Sonntag, 11. April 2021

Lauscht dem Lied der Nacht von C. E. Bernard

Das Lied der Nacht von C. E. Bernard


»Ich erzähle euch eine Geschichte. Sie beginnt in einem finsteren Tal mit hohen, schneebedeckten Bäumen. Sie beginnt mit einem einsamen Wanderer in den fahlen Stunden des Zwielichts, in der bläulich glänzenden Dämmerung. Sie beginnt mit einer Frage. Fürchtet ihr euch?«

Die deutsche Fantasy-Autorin C.E. Bernard hat ein episches, bewegendes und beeindruckendes Meisterwerk geschaffen, das High-Fantasy-Leser feiern werden. »Das Lied der Nacht« ist die Geschichte des in sich gekehrten Wanderers Weyd und der mutigen Bardin Caer, die gemeinsam vor einer fast nicht zu bewältigenden Aufgabe stehen: Feuer in einer Welt entzünden, in der Schatten, Albträume und Furcht regieren. Und die einzige Hoffnung, die sie in diesem Kampf haben, ist ein Lied ... (Verlagsinfo)



Meine Meinung
♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪ ♪

"Wortgewaltig und poetisch zugleich ..." steht im Klappentext noch als Zitat von Bernhard Hennen - und ja, da kann ich mich auf jeden Fall anschließen!

Diesen poetisch angehauchten Stil wird nicht jeder mögen, aber mich hat er von Anfang an fasziniert. Alles wirkt so ruhig, so beschaulich und trägt einen durch die Geschichte als lausche man einer Melodie, eingewoben in die Worte des Erzählers, mit dem man des nachts am Feuer sitzt. 
Eine Geschichte über den Wanderer Weyd, der die Sprachen aus ganz Erebu beherrscht, die kampferprobte Bardin Caer, deren Talente über reinen Gesang hinausgehen; den alten Jori, der mit den Tieren spricht und die barsche Seefahrerin Bahr, die mit dem Feuer flüstert. 

Freitag, 9. April 2021

Rezension zu Dreizehn Gäste von J. Jefferson Farjeon

Dreizehn Gäste von J. Jefferson Farjeon

 

Zwölf Gäste hat Lord Aveling zu einer Party auf sein Landgut Bragley Court geladen. Darunter befinden sich eine Schauspielerin, ein Journalist, eine Krimiautorin sowie die schöne und mysteriöse Witwe Nadine Leveridge. Da diese am örtlichen Bahnhof einen Verletzten aufliest und kurzerhand mit nach Bragley Court nimmt, erhöht sich die Zahl der Anwesenden unvorhergesehen auf die unglückbringende Dreizehn. Und tatsächlich lässt das Verhängnis nicht lange auf sich warten. Als erst ein Gemälde zerstört und dann ein Mann ermordet aufgefunden wird, ruft man die Polizei. Doch kann Kriminalinspektor Kendall ans Licht bringen, welcher der Gäste ein dunkles Geheimnis birgt? 
 
 
 
 
 
Meine Meinung
 /////////////////////////////////////
 
Agatha Christie ist sicher eine der bekanntesten Autorinnen ihrer Zeit - aber es gab durchaus damals noch einige andere, die spannende Krimis geschrieben haben. Da mir schon "Geheimnis in weiss" von J. Jefferson Farjeon so gut gefallen hat, kam ich an dieser Neuauflage nicht vorbei :)

Auf mich wirken die Bücher aus dieser Zeit meist sehr nüchtern geschrieben - da ist dieser Band mal eine erfrischende Ausnahme, denn der Stil wirkt zeitweise sehr erfrischend in seiner lebendigen Art. 
Allerdings war ich manchmal auch etwas irritiert, was die Dialoge betrifft. Die Redewendungen scheinen eben doch teilweise veraltet und ich muss gestehen, dass ich aus manchen nicht schlau geworden bin. Da konnte ich allerdings ganz gut drüber weglesen, denn andere Gespräche der Beteiligten wiederum zeigen ein gutes Feingefühl des Autors und machen die Charaktere interessant. 

Donnerstag, 8. April 2021

Auf welche 10 buchigen Neuerscheinungen dieses Jahr freut ihr euch?

 Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Neuerscheinungen in diesem Jahr, auf die du dich freust




Einige von euch sind ja immer total up to date mit den Neuerscheinungen, andere beschäftigen sich weniger damit - trotzdem hoffe ich, dass ich heute tolle Tipps bei euch entdecke :)
Ich bin ja nicht so jemand, der jeden Monat in den Verlagsvorschauen stöbert, sondern schaue immer lieber bei Bloggern vorbei, die sich die Mühe gemacht haben und sie vorstellen ^^ Trotzdem hab ich mir schon einige notiert, vor allem die Reihenfortsetzungen die ich weiterlesen möchte. 
 
Ich bin gespannt, ob davon euch welche auf euren Listen stehen!
 
 
13. April 
Mr. Parnassus´ Heim für magisch Begabte von T. J. Klune
 
Linus Baker ist ein vorbildlicher Beamter. Seit Jahrzehnten arbeitet er in der Sonderabteilung des Jugendamtes, die für das Wohlergehen magisch begabter Kinder und Jugendlicher zuständig ist. Nie war er auch nur einen Tag krank, und das Regelwerk der Behörde ist seine Gute-Nacht-Lektüre. 
Linus' eintöniges Dasein ändert sich schlagartig, als er auf eine geheime Mission geschickt wird. Er soll das Waisenhaus eines gewissen Mr. Parnassus', das sich auf einer abgelegenen Insel befindet, genauer unter die Lupe nehmen. Kaum dort angekommen, stellt Linus fest, dass Mr. Parnassus' Schützlinge eher etwas speziell sind – einer von ihnen ist möglicherweise sogar der Sohn des Teufels! In diesem Heim kommt Linus mit seinem Regelwerk und seiner Vorliebe für Vorschriften nicht weit, das merkt er schnell. Eher widerwillig lässt er sich auf dieses magische Abenteuer ein, das ihn auf der Insel erwartet, und erfährt dabei die größte Überraschung seines Lebens ... 

 
21. April 
Enola Holmes Band 5 von Nancy Springer
 
Enolas Vermieterin, die fast taube und manchmal etwas zu neugierige Mrs Tupper, ist Enola in ihrer Zeit in London, in der sie ansonsten recht einsam ist, sehr ans Herz gewachsen. Da sitzt der Schock tief, als Enola eines Tages nach Hause kommt und feststellen muss, dass Mrs Tupper entführt wurde! Wer würde diese alte Dame verschleppen un,d warum? Nachdem Enola das durchwühlte Haus untersucht hat, kommt sie zum dem Schluss, dass es die Entführer offenbar auf einen von Mrs Tuppers alten Reifröcken abgesehen hatten, in dem sich eine geheime Botschaft verbirgt. Verfolgt von einer unbekannten Person, führt die Spur Enola bis zu Florence Nightingale. Was hat die ehemalige Krankenschwester und englische Nationalheldin mit dem Verschwinden der Vermieterin zu tun? Enola stößt auf ungeheuerliche Dinge und eine Spionageaffäre aus der Vergangenheit …
 

3. Mai
Narrenkrone von Boris Koch - Abschluss der Dilogie, Märchenadaption

Der alte Palast in der Ruinenstadt Ycena ist seit Jahrhunderten von einer Dornenhecke überwuchert. Es heißt, in ihm schlafe die Kaisertochter und warte darauf, mit einem Kuss gerettet zu werden. Wer sie erweckt, soll Kaiser werden. Tausende haben versucht, an der Hecke vorbei in den Palast zu gelangen und sind gescheitert. Doch nun ist die Magie der Hecke geschwächt.
Während der Narr Arlac am fernen Königshof des Tyrannen Tiban seine derben Scherze treibt, sucht Ukalion, Tibans Bastard, einen Weg in den verwunschenen Palast, um seinen grausamen Vater zu stürzen und seine große Liebe zu rächen. Doch auch die hartgesottenen Sucher Parikles und Levith streben nach dem Kuss der Kaisertochter und damit der Kaiserkrone. Die junge Perle, Trägerin der Klinge Ungehorsam, hingegen ist mit ihrem Bruder nur wegen der Schätze nach Ycena gekommen. Anders Anthia, die Schwester eines gehenkten Räubers: Sie glaubt nicht daran, dass nur Männer die Kaisertochter küssen dürfen, das hat ihr der gelehrte Schreiber Inrico aus der Schwebenden Bibliothek versichert.
 

Mittwoch, 7. April 2021

Waiting on Wednesday - Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab

 Waiting on Wednesday


Ich hab von der Autorin V. E. Schwab bisher nur den ersten Band der Weltenwanderer (*g*) Reihe gelesen und so ganz konnte sie mich damit nicht überzeugen.
Ihr neues Buch wurde von einigen aber so gelobt und auf goodreads hat es auch echt viele sehr gute Bewertungen, dass ich jetzt doch neugierig geworden bin und ihr gerne noch eine zweite Chance gebe. 
So wie es aussieht ist es ein Einzelband.


Das unsichtbare Leben der Addie LaRue
von V. E. Schwab


Dienstag, 6. April 2021

Der König von Narnia von C. S. Lewis

Der König von Narnia von C. S. Lewis


Als London im zweiten Weltkrieg von Luftangriffen bedroht wird, müssen die vier Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy die Stadt verlassen und vorübergehend ins Landhaus des betagten Professors Digory Kirke ziehen. Dort stoßen die Kinder eines Tages auf ein leeres Zimmer, in dem sich ein alter Wandschrank befindet. Dieser Schrank entpuppt sich als Tor zu einer anderen Welt -- dem geheimnisvollen Land Narnia. In Narnia begegnen den Kindern sprechende Tiere, und die wunderlichsten Dinge geschehen. Der edle Löwe Aslan bittet die Geschwister um Hilfe im Kampf gegen die weiße Hexe, die das Land mit dem Fluch des ewigen Winters belegt hat. Eine Prophezeiung hat vorhergesagt, dass es vier Kindern aus unserer Welt gelingen wird, Narnia zu befreien ...
(Beschreibung aus goodreads.com)
 
 
 
 Meine Meinung
==================

Die Reihe hab ich ja schon öfter gelesen - das letzte Mal ist aber schon wieder einige Zeit her. Als meine Kinder noch klein waren, hab ich sie ihnen vorgelesen und wir hatten ganz viel Spaß daran!
In der Zwischenzeit hab ich aber die Verfilmung desöfteren gesehen. Dieser Band war ja der erste, den sie auf der Leinwand umgesetzt haben und es ist einer meiner Lieblingsfilme überhaupt. Ich finde die Umsetzung absolut gelungen und ich liebe die Filmmusik, die ich beim Lesen dieses Mal auch ständig in den Ohren hatte :)

Sonntag, 4. April 2021

Überraschend anders: Sommernacht von Lucy Foley


Vierzehn Gäste. Alle haben ein Geheimnis. Und nicht alle werden die Insel lebend verlassen.

 
Eine abgelegene Insel vor der wilden Küste Irlands: An einem Sommertag versammeln sich Familie und alte Freunde, um die Hochzeit von Julia und Will zu feiern. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant, es soll ein rauschendes Fest werden – doch der Wind dreht, und ein heftiger Sturm schneidet die Insel von der Außenwelt ab. Bald macht das Gerücht die Runde, dass dieser Ort ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Und auch unter den Gästen dringen immer unaufhaltsamer alte Feindseligkeiten und lang begrabene Geheimnisse ans Licht. Dann wird einer der Feiernden tot draußen im Moor gefunden. Und die Situation auf der Insel eskaliert ...

 
 
Meine Meinung
////////////////////////////////////

Nach dem Klappentext hab ich eine typische Krimihandlung erwartet: eine einsame Insel, ein Mord, viele Verdächtige, die alle irgendeinen Grund haben, den Toten zu hassen ... tja, so kann man sich täuschen. 
Das Konzept der Autorin ist wirklich außergewöhnlich, denn obwohl man natürlich schon von Anfang an weiß, dass ein Mord geschieht und das auch in winzig kleinen Häppchen in die Handlung einfließt, rollt Lucy Foley das ganze von hinten auf. 

Erzählt wird aus fünf Perspektiven einen Tag zuvor, als die ersten Gäste eintreffen. Jeder erzählt aus seiner Sicht, wodurch man jeden von ihnen gut kennenlernt und auch immer mehr hinter die Fassaden blicken kann.
 

Freitag, 2. April 2021

Monatsrückblick März


 
Der Monat war recht ereignislos ... viel Arbeit und in der Freizeit außer Lesen und entspannen nicht wirklich viel passiert - bis auf meinen Geburtstag. Ein Tag mit meiner Familie und einer Freundin, den ich sehr genossen habe und richtig gut getan hat <3
Durch den Geburtstag - und einigen Rezensionsexemplaren - hab ich dieses Mal auch wieder etwas mehr an Neuzugängen zu verzeichnen. An sich ist die Anzahl für mich "normal", allerdings wollte ich sie ja in diesem Jahr reduzieren, aber der Ausreißer im März ist für mich schon okay :)

Mit den Rezensionen hänge ich etwas hinterher, aber die kommen alle noch in den nächsten Tagen!
 

Gesehen hab ich
  • Weiter ging es mit der finalen Staffel von Supernatural, jede Woche kommen ja zwei neue Folgen und ich hab festgestellt, dass ich lieber warte und dann einen kleinen Marathon mache - ich werde also wohl jetzt am Wochenende die restlichen 10 Folgen schauen, mittlerweile sind alle auf Sky verfügbar :D
  • Ebenfalls weitergeschaut hab ich meinen re-watch mit Game of Thrones, ich bin komplett durch und ich kann nur immer wieder sagen, wie genial diese Serie ist! 
  • Und von Strike hab ich mir die vierte Staffel angeschaut - die Verfilmung von "Weißer Tod" mit vier Folgen die bisher längste und sie hat mir richtig gut gefallen. Es ist eine Krimireihe und die Verfilmung der Cormoran Strike Reihe von Robert Galbraith

Donnerstag, 1. April 2021

Das Gewinnspiel zu Warrior Cats ist ausgelost!

❦❦❦ Das Gewinnspiel ist ausgelost! ❦❦❦
Ich durfte ja zwei Bücher der Neuauflage zum Start der Warrior Cats Reihe von Erin Hunter verlosen - ein Exemplar gabs hier auf dem Blog und ein zweites auf Facebook zu gewinnen.
Etwas schade, dass so wenige mitgemacht haben, denn die Reihe ist wirklich klasse!
 


❦❦ Gewonnen haben ❦❦

mit Kommentar auf dem Blog

Christina P.

mit Kommentar auf Facebook

Carina Schwab


❦❦❦ Herzlichen Glückwunsch ❦❦❦


Meldet euch bitte innerhalb der nächsten drei Tage bei mir per email mit eurer Adresse.
Ich leite diese an den Verlag weiter, der sich um den Versand kümmert. 
Meine Mail aleshanee75@gmail.com

10 Buchtipps von Autoren, deren Name mit einem O beginnt

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*
 
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem O anfängt (zur Not auch Vorname)


 

Ich hab lange überlegt, ob ich O mit P zusammenschließe, allerdings hätte ich das Qu dann mit dem R zusammenfassen müssen - und bei R sind es einfach so viele, dass ich mich dann doch umentschlossen habe. Vor allem hab ich tatsächlich genau 10 gefunden :D

Ich hoffe, ihr habt euch mit dem Buchstaben anfreunden können und auch Vornamen genommen, Bücher vom SuB oder der Wunschliste - sind ja auch immer Möglichkeiten!

Äußerst witzig finde ich ja - da ich Cover mit Gesichtern ja grundsätzlich nicht so  mag - dass hier gleich fünf dabei sind! Gelistet hab ich sie nach dem ABC.


O`Brien, Caragh
 
Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …
 
 
O´Donnell, Lisa
 
Heiligabend in Glasgow: Die fünfzehnjährige Marnie und ihre kleine Schwester Nelly haben gerade ihre toten Eltern im Garten vergraben. Niemand sonst weiß, dass sie da liegen und wie sie dahin gekommen sind. Und die Geschwister werden es niemandem sagen. Irgendwie müssen sie jetzt allein über die Runden kommen, doch allzu viel Geld verdient Marnie als Gelegenheits-Dealerin nicht. So ist es ihnen ganz recht, als ihr alter Nachbar Lennie, stadtbekannter (vermeintlicher) Perversling, sich plötzlich für sie interessiert.
Lennie merkt bald, dass die Mädchen seine Hilfe brauchen. Er nimmt sich ihrer an und gibt ihnen so etwas wie ein Zuhause. Als die Leute jedoch beginnen, Fragen zu stellen, zeigen sich erste Risse in Marnies und Nellys Lügengebäude, und es kommen erschütternde Details aus ihrem Familienleben zum Vorschein, was ihre Lage nur noch komplizierter macht.
  

Mittwoch, 31. März 2021

Quidditch im Wandel der Zeiten von Joanne K. Rowling

Falls Sie sich je gefragt haben, woher der goldene Schnatz stammt, wie die Klatscher ins Spiel kamen oder weshalb auf den Umhängen der Wigtown Wanderers ein Fleischerbeil prangt, dann brauchen Sie »Quidditch im Wandel der Zeiten«. Diese Sonderausgabe ist ein Nachdruck eines Bandes aus der Schulbibliothek von Hogwarts, den Quidditch-Fans täglich zu Rate ziehen.
(Klappentext)

 
 
Meine Meinung
 
Ein weiteres Buch aus der "Schulbibliothek von Hogwarts", dieses Mal über den allseits beliebten Sport aus der Zaubererwelt.  

Es gibt wieder ein schönes Vorwort von Albus Dumbledore, der sich dafür eingesetzt hat, dass dieses kleine Werk auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde - also auch für uns Muggel :)

Mit knapp 100 Seiten ein kurzes, aber auch kurzweiliges Büchlein, das mich wieder in die Welt von Harry Potter hat eintauchen lassen. Hier wird erklärt, wie sich die Zauberer und Hexen den "Menschheitstraum" vom Fliegen verwirklicht haben und wie es dazu kam, ausgerechnet Besen als Hilfsmittel zu verwenden. 

Montag, 29. März 2021

Die Tribute von Panem X von Suzanne Collins

Das Lied von Vogel und Schlange
Ehrgeiz treibt ihn an.
Rivalität beflügelt ihn.
Aber Macht hat ihren Preis.

Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden.

Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen: Lucy Gray, das Mädchen im Regenbogenkleid, das zwar singen kann, aber für den Kampf ungeeignet zu sein scheint. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg seines zukünftigen Lebens entscheiden und Lucys Leben vorzeitig beenden. Es beginnt ein brutaler Kampf in der Arena, bei dem Coriolanus schnell feststellt, dass sein Schicksal untrennbar mit Lucy Grays verbunden ist.

 
Meine Meinung
 x x x x x x x x x x x x x x
 
Das Buch kommt ja nicht bei allen Lesern so gut an - aber dennoch war ich als Fan der Panem Trilogie neugierig, welche Entwicklungen die Hungerspiele genommen haben und vor allem auch auf Coriolanus Snow. Ihn kennt man ja als gefühllosen Diktator, der mit Angst und Schrecken im Kapitol herrscht - einem Staat in Nordamerika in einer Zukunft, in dem sich ein Gesellschaftsmodell entwickelt hat, das auf absoluter Macht aufgebaut ist.
 
In dieser Geschichte lernt man Coriolanus kennen, als er 18 Jahr alt ist. Seine Familie ist zwar immer noch angesehen und lebt im reichen Viertel des Kapitols, doch er, seine Cousine Tigris und seine "Großmadame" haben seit Jahren täglich mit Hunger zu kämpfen und es fällt ihm zusehends schwer, nach außen seinen Status aufrecht zu erhalten.
Behütet als Kind war es für ihn ein einschneidendes und weitreichendes Erlebnis, als die Rebellion der Distrikte in einen Krieg mit dem Kapitol ausgeartet ist. Angst und Hilflosigkeit haben viele Jahre seines Lebens geprägt und den Hass gegen die Menschen aus den Bezirken außerhalb geschürt. Ein täglicher Kampf ums Überleben, auch nach dem Triumph des Kapitols, da die Geldmittel seiner Familie aufgebraucht sind, hat ihn zu einem kühlen, berechnenden Menschen werden lassen. 

Sonntag, 28. März 2021

Meine Serien ~ Strike

 Meine Serien ~ Strike

Bildquelle: tv spielfilm © BBC, Warner Bros
 
 
Da ich die Krimis von Robert Galbraith (Joanne K. Rowling) über den Privatdetektiv Cormoran Strike und seine Assistentin Robin Ellacott total gerne mag, musste ich mir natürlich auch die Serie anschauen!

Die ersten vier Bände sind mittlerweile verfilmt - alle haben mir richtig gut gefallen, nur der zweite hat ein bisschen geschwächelt...

Cormoran Strike hatte ich mir zwar bildlich anders vorgestellt (im Buch hat er ja einen krausen Lockenkopf), aber trotzdem finde ich, der Schauspieler passt sehr gut in die Rolle. Genauso Robin Ellacott, wobei sie mir hier etwas taffer vorkam als zu Beginn der Buchreihe. 
 
Ich glaube, für Nicht-Kenner der Bücher zeigt sich hier eine ganz normale Krimiserie, die ein paar kleine Besonderheiten aufweist - für die Leser ist es eine solide Umsetzung, wobei ich befürchte, dass hier wieder einiges aus den Büchern fehlt. Ich weiß es leider nicht mehr genau, ist ja schon wieder ein paar Jahre her ... aber wenigstens haben sie nicht einen Film pro Buch draus gemacht, denn dann wäre sicher sehr viel verloren gegangen :)

Spannende Fälle und ein interessantes Ermittlerteam vor der Kulisse von London. Ich mochte es sehr und ich hoffe, dass die fünfte Staffel zum neuen Buch nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt!


Der erste Band "Der Ruf des Kuckucks" - 3 Folgen ✓
Der zweite Band "Der Seidenspinner" - 2 Folgen ✓
Der dritte Band "Die Ernte des Bösen"- 3 Folgen ✓
Der dritte Band "Weißer Tod" - 4 Folgen ✓

Freitag, 26. März 2021

Finale mit Wells und Wong: Der Tod setzt Segel von Robin Stevens

Der Tod setzt Segel von Robin Stevens

Daisy und Hazel sind zusammen mit ihren Freunden George und Alexander in Ägypten auf einer Nil-Kreuzfahrt unterwegs. Sie freuen sich darauf, antike Tempel zu sehen und die eine oder andere Mumie. Doch stattdessen bekommen sie es mit einem Mord zu tun.

Mit an Bord der Hatschepsut ist eine mysteriöse Gesellschaft, die sich „Der Atem des Lebens“ nennt und aus einer Gruppe vornehmer englischer Damen und Herren besteht, die sich für Reinkarnationen der alten Pharaonen halten. Am dritten Tag der Kreuzfahrt wird die Anführerin der Gruppe erstochen in ihrer Kabine aufgefunden. Den Detektivinnen ist schnell klar, dass die schüchterne Tochter des Opfers, die zum Schlafwandeln neigt, als Täterin herhalten soll. Doch innerhalb der verschrobenen Gesellschaft hätte jeder einen Grund gehabt, die Anführerin umzubringen.

Ständig von Gefahr umgeben, beginnen Daisy und Hazel in ihrem bisher schwierigsten Fall zu ermitteln…
 
 
Meine Meinung
☸ ☸ ☸ ☸ ☸ ☸ ☸ ☸
 
Schon seit dem ersten Band ich ein Fan des Ermittlerduos der beiden Mädels Daisy Wells und Hazel Wong. Die Autoren hat mit den Heldinnen hier eine tolle Reihe geschaffen, die bei den jungen Lesern nicht nur Interesse an Krimis wecken dürfte, sondern auch immer wieder viel auf die Probleme eingeht, die für Mädels in dem Alter typisch sind. 
Aber im Laufe der Reihe kommen auch George und Alexander dazu, die ebenfalls eine Detektei gegründet haben, und die sich mit der Detektei Wells und Wong erst zusammenraufen müssen.
 

Donnerstag, 25. März 2021

In der Kürze liegt die Würze: Buchtitel mit nur wenigen Buchstaben

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

 
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige uns 10 deiner Bücher, deren Titel die wenigsten Buchstaben haben 


Ich hab es tatsächlich geschafft nur bis zu vier Buchstaben für die Titel zu finden :D 
Ich fand es als Thema mal witzig und was anderes - ich bin gespannt, was ihr so ausgegraben habt an Titeln!
Die Bücher hab ich bis auf eins alle gelesen und für gut bis sehr gut befunden <3
 
 
Es 
von Stephen King
 
In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Jetzt taucht »Es« wieder empor. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Er 
von Linus Reichlin
Band 3 der Trilogie um Hannes Jensen

Der Brügger Kriminalist Hannes Jensen lernt in Berlin Lea, eine so hübsche wie eigenwillige Frau kennen und verliebt sich – zu seiner eigenen Überraschung – Hals über Kopf in sie. Er fühlt sich von der Aura des Rätselhaft-Verschlossenen angezogen, die sie umgibt. Doch Lea gibt sich nicht ohne Grund so verschlossen. Diverse Menschen suchen nach ihr. Als Neueinsteiger in der Liebe ist Hannes Jensen ganz schnell auch der Schattenseite der Leidenschaft ausgesetzt. Überall meint er Indizien dafür zu sehen, dass noch ein zweiter Mann in Leas Leben eine Rolle spielt. Jensen steigert sich dermaßen in seine Verdächtigungen hinein, dass er, der einst ein guter Ermittler war, nicht in der Lage ist, das eigentliche Geheimnis zu lüften, das Lea umgibt. Schlimmer noch: Jensen ist so blind vor Eifersucht, dass er die Frau, die er liebt, nicht schützen kann ...
 
 

Mittwoch, 24. März 2021

Coming Soon: Mr. Parnassus´ Heim für magisch Begabte von T. J. Klune

 Waiting on Wednesday


Hierüber bin ich zufällig gestolpert und mir gefällt das Cover, der Titel und auch der Klappentext spricht mich an! Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Kinderbuch, aber nachdem ich auf goodreads nach dem Original gesucht habe (The House in the Cerulean Sea), wird es dort mit den Tags Fantasy - LGBT - Adult - Romance versehen. Ich bin jedenfalls gespannt :)
 
 

Mr. Parnassus´ Heim für magisch Begabte 

von T. J. Klune 
 

 

Montag, 22. März 2021

Needful things - In einer kleinen Stadt von Stephen King

Needful things
Eine Kleinstadt gerät außer Kontrolle
 
Der Zugereiste Leland Gaunt eröffnet den Laden „Needful Things“. Die Kunden finden dort Raritäten, mit denen sie ihre geheimen Sehnsüchte und Wünsche erfüllen. Aber alles hat seinen Preis: Neben einer symbolischen Bezahlung verlangt Leland von ihnen, anderen Einwohnern harmlose Streiche zu spielen. Bald schon eskaliert der Spaß, und in Castle Rock herrscht das blanke Chaos ...
 
 
Meine Meinung
**************
 
Dieser re-read hat eine Menge Spaß gemacht! Auch wenn hier wirklich schlimme, schlimme Dinge passieren, haben die Verwicklungen in manchen Fällen einfach eine Note, bei der man ein schadenfrohes Grinsen kaum unterdrücken kann :D

Schon der Einstieg in die Geschichte ist sehr cool, denn ich werde als Leser direkt angesprochen und begrüßt wie ein alter Freund. Der Schauplatz wird mir gezeigt, als würde eine Kamera über die Hauptstraße zoomen und mir schonmal einige wichtige Charaktere der Geschichte zeigen. Und davon gibt es hier ziemlich viele! 

Castle Rock ist eine Kleinstadt - und wie es Vorurteile so an sich haben, breiten sie sich auch hier sehr anschaulich aus. Eine Gerüchteküche brodelt zwischen den Einwohnern, was ein willkommenes Geschenk für den neuen Laden ist, der sich "Needful things" nennt. Leland Gaunt, der Besitzer, hat eine anziehende Ausstrahlung und entwickelt recht schnell eine eigentümliche Beziehung zu seinen Käufern. Hier lässt King wieder wunderbar sein Talent spielen, indem er das subtile Grauen einschleichen lässt, jedes Mal, wenn ein Kunde diesen sonderbaren Laden betritt. 
Gaunt´s Geschäft ist der Handel mit Wünschen, tiefe, sehnsuchtsvolle Wünsche, die er mit Freuden erfüllt, aber einen bitteren Beigeschmack haben. Seine Beeinflussung reicht so weit, dass jeder bereit ist, alles, wirklich alles dafür zu tun, um es zu besitzen. Für kleine Gefälligkeiten. 
Diese intriganten Spielchen und "Streiche" schaukeln sich immer mehr auf, ohne dass es jemand zu bemerken scheint, denn Gaunt ist natürlich geschickt darin, seine (Un)Taten zu verschleiern. 
 

Samstag, 20. März 2021

Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall

Einmal im Jahr erscheint in Briar Glen um Mitternacht eine Straße im Wald und der Geist von Lucy Gallows lockt die Ahnungslosen zu sich.

Seit Beccas spurlosem Verschwinden ist ein Jahr vergangen. Nur ihre Schwester Sara weiß, was geschehen ist. Becca hat den Geist von Lucy Gallows gesucht und ist auf der Straße gefangen, die zu ihr führt.
Und dann erhält Sara eine mysteriöse Nachricht mit der Einladung »das Spiel zu spielen«.
Als sie mit ihren Freunden den Wald betritt, erscheint die unheimliche Straße tatsächlich. Sie müssen ihr nur folgen.
Lucy Gallows wartet schon auf sie …

Stranger Things trifft auf The Blair Witch Project in diesem außergewöhnlichen Geister-Thriller.


Meine Meinung
☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙

Ich lese ja zwischendurch gerne mal eine "Geister" Geschichte zum gruseln und die Rezension von Nicole auf Zeit für neue Genres hat mich extrem neugierig gemacht, welche unheimlichen Begegnungen die Jugendlichen hier auf der geheimnisvollen Straße zu meistern haben.

Seit Beccas Verschwinden vor einem Jahr hat sich ihre Schwester Sara sehr verändert. Sie glaubt, sie weiß, dass Becca der mysteriösen Straße gefolgt ist, die im Wald von Briar Glen immer wieder auftaucht und um die sich schon seit Jahrzehnten unheimliche Mythen verbreitet haben. 
Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf, nach ihr zu suchen, denn der Geist von Lucy Gallows scheint sie zu rufen ... 
 

Freitag, 19. März 2021

Stöberrunde - interessante Link-Tipps für euch!


 

Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde.  
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!
 
 
 
 

Der SuB ist bei uns (fast) allen ja meist viel zu hoch - und immer wieder gibt es Tipps, etwas daran zu ändern - Mo hat diese Tipps mal alle für euch zusammen gefasst :)
 
 
 
 
 
Die liebe Emma ist ja seit ihrer Geburt stark sehbehindert, was sie nicht daran hindert, einen wundervollen Buchblog zu betreiben und letztes Jahr ihr erstes eigenes Buch zu veröffentlichen. Hier stellt sie in einem Video vor, wie Blinde schreiben und welche Hilfsmittel ihnen hier zur Hand gehen. Fand ich wirklich toll und gibt einen faszinierenden Einblick!
 
 

Donnerstag, 18. März 2021

10 tolle Sachbücher, die ich gerne weiterempfehle

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

 
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige uns 10 deiner liebsten Sachbücher


 
Das Thema Sachbücher hab ich jetzt lange vor mir hergeschoben. Ich hab früher vieles gelesen aber in den letzten Jahren so gut wie gar nichts mehr ... und ich sehe auch bei anderen Bloggern kaum was in dem Bereich. 
Aber bei manchen seh ich in den Monatsrückblicken dann doch immer wieder welche auftauchen, deshalb bin ich jetzt neugierig geworden, was ihr da so gelesen habt und was eure Favoriten sind.
 
Bei mir gibts eine bunte Mischung aus den letzten 20 Jahren :D
 
 
Der wunderbare Weg von Scott M. Peck
Ein großartiges Buch, um sich selbst Mut zu machen
 
Die Quintessenz dieses Klassikers kann man beschreiben mit der Volksweisheit „Jeder ist seines Glückes Schmied“. Habe Mut, Eigenverantwortung für dein Leben zu übernehmen, ist die Devise des Psychotherapeuten M. Scott Peck. Erst wenn wir daran gehen, die Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, anzunehmen, findet eine bewusste positive Entwicklung in unserem Leben statt.
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Kunst des Liebens von Erich Fromm
Sehr besonders und auf den Punkt
 
In seinem vielleicht wichtigsten Buch diskutiert der Psychoanalytiker Erich Fromm die Liebe in alle ihren Aspekten: nicht nur die von falschen Vorstellungen umgebene romantische Liebe, sondern auch Elternliebe, Nächstenliebe, Erotik, Eigenliebe und die Liebe zu Gott.
 
 
 
 
 
 

 
 

Mittwoch, 17. März 2021

Waiting on Wednesday ~ der neue Enola Holmes Krimi steht in den Startlöchern!

 Waiting on Wednesday


Ich mag die Enola Holmes Krimis total gerne! Als "kleine" Schwester der Holmes Brüder hat es Enola nicht leicht, aber sie hat die findige Spürnase ihres großen Bruders geerbt und schlägt sich sehr gut durchs Leben. Bin schon sehr gespannt auf den neuen Fall :)
 

Der Fall des rätselhaften Reifrocks
von Nancy Springer


Montag, 15. März 2021

Handlettering der Buchblogger ~ Glitzerlettering

 

Nachdem mir das letzten Monat so viel Spaß gemacht hat, bin ich gerne wieder dabei.
Heute mit dem Thema:

Zeig uns dein literarisches Glitzer-Lettering

Das Thema ist ja jetzt mal überhaupt nicht meins ^^ Glitzer und sowas mag ich eigentlich gar nicht und ich musste wirklich lang überlegen, wie ich hier eine Verbindung zu einem Buch zustande bekomme. Denn ich hab auch kein Cover gefunden das glitzert ... ABER eins das glänzt :D 
Außerdem hat es auch noch Bezug zu Märchen, dem Mond und ist silbern, deshalb hab ich mich dann für den diesen ersten Band der Luna Chroniken entschieden

Wie Monde so silbern von Marissa Meyer

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

(Das die Schuhe auf dem Cover silbern glänzen sieht man hier leider nicht)


Übrigens ein wundervolles Buch und der Auftakt zu einer grandiosen Reihe mit der ungewöhnlichen Mischung von Science Fiction und Märchenelmenten. 
Schaut gerne auch in meine Rezension
 

Sonntag, 14. März 2021

Engel auf Erden: Schwingenfall von Simon Denninger

Schwingenfall von Simon Denninger

»Schatten fallen auf die Lichtlande.
Dunkelheit breitet ihre Schwingen aus.
Die Engel können ihr Reich nicht länger beschützen.
Wer wird überleben in der Welt, die kommt?«

Seit der Ankunft der Engel auf Erden scheint für die Menschheit ein goldenes Zeitalter angebrochen. Doch als der Grenzwächter Toryan mit ansehen muss, wie ein Engel ermordet wird, geraten er und die junge Gutsmagd Minn mitten in den Kampf der Lichtlande gegen die finsteren Mächte der Altnacht – eine epische Auseinandersetzung voller Intrigen und Verrat.

Schnell wird klar, dass dabei nicht weniger als das Schicksal aller lebenden Geschöpfe auf dem Spiel steht. Denn die schrecklichste aller Gefahren lauert unerkannt mitten unter ihnen.[...]

 


Meine Meinung
⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔ ⚔
 
Im Genre Fantasy entdeckt man ja echt selten Einzelbände, deshalb war ich hier besonders gespannt, wie der Autor hier eine "fremde" Welt, die betroffenen Charaktere und die bedrohliche Handlung in eine dafür relativ kurze Zeitspanne von 350 Seiten packt. 

Was mir hier als erstes aufgefallen ist, ist der Schreibstil von Simon Denninger. Es liest sich sehr flüssig und ist gespickt mit zahlreichen Metaphern ungewöhnlichster Art, was beim Lesen viel Spaß gemacht hat und erfrischend anders wirkt. Auch kleine Details in den Gedanken der Protagonisten und im Dialog bergen einige witzige Momente, was die düsteren Situationen immer wieder etwas auflockert. 

Freitag, 12. März 2021

LeserStimmen ~ zu viele Informationen?

Das letzte Diskussionsthema mit euren LeserStimmen gabs im August 2020 O.O
 
Lange Zeit hab ich pausiert - zum einen wurden viele Themen einfach schon zum zigsten Mal durchgekaut und zum anderen hat mir das Jahresthema 2020 die Lust auf Diskussionen gedämpft. Nicht wegen den Meinungsverschiedenheiten, sondern weil ich  mich einfach nicht aufraffen konnte und es auch nichts gab, was bei mir Redebedarf ausgelöst hätte ...

Nachdem sich jetzt allerdings das heiß diskutierte Thema um Joanne K. Rowling wieder etwas gesetzt hat - zumindest bei mir - kommt langsam der Wunsch, auch mal eure Meinungen dazu zu hören.
Nicht direkt zu Rowling, sondern überhaupt zum Trennen von Privatem und der Arbeit als Schriftsteller.

Ich denke, dass mittlerweile alle wissen, dass die Harry Potter Autorin in der Öffentlichkeit sehr gewagte Aussagen über das Gendern gemacht hat und dadurch von vielen angefeindet wird. Und ja, ich sage hier bewusst "angefeindet", da ich auf der Plattform goodreads über die Bewertungen ihres neuen Krimis aus der Cormoran Strike Reihe gestolpert bin - massenhaft 1 Sterne Bewertungen mit der einzigen Begründung, dass man sie wegen ihrer Aussagen nicht mehr unterstützen sollte.
Fand ich schon befremdlich und auch ein bisschen "krank", was da abgeht.

Das ganze nur kurz zur Erklärung, warum ich dieses Thema aufgegriffen habe.

Donnerstag, 11. März 2021

Orange Cover bei Büchern - selten zu finden

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige uns 10 schöne Bücher, die ein orangenes Cover haben



 
 
Mit den Farb Themen zu den Covern waren wir ja eigentlich durch - aber orange hat noch gefehlt, soweit ich gesehen habe. Eine schwierige Farbe, aber da gibts auch schöne Bücher hab ich entdeckt :)
Und ich war echt tagelang am hin- und herschieben, löschen, neu machen, weil ich mich schwer entscheiden konnte, welche ich nehme. Ich hatte eindeutig mehr Auswahl, als ich gedacht hatte, denn die Farbe sieht man auf covern ja eigentlich selten, hatte ich gedacht ^^
 
Ich finde alle Cover sehr gelungen auf ihre Art - und auch wenn bei "Das Gold der Krähen" viel schwarz dabei ist, musste es mit rein, weil es so toll aussieht *.*
Auch "Von Schatten und Licht" ist sehr schwarz, aber da die Geschichte so unbekannt ist, erwähne ich sie hier gerne nochmal :)
Einzig "Blutsohn" konnte mich nicht ganz überzeugen, dabei fand ich den ersten Band so genial. Dafür ist das Cover mega! <3
 
Welche davon kennt ihr?
 
 

Mittwoch, 10. März 2021

#WoIstSammy - Gewinnspiel zur Warrior Cats Reihe

An die Warrior Cats Reihe denke ich immer gerne zurück, die Abenteuer rund um die Katzenclans, die in der Wildnis überleben müssen, hat mir und meinen Kids immer großen Spaß gemacht!
 
 

 
HEUTE 
❦❦❦❦❦❦❦❦
erscheinen Band 1 und 2 in einer Neuauflage für euch
und ihr könnt den ersten Teil direkt bei mir gewinnen!


Worum gehts?
❦❦❦❦❦❦❦❦
 
Ein Wald. Vier Clans. Und alle wollen überleben. 

Jenseits der Menschen, tief verborgen im Wald, leben die Katzen der Clans wild und ungezähmt. Feuerpfote, der seine Zweibeiner verließ, um sich dem DonnerClan anzuschließen, genießt das stürmische Leben des Waldes in vollen Zügen. Seite an Seite mit den wilden Katzen lernt er zu jagen, seine Instinkte zu gebrauchen, er lernt den Wald zu hören und seine Feinde zu riechen. Doch das Leben stellt ihn auch immer wieder auf die Probe, denn der Platz ist eng, das Futter knapp. Blaustern, die Königin des DonnerClans, hat Zweifel, ob es der Clan schaffen wird, bis zur Blattfrische zu überleben. Da erfährt Feuerpfote von der Prophezeiung: „Nur Feuer kann den Clan retten!“ Was hat diese Prophezeiung zu bedeuten?
 

Montag, 8. März 2021

Mega spannend: Sanctuary von V. V. James

Sanctuary von V. V. James

 
Als Daniel Whitman, der gefeierte Footballstar der Sanctuary Highschool, auf einer Party unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, ist die ganze Stadt in Aufruhr. Auf den ersten Blick deutet alles auf einen tragischen Unfall hin, doch jeder in Sanctuary weiß, dass Dans Ex-Freundin Harper die Tochter einer stadtbekannten Hexe ist. Ist Harper, die mehr als einen Grund hatte, wütend auf Dan zu sein, möglicherweise selbst eine Hexe? Hat sie ihn gar durch den Einsatz von Magie getötet? Als Harper schwere Anschuldigungen gegen Dan vorbringt und die Polizei in diesem Fall zu ermitteln beginnt, steht Sanctuary kurz vor einer neuen Hexenjagd ...

 
 
 
 
Meine Meinung
 # # # # # # # # # # # # #
 
Ich weiß nicht, warum, aber mit einer Kleinstadt voller Intrigen und einer stadtbekannten Hexe hab ich mir irgendwie etwas skurril witziges erwartet - dabei taucht man hier immer mehr in bittere Wahrheiten ein, sobald man hinter die schönen Fassade blickt und die bunt schillernde Seifenblase der Kleinstadt-Idylle beginnt zu platzen.
 
Der Tod des beliebten Footballstars Daniel Whitman scheint kein Unfall gewesen zu sein, da seine Ex-Freundin, die Tochter der stadtbekannten Hexe Sarah, kurz vor seinem Tod mit ihm in Streit geriet. 
Das ganze Szenario scheint anfangs gar nicht so viel herzugeben, aber es fesselt von Anfang an und entwickelt eine Sogwirkung, die mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ! 

Sonntag, 7. März 2021

Expedition zur Nord-West-Passage: Terror von Dan Simmons

Dan Simmons
England im Jahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen die modernsten Schiffe ihrer Zeit – die „Terror“ und die „Erebus“ – auf, um die legendäre Nord-West-Passage zu finden: den Weg durch das ewige Eis der Arktis in den Pazifik. 130 Männer nehmen an der Expedition teil. Keiner von ihnen wird je zurückkehren. Dies ist ihre Geschichte.

Mit „Terror“ lässt Bestsellerautor Dan Simmons eine der geheimnisumwobensten Entdeckerfahrten der Menschheitsgeschichte lebendig werden: John Franklins Suche nach der Nord-West-Passage. Warum ist diese Expedition gescheitert? Wie konnten 130 Männer und zwei Schiffe verschwinden, ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen? Welchem Schrecken, welchem Terror sind sie im ewigen Eis begegnet? Aus diesen bis heute ungeklärten Fragen formt Dan Simmons eine atemberaubend spannende Geschichte, einen Roman, der Sie auf eines der größten Abenteuer mitnimmt, das es je gegeben hat …
 
 
 
 
Meine Meinung
 ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄
 
Die einen finden es langatmig und zäh, die anderen sprechen von einem Meisterwerk ... ich bin da wohl irgendwo dazwischen.
 
Wir erleben hier die Expedition zur Nord-West-Passage, die im Jahr 1845 mit den beiden Schiffen "Terror" und "Erebus" gestartet ist. Der Autor scheint gut recherchiert zu haben lt den anderen Lesern, ich selber weiß darüber zu wenig, um dahingehend zu urteilen. Ich hab erst nach dem Lesen des Buches ein bisschen gestöbert und dabei einige Namen und Details entdeckt, die ich auch in der Geschichte wahrgenommen habe. 

Freitag, 5. März 2021

Toxische Freundschaft: Dunkelgrün fast schwarz von Mareike Fallwickl

Raffael, der Selbstbewusste mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz, der Bumerang in Raffaels Hand: 
 
Seit ihrer ersten Begegnung als Kinder sind sie unzertrennlich, Raffael geht voran, Moritz folgt. Moritz und seine Mutter Marie sind Zugezogene in dem einsamen Bergdorf, über die Freundschaft der beiden sollte Marie sich eigentlich freuen. Doch sie erkennt das Zerstörerische, das hinter Raffaels stahlblauen Augen lauert. 
 
Als Moritz eines Tages aufgeregt von der Neuen in der Schule berichtet, passiert es: Johanna weitet das Band zwischen Moritz und Raffael zu einem fatalen Dreieck, dessen scharfe Kanten keinen unverwundet lassen. Sechzehn Jahre später hat die Vergangenheit die drei plötzlich wieder im Griff, und alles, was so lange ungesagt war, bricht sich Bahn – mit unberechenbarer Wucht. 
 
Mareike Fallwickl erzählt von Schatten und Licht, Verzweiflung und Sehnsucht, Verrat und Vergebung. Ihr packendes Debüt bringt alle Facetten der Freundschaft zum Leuchten, die Leidenschaft, die Sanftheit – und die Liebe, in ihrer heilsamen, aber auch funkelnd grausamen Pracht.
 
 
"Blutsbrüder", sagte er, ohne zu lächeln.
"Was heißt das?" fragte Motz.
"Dass wir jetzt mehr sind als Freunde. Wie verwandt", sagte Raf und schaute ihn immer noch an. "Dass du mir gehörst."
"Dass wir zusammen gehören", berichtigte Motz.
"Ja", sagte Raf, aber Motz wusste, dass er es nicht so gemeint hatte.
Zitat Seite 44


 
 
Meine Meinung
 ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙ ☙
 
Ich hab ja einige Zeit gezögert, das Buch zu lesen. Zum einen gehe ich solcher Thematik aus dem Weg und zum anderen waren die Rezensionen dazu auch in der Art, dass ich nicht wusste, wie ich damit klarkommen werden. 
Das hat sich beim Lesen aber dann schnell in Luft aufgelöst, denn es entwickelt sich anfangs in ruhigen Bahnen, auch wenn man natürlich merkt, dass da einiges unter der Oberfläche brodelt. 
 

Donnerstag, 4. März 2021

Autoren gesucht, deren Nachname mit N beginnt

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher von Autoren, deren Name mit einem N anfängt
(zur Not auch Vorname)


 

Dieses Mal fiel mir die Auswahl wieder leichter, da ich bei dem Buchstaben nicht so viele notiert hatte :) Witzigerweise sind heute fast nur Frauen in meiner Liste!
Ich musste sogar welche nehmen, die mir nicht so gut gefallen haben - deshalb eine "richtige" Top Ten:


Platz 10: Neuhaus, Nele

Hier hatte ich mich an der Kirchhoff und Bodenstein Reihe probiert, da der vierte Band "Schneewittchen muss sterben" so gehypt wurde. Zumindest hab ich den sehr oft gesehen als er rauskam. Leider hat mich der erste Teil "Eine unbeliebte Frau" schon nicht vom Hocker gehauen und Band 2 hab ich dann abgebrochen.
 

Platz 9: Nimmo Jenny

Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder ist der erste Band einer Kinder-Fantasy-Reihe. Ist schon sehr lange her, seit ich das gelesen hab, aber ich weiß noch, dass sie mich nicht überzeugen konnte. Kennt die jemand von euch?
 

Platz 8: Novik, Naomi
 
Das Buch ging auch viel durch die Bloggerwelt: Das dunkle Herz des Waldes. Viele waren davon begeistert, aber mein Fall war es nicht, auch wenn gute Passagen dabei waren. Dazu gibts auch eine Rezension *hier*
 

Dienstag, 2. März 2021

Originelles Abenteuer: Das Wunder von Narnia von C. S. Lewis

Das Wunder von Narnia von C. S. Lewis

Hätte es nicht den ganzen Sommer geregnet, hätten Polly und Digory ganz sicher nicht auf dem Dachboden gespielt. Dann hätten sie auch die verborgene Tür nicht entdeckt, die zu Onkel Andrews geheimen Arbeitszimmer führte. In diesem Zimmer hätten sie dann auch nicht das rote Tablett mit zwei gelben und zwei grünen Ringen gefunden. Und dann wäre diese Geschichte nie passiert.
 
 
Meine Meinung
 
Dieser Band der Reihe wurde vom Autor erst später geschrieben, reiht sich aber als Band 1 ein, da er die Anfänge beschreibt, wie die Verbindungen zwischen den Welten entdeckt wurden und wie die böse Königin Jadis nach Narnia kam. 
 
Ich denke, den meisten sind zumindest die Filme geläufig, die sich leider nicht chronologisch an die Handlung halten, aber für mich wunderschön umgesetzt wurden, vor allem der erste Film <3
Hier allerdings geht es um das Mädchen Polly und den Jungen Diggory, die sich als Nachbarn kennenlernen, als Diggory mit seiner kranken Mutter ins Haus seiner Tante und seines Onkels ziehen muss. 
Die beiden stöbern gerne in ihren Häusern herum, da es im verregneten London in den Sommerferien nicht viel anderes zu tun gibt und machen dabei eine höchst interessante, aber auch gefährliche Entdeckung. 
Die Idee, wie es möglich gemacht wurde, zwischen den Welten zu reisen, finde ich übrigens genial!

Ich hab die Reihe ja schonmal gelesen und auch jetzt gefällt es mir wieder richtig gut! Der Stil ist natürlich etwas "altbacken", stammt er ja aus dem Jahr 1955, trotzdem kindgerecht und mit viel Abwechslung und originellen Ideen gespickt. Vor allem den Wald zwischen den Welten finde ich großartig und auch wie die Kinder erleben, wie das Land Narnia entsteht ist mit einem sehr schönen Mythos verbunden. 
Übrigens erfährt man hier auch, wie der Laternenpfahl in den Wald von Narnia gelangt :D

Die Freundschaft der beiden Kinder wirkt toll, weil sie zwar manchmal streiten, wenn es drauf ankommt, aber zusammenhalten. Es gibt aber auch zwei bösartige "Gegner", die ihr Klischee gut erfüllen, aber auch andere wichtige Figuren, über die tolle Botschaften weitergetragen werden. 

"Denn was man sieht und hört, hängt immer weitgehend davon ab, wo man steht. Und natürlich ist es auch wichtig, was für ein Mensch man selbst ist."
Zitat Seite 119

Neben christlichen Motiven gibt es auch andere mythologische Aspekte und wichtige Werte, eine gute Mischung, die unterhaltsam und spannend eingebracht werden. 
 
 
 Meine Bewertung


 
 

 

Das Wunder von Narnia von C. S. Lewis

 
Band 1 von Die Chroniken von Narnia - Kinder Fantasy Abenteuer
Im Original The Magician’s Nephew
übersetzt von Ulla Neckenauer - Illustriert von Thomas Georg
 
1. Auflage Mai 1955 --- obige Ausgabe von 1998 vom Brendow Verlag
 

 
 

Die Chroniken von Narnia

1 - Das Wunder von Narnia
2 - Der König von Narnia
3 - Der Ritt nach Narnia
4 - Prinz Kaspian von Narnia
5 - Die Reise auf der Morgenröte
6 - Der silberne Sessel
7 - Der letzte Kampf
Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com