Montag, 4. August 2014

Rezension [Re-Read] Harry Potter (2) und die Kammer des Schreckens von Joanne K. Rowling


Genre: All-Age-Fantasy
Teil 2 der Harry Potter Reihe
empf. Alter ab 10 Jahren

Originaltitel: Harry Potter and the Chamber of Secrets
übersetzt von Klaus Fritz

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 352
Hardcover: 15,90 €
Taschenbuch: 8,99 €

1. Auflage: Jan 1998



"Und die Legende sagt weiter, dass Slytherin diese Kammer versiegelt hat, 
so dass keiner sie öffnen kann, bis sein eigener wahrer Erbe zur Schule kommt. 
Der Erbe allein soll in der Lage sein, die Kammer des Schreckens zu entsiegeln, 
den Schrecken im Innern zu entfesseln und mit seiner Hilfe die Schule von all jenen zu säubern, 
die es nicht wert seien, Zauberei zu studieren." S. 158


Zum Inhalt

Klappentext: Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und dessen Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?

Dass Harry Potter sein erstes Schuljahr in Hogwarts verbracht und somit ein ganzes Jahr von seinen Verwandten getrennt war hat viele Veränderungen bewirkt. Auch bei den Dursleys, die ihn jetzt noch verachtender behandeln, aber vor seiner "Zaubermacht" doch eine gewisse Art von Respekt, ich würde sogar sagen "Angst" haben ;) Harry selbst kann auch besser mit den bissigen Bemerkungen umgehen, denn mithilfe seiner Freunde und seinen Erlebnissen hat er mehr Vertrauen und Achtung zu sich selbst gefunden.

Als jedoch plötzlich Dobby, der Hauself auftaucht und ihn warnt, dieses Jahr nicht nach Hogwarts zu gehen und der geheimnisvolle Erbe von Slytherin die Kammer des Schreckens öffnet, muss Harry wieder seinen ganzen Mut beweisen, um ihm auf die Spur zu kommen.

Meine Meinung

Hach, ich bin wieder nur so durch die Seiten geflogen. Am Anfang erhält man einen guten Überblick, was im ersten Teil passiert ist und dann jagd auch schon ein spannendes Ereignis das nächste - und dieses Mal gerät auch Harry selbst in arge Bedrängnis. Die Autorin bleibt sich ihrem prägnanten, einfachen Schreibstil treu, der jedes Kinder- (und Erwachsenenherz) höherschlagen lässt.
Durch seine Neugier und seine erfolgreiche "Schlacht" im ersten Schuljahr ist Harry natürlich wieder mittendrin als es darum geht, dem Geheimnis der Kammer des Schreckens auf den Grund zu gehen. Natürlich stehen ihm Ron und Hermin wieder tapfer zur Seite.

Zu den lieb gewonnenen Charakteren aus dem ersten Band  kommen neue dazu: Dobby, der Hauself, dessen Rolle bis zum Ende im Dunklen bleibt und der Harry aus unerfindlichen Gründen davon abhalten will, nach Hogwarts zu gehen. Außerdem lernen wir Rons Familie besser kennen, auch die jüngste Schwester Ginny, die dieses Jahr zum ersten Mal nach Hogwarts kommt.
Lucius Malfoy, Dracos Vater, hat hier seinen ersten Auftritt und genau wie sein Sohn ist er ein unsympathischer, arroganter Zauberer, der über jeden Nichtmagier die Nase rümpft.
Natürlich gibt es auch wieder einen neuen Lehrer für die "Verteidigung gegen die dunklen Künste" und mit Gilderoy Lockhart haben die Schüler alles andere als ein fähigen Professor erwischt. Lockhart ist ein eitler Geck, dem scheinbar die ganze Frauenwelt zu Füßen liegt - selbst die zurückhaltende Hermine Granger ist seinem Charme verfallen.

Die Freundschaft von Harry, Ron und Hermine entwickelt eine tolle Dynamik. Die Neugier der Jungs und der Hang, Regeln zu missachten, färbt auf Hermine ab und trotzdem haben sie es oft ihrer Klugheit und Voraussicht zu verdanken, die kniffligen Rätsel um Hogwarts zu lösen.
Sehr schön ist auch die Treue und der Zusammenhalt der Freude, als Harry selbst unter Beschuss gerät. Seine Zweifel, dass der Sprechende Hut ihn im ersten Jahr nach Slytherin stecken wollte, machen Harry sehr zu schaffen und nur seinen Freunden ist es zu verdanken, dass er weiterhin an sich selbst glaubt.

Das Thema der "reinrassigen Zauberer" wird hier deutlich hervorgehoben. Wie einst der böse Voldemort gibt es immer noch Anhänger seiner Überzeugung, das Hexen und Zauberern, die aus Muggelfamilien stammen, die Schule und Ausbildung zum Zaubern verwehrt bleiben sollte. Die Problematik der Ausgrenzung verarbeitet Joanne K. Rowling auf unterschiedlichste Art und Weise und führt uns (kindgerecht) vor Augen, wie herzlos und verzerrt diese Denkweise ist. Auch erfährt man etwas über die Vergangenheit von Hogwarts, den vier Gründern der Schule (Griffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin), den Streit und schließlich die Trennung von einem der vier großen Zauberer, der mit seinen Ansichten nur böses Blut erzeugt.

Was verbirgt Hagrid, der Wildhüter, für ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit? Was genau hat es mit der Kammer des Schreckens auf sich? Warum haben die Schüler plötzlich Angst vor Harry? Viele Fragen, die die drei wieder mit Bravour lösen und uns ein spannendes Abenteuer bescheren.
Einen kleinen Tick schwächer als Band 1, aber zum Lesen ein Muss!

Zusammengefasst

Thematik: Die Wahrheit ist oft anders, als man denkt
Schreibstil: einfach, prägnant und flüssig
Charaktere: entwickeln sich weiter, wieder sehr anschaulich
Spannung: durchgehend spannend
Umsetzung: vertraute Charaktere und neue Ideen perfekt gemischt

Fazit

Ein erlebnisreiches zweites Schuljahr auf Hogwarts für Harry und seine Freunde. Eine sehr gute Mischung aus einfallsreichen Ideen, spannenden und denkwürdigen Hintergründen und vielschichtigen Charakteren. Lasst euch verzaubern! :)


Bewertung

© Aleshanee



Über die Autorin: Als Joanne K. Rowling 1997 den ersten Harry-Potter-Band veröffentlichte, kannte niemand ihren Namen. Heute ist sie die weltweit wohl erfolgreichste Schriftstellerin. Ihre Bücher wurden in über 60 Sprachen übersetzt.
Joanne K. Rowling lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Schottland.
Quelle: Carlsen Verlag 

Website der Autorin



1 ~ Harry Potter und der Stein der Weisen
3 ~ Harry Potter und der Gefangene von Askaban
4 ~ Harry Potter und der Feuerkelch
5 ~ Harry Potter und der Orden des Phönix
6 ~ Harry Potter und der Halbblutprinz
7 ~ Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Kommentare:

  1. Ich liebe Harry Potter, besonders die ersten drei Teile :) Die Bücher kann man wirklich immer wieder lesen :)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten Drei? Warum das? :)

      Also die ersten beiden sind ja noch eher Kinderbücher finde ich, das aber jetzt keinesfalls negativ bewerten! Ich lese ja grad den dritten und da wird es doch schon etwas unheimlicher und ab Band 4 werden die Bücher dann richtig dick. Ich hab sie alle als Highlight in Erinnerung - mal sehen wie es wird, sie jetzt wieder zu lesen.

      Hab halt die Handlung vor allem von den Filmen im Kopf, weil ich die in den letzten Jahren sehr oft gesehen hab *g*

      Löschen
    2. In den ersten Bänden wird man so schön in die Welt eingeführt und es sterben noch nicht so viele :D Das fängt beim vierten Teil ja an. Ich liebe alle Bücher aber bei den ersten kann man sich irgendwie besser entspannen. Die kann man sehr gut lesen, wenn man gestresst ist :) Ab Band vier leidet man so mit :D

      Löschen
    3. Ja, das stimmt. Aber das ist ja auch gerade das fesselnde, wenn es dann so wirklich losgeht - ich bin schon sehr gespannt auf den vierten Teil, da hab ich sicher einiges vergessen ^^

      Löschen
    4. Das geht mir auch immer so, besonders bei den letzten drei Teilen, weil ich die "erst" zweimal gelesen habe, den letzten glaub ich sogar nur einmal. Band 6 liegt auch wieder auf meinem Lesestapel :)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________