Montag, 15. September 2014

Rezension: Das Lied von Eis und Feuer (2) Das Erbe von Winterfell von George R. R. Martin


Genre: Fantasy
Band 2 der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer"

Originaltitel: A Game of Thrones
übersetzt von Jörn Ingwersen

Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 542
Taschenbuch: 15,00 €
ebook: 11,99 €

1. Auflage: Mär 2011




Hört mich brüllen
(Motto des Hauses Lennister, Wächter des Westens)

Zum Inhalt

Catelyn Stark hält den Bruder der Königin, den Gnom Tyrion, für den Anschlag auf ihren Sohn Bran verantwortlich. Als sie auf ihrem Rückweg nach Winterfell bei ihrer Schwester Lysa Arryn Zuflucht auf Hohenehr sucht, muss sie erkennen, dass diese sich in den letzten Jahren nicht zum Guten verändert hat. Der Tod ihres Mannes Lord Arryn hat in Lysa Angst, Zorn und Rache heraufbeschworen und lässt sie den einzigen Erben Arryns, ihren Sohn Robert, zu einem schwächlichen Muttersöhnchen erziehen.
Die Gefangennahme von Tyrion Lennister hat weitreichende Folgen, die weder Catelyn Stark noch Lysa Arryn überblicken können. Die Königin Cersei und ihr Bruder Jaime sinnen auf Rache und überall machen sich Unruhen breit.

Jon Schnee, der Bastard Sohn von Lord Eddard Stark, darf nun endlich seinen Eid schwören und zu den Männern der Nachtwache gehören. Er setzt sich sehr für den ängstlichen Samwell Tarly ein und lernt, für seine Brüder an der Mauer einzustehen. Noch immer wird dringend auf Unterstützung gehofft, denn "die Wanderer" haben sich nach Tausenden von Jahren wieder erhoben.

Während Viserys des Wartens leid wird und immer ungeduldiger auf die Arme des großen Khal Drogo hofft, gewöhnt sich Daenerys langsam an die Sitten der Dothraki, dem Volk ihres Mannes, dem Anführer Khal Drogo. Seit sie den Rang der Khaleesi innehat und das Kind des Khal in sich trägt, umgibt sie der Schutz der Khalasar und langsam gelingt es ihr, sich den ständigen Drohungen ihres Bruders Viserys zu entziehen.

"Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. 
Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie." S. 318

Meine Meinung

Auch der zweite Band der Saga hat mich gefesselt. Ein bisschen erinnert es mich an Herrn der Ringe - nicht von der Handlung her, sondern von der Liebe des Autors zu seiner Geschichte, seinen Figuren und dem Land, das er geschaffen hat. Manch einer wird sagen, dass sich dadurch manche Stellen etwas ziehen, aber ich hab es hier nicht so empfunden. Vielmehr lernt man dadurch Land und Leute besser kennen und fühlt sich immer mitten im Geschehen. Der Schreibstil ist dadurch sehr mächtig, aber in einer unbeschwerten, fließenden Art. Trotzdem musste ich mich auch hier wieder konzentrieren, leichte Kost ist es keine ;)

Eddard Stark, von König Robert Baratheon als seine rechte Hand nach Königsmund geholt, hat es nicht leicht, seinen Stand und seine Meinung zu vertreten. Zuviel Machtspiele und Intrigen werden gewoben und er ist immer noch auf der Suche nach dem Beweis, ob und warum Lord Arryn ermordet worden ist. Sein Stolz und sein Ehrgefühl bringen ihn nahe an den Rand des Abgrunds und er muss sich entscheiden, für welche Leben er wählen will.
Seine Töchter Sansa und Arya erleben den Hof des Königs völlig unterschiedlich. Während Sansa von "ihrem" Prinzen Joffrey und einem schönen, oberflächlichen Leben träumt, kann Arya nichts mit den höfischen Gepflogenheiten anfangen. Mit Hilfe ihres Vaters Eddard Stark kann sie sogar endlich Unterricht im Tanz der Schwerter nehmen.
Eddard Starks Frau Catelyn muss sich gegen ihre fanatische Schwester Lysa Arryn durchsetzen. Das ist nicht leicht, denn Lysa wirkt alles andere als Herr ihrer Sinne. Sie behütet ihren Sohn Robert wie ein rohes Ei und erzieht ihn zu einem einfältigen, herrischen Kindlord.
Tyrion Lennister, der Gnom und Bruder der Königin Cersei, ist mir auch hier wieder einer der liebsten Figuren. Nicht unbedingt liebenswert, aber durch seine sarkastische, durchtriebene Art hat er mich oft zum Schmunzeln gebracht und er gerät immer wieder in eine Rolle, die er eigentlich gar nicht haben will.

Daenerys wird mir auch in diesem Band nicht sympathischer. Sie hat sich ihren Platz im Leben nicht ausgesucht und sie tut mir leid, aber mit ihrer unnahbaren Art werde ich nicht wirklich warm. Natürlich muss sie durch die ständige Bedrohung ihre Bruders Viserys viel einstecken und hat es nicht anders gelernt, alles geduldig zu ertragen und die grausamen Sitten der Dothraki machen es ihr nicht einfacher - auf ihre Entwicklung bin ich sehr gespannt.

Lord Schnee, der Bastardsohn Jon von Eddard Stark, hat sich im Dienst der Nachtwache an der Mauer eingefügt. Er hat Freunde, Brüder, gefunden und kann sich mit seinem Schicksal mehr oder weniger arrangieren. Ihm zur Seite steht jetzt auch Samwell Tarly, ein dicker, ängstlicher Sohn eines Lords, den das Zerwürfnis mit seinem Vater an die Mauer gebracht hat.

Wie ihr seht, es bleibt doch recht übersichtlich mit den wichtigen Charakteren, wenn man sich nicht jeden schriftlich festgehaltenen Namen zu Herzen nimmt :) Übrigens haben nicht nur die Frauen ein hartes Los, indem sie aufwarten müssen und verheiratet werden - auch die Männer stehen unter ständigem Druck durch ihre Verpflichtungen dem König oder ihren Lords gegenüber, ihrem Ehr- und Pflichtgefühl und der Fessel ihrer Familien.

Im Lande Westeros ist nichts sicher und deshalb weiß man nie, was als nächstes passieren wird - das hat die Spannung hier sehr hoch gehalten und  ich war oft überrascht, welche Wendung das Schicksal der Protagonisten nimmt. Auch die Cliffhanger am Kapitelende entwickeln einen Sog, der mich nicht mehr losgelassen hat.
Die Magie bekommt hier im zweiten Band etwas mehr Raum, hält sich aber noch zurück. Einige Zusammenhänge aus der Geschichte von Westeros und der Entwicklung der Menschen werden erklärt und auch der Glaube an die "Alten Götter", die Herzbäume und die Ersten Menschen.

Zusammengefasst

Thematik: Du kannst niemandem trauen und dir niemals sicher sein
Schreibstil: sehr anschaulich, detailreich und fließend
Charaktere: differenziert und sehr gut ausgearbeitet, menschlich nachvollziehbar
Spannung: höher als im ersten Teil
Umsetzung: bildgewaltig, mit vielen Überraschungen, durchdacht und anspruchsvoll

Fazit

Eine sehr gelungene Fortsetzung, die mich noch tiefer in die Machenschaften und Entwicklungen in Westeros hineingezogen hat. Greifbare Charaktere, Spannungen, Überraschungen und genug markante Wendungen, die noch viel Spielraum für die folgenden Bände lassen.

Bewertung


© Aleshanee





© Wikipedia
Über den Autor: George R.R. Martin, 1948 in Bayonne/New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie "Twilight Zone", ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos "Das Lied von Eis und Feuer" wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R.R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico. 
Quelle: Blanvalet Verlag 


Die Reihe geht weiter:

1 ~ Die Herren von Winterfell
2 ~ Das Erbe von Winterfell
3 ~ Der Thron der Sieben Königreiche
4 ~ Die Saat des Goldenen Löwen
5 ~ Sturm der Schwerter
6 ~ Die Königin der Drachen
7 ~ Zeit der Krähen
8 ~ Die dunkle Königin
9 ~ Der Sohn des Greifen
10 ~ Ein Tanz mit Drachen
...


Kommentare:

  1. Huhu,
    ich finde, du hast eine wirklich tolle Rezension geschrieben...
    Habe mir letzte Woche endlich Teil 1 der Reihe gekauft und freue mich nach deiner Rezi jetzt noch mehr auf das Buch als vorher.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Start in die neue Woche
    Nelly <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Nelly! Band 3 liegt auch schon bereit! :)

      Löschen
    2. Huhu, ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe. Und zwar genau hier:

      http://nellysleseecke.blogspot.com/2015/07/das-erbe-von-winterfell-von-george-rr.html

      Liebste Grüße, Nelly

      Löschen
    3. Ich freu mich immer über eine Verlinkung ;)
      Allerdings kann ich deinen Link nicht öffnen ... die Seite auf deinem Blog gibts nicht, heißt es da

      Löschen
  2. Huhu - ich bin ganz deiner Meinung :)
    Ich liebe diese Serie oder zumindest das, was ich bisher gelesen habe. Leider habe ich meine liebe Mühe mit Band 3 und lese schon seit gut einem halben Jahr daran und bin knapp bei Seite 234 :/ Aber ich habe mir jetzt vorgenommen, das Buch endlich durchzulesen. Abzubrechen ist keine Option, da ich die nächsten Bücher schon im Regal stehen habe und ich keine Wissenslücke möchte, weil ich ein Buch nicht zu Ende lese. Bin schon sehr gespannt, was du zum 3. Buch sagen wirst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da liest du ja schon eine ganze Weile hin ... zieht es sich so? Ich hoffe ja, dass sich das Level auch in den Folgebänden halten wird ^^

      Löschen
    2. Also bei mir ist es so - vielleicht ist es bei dir anders. Ich kann dir nicht genau sagen, an was es liegt :/ Aber ich habe schon öfters gehört, dass Band 3 am meisten Mühe bereitet beim Lesen. Mal sehen, vielleicht schaffe ich es diese Woche ja noch :D

      Löschen
  3. Ich hab ja auch endlich weiter gelesen :D Es lohnt sich. Den dritten Band (englisch) fand ich am besten.
    Ich könnte mich auch immer wieder darüber aufregen, dass aus einem Teil zwei gemacht wurden. Wenn ich sehe, dass das TB 15€ kostet, also 30€ für eigentlich ein Buch...sollte eigentlich verboten werden sowas!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich das bei jedem ist :)

      Löschen
  4. Hallo Aleshanee,
    mein Mann liebt diese Reihe! Ich bleibe dann lieber bei der Serie, es sind mir einfach zu viele Bände.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Gratulation zu Deiner tollen Rezension. Ich bin mittlerweile bei Band 8 angekommen :-)
    Ganz liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Bis Band 8 wirds wohl noch ein bisschen bei mir dauern, aber Band 3 steht schon in den Startlöchern! :)

      Löschen
  6. Huhu, meine Liebe!
    Wieder einmal sehr gelungen:) Daenerys mag ich sehr gerne, aber vielleicht kommt das auch mit durch die Serie, wenn man sie erst einmal direkt vor Augen hat. Mag sein, dass sie da noch ganz anders rüberkommt;)

    LG und einen entspannten Abend,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!!! :)
      Also ich hab ja jetzt die erste Staffel angeschaut - ich werd irgendwie noch nicht so richtig mit ihr warm. Obwohl das am Ende mit ihr natürlich schon richtig cool ist. Naja, mal abwarten, vielleicht ändert sich das ja noch. Hab ja noch einige Bände vor mir :D

      Löschen
  7. Hi Aleshanee,
    die Reihe ist wirklich super - es wird nur von Band zu Band schwieriger eine Rezension zu schreiben, wenn man nicht zu viel verraten möchte, denn es passiert ja sooooooo viel :) Ich warte jetzt sehnsüchtig auf Band 11...... :(
    Liebe Grüße und viel Spaß in Westeros

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hab ich ja zum Glück noch viel vor mir, Band 3 liegt schon bereit :D

      Löschen
  8. Ich bin wirklich froh, dass es dir gefallen hat, denn ich kann mit der Reihe einfach gar nichts anfangen. Das erste Buch habe ich gelesen und es hat mir auch ganz gut gefallen, aber das zweite musste ich dann abbrechen, weil es mir einfach zu viel wurde. Ich war am Ende total veriwirrt, wusste plötzlich nicht mehr, wer wer war, oder was wo wie passiert.

    Liebe Grüße
    Maura
    The emotional life fo books (emotional-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, gefällt mir richtig gut!
      Ich bin eigentlich nicht durcheinander gekommen, weil die Hauptpersonen bleiben doch recht übersichtlich. Man darf sich halt durch die ganzen anderen Namen nicht durcheinanderbringen lassen - wenn da ein Name nur 1-2 Mal erwähnt wird, merk ich ihn mir gar nicht. Wenn er wichtig ist, kommt er schon nochmal vor ;)

      Löschen
  9. Irgendwie verwirrend, wenn man das Buch nur als die zweite Hälfte des ersten Bandes kennt... ich müsste auch endlich mal wieder diese Reihe fortsetzen, der ersten Band habe ich anfang des Jahres gelesen...

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________