Dienstag, 20. August 2019

Rezension zu Bloody Weekend von M. A. Bennett

Rezension zu Bloody Weekend von M. A. Bennett


9 Jugendliche - 3 Tage - 1 Opfer

Greer will eigentlich nicht dazugehören. Als Außenseiterin folgt sie zwar den unausgesprochenen Regeln des altehrwürdigen Internats St. Aiden – kein Handy, kein Internet, kein Plastik. Doch sie weiß: Zu den "Medievals", der herrschenden Clique um den reichen Henry de Warlencourt, wird sie nie gehören. Als ausgerechnet sie eine der drei begehrten Einladungen erhält, ein Jagdwochenende auf Henrys Anwesen zu verbringen, fühlt sich Greer wider Willen geschmeichelt und sagt zu. Vor Ort wird allerdings schnell klar, dass dort weit mehr gejagt wird als nur Hirsche und Fasane. Mit zwei weiteren Jugendlichen kämpft Greer im Schatten des Anwesens schon bald um ihr Überleben ... und die Jagd ist erst der Anfang.




____________________________________

Bloody Weekend

von M. A. Bennett

Im Original S.T.A.G.S.
übersetzt von Sonja Häußler
Band 1 der Reihe

Genre Thriller
empfohlen ab 12 Jahren (vom Verlag)
Schauplatz England

Verlag Arena // Seitenzahl 344
1. Auflage Februar 2018
 ____________________________________


Montag, 19. August 2019

Rezension zu Erebos 2 von Ursula Poznanski

Rezension zu Erebos 2 von Ursula Poznanski


EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT 

Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …

Wo würde Erebos in unserer allseits vernetzten Gegenwart wieder auftauchen? Auf dem Smartphone, auf Facebook, auf Twitter? Was würde es über WhatsApp, Youtube oder Instagram anrichten? Ursula Poznanski fand, die Zeit war reif für Erebos 2.
(Verlagsinfo)




 ____________________________

Erebos 2

von Ursula Poznanski

Genre Science Fiction Thriller
empfohlen ab 14 Jahren
Schauplatz London

Verlag Loewe // Seitenzahl 512
1. Auflage August 2019
  ____________________________


Samstag, 17. August 2019

Rezension zu Unsere grüne Kraft von Christine Storl

Unsere grüne Kraft von Christine Storl


Pflanzen können ihre Lebenskraft an uns Menschen weitergeben. Der Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl und seine Frau Christine kennen sich mit den Heilwirkungen von Pflanzen, Hausmitteln und den traditionellen Heilmethoden der Naturvölker sehr gut aus und vertrauen ganz auf diese grüne Kraft, die sie in Wald, Wiese, Garten und Küche finden. In Ihrer Familie haben sie viele positive Erfahrungen mit den natürlichen Heilkräften gesammelt.

Dieses Buch stellt ihre pflanzlichen Verbündeten – die wichtigsten Heilpflanzen der Familie Storl, ihre besten Hausmittel und überlieferte Heilanwendungen – für alle Alltagsbeschwerden vor. Christine Storl erzählt wie die Familie diese grüne Kraft selbst nutzt und sie verrät uns die uralten Rezepturen, die sie weiter entwickelt und verfeinert hat. Alle praktischen Anwendungen werden anschaulich gezeigt. So kann jeder die Storlschen pflanzlichen Verbündeten auch für sich selbst nutzen.
(Textquelle Amazon)
 ________________________________

Unsere grüne Kraft

von Christine Storl

Sachbuch zum Heilwissen der Natur

Verlag Gräfe und Unzer  // Seitenzahl 144
1. Auflage März 2019
 ________________________________


Freitag, 16. August 2019

Abgebrochen - Das Flüstern der Seelen von Victoria Àlvarez

London 1888: Die kleine Annabel wächst auf dem Friedhof Highgate auf, schläft in einem Sarg und rechnet damit, dass ihr Herzleiden ihrem kurzen Leben bald ein Ende setzen wird. Vielleicht ist dieses Dasein zwischen Leben und Tod schuld daran, dass sie mit Geistern in Kontakt treten kann. Zehn Jahre später ist Annabel zum gefragtesten Medium Englands geworden, selbst Königin Victoria hat ihre Dienste schon in Anspruch genommen. Doch ihre Gabe ist gefährlich: Annabel deckt dunkle Geheimnisse auf und wird von Scotland Yard verfolgt. Einzig der Geist von Lord Victor Rosenfield steht ihr bei.

Mein Fazit

Ja, leider hab ich das Buch bei der Hälfte abgebrochen. An sich ist es schön geschrieben, recht einfach, aber doch eindringlich, denn die Welt, in der die kleine Annabel aufwächst, ist von keinen positiven Einflüssen geprägt.Wie sie sich durchschlägt ist durchaus interessant, vor allem ihre Gabe, die sie in London bekannt machen wird.

Anfangs war ich noch in der Hoffnung, dass es etwas spannender wird, vor allem der Punkt mit den Geistern, denn die Seancen waren ja sehr in Mode Ende des 19. Jahrhunderts. Und obwohl ich erst dachte, dass es sich mehr und mehr dahin entwickelt, wurde doch eher eine Liebesgeschichte daraus, die sich mir zu kitschig dargestellt hat. Das ist einfach nicht meins. 
Für Fans von romantischen Geschichten im historischen London, die eher ruhig daherkommt, könnte sie aber durchaus etwas sein. 

___________________________________

Das Flüstern der Seelen

von Victoria Àlvarez

Genre Historisch romantische Geistergeschichte
Schauplatz London um 1900

Verlag Bastei Lübbe // Seitenzahl 556
1. Auflage März 2014
 ___________________________________


Donnerstag, 15. August 2019

Top Ten Thursday ~ Große Erwartungen und nix dahinter

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher, von denen ihr viel erwartet habt, die aber eine Enttäuschung wurden


Da musste ich meine Listen durchforsten und schauen, was ich da so finde - leider sind ja doch immer wieder Bücher dabei, die nicht so ganz halten was sie versprechen... aber wie immer ist das natürlich Ansichtssache und ich bin gespannt, ob ihr welche der Bücher kennt und ob ihr sie anders beurteilt habt :)


1) Red Rising von Pierce Brown - Science Fiction
Der erste Band der Reihe hat vielversprechend angefangen, aber die Umsetzung hat mir dann leider gar nicht gefallen und ich hab nach 2/3 abgebrochen

2) Die drei Sonnen von Cixin Liu - Science Fiction
Hochgelobtes Werk und auch der 1. Band einer Trilogie - allerdings verlor sich der Autor für mich zu sehr in Erklärungen und Fachbegriffe - es gab 2 Sterne von mir

3) Bird Box von Josh Malerman - Mystery Thriller
Viel Mystery, aber für mich leider kaum Spannung vorhanden, ich fand es sehr langweilig erzählt und der Abschluss war auch unbefriedigend, da nichts aufgeklärt wurde - 1 Stern

4) Nach mir die Flut von Sarah Perry - Gegenwartsroman
So schade! "Die Schlange von Essex" von der Autorin hatte mir super gefallen und deshalb hab ich mir von ihrem Debüt auch viel versprochen: viel zu wirr und ich hab es einfach nicht verstanden - 1 Stern

5) Harry Potter und das verwunschene Kind von John Tiffany und Jack Thorne
Das Theaterskript der Geschichte, die viele Jahre später nach Harry Potters siebten Band spielt - schreckliche Umsetzung mit einer Charakterdarstellung die ich gar nicht mochte - nur wegen dem Fan-Bonus gabs 2 Sterne


Dienstag, 13. August 2019

Rezension zu Die schwarze Frau von Simone St. James

Die schwarze Frau von Simone St. James


Vermont 1950
Idlewild Hall ist ein Ort für Mädchen, die keinen anderen Platz in der Gesellschaft haben. Abends erzählen sich die Schülerinnen Schauergeschichten von der »schwarzen Mary«. Doch als eines Nachts eine von ihnen unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, wird der Schrecken real. 

2014 ist das Internat eine Ruine, aber die Journalistin Fiona Sheridan kann nicht von Idlewild Hall lassen: Hier wurde vor 20 Jahren ihre Schwester ermordet. Als man bei Renovierungsarbeiten eine weitere Mädchenleiche findet, beginnt Fiona zu recherchieren. Dabei rührt sie an dunkle Geheimnisse, die besser für immer verborgen geblieben wären …
(Klappentext)


_____________________________________

Die schwarze Frau

von Simone St. James

Im Original The Broken Girls
übersetzt von Anne Fröhlich
Genre Mystery Thriller
Schauplatz Vermont 1950 / 2014

Verlag Goldmann // Seitenzahl 448
1. Auflage Februar 2019
 _____________________________________


Montag, 12. August 2019

Cover Monday - Der Kater unterm Korallenbaum


Cover Monday

Diese schöne Aktion, den Cover Monday, hab ich bei The emotional life of books entdeckt, wird ab jetzt aber von Moyas Buchgewimmel weitergeführt!



Heute zeige ich euch ein Cover, das nicht typisch ist für meinen Geschmack, dass ich aber super gelungen finde:


Der Kater unterm Korallenbaum

oder Wünschen will gelernt sein
von Christina Löw



Samstag, 10. August 2019

Rezension zu Der Drachenbeinthron von Tad Williams

Rezension zu Der Drachenbeinthron von Tad Williams


Williams beginnt seine Geschichte mit dem ersten Band Der Drachenbeinthron auf dem einst von menschenähnlichen, Sittich genannte Wesen beherrschten Kontinent Osten Ard - einer teilweise unserer Erde gleichenden, teilweise völlig fantastischen Welt. 

Einst hatte John Presbyter das Reich der Menschen geeint und als Hochkönig vom Hochhorst aus über einen Großteil des von Menschen besiedelten Teil von Osten Ard geherrscht. Doch nach mehr als hundert Jahren ist sein Ende nah und seine beiden Söhne Elias und John sind seine Erben - doch beim Spiel um die Macht ist der besessene Zauberpriester Präparates schon lange bereit, seine Pläne für die Übernahme des Reichs in die Tat umzusetzen. Dass ihm dabei ausgerechnet der Küchenjunge Simon in die Quere kommt, der wegen seiner Naivität "Mondkalb" genannten wird, hätte der kleine Simon selbst wohl als letzter gedacht. 
(Textquelle: amazon) 



________________________________________

Der Drachenbeinthron

von Tad Williams

Band 1 der 4teiligen Reihe "Das Geheimnis der großen Schwerter"
Genre High Fantasy
Im Original The Dragonbone Chair
übersetzt von Verena C. Harksen

Verlag Klett-Cotta - Hobbit Presse // Seitenzahl 979
Hier Neuauflage aus 2017
1. Auflage im Fischer Verlag 1991
 ________________________________________


"Es liegt wirklich etwas in Männern und Frauen, das sie antreibt,
nach Dingen zu greifen, die unerreichbar für sie sind",
bemerkte Jarnauga aus seiner Kaminecke.
"Und manchmal überschreitet das , wonach sie streben,
die Grenzen des Verstandes." S. 706


Freitag, 9. August 2019

Fazit zu Der Tod der Götter und Die sterbende Stadt von Mark Anthony

In der alten Kaiserstadt Tarras geht ein unheimlicher Mörder um, dessen Macht ungeheuerlich ist. Der unsterbliche Barde Falken Schwarzhand und die einstige Göttin Melia wollen ihn aufhalten - und werden selbst zu Gejagten ...

Auch Travis Wilder und Grace Beckett schweben in großer Gefahr: Um ihren schwer verletzten Freund Beltan zu heilen, sind sie auf die Erde zurückgekehrt. Dort wartet bereits ein Zauberer mit goldener Maske auf sie, der nur ein Ziel kennt: Sie zu vernichten!






Der originale Band 3 wurde im deutschen gesplittet
__________________________________________

Der Tod der Götter + Die sterbende Stadt
von Mark Anthony


Band 5 + 6 der 12teiligen Reihe "Die letzte Rune"
Im Original The Dark Remains - The last rune #3
übersetzt von Andreas Decker
Genre High Fantasy


Verlag Knaur // Seitenzahl 448 // 429
1. Auflage Februar 2002

__________________________________________ 


Donnerstag, 8. August 2019

Top Ten Thursday ~ Coverfarben in Lila


Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*


Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"10 Bücher mit einem lila Cover"



Ich dachte ja letztes Mal, das Gelb am schwierigsten wäre, aber ich muss gestehen, dass mich lila jetzt fast noch mehr rausgefordert hat ^^
Witzig ist, dass das nur Reihenbände sind :)




  Schimmert die Nacht (4) von Maggie Stiefvater - Urban Fantasy - Rezension
  Der dunkle Turm (4) Glas von Stephen King - Dark Fantasy - Gelesen
  Warrior Cats - Mitternacht von Erin Hunter (Staffel 2/Band 1) - Tier Fantasy
Halunken, Tod und Teufel von Alan Bradley (3) - Historischer Krimi - Rezension
Skinned (2) von Robin Wasserman - Dystopie - Rezension




  UltraMarin (3) von Andreas Eschbach - Science Fantasy - Rezension
  Legend (3) Berstende Sterne von Marie Lu - Dystopie - Rezension
  Das Buch des Teufels (4) von C. J. Sansom - historischer Krimi
Der Pakt der Bücher (1) von Kai Meyer - historische Fantasy - Rezension
Gregor und das Schwert des Kriegers (5) von Suzanne Collins - Urban Fantasy




Das Thema für nächste Woche

10 Bücher von denen ihr viel erwartet habt,
die euch dann aber leider enttäuscht haben


Mittwoch, 7. August 2019

Die Shortlist zum Skoutz Award 2019

Die Shortlist zum Skoutz Award 2019

Mit über 7000 Stimmabgaben war es in allen Kategorien ein Kopf an Kopf Rennen, aber die Finalisten sind ab heute bekannt!

Ich sage allen ganz herzlichen Glückwunsch und freu mich, dass sich so viele am Voting beteiligt haben :) 

Wenn ihr wissen wollt, wie abgestimmt wurde, schaut einfach *HIER* vorbei!

Die endgültigen Ergebnisse werden im Rahmen einer feierlichen Gala mit anschließender Leserparty zur Frankfurter Buchmesse unter dem Motto “Literally glamourous” bekannt gegeben :) 



Rezension zu Ultramarin von Andreas Eschbach

Ultramarin von Andreas Eschbach


Im Jahr 2152

In den Tiefen der Weltmeere braut sich eine große Gefahr zusammen. Denn nach Jahrzehnten der Genforschung sind die Submarines, die Wassermenschen, nun bereit, für die Alleinherrschaft über ihren Lebensraum zum Äußersten zu gehen und gegen die Menschen zu kämpfen… 

Saha, halb Meermädchen, halb Mensch, weiß, sie hat keine Wahl: Sie muss ihr Schicksal annehmen und als Mittlerin zwischen Wasser- und Luftmenschen den großen Krieg verhindern. An Bord der Segeljacht „Ultramarin“ beginnt ein rasanter Wettlauf gegen die Zeit. Ein Wettlauf, der nicht nur beide Völker, sondern auch die ganze Welt in den Abgrund reißen könnte!
(Klappentext)



 ___________________________
Ultramarin
von Andreas Eschbach

Letzter Teil der Aquamarin Trilogie
Genre Science Fantasy Jugendbuch
Empfohlen ab 14 Jahren
Schauplatz

Verlag Arena // Seitenzahl 432 
1. Auflage Juli 2019
 ___________________________

"Mutig sein heißt doch nicht, keine Angst zu haben.
Mutig sein heißt, etwas zu tun, obwohl man Angst hat." S. 94

Montag, 5. August 2019

LeserStimmen - Muss es immer das Neuste sein?

Auch wenn der Titel vielleicht nach Recycling und Nachhaltigkeit klingt: es geht natürlich um Bücher ;) 

Wir Bücherwürmer halten verständlicherweise immer wieder Ausschau was neu auf den Markt kommt. Die Verlagsvorschauen sind verführerisch und natürlich die vielen Buchtipps von Bloggern, die sich oft um frisch erschienene Bücher drehen. 

Mir geht es selbstverständlich auch so, dass ich neugierig bin und Neues ausprobieren möchte. Entweder neue Autoren oder auch neue Bücher von Autoren, die mich bisher begeistert haben. 
Seit ich allerdings vor zwei Jahren angefangen, einige meiner älteren Bücher nochmal zu lesen, hat sich mein Blickwinkel etwas verschoben. 

Manchmal hat man ja das Gefühl, vor allem wenn es um bestimmte Genres geht, dass mittlerweile manchmal ein gewisser Einheitsbrei auf dem Markt ist, dass es zwar "neu" aber das immer gleiche Schema ist und man nach besonderen Buchperlen regelrecht suchen muss. 

Ich finde, genau das findet man gerade bei etwas älteren Werken. 


Sonntag, 4. August 2019

Rezension zu A Mordslust von Franzi Wolf

A Mordslust von Franzi Wolf


Mordsgefährlich. Mordserotisch. Mordslustig. Mordsbayerisch!

Ein Bürgermeister, der auch unter dem Namen "Nutten-Mane" bekannt ist. Ein raffgieriger Bauunternehmer. Ein wildes Blutsschwestern-Quartett. Afrikanische Flüchtlinge. Ein Pfarrer mit Doppelleben. Und die alte Heide, die immer dann auftaucht, wenn's grad gar nicht passt! 
Durch einen grausamen Mord werden die Karten der Protagonisten neu gemischt - und inmitten der vermeintlichen Idylle des Bayerischen Waldes tun sich menschliche Abgründe auf. 
Franzi Wolf, die Newcomerin in der bayerischen Literaturszene, reißt die Leser mit: in einen perfiden und prickelnden Mikrokosmos irgendwo im bayerischen Nirgendwo!




____________________________________
A Mordslust
von Franzi Wolf

Genre Humorik erotischer Regionalkrimi
Schauplatz Irgendwo in Bayern

Verlag Battenberg Gietl - Südost // Seitenzahl 151
1. Auflage Juli 2019
 ____________________________________


Samstag, 3. August 2019

Fazit zu Susannah von Stephen King

Mit Band 6 des Zyklus um den Dunklen Turm nähert sich Stephen King dem großen Finale. 

Als ein Balken des Turms einstürzt und in Mittwelt ein Erdbeben auslöst, müssen Roland und Eddie erkennen, dass ihnen die Zeit wegläuft. In ihrer Verzweiflung beschließen sie, ihren Schöpfer aufzusuchen, während Susannah in New York das Baby zur Welt bringt. Der Kreis beginnt sich zu schließen.
(Klappentext)

--> Es handelt sich hier um eine 2005 erschienene Neuauflage


Mein Fazit: Komischerweise komme ich am Anfang immer nicht ganz so gut rein, aber dann platzt irgendwann der Knoten und ich kann nicht mehr aufhören zu lesen :)

Es gab ein paar Passagen, die sich etwas gezogen haben, die waren aber sehr kurz und fielen nicht wirklich ins Gewicht. Der Schauplatz verlagert sich in diesem Band auf unsere Welt in verschiedenen Zeiten und man spürt dass sich Roland und seine Gefährten dem Turm und dessen Geheimnis gefährlich nähern.

Etwas schade fand ich, dass dieses Mal das Vorwort fehlt, in dem Stephen King nochmal die vorhergegangenen Ereignisse zusammenfasst. Dafür gabs aber am Ende einen genialen Clou: in Tagebuchform erzählt der Autor Ausschnitte über die Entstehung zur Geschichte um den Dunklen Turm, was auch direkten - und ich meine das wortwörtlich - Einfluss auf den Verlauf hatte.
Man merkt hier, wie sehr diese Geschichte erzählt werden wollte und dass Autoren manchmal "nur" ein Sprachrohr sind für die Gedanken und Entwicklungen, die die Charaktere vorantreiben. Dieses Zusammenspiel hat diesem Werk eine Note verliehen die mich sehr beeindruckt und berührt hat.
Es ist aber nicht als "Nachwort" zu sehen und sollte zwecks Spoiler also nicht vor dem Buch selbst gelesen werden!

Jetzt bin ich umso gespannter auf den nächsten und abschließenden Teil, in dem die Reise ein Ende finden wird!

 ___________________________________

Susannah

von Stephen King

Band 6 der Reihe "Der dunkle Turm"
Genre Fantasy / Mystery 
Im Original Song of Susannah
übersetzt von Wulf Bergner

Verlag Heyne // Seitenzahl 496
1. Auflage 2004

Meine Bewertung  http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen
 ___________________________________

Freitag, 2. August 2019

Mein Lesemonat Juli

 

Und schon ist er rum, der Juli - und das heißt für mich: Ferienzeit! Ja, ich hab zwar noch einen zweiten Job, aber trotzdem natürlich viel (!) mehr Freizeit :D Und auch wenn ich die jetzt erstmal zum Wohnungsputz nutze, genieße ich auch das schöne Wetter oder das Prasseln des Regens, um es mir mit einem Buch gemütlich zu machen.
Bei uns in Bayern haben die Ferien ja grade erst angefangen - ich denke mal, viele von euch waren schon im Urlaub? Ich bleibe ja daheim, aber das stört mich nicht weiter, ich genieße einfach die Ruhe, die Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden :)


Gesehen
  • Nachdem ich im Juni nochmal die erste Staffel zu Dark angeschaut habe, um meine Erinnerung aufzufrischen, hab ich im Juli die 2. angeschaut - was für ein abefahrener Scheiß O.O Im positiven Sinn :D Ich finds mega wie das aufgebaut ist und das Thema Zeitreisen verknotet einem hier wirklich die Gedanken xD
  • Auf Netflix hab ich die Buchverfilmung Puls von Stephen King entdeckt. Gehört hatte ich schonmal davon, aber irgendwie nicht so wirklich bewusst mitbekommen. Jedenfalls fand ich den Film zwar etwas platt gemacht, trotzdem fand ich einige Szenen echt mega gruselig. Es geht um das Handy und wie ein plötzliches Signal alle Menschen zu Zombies macht
  • Nach dem Top Ten Thursday zum Thema Disney Filme hab ich Motivation bekommen, endlich die Filme zu schauen die ich noch nicht kenne. Als erstes hatte ich Lust auf Die Hexe und der Zauberer mit dem Thema Merlin und König Artus. Ein wirklich wunderschöner Film <3
  • Ein Filmtipp von meinen Söhnen: Interstellar - knapp 3 Stunden langes Science Fiction Endzeit Kino, wirklich gut gemacht! Kann ich auf jeden Fall empfehlen :)


Häufigste Klicks im Juli



Donnerstag, 1. August 2019

Top Ten Thursday ~ Unbekannte auf der Wunschliste

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

10 Bücher von dir noch unbekannten Autoren, die du auf deiner Wunschliste hast



Da tummelt sich ja einiges auf meiner Wunschliste - manches davon schon recht lange ... aber ich bin in diesem Jahr ja sehr mit SuB Abbau beschäftigt und dadurch können nach und nach endlich auch meine Wunschlistenbücher bei mir einziehen :D
Ich hab eigentlich recht viele Bücher von mir noch unbekannten Autoren auf meiner Liste, und ich hab einfach mal spontan 10 davon rausgesucht ^^


Die Prüfung von Jay Kristoff
seit Juli 2017 auf meiner Wunschliste, also seit Erscheinen! Da im Frühjahr 2020 endlich der dritte Band erscheint, wird es wohl hoffentlich bis Ende dieses Jahres bei mir einziehen :)

35075599. sy475 In einer Welt mit drei Sonnen,
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind ...


Die zitierten Cover und Bilder sind Eigentum des jeweiligen Verlags bzw. Schriftstellers bzw. sonstigen Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung. Bildquellen sind die jeweiligen Verlage, goodreads.com und pixabay.com