Samstag, 12. September 2015

Rezension: Göttlich verdammt von Josephine Angelini

Genre: Urban Fantasy - Jugendbuch

Band 1 der Göttlich Trilogie
empfohlen ab 14 Jahren

Original: Starcrossed
übersetzt von: Simone Wiemken

Verlag: Dressler
Seitenzahl: 496
Hardcover: 19,95 €
Taschenbuch: 9,99 €
ebook: 9,99 €

1. Auflage: Mai 2011



Klappentext

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

Meine Meinung
 

Das Buch lag jetzt schon eine gefühlte Ewigkeit bei mir im Regal und ich bin froh, dass ich es endlich aus seinem einsamen Dasein erlöst hab ;)

Ich bin sehr flott durch die Seiten gekommen, denn der Schreibstil ist relativ einfach gehalten und die Autorin hat es gut verstanden, mich mitzureißen. Anfangs merkt man recht schnell, dass etwas mit Helen nicht stimmt. Außer ihrer Freundin Claire und dem Kumpel Matt hat sie kaum Freunde und fühlt sich schon immer als Außenseiter. Auch geschehen immer wieder Dinge mit ihr, die sie sich nicht erklären kann und die ihr Angst machen. 

Die Familie Delos, deren Anzahl mich am Anfang doch etwas durcheinander gebracht hat, nimmt sehr schnell einen wichtigen Platz in der Geschichte ein und Helen erfährt nach und nach endlich, was es mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten auf sich hat. 
Eine uralte Fehde der Götter, eine Liebe, die nicht sein darf und gefährlichere Angriffe bestimmen von jetzt an Helens Leben; Helen, die bisher immer allem aus dem Weg gegangen ist, dass irgendwie die Aufmerksamkeit auf sie gezogen hat. 
Die Figuren an sich sind eigentlich liebevoll gestaltete Charaktere, denen ich aber ihr Verhalten oft nicht abnehmen konnte. Allein schon Helens Vater, der irgendwie nie etwas ernst zu nehmendes zu sagen hat und auch die theatralischen Auftritte mancher Halbgötter ... das war mir einfach einen Tick zu viel. Auch wurde jede Neuigkeit einfach so hingenommen, denn durch das hohe Tempo konnte ich nie wirklich mit ihnen mitfühlen.

Das ganze wirkt sehr typisch für ein Jugendbuch. Es passiert sehr viel, vor allem in der ersten Hälfte und das war es auch, was mich so gefesselt hat, obwohl ich vom Rest nicht wirklich überzeugt war. Alles ist eher oberflächlich, es gibt Ungereimtheiten, viele Teenager Probleme und übertriebene Dramatik. Ständig schreit oder brüllt jemand, obwohl es der Situation überhaupt nicht angemessen ist ... und das ständige Hin und Her der Liebesgeschichte hat mich am Ende eher genervt. 
Trotzdem wurden die Konflikte und Hintergründe gut verwoben - wenn auch etwas verwirrend. 
Ab der Hälfte zog es sich etwas und zum Schluss hin gabs dann nochmal das große Chaos, in das nochmal einige Überraschungen gepackt wurden.

Wenn sich das jetzt auch alles sehr negativ anhört, war ich doch von der Idee irgendwie angezogen und ich möchte jetzt wissen, wie es weitergeht :)

Fazit
 

Eine abenteuerliche Geschichte über nach Macht strebende Halbgötter, eine unerfüllbare Liebe und ein junges Mädchen, dass sich mitten in diesem Chaos neu finden muss. Für mich eigentlich nicht das richtige, aber dennoch bin ich neugierig auf Band 2.

Bewertung


© Aleshanee


Über die Autorin:  Josephine Angelini wurde als jüngstes von acht Kindern in Massachusetts/USA geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. Sie hat an der Tisch School of the Arts in New York Angewandte Theaterwissenschaft mit den Schwerpunkten „Antike tragische Helden“ und „Griechische Mythologie“ studiert. Josephine Angelini veröffentlichte mit der „Göttlich“-Trilogie ihr erfolgreiches Debüt.
Quelle: Dressler Verlag

Göttlich Trilogie

1 - Göttlich verdammt
2 - Göttlich verloren
3 - Göttlich verliebt




Kommentare:

  1. Hey ;)
    Mir hat das Buch bzw. die Reihe richtig gut gefallen.
    Schade, dass sie dich nicht umhauen konnte.
    Viel Spaß beim Weiterlesen... ;)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab von so vielen positive Meinungen darüber gehört, aber das ist halt einfach Geschmacksache ob man sowas mag.
      Ich mags halt lieber etwas tiefgründiger und unlogische Schnitzer kann ich eigentlich gar nicht leiden ... aber unterhaltsam ist es allemal :)

      Löschen
  2. Guten Morgen!
    Also irgendwann wollte ich dieser Reihe nochmal eine Chance geben. Ich hatte vor 3 Jahren den ersten Teil aus der Bücherei geliehen und nach 120 Seiten abgebrochen. Ich fand die Protagonistin so übertrieben bescheuert, das ging gar nicht. :D Aber mittlerweile frage ich mich, ob ich denn auch aufmerksam genug gelesen habe. Vielleicht war sie gar nicht so schlimm? Ich lese immer wieder positive Meinungen zu den Büchern... Darum wollte ich es irgendwann nochmal versuchen. :)
    LIebe grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schlimm fand ich die Protagonistin jetzt nicht *g* Aber es ist halt für mich was einfaches für zwischendurch - mit viel Dramatik und relativ oberflächlich. Sowas kann aber eben auch durchaus unterhaltsam sein.
      Richtig begeistern konnte es mich nicht, aber ich wag mich mal an Band 2 und hoffe, dass nicht nachlässt ^^

      Löschen
  3. Guten Morgen!
    Die Reihe schlummert schon ne Weile auf meinem Reader. Klingt nach einer netten Sache für Zwischendurch. Sollte ich mir mal merken.
    Ich hoffe, du hast ein tolles Wochenende!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau richtig: was nettes für zwischendurch ;) ich hoffe halt jetzt, dass Band 2 nicht nachlässt!

      Löschen
  4. Ich hab das Buch vor einer halben Ewigkeit gelesen und an sehr viel kann ich mich nicht mehr erinnern. Da ich kurz davor erst Twilight gelesen hab, weiß ich noch, dass ich beim Lesen die absolute Krise bekommen habe, weil sich die Geschichte so geähnelt haben (wenn man davon mal absieht, dass das eine Vampire und das andere Götter sind). War vielleicht auhc der Grund, warum ich dann die Reihe nie weitergelesen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Twilight ist ja dann bei mir zum Glück schon länger her ... Parallelen hab ich (dadurch) keine gesehen ;)

      Löschen
  5. Bei mir hat die Trilogie auch nicht besonders gut abgeschnitten, ich fand Vieles einfach zu platt und Helen ging mir ziemlich auf den Keks. Allerdings ging es mir trotzdem so wie dir, ich habe mich einfach mitreißen lassen. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hey Aleshanee, danke für die tolle Rezi. Ich möchte die Bücher auch noch lesen, aber das hat noch ein bisschen Zeit:-) Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Rezension mal wieder, du beschreibst das wirklich gut! Die Dinge die dich gestört haben, die empfand ich damals, als ich es gelesen habe, auch als sehr nervig. Ich habe dem Buch glaube ich sogar nur 2 Sterne gegeben. Mir hat es so gar nicht gefallen und einfach nur furchtbar aufgeregt alles ^^'. Ich hoffe, der 2. Band wird besser für dich. Ich habe die Reihe nicht weiter verfolgt und werde das auch nicht mehr tun ;).

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :)
    eine tolle Rezi. Das Buch gehört zu den wenigen die ich abgebrochen habe. Ich hab zweimal versucht es zu lesen und kam grade mal bis zu Hälfte. Helen war unfassbar nervig und auch echt doof. Und alles war so mega übertrieben dargestellt und dabei einfach viel zu Obeflächlich!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________