Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension: Pearl von Julie Heiland

Pearl - Liebe macht sterblich

von Julie Heiland

Genre: Romantasy Jugendbuch
empfohlen ab: 14 Jahren

Verlag: Fischer
Seitenzahl: 352
Hardcover: 16,99 €
Ebook: 14,99 €

1. Auflage: Mai 2017




"Suchende sind Menschen, die gestorben sind, ohne jemals Liebe erfahren zu haben. 
Deren Sehnsucht nach Wärme, Geborgenheit und Liebe aber so groß gewesen ist, 
dass ihr Herz nach dem Tod keinen Frieden gefunden hat." S. 11

Klappentext
 

Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben.
„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?



Meine Meinung
 

Ein Buch über die Liebe? Sehr ungewöhnlich für mich, aber mich hat der Aspekt der Unsterblichkeit gereizt und ich muss zugeben, vor allem auch das wunderschöne Cover - und ich wurde nicht enttäuscht!

Anfangs war ich noch etwas skeptisch, denn die Protagonistin Pearl, die ja schon seit 200 Jahren nach ihrer wahren Liebe sucht, schien mir schon sehr naiv zu sein. Trotz ihrem Alter von 18 Jahren, in dem sie gestorben und wiedergeboren wurde, sollte die lange Zeit auf Erden doch etwas mehr Reife mitbringen. 
Aber ich hab mich davon nicht abschrecken lassen und muss gestehen, dass ich es nach dem etwas seichten Anfang das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte!

Die Geschichte spielt, wie sollte es anders sein, in Venedig, der Stadt der Liebe. Der Schauplatz ist natürlich perfekt gewählt und hat der Suche eine ganz besondere Atmosphäre geboten. Pearl ist als Suchende nicht die einzige - sie hat sich mit Damien und Alexa zusammengeschlossen, die ebenfalls ihre wahre Liebe finden wollen. In Venedig doch leicht, sollte man meinen, aber eben auch sehr schwer, wenn man die vielen verliebten Pärchen beobachtet, während man selbst so lange Zeit alleine ist. 

Julie Heiland spielt hier sehr intensiv mit der Sehnsucht, die wohl jeder Mensch in sich trägt: den einen Menschen zu finden, den man wirklich liebt und der diese Gefühle auch zurückgibt. Diesen einen Seelenpartner, mit dem das Schicksal uns zusammenführt und der perfekt zu uns passt. Ich hatte da ein bisschen Bedenken, denn diese Vorstellung, wenn sie auch jeder von uns in sich trägt, wird doch zu oft nicht erfüllt. Es weckt schon eine gewisse Wehmut und ich hatte desöfteren Tränen in den Augen beim Lesen, da die Hoffnungslosigkeit dabei schon sehr deutlich gemacht wird. 
Das ganze löst die Autorin aber sehr geschickt auf, was ich natürlich hier nicht verraten werde. Der Aspekt der Freundschaft hat mir hier aber noch ein bisschen gefehlt (wenn auch unterschwellig vorhanden), denn eben auch die Liebe zu anderen Menschen in all ihren Facetten zählt hier für mich sehr wohl dazu. Auch das kann einen stärken und das Leben genießen lassen, manchmal war es doch etwas deprimierend, dass das Leben ohne den richtigen Partner nur trostlos erscheinen "soll". 
Auch die Aussage, dass man das Leben bzw. die Schönheit des Lebens gar nicht wirklich wahrnehmen kann, wenn man nicht verliebt ist, fand ich doch etwas grenzwertig.
Ebenfalls wird die Sicht etwas verklärt, denn diese Verliebtheit, mit der ja alles seinen Anfang nimmt, ist für mich noch keine Liebe - die erwächst erst aus dem Zusammenleben - wobei ich schon daran glaube, dass man "den Einen / die Eine" tatsächlich auf den ersten Blick voll und ganz in sein Herz schließen und erkennen kann. Das wird ja oft bemängelt bei Liebesgeschichten, aber ja, sowas gibts.

Ein wichtiger Punkt war dabei auch die Einsamkeit und der Neid, die hier immer wieder mitspielen. Wie man sich fühlt, wenn man diese ganzen Pärchen um sich rum hat, das Glück der anderen sieht und selbst diese Momente des Alleinseins kaum noch aushalten kann. 

Pearl ist, wie gesagt, schon etwas naiv, was sich aber im Verlauf der Handlung legt. Ihre beiden Mit-Suchenden sind ebenfalls wichtige Charaktere - gerade Damien, der seine positive Ausstrahlung immer beibehält und die Hoffnung nicht verliert, im Gegensatz zu Alexa, die dazu tendiert, die Hoffnung aufzugeben. 
Hier kommen jetzt die Jäger ins Spiel. Denn die Suchenden werden ja vom Kuss der wahren Liebe erlöst. Doch das hat einen Haken: Küssen sie jemanden, der nicht ihre wahre Liebe ist, stehlen sie demjenigen alle Gefühle. Hier gabs ein paar logische Ungereimtheiten, die ich aber mal beiseite geschoben habe. 
Jedenfalls sind die Jäger auf der Suche nach "bösen" Suchenden, die gar nicht mehr nach ihrem Seelenpartner Ausschau halten, sondern nur noch den kurzen Kick suchen, sich ein paar Stunden das Gefühl der Liebe zu holen - und somit andere Menschen zu gefühllosen Wesen machen, deren Leben von da an nur noch von Leere bestimmt ist. 

Die beiden Jäger, die in Venedig unterwegs sind, sind sehr unterschiedlich. Der eine ist zerfressen von Hass und Wut und wünscht deshalb jedem Suchenden den Tod, ohne ihnen eine Chance auf Erlösung lassen zu wollen. Ein unsympathischer Kerl, der aber auch sein Päckchen zu tragen hat, denn er kompensiert damit nur den eigenen Schmerz, den er in sich trägt. Die Sichtweisen wechseln zwischen Pearl und ihm und werden aus der Ich-Perspektive erzählt.
Der andere Jäger hat sich die Wärme im Herzen bewahrt und glaubt daran, dass es noch Hoffnung gibt. Seine direkte Art, gleichzeitig abwartend und immer ein Lächeln auf den Lippen, gleichzeitig verspielt und aufmerksam und mitfühlend ist schon ein wahrer Traum.

Mich hat die Geschichte jedenfalls sehr berührt, da ich mich mit Pearl direkt verbunden gefühlt habe - ich konnte alles was sie durchmacht sehr gut nachempfinden. Ein paar Aspekte sehe ich zwar in der Aussage etwas kritisch, aber ich war während dem Lesen so sehr in diese Gefühlswelt eingebunden, dass ich meist einfach darüber hinweggesehen habe. Liebe ist für jeden anders und es gibt so viele Facetten in der Familie, im Freundeskreis und in der Partnerschaft, dass sich jeder vielleicht auch die Menschen in Erinnerung rufen sollte, die ihm außerhalb einer Beziehung auch das Gefühl des Geliebtwerdens geben können. 

Bewertung
 
 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%2F5%20Sonnen

Idee/Thematik: ✮✮✮✮✮
 Umsetzung: ✮✮✮✮
 Schreibstil: ✮✮✮✮✰
 Charaktere: ✮✮✮✮
 Atmosphäre: ✮✮✮✮✮
Logik: ✮✮✮✰
Lesespaß: ✮✮✮✮✰


© Aleshanee


Über die Autorin: Julie Heiland hat Journalistik studiert. Parallel dazu hat sie eine Schauspiel- und Rhetorikausbildung absolviert und schon in einigen Fernsehfilmen mitgespielt. Julie Heiland ist 1991 geboren und lebt in der Nähe von München. Nach der Trilogie »Bannwald«, »Blutwald« und »Sternenwald« ist »Pearl« ihr vierter Roman.
Quelle: Fischer Verlag



Kommentare:

  1. Guten Morgen Aleshanee,

    deine Rezi find ich mal wieder richtig toll :)
    Das Cover ist natürlich ein Traum und auch so spricht mich die Geschichte an, jedoch weiß ich noch nicht wirklich, ob ich mich ans Buch heran traue, da ich von Bannwald von der Autorin so enttäuscht war.
    Aber deine Rezi verstärkt die Neugier auf jeden Fall ;)

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Da sind mir auch so viele Gedanken durch den Kopf gegangen ...
      Bannwald hab ich nicht gelesen, deshalb hab ich keinen Vergleich ;)

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    Auf das Buch habe ich auch schon ein Auge geworfen, weil das Cover richtig toll ist. Nach dem Lesen deiner Rezension bin ich vollkommen überzeugt das ich es haben muss :) Deine Kritikpunkte verstehe ich, aber wenn es zur Geschichte passt kann ich da auch darüber weggesehen. Danke für die ausführliche Beschreibung.

    LG Sonja Béland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ist etwas länger geworden *g* Aber mir ist beim Lesen und auch danach so viel dazu durch den Kopf gegangen - ich hoffe, dir wird es auch so gut gefallen :)

      Löschen
  3. Hey Aleshanee,

    wieder eine super tolle Rezi, die richtig Lust auf das Buch macht. Ich habe es schon seit der Programmvorschau im Blick und nach deiner Rezi klingt es für mich als ginge die Geschichte ein bisschen in Richtung "Julia für immer" von Stacey Jay, da sich echt geliebt habe. Ich finde es gut, dass du die Stärken und Schwächen so gut hervorgehoben hast, das ist mir immer sehr wichtig. :) Auch ich finde, dass auch Freundschaft und Familie eine Art der Liebe impliziert und nicht außer Acht gelassen werden sollte. Aber darüber gibt es halt unterschiedliche Auffassungen. In diesem Buch steht die wahre Liebe auf den ersten/ zweiten Blick wohl über allem. Damit bin ich jetzt gewarnt, aber das Buch möchte och natürlich trotzdem lesen.^^

    Liebe Grüße
    Lena ♡♡♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! ♥
      "Julia für immer" kenne ich leider nicht ... vielleicht sollte ich mir das mal näher anschauen :)

      Ja, im Buch wird diese "wahre Liebe" schon sehr in den Fokus gerückt, manchmal schon etwas zu sehr. Gerade für Jugendliche, die da ja manchmal einige Probleme haben, sind solche Aussagen wie "die Welt ist nicht so schön, wenn man diesen einen/besten Partner nicht an der Seite hat" etwas problematisch. Aber die Kurve wurde dann noch genommen.
      Denn eben auch die Liebe zur Familie und zu Freunden ist ebenso wichtig!

      Löschen
  4. Hallo liebe Aleshanee,

    ich bin gerade noch an diesem Buch dran und bin bisher auch sehr zufrieden mit der Umsetzung. Ich finde zwar auch manche Darstellungen etwas "schwammig" bzw. fragwürdig, aber trotz allem fühle ich mich beim Lesen wohl und die Umsetzung an sich ist mitreisend. :)

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also alles konnte ich da auch nicht nachvollziehen, gerade von der Logik her, da hätte man noch ein bisschen schleifen können - aber da hab ich gerne ein Auge zugedrückt, denn die "Liebesgeschichte" ist wirklich so wunderschön und ich finde auch die Protagonisten einfach großartig, da wünsche ich dir noch ganz viel Spaß beim Weiterlesen! ♥

      Löschen
  5. Hallo liebe Aleshanee,

    *seufz* das klingt ja wirklich toll und das Buch steht auch weit oben auf meiner Wuli. Ich glaube, es wird wohl doch über kurz oder lang bei mir einziehen, denn was du schreibst, macht mich neugierig. :)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat es vor allem so mitgenommen, weil ich einfach mit der Prota so mitfühlen konnte. Ich weiß nicht, ob das anderen genauso geht beim Lesen, aber das war etwas, was mich total in das Buch eintauchen lassen hat. Da war ich gefühlsmäßig so mittendrin, das ging mir total nah.
      Ich hoffe ja sehr, dass es euch alle auch so mitnehmen kann :)

      Löschen
  6. Huhu ^^

    heute stehen wir beide anscheinend mal wieder im Anfix-Austausch xD. Wobei ich mir das Buch schon vor eine Weile bereits vorgemerkt hatte. Aber du bestätigst gerade, dass ich es wohl wirklich bald mal lesen sollte ^^.
    Wie immer eine schöne Rezi ♥. Du vermittelst einem immer ein tolles Bild von den Büchern.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Insi! ♥
      Ja, da haben wir uns wohl gegenseitig mit neuem Lesestoff versorgt - so soll es sein *lach*

      Löschen
  7. Hallo Aleshanee,

    ich mochte die Bannwald-Reihe von Julie wirklich sehr, war/bin mir bei ihrem neuen Werk allerdings unsicher, ob es in mein Beuteschema passt...Habe mich deshalb richtig über deine sehr informative Rezension gefreut. Vielen Dank dafür! Jetzt sehe ich die Sache etwas klarer. Ich denke, das Buch wird demnächst bei mir einziehen :-)

    Liebe Grüße
    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, Kay! Die Rezi ist wirklich etwas lang ausgefallen *lach* aber es hat auch einfach viele Fragen aufgeworfen bzw. viele Gefühle hervorgerufen - es freut mich sehr, dass ich dich damit ein Stück weit überzeugen konnte. Jetzt hoffe ich natürlich, dass es dich auch so begeistern wird :)

      Löschen
    2. Ich werde in den nächsten Tagen mal in der Buchhandlung meines Vertrauens schauen. Bin schon sehr gespannt auf das Buch :-) LG, Kay

      Löschen
  8. Hallöchen,

    ja auch ich werde wohl dieses Buch lesen müssen. Danke für die ausführliche Rezension. Ich bin jetzt sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Da wünsch ich dir ganz viel Spaß damit! :)

      Löschen
  9. Huhu,

    ich bekomme das Buch in den nächsten Tagen zugeschickt und bin jetzt natürlich sehr gespannt darauf. Du hast zwar einige Kritikpunkte aber dennoch hat es dir gut gefallen. Ich hoffe, mir wird es genauso gut gefallen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich mir sicher! :)
      Über so ein paar kleine Punkte muss man einfach wegsehen - denn der Rest ist einfach wirklich total schön! Bin sehr gespannt, wie du es finden wirst!

      Löschen
  10. Huhu!

    Ich lese ja auch sehr, sehr selten Liebesromane und war daher bisher auch eher skeptisch, was das Buch betrifft, obwohl es mich auch irgendwie reizte... Aber es klingt doch sehr interessant!

    Ich stimme dir zu, Verliebtsein ist noch lange nicht das Gleiche wie Liebe! Das kommt erst später – und manchmal kommt es auch nicht, dann stellt man fest, dass derjenige doch nicht der Richtige war.

    Wirklich Liebe auf den ersten Blick hatte ich noch nie, aber nachdem wir zusammenkamen, wussten mein Mann und ich immerhin direkt, dass wir heiraten wollten! :-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________