsächlich so?


Freitag, 17. August 2018

Rezension: VOX von Christina Dalcher

Vox

von Christina Dalcher

übersetzt von: Marion Balkenhol, Susanne Aeckerle
Genre: Dystopie
Setting: Amerika

Verlag: S. Fischer
Seitenzahl: 400
Hardcover: 20 €
Ebook: 6,99 €

1. Auflage: Aug 2018




Verlagsinfo

Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, will Jean McClellan diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika. Nicht ihr.

Das ist der Anfang.

Schon bald kann Jean ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht länger ausüben. Schon bald wird ihrer Tochter Sonia in der Schule nicht länger Lesen und Schreiben beigebracht. Sie und alle Mädchen und Frauen werden ihres Stimmrechts, ihres Lebensmuts, ihrer Träume beraubt.

Aber das ist nicht das Ende.

Donnerstag, 16. August 2018

Top Ten Thursday ~ 378 ~ Neue Reihen

Top Ten Thursday ~ 378 ~ Neue Reihen



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Reihen, die du NEU für dich entdeckt hast"



Wenn man nach Lieblingsreihen fragt, werden ja meist immer die gleichen genannt: Reihen, die man schon lange liebt und die sich einfach in unsere Herzen geprägt haben.
Aber was gibts denn neues auf dem Büchermarkt? Welche Buchserien sind denn ganz frisch erschienen, die euch beeindruckt haben und zu euren neuen Lieblingsreihen werden könnten oder schon geworden sind? Oder gibt es ältere Reihen die ihr neu für euch entdeckt habt?
Ich bin sehr gespannt, was ich da heute bei euch finden werde ... hier sind meine 10 Favoriten :)



Mittwoch, 15. August 2018

Gelesen: Nie sollst du vergessen von Elizabeth George

Nie sollst du vergessen

von Elizabeth George

Band 11 der Inspektor Lynley Reihe
Im Original: A Traitor to Memory
übersetzt von Mechthild Sandberg Ciletti

Genre: Krimi
Schauplatz: England
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 902
1. Auflage: 2001

Meine Bewertung: http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen


Mag für manche recht langwierig wirken, ich fand den Aufbau und vor allem die Charaktere absolut genial. Die Figuren spielen hier eine enorm große Rolle: wenn man sowas mag kann ich es auf jeden Fall empfehlen: große Sogwirkung!

Dienstag, 14. August 2018

Rezension: Rabenschwarze Liebe von Eva Wahrburg

Rabenschwarze Liebe

von Eva Wahrburg

Genre: Liebes/Entwicklungsroman - Drama
Setting: Deutschland

Selfpublisher
Seitenzahl: 481
Taschenbuch: 14,50 €
Ebook: 3,99 €

1. Auflage: Juli 2018





Klappentext

Was man im Leben will, ist nicht immer das, was man braucht.

„Meine Oma sagte immer, ich sei wie zu heißes Essen, du pustest drauf, nimmst einen Bissen und verbrennst dir das Maul bis runter ins Mark.“

Elise ist von je her bissig, sarkastisch, auffahrend und jähzornig. Als sie Wieland begegnet, weiß sie sofort, dass sie mit ihm ihre große Liebe gefunden hat, und dass alles in ihrem Leben gut werden muss, wenn er dieses Gefühl nur erwidert. Nur dass Leben und Liebe leider anderen Gesetzen folgen, und es manchmal mehr als einen Schicksalsschlag braucht, bis sich die Weisheit dessen, was passieren muss, selbst Elise offenbart.

Vom langen Weg zu sich selbst, von Lebensträumen und tiefer Freundschaft, vor allem aber von der Liebe, wozu sie da ist und wozu nicht.


Sonntag, 12. August 2018

Rezension: Rache der Orphans von Gregg Hurwitz

Rache der Orphans

von Gregg Hurwitz

Genre: Agenten Thriller
Band 3 der Orphan Reihe um Evan Smoak
Im Original: Hellbent

Verlag: Harper Collins
Seitenzahl: 464
Taschenbuch: 14,99 €
Ebook: 11,99 €

1. Auflage: Aug 2018





Klappentext
===============

Als »Nowhere Man« wird Evan Smoak von Verbrechern auf der ganzen Welt gefürchtet; für die, die ihn jagen, ist er »Orphan X«, ein abtrünniger Regierungskiller mit eigenem Moralkodex. Um seine früheren Taten zu sühnen, nutzt er seine Fähigkeiten nun, um den Verzweifelten zu helfen. Doch Evan wird von seinen ehemaligen Auftraggebern gejagt. Da er bislang immer entkommen konnte, fordern sie ihn nun heraus: Sie attackieren den Menschen, der Evan am meisten bedeutet. Und ihr Plan scheint aufzugehen - denn Evan geht zum Gegenangriff über und schreibt dafür sein geheiligtes 4. Gebot um: Diesmal ist es persönlich.

Samstag, 11. August 2018

Blogparade Literarische Weltreise - Station 3: Asien

Blogparade Literarische Weltreise - Station 3: Asien




Diese schöne Blogparade findet im Hundertmorgenwald statt. In Büchern reisen wir ja oft um die ganze Welt und warum nicht mal alle schönen Orte zusammentragen, an denen wir schon überall waren?

Im zwei Wochen Rhythmus steht immer ein anderer Kontinent im Fokus und nachdem wir Europa und Afrika hinter uns haben, geht es weiter mit Asien! Den dazugehörigen Sammelthread findet ihr *hier*
Alle Informationen zur Blogparade und dem Gewinnspiel könnt ihr *hier* nachlesen.

Im Gegensatz zum letzten Kontinent Afrika hab ich hier (bis auf eines) alle Bücher auf meiner Liste gelesen :) Meine Rezensionen hab ich - wenn vorhanden - im Titel verlinkt!

Freitag, 10. August 2018

Rezension: Der fliegende Mönch von Simon Rost

Der fliegende Mönch

von Simon Rost

Genre: Historischer Roman
Setting: Deutschland

Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 448
Taschenbuch: nur gebraucht erhältlich
Ebook: 7,99 €

1. Auflage: Apr 2010





Schussenried, anno 1616

Der Prior Kaspar Mohr im Kloster zu Schussenried ist ein sehr aufgeklärter Geistlicher. Als ihm sein Abt aufträgt, eine entflohene Hexe wieder aufzuspüren ist er wenig begeistert. Möchte er doch viel lieber an seiner Apparatur weiterbasteln, einer Idee, die er aus seinem Studium in Rom mitgebracht hat und die seinen Traum, fliegen zu können, immer näher bringt. 
Aber nicht nur die Hexenjagd macht ihm zu schaffen - immer mehr Aufgaben und Probleme häufen sich an, die er kaum zu bewältigen weiß und so gerät immer tiefer in das Netz aus Intrigen ...



Donnerstag, 9. August 2018

Top Ten Thursday ~ 377 ~ Blau wie der Himmel und das Meer

Top Ten Thursday ~ 377 ~ Blau wie der Himmel und das Meer



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher mit einem blauen Cover"




Urlaubszeit = Reisezeit: Blauer Himmel und blaues Meer ist das, was mir dazu am ehesten einfällt und absolut passt, oder? :)
Bei allen Büchern finde ich die Cover wie auch die Geschichte absolut gelungen :)





Najaden von Heike Knauber - Rezension
  Aqua - Band 2 von Anne Buchberger - Rezension
  Die Alchemie der Unsterblichkeit von Kerstin Pflieger - Rezension
  Dunkelherz - Band 2 von Sarah Nisse - Rezension
   Alterra - Band 2 von Maxime Chattam - Rezension




Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman - Rezension
Die silberne Königin von Katharina Seck - Rezension
Die dreizehnte Fee - Band 2 von Julia Adrian - Rezension
  Zwölf Wasser - Band 1 von E. L. Greiff - Rezension 
Daughter of Smoke and Bone - Band 1 von Laini Taylor - Rezension



Das Thema für nächste Woche

 Deine 10 liebsten Reihen, die du neu für dich entdeckt hast



Mittwoch, 8. August 2018

Rezension: Tankstellenchips von Antonia Michaelis

Tankstellenchips

von Antonia Michaelis

Genre: Roadtrip - Abenteuer
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Oetinger
Covergestaltung: Kathrin Schüler
Seitenzahl: 368
Hardcover: 18 €
Ebook: 13,99 €

1. Auflage: Juli 2018




Verlagsinfo
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Road Novel von Antonia Michaelis über zwei ungleiche Helden und sehr viele Kühe.

In einer Sommernacht lernen sie sich kennen: Sean, Student aus dem Iran, seit zwei Monaten in Deutschland, und Davy, aus dem Heim abgehauen, auf der Suche nach einem Freund. Beide werden Zeugen eines Überfalls. Von nun an verfolgt von Verbrechern und Polizei türmen sie zusammen quer durch Deutschland: über Erdbeerfelder, unter dunklen Gewitterwolken, durch Biergärten, im Heißluftballon, mit der Bahn und auf dem Moped. Immer wieder werden sie dabei von Kühen umzingelt, das scheint ihr Schicksal zu sein. Warum sonst sollte der Wagen mit Sean und dem Abschiebebescheid ausgerechnet auf dem Weg zum Flughafen in einer Kuhherde stecken bleiben?

Klug, skurril und komisch nimmt Antonia Michaelis ihre Leser mit auf eine Deutschlandreise aus Sicht eines Flüchtlings und erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft.

Dienstag, 7. August 2018

Grade frisch eingezogen! :D

Grade frisch eingezogen ins Bücherregal!


Der neue Thriller von Ursula Poznanski, auf den ich mich
extrem freue! Bisher fand ich ihre Bücher immer sehr spannend
und grade das Thema hat es sicher in sich :D

Thalamus

Klappentext: Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.

Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte …


Und der dritte und letzte Band der Wyvern Reihe von Veronika Serwotka:
das war ja eine wirklich positive Überraschung für mich und die Geschichte
hat mich total gepackt - jetzt freu ich mich auf ein großartiges Finale!

Die Ohnmacht des Barden

Worum gehts?  Im Mittelpunkt stehen die Brüder Tarik und Quirin. Ihre Familie verbindet außergewöhnliche Ereignisse mit der Wyvernjagd in der Vergangenheit, die es dem 20jährigen Tarik allerdings erheblich erschweren, in die Jägergilde aufgenommen zu werden.
Wyvern sind drachenähnliche, Säure spuckende Geschöpfe, die von mehreren Jägern in einem Verbund gefangen und zur Strecke gebracht werden. Schon seit Generationen als böswillige Kreaturen verschrieen, lebt das Land allerdings von der Verarbeitung dieser Tiere - und es geistern auch alte Überlieferungen in den Köpfen der Menschen, die ein friedliches Zusammenleben unmöglich machen. Doch eine Verkettung (un)glücklicher Umstände verändert die Zukunft des ganzen Landes! 
Die geheimnisvollen Reiter bedrohen die Stadt, Mordanschläge werden geplant und die beiden Brüder finden keinen gemeinsamen Weg, sich den Konflikten zu stellen. 

Die ersten beiden Bände hab ich schon gelesen und ich bin davon begeistert! :D



TAG - The Name Game

Diesen witzigen TAG hab ich mal wieder bei Sheenas Creativworld gefunden und ich hatte sofort Lust, mich auf die Suche zu begeben :)



Die Regel erklärt sich von selbst - und hier ist das Ergebnis:


Sonntag, 5. August 2018

Rezension: Das Streben des Jägers von Veronika Serwotka

Das Streben des Jägers

von Veronika Serwotka

Band 1 der Wyvern Trilogie
Genre: Low Fantasy

Verlag: Eisermann
Seitenzahl: 320
Taschenbuch: 12,90 €
Ebook: 0,99 €

1. Auflage: Mai 2017
Ich habe noch die alte Ausgabe vom Talawah Verlag mit 385 Seiten


Gleich zu Beginn wird das Schema der Cantharischen Jagd vorgestellt - der Jagd auf die Wyvern: drachenähnlichen, Säure spuckenden Geschöpfen, die von mehreren Jägern in einem Verbund mit verschiedenen Aufgaben gefangen und zur Strecke gebracht werden. 

Perfekt für den Einstieg, denn man erlebt sofort eine Jagd auf eines der mächtigen Tiere, die in Lyth ´Ayrin schon seit Generationen als böswillige Kreaturen verschrieen sind. Allerdings lebt das Land auch von der Verarbeitung der Schuppen, der Knochen und dem Fleisch dieser Tiere - und es geistern auch alte Überlieferungen in den Köpfen der Menschen, die ein friedliches Zusammenleben unmöglich machen.

Freitag, 3. August 2018

Rezension: Gregor und das Schwert des Kriegers von Suzanne Collins

Gregor und das Schwert des Kriegers

von Suzanne Collins

Im Original: Gregor and the Code of Claw
übersetzt von Sylke Hachmeister
Vignetten von Joachim Knappe

Genre: Urban Fantasy / Tier Fantasy
Band 5 der Gregor Reihe

Verlag: Oetinger
(ich hab hier noch die alten HC Ausgaben)
Seitenzahl: 320
1. Auflage: 2008



Das große Finale im Unterland!


Spoilerfreie Rezension

Der mittlerweile 12jährige Gregor hat ja schon einige Abenteuer im geheimnisvollen Unterland bestehen müssen: Tief unterhab New York in einem weitläufigen Höhensystem, wo sich einige Menschen schon vor Jahrhunderten niedergelassen und die Stadt Regalia geschaffen haben. Zusammen mit riesenhaften, tierischen Bewohnern wie Fledermäusen, Ratten und Kakerlaken leben sie teils in Freundschaft, tragen aber auch erbitterte Kämpfe aus, denn die Ressourcen und die Gebiete sind in diesem unterirdischen Land natürlich beschränkt.


Donnerstag, 2. August 2018

Top Ten Thursday ~ 376 ~ Selfpublisher

Top Ten Thursday ~ 376 ~ Selfpublisher



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher von Selfpublishern, die dir richtig gut gefallen haben"



Autoren ohne Verlag haben es ja doch ganz schön schwer. Die Gründe, nicht zu einem Verlag zu gehen, sind so vielfältig wie die Menschen, die dahinterstehen. Trotz vieler Vorbehalte gibt es aber viele tolle Bücher, die in Eigenregie veröffentlicht wurden und ich freu mich heute sehr auf eure Listen und viele neue Entdeckungen :)

__________________________________________________________________________________

Melanie Meier

Bisher hat mir wirklich alles gut gefallen, was ich von ihr gelesen hab! Sie hat sehr originelle Ideen und vor allem: großartige Charaktere! Dazu einen absolut fesselnden Schreibstil und somit das perfekte Paket für gute Geschichten!
Momentan warte ich auf den dritten Band des Fourfold-Clans ...

Die Ermordung Captn Collem S. Byres bricht nicht nur die Herzen der Clan-Brüder, sie zerbricht auch das uralte Band der Magie, das den Clan zusammenhielt. Von nun an sind die Brüder nicht mehr als gewöhnliche Menschen. Der Weltenwanderer Carl sieht keinen anderen Weg – er ruft die Macht der Tiden um Hilfe an und reist in die Vergangenheit, um seinen Bruder Collem und somit den Clan zu retten. 
 Er ist auf alles gefasst, doch die Gefahren und Verwicklungen, die ihn erwarten, übertreffen selbst seine schlimmsten Befürchtungen. Wird es Carl gelingen, das Gleichgewicht des Weltengefüges wiederherzustellen und seinen Clan zu vereinen? 
Der fulminante Auftakt der Fourfold-Saga:
Der Captn, seine Infanterie, der Diplomat, der Weltenwanderer: Sie sind ›Vier aus Eins‹ und ›Eins in Vier‹ – sie sind der Fourfold-Clan, verbunden durch eine uralte, mystische Kraft – verbunden durch die Tiden.


Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com