Mittwoch, 31. Oktober 2018

Gelesen: Das Haus am Abgrund von Susanne Gerdom

„Das Haus. Es scheint mit einer leisen, lockend süßen Stimme nach mir zu rufen. Komm her, mein Freund. Komm in meine Arme. Lass dich fressen ...“ Wie ein bedrohlicher Schatten thront Heathcote Manor über den windumtosten Klippen. Dort walten böse Mächte, erzählt man sich im Dorf, dort wohnt der Teufel – und er hat Böses vor! 
 
Der 16-jährige, unheilbar kranke Adrian kam mit seinen Vätern in das kleine Dorf an der kornischen Küste, um Ruhe zu finden – vor seiner unheilbaren Krankheit und den geisterhaften Erscheinungen, die ihn verfolgen. Doch dem schaurigen Gemäuer kann er sich nicht entziehen – ebenso wenig wie die gleichaltrige Nova. Welch böser Fluch wohnt dem Haus tatsächlich inne? Adrian beginnt zu recherchieren. Halluzinationen und Wirklichkeit vermischen sich – und dann steht er vor den furchtbaren Trümmern der Vergangenheit... Gibt es ein Entrinnen?



Mein Fazit: Die Geschichte ist nicht schlecht und hat einige aktuelle Problematiken mit eingebaut, allerdings war es mir zu wenig unheimlich und driftete ab der Hälfte in zu vielen Klischees ab.


 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Haus am Abgrund

von Susanne Gerdom

Genre Mystery Thriller // empfohlen ab 14 Jahren

Verlag bloomoon // Seitenzahl 400
Taschenbuch nur noch gebraucht erhältlich // Ebook 12,99 €
1. Auflage Feb 2013

Meine Bewertung 

http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%20Sonnen

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


 

Montag, 29. Oktober 2018

Rezension: Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal von Robert McCammon

Geht eine Hexe in Carolina um? Das zumindest glauben die Bewohner der kleinen Stadt Fount Royal. Ihr Name ist Rachel Howarth, eine Fremde – wunderschön und mutig. Kein Wunder, dass sie von manchen Einwohnern gehasst wird und den meisten zumindest suspekt vorkommt. c
orbett
Der fahrende Friedensrichter Isaac Woodward und sein scharfsinniger Gerichtsdiener Matthew Corbett sollen ihr den Hexenprozess machen. Die Beweise sind erdrückend: In ihrem Haus finden sich okkulte Hinweise, sie weigert sich, die Worte des Herrn zu sprechen, und Zeugen berichten von unaussprechlichen Dingen, die sie mit dem Leibhaftigen selbst begangen haben soll. corbett
Aber Matthew zweifelt an den Anschuldigungen. Gibt es so etwas wie Hexerei wirklich? Und wenn Rachel tatsächlich wie ein Dämon durch die Nacht fliegen kann, wieso hat sie sich dann nicht längst selbst aus dem Gefängnis befreit?

In Fount Royal gehen noch weitaus rätselhaftere Dinge vor. Wer ermordete Rachels Ehemann? Wer wäre imstande, eine ganze Stadt zu paralysieren? Und wer würde davon profitieren, wenn die Hexe verbrannt würde?

Es tobt tatsächlich ein Kampf zwischen Gott und Teufel, zwischen Gut und Böse in dieser Stadt, und selbst die Unschuldigen sind nicht länger sicher. Schon bald muss sich Matthew Corbett mit Herz und Hirn dem wahrhaftigen Bösen stellen, das in Fount Royal umgeht …

 ________________________________________________________________________

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal

von Robert McCammon 

Band 1 des Zweiteilers "Die Hexe von Fount Royal" 
und der mehrteiligen Reihe um Matthew Corbett
Genre Historischer Mystery Thriller // Setting Carolina Kolonien in Amerika im Jahr 1699

Im Original Speaks the nightbird // übersetzt von Nicole Lischewski

Verlag Luzifer // Seitenzahl 516
Hardcover 19,95 € // Ebook 1,99 €

1. Auflage März 2017

 ________________________________________________________________________

Sonntag, 28. Oktober 2018

Gelesen: Der Krieg der Zwerge von Markus Heitz

Band 2 der "Die Zwerge" Reihe

Im Geborgenen Land herrscht Festtagsstimmung. Während Zwerg Tungdil mit seinen Freunden den Sieg über den verräterischen Magus Nôd'onn feiert, wälzt sich ein Heer hinterhältiger Orks heran, um das Zwergenreich zu zermalmen. Das Schwarze Wasser, ein düsteres Geheimnis, hat sie unsterblich gemacht, und schon bald müssen Tungdil und seine Gefährten ihre ganze Tapferkeit aufbieten, um sich den Bösewichtern entgegenzuwerfen. Inzwischen braut sich ein entsetzliches Unheil zusammen: Elf Verkörperungen des Gottes des Bösen stehen mit ihrem Heer an der Westgrenze des Landes. Doch ein Zwerg gibt seinen Besitz erst auf, wenn die letzte Axt geschwungen ist … 





________________________________________________________________

Der Krieg der Zwerge

von Markus Heitz

Genre High Fantasy // Band 2 der fünfteiligen Zwergenreihe

Verlag Piper // Seitenzahl 608
Taschenbuch 10,99 € // Ebook 9,99 €

1. Auflage Okt 2004

Meine Bewertung:  http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen

_________________________________________________________________



Samstag, 27. Oktober 2018

Rezension: Die Sprache der Dornen von Leigh Bardugo

Mitternachtsgeschichten
Sechs Winternachtgeschichten aus der Welt der »Krähen« von SPIEGEL-Bestsellerautorin Leigh Bardugo

Hungrige Wälder, magische Künste und schreckliche Geheimnisse: In der Welt von Kaz Brekker und seinen »Krähen« erzählt man sich in langen Winternächten gern Geschichten voller dunkler Versprechungen. Sechs davon sind hier zusammengetragen und werden von aufwendigen Illustrationen zum Leben erweckt. Von der Meerjungfrau, deren Stimme furchtbare Stürme heraufbeschwört, über eine alte Kräuterfrau, die viel mehr ist als sie scheint, bis zum hässlichen Fuchs, der sich beim falschen Mädchen einschmeichelt: Diese märchenhaften Erzählungen sind ein Muss für alle Fans der »Krähen« und Grisha.

Düster, magisch und wunderschön: Der eindrucksvoll illustrierte Erzählungsband ist perfekt für Fans der »Glory or Grave«-Reihe und der Spiegel-Bestseller-Autorin Leigh Bardugo ("Das Lied der Krähen" und "Das Gold der Krähen")


_____________________________________________________________________

Die Sprache der Dornen

von Leigh Bardugo
Illustrationen von Sarah Kipins

Im Original The Language Of Thorns // übersetzt von Michelle Gyo 
Sechs Kurzgeschichten aus der Grischa Welt ~ Grischa Verse ~
Genre Fantasy - Märchen

Verlag Knaur // Seitenzahl 288
Hardcover 16 € // Ebook 13,99 €

1. Auflage: Okt 2018

 _____________________________________________________________________


Donnerstag, 25. Oktober 2018

Top Ten Thursday ~ 388 ~ Halloween comes ...

Top Ten Thursday ~ 388 ~ Halloween comes ...




Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier* Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Deine 10 besten Buchtipps für Halloween



Heute mal die Chance für Thrillerfans und Gruselliebhaber :D Gerade im Herbst lese ich gerne in diese Richtung, das stürmische Wetter und die dunklen Nächte bieten sich einfach perfekt dafür an und auch wenn ich kein "Halloween feiernder Mensch" bin, verbringe ich diesen Abend doch sehr gerne mit einem gruseligen Buch xD
Ich freu mich schon sehr auf eure Tipps!


👻 Onkel Montagues Schauergeschichten von Chris Priestley 👻

   

Eigentlich für Jugendliche gedacht, aber ich find diese kurzen, teilweise wirklich gruseligen Geschichten grandios! Sie sind immer in eine Rahmenhandlung gebettet, die sich durch das ganze Buch zieht; mit einem Erzähler, der immer wieder neue Geschichten auf Lager hat. Kann ich auf jeden Fall sehr empfehlen!


Dienstag, 23. Oktober 2018

Rezension: Hazel Wood von Melissa Albert

Geh hin, wo alles beginnt … 

Hazel Wood zieht alle in seinen Bann.

Seit Alice denken kann, wird sie vom Unheil verfolgt. Dann stirbt ihre Großmutter, die mysteriöse Märchenerzählerin Althea Proserpine, und kurz darauf verschwindet Alices Mutter spurlos. Zurück bleiben die Worte „Halt dich fern von Hazel Wood”. Alice spürt, dass sie ihre Mutter erst wiedersehen wird, wenn sie an den Anfang ihrer eigenen Geschichte geht. Schritt für Schritt entdeckt sie eine unheimliche Wahrheit. Um endlich frei zu sein, bleibt Alice nur eine Wahl: Sie muss nach Hazel Wood … Dorthin, wo alles beginnt.
 




___________________________________________________________________

Hazel Wood: Wo alles beginnt

von Meliassa Albert

Im Original The Hazel Wood // übersetzt von Fabienne Pfeiffer
Einbandgestaltung von Frauke Schneider
Band 1 der Reihe // empfohlen ab 12 Jahren
Genre Urban Fantasy - Mystery // Setting New York in der Gegenwart

Verlag Dressler // Seitenzahl 352
Hardcover 19 € // Ebook 14,99 €
1. Auflage Aug 2018


 ___________________________________________________________________


Montag, 22. Oktober 2018

Cover Monday ~ Das Vermächtnis der Grimms

Cover Monday ~ Das Vermächtnis der Grimms


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen - leider findet die Aktion zwecks mangelnder Beteiligung nur noch sporadisch statt ...

Ich finde es sehr schade, dass die Aktion so eingeschlafen ist - Moya hat immer so außergewöhnliche Cover vorgestellt und mir hat es Spaß gemacht, auch bei anderen zu schauen, was sie optisch an Büchern so anzieht ... vielleicht kommen ja doch wieder mehr Teilnehmer zustande?
Mein heutiges Cover finde ich jedenfalls sehr genial - das Buch ist grade frisch geschlüpft und passt perfekt zum bevorstehenden Halloween *.*

Das Vermächtnis der Grimms
von Nicole Böhm




Samstag, 20. Oktober 2018

Rezension: Ich und der Weihnachtsmann von Matt Haig

 
Weihnachten in höchster Gefahr

Aus ist es mit der Ruhe in Wichtelgrund – eine finstere Intrige wird geschmiedet, und zwar vom hinterlistigen Osterhasen. Das Wichtelreich soll untergebuttert und Weihnachten zu einem zweitrangigen Fest zurückgestuft werden! Das können Amelia, das ehemalige Kaminkehrermädchen, und Nikolas alias der Weihnachtsmann nicht zulassen. Sie kämpfen mit allen Mitteln der Fantasie darum, Wichtelgrund und Weihnachten zu erhalten.








 _____________________________________________________________

Ich und der Weihnachtsmann 

von Matt Haig

Mit Illustrationen von Chris Mould
Band 3 der Weihnachtsreihe
Im Original Father Christmas and me // übersetzt von Sophie Zeitz
empfohlenes Alter 8 - 10 Jahre

Verlag: dtv // Seitenzahl 288
Hardcover 17 € // Ebook 14,99 €
1. Auflage: Sept 2018

 _____________________________________________________________


Freitag, 19. Oktober 2018

Stöberrunde - lesenswerte Beiträge für euch über Buchnerds und Blogger



Einmal im Monat stelle ich euch Beiträge von anderen Blogs vor, die ich witzig, interessant oder lesenswert finde. 
Ihr könnt auch gerne mitmachen, indem ihr selber einen Post erstellt. Übernehmt bitte das Logo und verlinkt zu meiner Aktion! 
Und vergesst nicht, mir auch einen Link von eurem Beitrag dazu lassen, damit ich auch stöbern kann ;) Die Stöberrunde findet immer am vorletzten Freitag im Monat statt. Viel Spaß!



Donnerstag, 18. Oktober 2018

Top Ten Thursday ~ 387 ~ that is jacket like trousers

Top Ten Thursday ~ 387 ~ That is jacket like trousers



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 deutschsprachige Bücher mit englischen Buchtiteln"



Den Spruch oben konnte ich mir nicht verkneifen! Ich finde diese "denglischen" Sprichwörter total witzig - aber ehrlich gesagt finde ich ich englische Buchtitel auf deutschen Büchern irgendwie: fehl am Platz ^^
Oft hört sich etwas in einer anderen Sprache besser an, zumindest in meinen Ohren *lach* aber trotzdem kann man auch mit der deutschen Sprache viel machen. Deshalb denke ich: deutscher Inhalt, deutscher Titel. 
Leider sind die "Umsetzungen" ins deutsche vom Original ja oftmals echt schrecklich - aber darum gehts ja heute nicht. Ich bin jedenfalls recht schnell fündig geworden in meinen Regalen und hier kommt meine Liste für euch:



1) Daughter of Smoke and Bone 
von Laini Taylor, Band 1 einer Fantasy Trilogie
Liebe ich sehr!

Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft. Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen. Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Rezension: Wächter der Nacht von Sergej Lukianenko

Der Auftakt zu einer faszinierenden Fantasy-Trilogie


In Russland das Kultbuch schlechthin und erfolgreicher als »Der Herr der Ringe« oder »Harry Potter«: Sergej Lukianenkos »Wächter der Nacht« – eine einzigartige Mischung aus Fantasy und Horror über den ewigen Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis. Auf Grundlage dieses Romans entstand der erfolgreichste russische Film aller Zeiten.

Seit Menschengedenken gibt es die sogenannten »Anderen«: Vampire, Gestaltwandler, Hexen, Schwarzmagier. Unerkannt leben sie in unserer Mitte und sorgen dafür, dass das Gleichgewicht zwischen den Dunklen Anderen und den Hellen Anderen gewahrt bleibt. Zwei Organisationen, den »Wächtern der Nacht« und den »Wächtern des Tages«, obliegt es, den vor langer Zeit geschlossenen Waffenstillstand zu überwachen und jegliche Verstöße zu ahnden. Doch es heißt, dass ein mächtiger Anderer kommen wird, der die Fähigkeit besitzt, das Gleichgewicht der Kräfte für immer zu verändern. Und sollte er sich auf die Seite des Bösen schlagen, würde dies die Welt ins Chaos stürzen …


___________________________________________________________________

Wächter der Nacht

von Sergej Lukianenko

Band 1 der Wächter Reihe aus dem Genre Urban-Fantasy - Horror
Im Original Nochnoi Dozor  // übersetzt von Christiane Pöhlmann
 Setting: Moskau in der Gegenwart

Verlag Heyne // Seitenzahl 528
Taschenbuch 13 € // Ebook 9,99 €

1. Auflage Sept 2005 


___________________________________________________________________


Montag, 15. Oktober 2018

Rezension: Der Pakt der Bücher von Kai Meyer

Die Fortsetzung zu "Die Spur der Bücher"

Londons Straße der Buchhändler – Labyrinthe aus Regalen, Läden voller Geschichten auf vergilbtem Papier. Mercy Amberdale führt hier das Antiquariat ihres Stiefvaters und praktiziert die Magie der Bücher.
Als man sie zwingt, das letzte Kapitel des verschollenen Flaschenpostbuchs an den undurchsichtigen Mister Sedgwick zu übermitteln, gerät das Reich der Bibliomantik aus den Fugen. Vergiftete Bücher und nächtliche Rituale, ein magisches Luftschiff und ein mysteriöser Marquis reißen Mercy in einen Strudel tödlicher Intrigen. Denn wer alle Kapitel des Flaschenpostbuchs vereint, kann die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion niederreißen. Wenn Mercy ihre Gegner nicht aufhält, droht ihrer Welt der Untergang – und die Invasion der Antagonisten.



__________________________________________________________________

Der Pakt der Bücher 

von Kai Meyer

Die Vorgeschichte zu "Die Seiten der Welt" Band 2 der Dilogie
Genre: Urban Fantasy // Setting im viktorianischen London

Verlag: Fischer // Seitenzahl: 400
Hardcover: 19,99 € // Ebook: 14,99 €
1. Auflage: Sept 2018

 __________________________________________________________________

Sonntag, 14. Oktober 2018

Gelesen: Cromm von Isabell Schmitt-Egner und Christian Sidjani

Seit Jahren feiern sie Halloween miteinander und dieses Jahr unternehmen sie etwas ganz Besonderes ...
Fünf junge Leute folgen einem Flyer, der gruselige Halloweennächte verspricht. Das "Horror-House" tourt durch Deutschland und macht Station im Norden. Auf der Suche danach gerät die Gruppe in ein merkwürdiges Dorf, das wie ausgestorben wirkt ...

Franka und Remo machen sich wie jedes Jahr auf den Weg zum Kürbisessen bei Remos Mutter. Unterwegs müssen sie einen Unfall umfahren und landen in einem kleinen Ort. Remo will nach dem Weg fragen und lässt seine Freundin im Auto warten. Als er nicht mehr zurückkommt, geht Franka auf die Suche nach ihm.
  
---> Die geplante Fortsetzung wird es wahrscheinlich leider nicht mehr geben




_____________________________________________________________________

Cromm - Das Dorf findet dich

von Isabell Schmitt-Egner und Christian Sidjani

Genre: Horror
Selfpublisher // Seitenzahl: 190
1. Auflage: Okt 2013
Derzeit leider nicht erhältlich

Meine Bewertung:  http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%2F4%20Sonnen

_____________________________________________________________________



Samstag, 13. Oktober 2018

Der Skoutz Award 2018 ~ eine wunderbare Auszeichnung auf die ich stolz bin



Die Buchmesse ist in vollem Gang und ich finde es echt schade, dass ich nicht dabei sein kann, vor allem hätte ich gerne die vielen Blogger und Bloggerinnen getroffen, die ich nur übers Internet kenne und natürlich auch die vielen Autoren, die mir so schöne Lesestunden bereiten!
Gestern Abend allerdings war ich echt ein bisschen traurig ... im Walden hat ja die Preisverleihung des Skoutz Award stattgefunden und mein Blog war nominiert. Schon zu den Finalisten zu zählen war für mich großartig und ich wäre so gerne bei der Feier und der Verkündung der Gewinner dabei gewesen. 

Als ich dann von Salih Jamal eine Glückwunsch Nachricht bekam wusste ich im ersten Momant gar nicht, worum es geht. Ich hatte die Buchmesse, die Skoutz Veranstaltung und das ganze drumherum ausgeblendet, um nicht ständig dran zu denken und vor allem daran, was und wen ich alles verpasse! Kurz drauf kam aber dann das Foto von Saskia von Red Fairy Books, dass mich wirklich mega überrascht und gefreut hat! 
 

© Saskia von Read Fairy Books


Mein Blog und ich haben tatsächlich gewonnen!!! :D


Natürlich hofft man dass man gewinnt wenn man unter den Finalisten ist, aber wirklich gerechnet hatte ich nicht damit - umso mehr hat es mich gefreut und auch gerührt, dass ich mit meinem Blog so viele Menschen erreiche und dass sie gerne bei mir vorbeischauen. Das Lesen ist ein wunderbares Hobby das jedem, der ein Buch in die Hand nimmt, so viel schenkt - und genau das möchte ich auf meinem Blog mit euch teilen und weitergeben <3 

Die Möglichkeit, sich mit euch auszutauschen macht so viel Spaß und ich möchte mich an dieser Stelle natürlich auch bei Kay Noa, Martina Suhr und dem ganzen Skoutz-Award Team bedanken und bei allen, die meinem Blog eine Stimme gegeben haben! <3 

Natürlich gratuliere ich auch den anderen Gewinner, u. a. Marie Graßhoff, Tommy Herzsprung und Andreas Suchanek - die in den anderen Kategorien den Preis bekommen haben und sage:
Ganz Herzlichen Glückwunsch!!!
--- PS: Alle Preisträger findet ihr jetzt hier!

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollte schaut doch mal bei Skoutz vorbei - eine rundum informative Seite wenn es um Bücher und das Lesen geht! 




Vielen Dank euch allen dafür, dass ihr mich und meinen Blog gerne lest 
und für diese wundervolle Auszeichnung! 

Kinostart in diesem Winter - will ich sehen!


Neu im Kino - welche Filme wollt ihr euch denn demnächst anschauen? 
Ich gehe ja eher selten ins Kino, ab und an aber gerne - meine Wahl ist auf diese drei gefallen <3 Alle werde ich zwar nicht schaffen, aber Grindelwald ist natürlich ein MUSS!


❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ ❄ 

KINOSTART: 1. November

Entdeckt hab ich zum Beispiel Der Nussknacker und die vier Reiche - wieder mal ein wunderschöner Weihnachtsfilm von Walt Disney - sieht vor allem von den Bildern her wieder mal bombastisch aus *.*


UFA: Der Nussknacker und die vier Reiche


Freitag, 12. Oktober 2018

Rezension: Die Frau in Schwarz von Susan Hill

Der junge Anwalt Arthur Kipps reist in eine gottverlassene Gegend, um den Nachlass einer verstorbenen Klientin zu ordnen. In dem Haus mitten im Moor stößt er auf lang gehütete Geheimnisse und begegnet immer wieder einer mysteriösen Frau in Schwarz. Als er dann auch noch geheimnisvolle Stimmen hört, ahnt er, dass er einem grauenvollen Geschehen auf der Spur ist...


Wurde 2012 unter der Regie von James Watkins verfilmt - in der Hauptrolle als Arthur Kipps: Daniel Radcliffe

 

 

 

______________________________________________________________________________

Die Frau in Schwarz

von Susan Hill

Im Original: The Woman in Black // übersetzt von Lore Straßl
Genre: Horror - Mystery // Setting: England

Verlag: Knaur // Seitenzahl: 200
nur noch gebraucht erhältlich

1. Auflage: 1983

______________________________________________________________________________


Donnerstag, 11. Oktober 2018

Top Ten Thursday ~ 386 ~ Seitenweise

Top Ten Thursday ~ 386 ~ Seitenweise



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher nach Seitenzahlen (1xx, 2xx, 3xx ... 10xx)




Heute mal ein eigentlich ganz simples Thema, bei dem man querbeet raussuchen kann, was man gerne gelesen hat. Ich fand die Idee ganz witzig und hoffe, ihr hattet auch Spaß daran :D


Dienstag, 9. Oktober 2018

Rezension: Der Spielmann von Oliver Pötzsch


Das älteste Spiel der Welt ist das Spiel um deine Seele ...

1486: Knittlingen ist ein ruhiger Ort im Kraichgau. Bis zu dem Tag, als die Gaukler in die Stadt kommen – und plötzlich Kinder verschwinden. Johann Georg, genannt „Faustus“, der Glückliche, kümmert das nicht. Ihn interessiert nur der Spielmann und Magier Tonio del Moravia: Von dem blassen Mann mit den stechend schwarzen Augen, der Johann eine große Zukunft als Gelehrter voraussagt, geht eine seltsame Faszination aus. Johann schließt sich ihm an, gemeinsam ziehen sie durch die deutschen Lande. Der junge Mann saugt alles auf, was Tonio ihm beibringt. Doch von Tonios Lehren geht eine ungeahnte Gefahr aus, und schon bald beschleicht Johann das Gefühl, dass sein Meister mit dunklen Mächten im Bunde steht. Mächte, die Johanns ganzes weiteres Leben bestimmen werden … 

__________________________________________________________________________________

Der Spielmann

von Oliver Pötzsch

Genre Historischer Roman // Band 1 der Faustus Reihe
Setting Deutschland/Italien 15. Jhd

Verlag: List // Seitenzahl: 784
Hardcover: 22 € // Ebook: 18,99 €
1. Auflage: Sept 2018

 __________________________________________________________________________________


Montag, 8. Oktober 2018

Cover Monday ~ White Rabbit

Cover Monday ~ White Rabbit


Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt! Es geht darum, die schönsten Cover vorzustellen - leider findet die Aktion zwecks mangelnder Beteiligung nur noch sporadisch statt ...

Ich finde es sehr schade, dass die Aktion so eingeschlafen ist - Moya hat immer so außergewöhnliche Cover vorgestellt und mir hat es Spaß gemacht, auch bei anderen zu schauen, was sie optisch an Büchern so anzieht ... vielleicht kommen ja doch wieder mehr Teilnehmer zustande?
Ich hab heute jedenfalls was passendes zu dieser dunklen Vor-Halloweenzeit :D

 White Rabbit
von Caleb Roehrig



Sonntag, 7. Oktober 2018

Rezension: Das Buch der vergessenen Artisten von Vera Buck


Die wundersame Welt des Jahrmarkts, dramatische Zeiten und eine Liebe, die auch die größte Dunkelheit erhellt …

Deutschland, 1902. Mathis ist der dreizehnte Sohn eines Bohnenbauern, sein Leben zwischen Äckern und Feldern scheint vorherbestimmt. Erst als der Jahrmarkt im Dorf Einzug hält, bekommt Mathis eine Ahnung von der großen, weiten Welt jenseits der Hügel, die den Ort umgeben. Eine Welt, in der elektrische Wunder, Kuriositäten und schillernde Showbühnen auf ihn warten und in der auch er einen Platz haben will. Zusammen mit den Schaustellern begibt sich Mathis auf eine außergewöhnliche Reise.

Nach über dreißig Jahren als Röntgenkünstler lebt Mathis mit seiner Partnerin, der Kraftfrau Meta, in einer Wohnwagensiedlung am Rande Berlins. Es sind düstere Zeiten für die Artisten: Auftrittsverbote werden verhängt, Bühnen dichtgemacht. Doch in geheimen Clubs und Künstlertreffs lebt die Vergangenheit weiter. Genau wie in dem Buch, an dem Mathis schreibt – einem Buch, das Geheimnisse birgt und unter keinen Umständen in die falschen Hände geraten darf …

____________________________________________________________________________

Das Buch der vergessenen Artisten

von Vera Buck

Genre: Historischer Roman // Setting: Deutschland 1902 - 1937

Verlag: Limes // Seitenzahl: 752
Hardcover: 22 € // Ebook: 17,99 €
1. Auflage: Sept 2018 

 ______________________________________________________________________________

Freitag, 5. Oktober 2018

Rezension: Tyggboren von Loons Geringer

Tyggboren

von Loons Geringer

Band 2 der Reihe "Salkurning"
Genre: Fantasy Road Novel

Selfpublisher
Seitenzahl: 858
Ebook: 4,99 €
1. Auflage: Juni 2018

OHNE SPOILER!

"Und er begriff eine goldene Weisheit des Peregrini-Lebens:
Wenn du etwas hinter dir lassen willst,
dann gibt es nichts Besseres, als einfach weiterzugehen." Pos 946



Klappentext von Amazon
⥴⥳

James hat die Nase voll von Salkurning und allem, was dort Jagd auf ihn macht. Obwohl er beim Stern von Montagu Freunde gefunden hat, will er jetzt endlich nach Hause zurück und seine Zukunft wiederhaben. Um geldgierige Schlepper für den Rückweg bezahlen zu können, geht er auf Schatzsuche. Was er dabei findet, ist die Wahrheit über sich selbst.

Realistische Fantasy, die besonders an der Entwicklung der Figuren interessiert ist; dazu eine Messerspitze Steampunk, eine Prise Romance, und das Ganze flambiert mit ein, zwei Tropfen Mystery.

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Top Ten Thursday ~ 385 ~ Film top / Buch flop

Top Ten Thursday ~ 385 ~ Film top / Buch flop



Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher, die schlechter waren als deren Verfilmung"



Nachdem wir ja letztens das Thema andersherum hatten, haben sich viele gewünscht auch mal Verfilmungen zu zeigen, die besser waren als die Buchvorlage.

Es war nicht so einfach wie ich dachte, denn die meisten sind tatsächlich ähnlich, also die Bewertung für Buch und Film sind relativ gleich. Ich hab ja eine Liste hier auf dem Blog, wo ich alles notiere was ich gelesen und gesehen habe - so war es zumindest leicht zu suchen, auch wenn ich nicht viel gefunden habe, wo der Unterschied bei den Bewertungen groß ist ...

Dieses Mal ist es eine Rankingliste von "es geht so" auf Platz 10, bis "ganz schlimm" auf Platz 1



Platz 10: Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry


Ich höre hier schon den Aufschrei von sicher vielen von euch *lach* Aber ich muss zugeben, ich bin damals mit dem Buch nicht wirklich klar gekommen. Allerdings ist das schon sehr lange her und ich müsste es heute wirklich nochmal lesen, vielleicht verstehe ich es jetzt besser. Ich musste auch einfach noch den 10. Platz auffüllen ;) 
Aber die Verfilmung (ist in Zeichentrick) ist so unglaublich schön gemacht!!! Da kann das Büchlein trotz allem für mich - glaub ich - nicht mithalten. 

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Gelesen: Drei Schatten von Cyril Pedrosa

Drei Schatten

von Cyril Pedrosa

Comic - im Original: Trois Ombres
übersetzt von Annette von der Weppen

Verlag: Reprodukt
Seitenzahl: 272
1. Auflage: 2007

Meine Bewertung http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen


Ich lese ja sehr selten Comics, aber hier hat mich das Cover so verzaubert, das MUSSTE ich einfach lesen! An den Zeichenstil musste ich mich allerdings erst gewöhnen, er ist teilweise recht simpel, wirkt aber dann doch wieder sehr intensiv durch die Perspektiven, das "rein und raus zoomen" aus dem Geschehen. 
Die Geschichte an sich hat einen traurigen Hintergrund, übermittelt aber auch eine schöne Botschaft: Der Vater, der mit seinem Sohn vor den drei Schatten flieht und am Ende doch merkt, dass dem Schicksal keiner entkommen kann. 
Leider hab ich paar Stellen nicht so ganz verstanden - wahrscheinlich lag das an mir, ich weiß es nicht ... aber ich fands etwas doof. Aber die Umsetzung insgesamt fand ich sehr toll gemacht!

Verlagsinfo

Lise und Louis führen mit ihrem Sohn Joachim ein einfaches aber glückliches Leben an einem abgeschiedenen Ort inmitten von Hügeln und Wäldern. Als Joachim eines Abends nicht einschlafen kann, entdeckt er in der Ferne drei Schatten, die das Haus beobachten. Diese Schatten entpuppen sich als drei geheimnisvolle Reiter, die dem Haus schon bald bedrohlich nahe kommen. Louis versucht die mysteriösen Schatten zu vertreiben, doch sie scheinen sich in Luft aufzulösen, sobald er sich ihnen nähert. Allmählich wird den Eltern klar, dass die Reiter gekommen sind, um ihren Sohn zu holen. Schweren Herzens fällt der Vater den Entschluss, sich mit ihm auf die Flucht zu begeben - aber kann man seinem Schicksal entfliehen? "Drei Schatten" ist die bislang dichteste und gleichermaßen persönlichste Arbeit von Cyril Pedrosa. Zurecht wurde dieser Comic auf dem Comicfestival Angoulême 2008 für die Auszeichnung als "Bestes Album" nominiert.

Montag, 1. Oktober 2018

Der September war ein toller Lesemonat

Rückblick auf meinen Lesemonat September



Mit dem September hat auch uns in Bayern wieder die Schulzeit erreicht und somit auch mich wieder die Arbeit in doppelter Hinsicht eingeholt :D Das hieß natürlich erstmal viel Stress, aber der Rhythmus hat sich recht schnell wieder eingependelt und mir geht es damit ganz gut.
Mein Versuch, wenigstens einmal auf die Wies´n zu gehen hat sich leider - wie erwartet - als Reinfall erwiesen: alle Zelte dicht und überfüllt, irgendwie macht das so keinen Spaß mehr ^^ Bei 12 Euro pro Maß auch nicht mehr wirklich bezahlbar.

Auf meinem Blog hab ich eine neue Kategorie eingerichtet "Bücher suchen Leser"

Ich hab schon lange nach einer Möglichkeit gesucht, Selfpublisher und Autoren bei kleineren
Verlagen zu unterstützen, doch das Zeitproblem stand mir dabei immer im Weg. Mit dieser Seite kann ich aber beides gut vereinen.

Autoren können sich bei mir melden und werden hier 1 Monat mit ihrem Buch gelistet. Dadurch hoffe ich auf mehr Sichtbarkeit und ich vor allem hoffe ich natürlich, dass ihr dort mal vorbeischaut. Es sind interessante und bunt gemischte Titel dabei - und ich denke, gute und schlecht Bücher erwischt man genauso bei Verlagsbüchern wie bei den Selfpublishern ;)
Neugierig? *Klick mich*
 

Beliebte Beiträge im September


Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com