Dienstag, 19. Februar 2019

Die Pflanzen schlagen zurück im Klassiker: Die Triffids von John Wyndham

Jahrhundertelang hat der Mensch die Natur ausgebeutet – nun ist der Tag der Abrechnung gekommen ...

Nach einem Kometenschauer über London ist nichts mehr so, wie es einmal war: Blind und hilflos irren die Menschen durch eine gespenstische und zerstörte Stadt. Die wenigen Glücklichen, die noch sehen können, schließen sich zusammen und verlassen London. Doch in der postapokalyptischen Welt lauert eine neue Gefahr: riesige, menschenfressende Pflanzen – die Triffids ...






 ____________________________________

Die Triffids

von John Wyndham

Im Original The Day of the Triffids
übersetzt von Hubert Greifeneder

Genre Science Fiction Klassiker
Schauplatz London

Verlag Heyne // Seitenzahl 304
1. Auflage 1951

 ____________________________________

Montag, 18. Februar 2019

~ * ~ Blogparade ~ * ~ Du und dein Blog ~ * ~

Blogparade - Du und dein Blog - Part II




Diese Aktion wurde jetzt nach eineinhalb Jahren nochmal von Angeltearz liest ins Leben gerufen, da sich in den letzten Monaten in der Bloggerwelt doch einiges getan hat und vielleicht damit auch die "neueren" Blogger zu Wort kommen und ihre Eindrücke schildern können.
Da schließe ich mich natürlich gerne an und zum Vergleich könnt ihr euch auch gerne meinen Beitrag vom August 2017 anschauen *klick*


1. Wer bist du? Stell dich vor!

Ich bin die Alex, 43 Jahre jung, und lebe mit 2 meiner Kinder und 2 Katzen im schönen München. 
Bücher und Geschichten haben mich schon immer fasziniert und das Lesen war immer ein Teil meines Lebens - mal mehr, mal weniger. 
Gerade als meine Kids noch "klein" waren hab ich es geliebt ihnen vorzulesen, was sich auch zu einem schönen Abendritual entwickelt hatte - mittlerweile sind aber schon zwei ausgezogen und auch die anderen beiden sind alt genug, selbst ihre Bücher zu lesen :D
Neben dem Lesen und dem Blog hab ich ehrlich gesagt kaum andere Hobbys, deshalb gehen die Abende auch meist lesend in die Nacht über, außer ich guck mal Serien auf Netflix.

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Seit September 2013. 
Ich war auf Lovelybooks unterwegs, das war das erste Bücherportal, über das ich gestolpert bin und dort hab ich auch die ersten Buchblogs entdeckt. So eine Plattform wo ich meine Bücher listen kann -- ich LIEBE Listen! -- war genau das richtige für mich. Ich wollte vor allem festhalten, welche Bücher ich schon gelesen hab, was ich wann lese, wie es mir gefallen hat und hab mir dadurch erhofft, Kontakt zu anderen Viellesern zu bekommen.  
Mit dem Blog kann ich mein Hobby wunderbar bündeln, alles hier aufgelistet mit meinem SuB, meiner Wunschliste, meinen Rezensionen etc., so dass ich immer schön alles im Blick behalte. Das war ausschlaggebend zusammen mit dem Wunsch nach Austausch mit anderen Lesebegeisterten, weshalb ich mit dem Bloggen angefangen hab.


Samstag, 16. Februar 2019

Anspruchsvoll anders: Die Stadt der tausend Treppen von Robert Jackson Bennett

Klappentext

Einst besaß die Stadt Bulikov die Gunst der Götter, mit ihrer Macht eroberte sie die Welt. Bis ihre göttlichen Beschützer vernichtet wurden. Heute ist Bulikov nur eine weitere Kolonie Saypurs. In diese unterdrückte Stadt kommt Shara Thivani.
Offiziell ist die junge Frau nur eine Nachwuchsdiplomatin, doch hinter der Fassade verbirgt sich eine Meisterspionin. Sie ist nach Bulikov gekommen, um den Mörder ihres Mentors zu fassen, doch eine Verbrecherjagd in Bulikov birgt ungeahnte Gefahren. Denn man weiß nie, wann eine Treppe im Nichts endet, sich plötzlich der nächste Abgrund auftut, wo vorher keiner war, oder ein Schritt zu viel einen in die Vergangenheit trägt ...


 ______________________________________

Die Stadt der tausend Treppen

von Robert Jackson Bennett

Im Original City of Stairs - The Divine Cities #1
übersetzt von Eva Bauche-Eppers

Band 1 der Trilogie Die göttlichen Städte
Genre High Fantasy

Verlag Bastei Lübbe // Seitenzahl 620
1. Auflage September 2014

 ______________________________________


Freitag, 15. Februar 2019

Das Ende der Unsterblichen? Der Kristall des Chaos von Jennifer Fallon

Der Kristall des Chaos

von Jennifer Fallon

Im Original The Chaos Crystal - Tide Lords #4
übersetzt von René Satzer, Katrin Kremmler

Band 4 der Gezeitenstern Saga
Genre epische High Fantasy

Verlag Lübbe beBeyond // Seitenzahl 576
1. Auflage im Lyx Verlag im April 2010

Den Klappentext lasse ich an dieser Stelle weg, da er zuviel von der vorherigen Handlung verraten würde. Meine Rezension bezieht sich auf die Idee der Reihe insgesamt und spoilert nicht.



Meine Meinung

Die Idee der Unsterblichkeit in Büchern ist ja nicht neu, hier aber genial verflochten mit den "Gezeiten der Magie", die über einen jahrhundertelangen Zeitraum steigen und fallen. Somit sind diese Unsterblichen bei Flut zwar so mächtig, ganze Länder unterwerfen zu können, bei Ebbe jedoch zu nicht mehr imstande als jeder gewöhnliche Mensch.
Außerdem ist der Gebrauch der Gezeitenmagie ab einem gewissen Punkt nicht mehr kontrollierbar und in der Vergangenheit wurde schon ein paarmal ein "Weltenende" ausgelöst, dass zwar nicht die Welt zerstört hat, aber doch in einer Art Armageddon endete. 
Diese Erfahrungen lassen sie vorsichtig handeln, denn auch wenn sie nicht sterblich sind, sind sie doch schmerzempfindlich und wollen schließlich über ein Reich herrschen, in dem es sich auch bequem leben lässt. Deshalb intrigieren sie beim Steigen der Flut, sichern sich die machtvollsten Positionen um auf dem Höhepunkt der magischen Kraft ihre Trümpfe auszuspielen.

Donnerstag, 14. Februar 2019

Top Ten Thursday ~ Liebesgeschichten zum Valentinstag

Top Ten Thursday ~ 404 ~ Valentinstag


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

♥ Valentinstag ♥ Deine 10 für dich schönsten Liebesgeschichten


Nicht mein Thema - eigentlich, aber natürlich hab ich trotzdem die ein oder andere Liebesgeschichte gelesen und an sich kommt ja in fast jedem Buch eine Liebesgeschichte vor, auch wenn sie nur am Rande eine Rolle spielt.
Da es das Thema schon letztes Jahr zum Valentinstag gab *hier* hab ich versucht, andere 10 Bücher zu finden - nur ein einziges hab ich doppelt :D Bei einigen mag die Liebesgeschichte eher am Rande vorkommen, spielt aber trotzdessen eine wichtige Rolle...


Der Dornengarten von Eva Wahrburg

Maria von Eschweih ist in einem bizarren Käfig voller Glaubensfesseln aufgewachsen, in dem eine Frau nichts zählt und Demut und Strafen an der Tagesordnung stehen. Selbst 12 Jahre nach dem Tod ihres Ziehvaters ist sie noch immer in ihren eigenen Selbstzweifeln gefangen und verbringt ihre Tage einsam mit den Übersetzungen von Bibeltexten.
Doch alles ändert sich, als der Restaurator Herwegh auftaucht. Er soll in der Kapelle ein Fresko wiederherstellen und fällt der Hausherrin sofort durch seine ruppige und düstere Art negativ auf. Auch sein Verhältnis zu Frauen scheint äußerst rigoros und herabschauend zu sein - aber die beiden haben ein Geheimnis, das sie verbindet und je mehr es an die Oberfläche steigt, umso mehr Licht erreicht ihr einsames Leben - bis die Vergangenheit sie wieder einholt.


Dienstag, 12. Februar 2019

Das Wunder der Menschlichkeit ~ Wie Eulen in der Nacht von Maggie Stiefvater

Verlagsinfo: In ihrem neuen Fantasy-Roman erzählt Spiegel-Bestseller-Autorin Maggie Stiefvater eine atmosphärisch-düstere Geschichte über Angst und Magie, Liebe und Mut.

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.

Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

 _________________________________________

Wie Eulen in der Nacht

von Maggie Stiefvater

Im Original All the Crooked Saints
übersetzt von Katharina Volk
Genre Jugendbuch / Fantasy
Schauplatz Colorado, 1962

Verlag Knaur // Seitenzahl 304
1. Auflage November 2018

 _________________________________________


Montag, 11. Februar 2019

Cover Monday ~ Mitternachtsfarben


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt!

Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen - leider findet die Aktion zwecks mangelnder Beteiligung nur noch sporadisch statt ... also: MACHT MIT! Mir macht es nämlich großen Spaß, auch bei anderen zu schauen, was sie optisch an Büchern so anzieht ...
Meine Wahl für heute fiel auf

Mitternachtsfarben

Im Reich der Dunkelheit
von Alexandra Fuchs
Cover von Marie Graßhoff


 

Sonntag, 10. Februar 2019

Ritualmorden auf der Spur: Wo kein Zeuge ist von Elizabeth George

Der 13. Fall für Inspector Lynley und Barbara Havers

In London werden drei farbige Jugendliche ermordet, doch die Polizei reagiert verhalten. Aus Rassismus – glauben zumindest die Medien. Als man Thomas Lynley und Barbara Havers von New Scotland Yard den Fall überträgt, hat der brutale Serienmörder bereits sein viertes Opfer gefunden: Diesmal ist es weiß, und alles deutet auf einen Ritualmord hin ...

Mein Fazit: Dieses Mal geht der Einstieg sehr schnell vonstatten und von den ersten Seiten an war ich neugierig. Die Ermittlungen sind wieder sehr detailliert und spannend aufgebaut und ich muss sagen: ich mag das sehr. Es gibt eine Menge Verdächtige, falsche Fährten und heiße Spuren und man kann wunderbar bis zum Schluss miträtseln.
Manchen sind ja die Ausführungen der Autorin etwas zu langatmig, aber ich bin immer total gebannt und weiß gar nicht, wie schnell die Seiten verfliegen ...
Dieses Mal gibt es auch eine Perspektive aus der Sicht des Mörders, ohne dass jedoch zuviel verraten wird. Auch die Aufklärung ist schlüssig und erst ganz zum Schluss überblickt man die Hintergründe.
Inspektor Lynley hat am Ende eine der härtesten Entscheidungen seines Lebens zu treffen und ich bin gespannt, wie sich das in den weiteren Bänden entwickeln wird.


 _________________________________________

Wo kein Zeuge ist 

von Elizabeth George

Band 13 aus der Krimireihe Inspector Lynley
Schauplatz London

Im Original With No One As Witness
übersetzt von Ingrid Krane-Müschen, Michael J. Müschen
Verlag Goldmann // Seitenzahl 795
1. Auflage Dez 2008

Meine Bewertung http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen

_________________________________________




Samstag, 9. Februar 2019

LeserStimmen ~ Wird negative Kritik nicht gern gesehen? Wo bleibt die Toleranz bei Buchbloggern?

LeserStimmen ~ Wird negative Kritik nicht gern gesehen? Wo bleibt die Toleranz bei Buchbloggern?


Klar, negative Kritik ist nie wirklich gerne gesehen. Aber es kommt ja immer auf den Ton an und wie sie gemeint ist: aus Kritik an sich kann man lernen und man kann zumindest drüber nachdenken.

Gewundert hab ich mich jetzt allerdings schon ein bisschen, dass diese Kritik bei Buchflops fast schon ein bisschen als Tabu Thema angesehen wird bei manchen.

Ich hatte ja im Januar bei der Aktion Top Ten Thursday nach den buchigen Highlights aus 2018 gefragt - und im Umkehrschluss natürlich auch nach den buchigen Flops aus letztem Jahr ...
Da gab es dann doch schon den ein oder anderen Erklärungsversuch, das man Bücher nicht anprangern möchte, oder nicht schlecht reden möchte usw.
Auch in anderen Posts wo es darum ging die Bücher zu zeigen, die letztes Jahr nicht gefallen haben, waren oft Erklärungsversuche voran gestellt, dass man ja niemanden damit verletzen oder schlechtreden will. Manche meinten sogar, dass sie "sowas" nicht öffentlich zeigen wollen.

Das kann ich natürlich einerseits nachvollziehen - andererseits: wenn ich meine positive Meinung sagen darf, darf ich doch auch sagen, das mir etwas nicht gefällt?


Freitag, 8. Februar 2019

Finale in der Wüste ~ Glutsand von Kai Meyer

Mein Fazit: Die Erzählung aus der sich abwechselnden Sichtweise der beiden Teppichreiter Tarik und Junis halten wieder viele spannende Cliffhanger parat. Während die Dschinnarmeen gegen Bagdad vorrücken und die Stadt dem Untergang geweiht scheint, kämpfen die beiden an verschiedenen Fronten, um mit dem "dritten Wunsch" doch noch ihre Welt zu retten.

Während Junis versucht, den mysteriösen Jibril zu befreien sind Tarik und Sabatea auf der Suche nach dem sagenumwobenen Skarabapur - dabei müssen sie wieder viele Kämpfe bestehen, um ihren Schwur zu erfüllen, ein Versprechen, das beide an ihre Grenzen bringt.

Die Ideen sind hier wieder sehr originell, es ist flüssig geschrieben und mit viel Spannung, allerdings waren mir einige Szenen etwas zu sehr in die Länge gezogen.

Insgesamt aber ein großartiger Abschluss in der umkämpften Wüste des historischen Persiens, in dem der Ausbruch der "Wilden Magie" zu einem spektakulären Abenteuer geführt hat.


____________________________________

Glutsand

von Kai Meyer

Band 3 der Trilogie Die Sturmkönige
Genre historische Urban Fantasy
Schauplatz Persien / Orient, 5. Jahrhundert

Verlag Lübbe // Seitenzahl 428
1. Auflage März 2009

Meine Bewertung  http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen
 ____________________________________
  


Meine Rezension zu Band 1 *klick* Dort habe ich euch auch die Neuauflage der TB gezeigt
Meine Rezension zu Band 2 *klick* Dort könnt ihr die Neuauflage der Ebooks sehen



Donnerstag, 7. Februar 2019

Top Ten Thursday ~ Kunst in Büchern gesucht

Top Ten Thursday ~ 395 ~ Neuerscheinungen 2019


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher, in denen Kunst eine Rolle spielt (Musik, Malerei, Tanz, Theater etc)



Ein schöner Themenvorschlag, mit dem ich nur leider nicht so wirklich viel anfangen konnte - in den Büchern die ich lese, kommt sowas anscheinend kaum vor ^^ Deshalb sind die künstlerischen Aktivitäten nicht wirklich im Vordergrund in meiner Liste, haben aber schon ihren Wert ... ich musste da schon etwas weiter ausholen, um überhaupt Bücher zu finden ;)


Wintersong von S. Jae Jones --- MUSIK

Die 19-jährige Liesl ist mit der Sage um den faszinierenden wie schrecklichen Erlkönig aufgewachsen. Ihre Großmutter hat sie immer ermahnt, die längste Nacht des Winters zu fürchten, in der der König ein hübsches Mädchen in die Unterwelt entführt. Als ein unheimlicher, gut aussehender Fremder auftaucht und Liesls Schwester mit sich nimmt, wird Liesls schlimmste Befürchtung wahr. Nur sie kann ihre Schwester noch aus den Fängen des Erlkönigs retten, indem sie ihm in sein Reich folgt und ihn anstelle ihrer Schwester selbst heiratet. Doch wer ist dieser mysteriöse Mann? Gegen ihren Willen fühlt Liesl sich zu ihm hingezogen. Während sie noch versucht, ihre Gefühle zu verstehen, arbeitet das Schicksal bereits gegen sie – denn in der Unterwelt stirbt Liesls Körper. Können Liesl und ihr Erlkönig die alten Gesetze brechen und ihrer Liebe eine Chance geben?


Mittwoch, 6. Februar 2019

Stimmt ab für eure Buchlieblinge beim Skoutz Award

Stimmt ab für eure Buchlieblinge beim Skoutz Award




Bis 14. Februar habt ihr noch Zeit eure Lieblingsbücher zu nominieren - einziges Kriterium: sie müssen im Jahr 2018 neu erschienen sein ;)
Zum Voten müsst ihr einfach * hier entlang *

Zur Auswahl stehen die Genres

Contemporary
Crime
Erotik
Fantasy
History
Horror
Humor
Romance
Science Fiction

und die Nebenkategorien

Buchblog
Buchcover
Anthologien

Auch die Jury wurde schon vorgestellt in zwei Beiträgen *hier* und *hier*

Bitte macht mit, damit es vielfältig und bunt wird und ein aussagekräftiger Querschnitt durch unsere Lieblingsbücher! ;)


Dienstag, 5. Februar 2019

~ Gewinnspiel ~ Offline ist es nass wenn´s regnet

~ Gewinnspiel ~


Offline ist es nass wenn´s regnet 
von Jessi Kirby


Dieses Überraschungspäckchen habe ich vom Loewe Verlag bekommen, aber da mich die Geschichte nicht so anspricht, möchte ich es gerne an euch verlosen - es findet sich sicher jemand, der Lust drauf hat! 

Es geht darum, dem realen Leben wieder einen Schritt näher zu kommen und die Welt offline zu erleben, wieder zu spüren wie es ist, mit der Wirklichkeit konfrontiert zu werden. 

Zumindest sind das meine Gedanken, wenn ich den Klappentext lese :D


Der Klappentext

Stell dir vor, du öffnest an deinem 18. Geburtstag die Haustür und dort liegt ein Geschenk: ein riesiger Wanderrucksack, ein Paar Wanderschuhe und ein Trailtagebuch für den Yosemite Nationalpark. Würdest du loslaufen?
Mari entscheidet sich genau dafür, obwohl sie noch nie mehr als zehn Schritte zu Fuß getan hat. Von heute auf morgen tauscht sie Smartphone und Social Media gegen schneebedeckte Berge, reißende Flüsse und Blasen an den Füßen, aber auch gegen Sonnenaufgänge wie aus dem Bilderbuch, warmherzige Begegnungen und mutige Entscheidungen – denn der Yosemite verändert jeden.


Montag, 4. Februar 2019

Touristenfalle in Fauler Zauber von Diana Wynne Jones

Ausnahmslos alle – die Zauberer, Soldaten, Bauern, Drachen und Elfen – haben die Nase voll von Mr. Chesneys „Pilgerfahrten“. Jahr für Jahr fallen Touristengruppen aus der benachbarten Welt ein, um ein klassisches Fantasy-Abenteuer zu erleben – mit allem, was dazu gehört: bösen Magierinnen, gefährlichen Drachen und dem furchteinflößenden Dunklen Fürsten. Stets werden andere Bewohner des Reiches dazu auserwählt, diese Rollen zu übernehmen.
Aber dieses Jahr reicht es den Leuten. Mr. Chesney mag einen mächtigen Dämon an seiner Seite haben, doch ein Orakel weiß Rat. Nun ist es an Zauberer Derk und seiner Familie aus Menschen und Greifen, den Verwüstungen Einhalt zu gebieten und ihre Welt zu retten. (Verlagsinfo)


 _______________________________________

Fauler Zauber

von Diana Wynne Jones

Genre Fantasy Abenteuer
Im Original erschienen 1998 Dark Lord of Derkholm 
Band 1 des Zweiteilers "Derkholm"

Verlag Knaur // Seitenzahl 480
1. Auflage Jan 2019 

 _______________________________________

Sonntag, 3. Februar 2019

Sie sind unter uns! Die Dynastie der Maschinen von Daniel H. Wilson

Daniel H. Wilson, der König der Roboter-Thriller, ist zurück! In seinem Fantasy-Roman "Die Dynastie der Maschinen" erlebt June, eine junge Archäologin, ein fantastisches Abenteuer um jahrtausendealte Roboter und wird in einen Kontinente und Jahrhunderte umspannenden Kampf ums Überleben verwickelt.

Sie wissen alles, sie beherrschen alles – und sie sterben nicht. Sie sind die »Avtomat«, uralte menschenartige Roboter. Seit Jahrtausenden leben sie unerkannt unter uns. Doch ihre Zeit läuft ab: Sollte es ihnen nicht gelingen, eine neue Energiequelle zu finden, droht ihnen der Untergang. Noch dazu sind die beiden mächtigsten Avtomat in einen Machtkampf verstrickt. Mitten in diesen mörderischen Konflikt gerät die Archäologin June: Beim Versuch, etwas über die Herkunft eines mysteriösen Artefakts herauszufinden, macht June eine ebenso sensationelle wie tödliche Entdeckung … (Verlagsinfo)


________________________________________

Die Dynastie der Maschinen

von Daniel H. Wilson

Im Original The Clockwork Dynastie
Genre Science Fiction / Steampunk

Verlag Knaur // Seitenzahl 416
1. Auflage Feb 2019

 ________________________________________


Freitag, 1. Februar 2019

Der Januar war ein toller Auftakt ins neue Lesejahr


Und schon ist er wieder rum, der erste Monat im neuen Jahr - ich finde ja, der vergeht immer am schnellsten :D 
In der Arbeit bin ich wieder gut angekommen (haha) und jetzt kommen wieder stressige Monate auf mich zu. Aber solange mir meine Lesezeit bleibt läuft das alles schon xD 

Ansonsten war der Monat relativ ruhig und ich konnte den Urlaub Anfang Januar nochmal richtig ausschöpfen und hab mir viel Zeit für mich genommen: das hat immens gut getan und ich kann euch nur empfehlen, euch immer wieder Pausen zu gönnen. Dann fällt alles andere auch leichter.



Beliebte Beiträge im Januar waren


Gesehen

Nachdem ich im Dezember so viel vorm Fernseher saß wars im Januar dafür etwas ruhiger
  • Zum einen hab ich die Serie Hercule Poirot weitergeschaut. Ab der 4 Staffel haben die Folgen ja Spielfilmlänge und ab Staffel 6 ändern sich leider die Synchronstimmen, die mir gar nicht taugen. Da jetzt aber ein bisschen Zeit vergangen ist und ich die Stimme nicht mehr so "im Ohr hatte", macht das Weiterschauen wieder Spaß :D
  • Und natürlich, wie jedes Jahr um die Zeit, hab ich das Dschungelcamp geschaut. Ansonsten ist das TV Programm für mich ja tabu, aber das finde ich einfach spannend und interessant anhand der Leute die drin sind und wie sie sich geben und zusammen spielen.
  • Außerdem hab ich mit der Serie Game of Thrones (wieder) angefangen. Ich möchte alle Staffeln nochmal sehen, bevor endlich das Finale kommt *.*

Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com