Montag, 13. Februar 2017

Rezension: Sunshine Girl von Paige McKenzie & Alyssa Sheinmel

Sunshine Girl
Die Heimsuchung
von Paige McKenzie mit Alyssa Sheinmel
übersetzt von Doris Hummel

Band 1 der Trilogie
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: bloomoon
Seitenzahl: 336
Hardcover: 16,99 €
ebook: 14,99 €

1. Auflage: Aug 2016




Klappentext

Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh. 


Meine Meinung


Die 16jährige Sunshine hat einen lockeren Ton und erzählt aus der Ich-Perspektive in ihrem jugendlichen Stil die sonderbaren Ereignisse, die ihre Mutter und sie in dem neu bezogenen Haus in Ridgemont erwarten.
Sie ist eigentlich ein gewöhnlicher Teenager und hat mit den typischen Problemen zu kämpfen, wenn man etwas anders ist als alle anderen. Second-Hand Klamotten sind ihr Markenzeichen, ihr Faible für altmodische Fotografien aus der Dunkelkammer und ihre Mutter als beste Freundin machen sie speziell, aber auch sehr liebenswert.
Doch wie sehr anders merkt sie erst, als sie mit ihrer Mutter in das verregnete Ridgemont zieht. Das Haus kommt ihr von Anfang an gruselig vor - sie liebt das Wort gruselig wirklich sehr - und es fängt auch recht schnell damit an, dass seltsame und unerklärliche Dinge passieren.
Sunshine geht damit aber sehr gut um, ist kein verschrecktes Hühnchen, sondern nimmt sich dem Problem an und sammelt Beweise dafür, wovon sie fest überzeugt ist: ein Geist geht in ihrem Haus um. Ihre Mutter glaub ihr natürlich kein Wort, denn sie hört nicht das ferne Kinderlachen aus dem ersten Stock, die geheimnisvollen Schritte oder sieht die vielen anderen Kleinigkeiten, die Sunshine einen Schauer nach dem anderen über den Rücken jagen.

Nolan, er ist mir sehr ans Herz gewachsen! Mit ihm kann Sunshine über alles sprechen und er hilft ihr, sich dem Problem zu stellen, dass ihr langsam über den Kopf wächst.
Ich mag ja diese kleinen Zwistigkeiten zwischen zwei Protas gerne, aber es war hier sehr angenehm, dass Nolan einfach mal ein wirklich netter Kerl ist, auf den man sich verlassen kann. Der sich nicht einschüchtern lässt und der ganzen Geschichte einen ganz leicht romantisch angehauchten Beigeschmack gegeben hat.

Es ist eine typische Geistergeschichte, hat aber viele neue originelle Ideen, die mich begeistert haben. Das Tempo geht gut voran, auch wenn Sunshine auch etwas weniger Selbstgespräche hätte führen können, da wiederholt sie sich manchmal schon, war aber noch im Rahmen. Gegruselt hat es mich mal wieder nicht, auch wenn die vielen kleinen Elemente dafür prädestiniert waren. Trotzdem hab ich sehr mit den Figuren mitgefiebert! Auch gibt es noch einen außenstehenden Beobachter, der eine ganz besondere Rolle einnehmen wird und man erstmal rätselt, was es wohl mit ihm auf sich hat. Einiges wirkte etwas konstruiert aber die Zufälle ließen sich auch ganz gut erklären.

Der Schluss war mir dann etwas zu dramatisch, hat aber zu dem ganzen Aufbau gepasst und ich hab immer mitgefiebert, auch wenn klar war, wie es enden wird. Eine Überraschung wartet dann aber doch noch und ich bin total gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht.
Eine frische, originelle und vor allem unterhaltsame Geschichte, die mir viel Spaß gemacht hat!

Und bei der Hardcoverausgabe lohnt es sich auch mal, unter den Schutzumschlag zu schauen ;)

Bewertung
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/4%20Sonnen

 © Aleshanee




Über die Autoren

Als Tochter einer Schauspielerin verbrachte Paige McKenzie ihre Kindheit auf Filmsets.  Mit 16 stellte sie den youtube-Channel The Haunting of Sunshine Girl online – sie beschreibt die Serie selbst als eine Mischung aus Gilmore Girls und Paranormal Activity – und generiert damit jeden Monat Millionen von Klicks. Sie selbst ist Miterfinderin, Co-Produzentin und Hauptdarstellerin der Serie und sie arbeitet unermüdlich daran, die Fanbase weiter wachsen zu lassen. Paige lebt in Portland, Oregon.
Quelle: bloomoon Verlag

Über Alyssa Sheinmel hab ich keine Information gefunden ...



Sunshine Girl

1 - Die Heimsuchung
2 - Das Erwachen
3 - The Sacrifice of Sunshine Girl (erscheint im Original im April 2017)

Kommentare:

  1. Hi :D

    Das Buch steht auch bereits auf meiner Wunschliste :D Ich stehe ja total auf Geistergeschichten, hab aber jetzt schon recht unterschiedliche Meinungen zu dem Buch gehört. Aber ich mag so typische Geisterstory eh gerne, vielleicht ist es dann auch etwas für mich! :D

    Liebe GRüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, die gefällts! War ja leider wieder nicht so wirkich gruselig, aber sehr unterhaltsam! Band 2 hab ich ja auch schon gelesen, allerdings hat mir die Entwicklung, wohin die Geschichte geht, nicht so gut gefallen. Aber trotzdem war es nicht schlecht. Gespannt auf Band 3 bin ich aber dennoch :D

      Löschen
  2. Huhu!

    Ich habe das Buch auch vor einiger Zeit gelesen und fand es ebenfalls toll - auf die baldige Fortsetzung bin ich sehr gespannt. Bei deinen Kritikpunkten kann ich dir nur zustimmen, manchmal wäre weniger etwas mehr gewesen;) Mit dem Schutzumschlag machst du mich gerade sehr neugierig, ich habe das Buch "nur" als E-Book, da ist nix zu sehen :(

    Schönen Tag und lg,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich guck ja immer unter den Schutzumschlag bzw. mach ich ihn zum lesen eh ab. Und da freut es mich schon immer, wenn man was drunter entdeckt :)
      Band 2 hat mir ja leider nicht ganz so gut gefallen, aber das ist Ansichtssache. So wie die Geschichte weitergeht, das hätte ich mir anders gewünscht. Ab übermorgen ist es ja erhältlich ;)

      Löschen
  3. Huhu Aleshanee,
    ich mache die Schutzumschläge auch immer zum Lesen ab:-) Das Buch möchte ich auch in Kürze von seinem SuB Dasein befreien, so kann ich dann Teil 1 und 2 fast hintereinander lesen. Bin schon sehr gespannt auf die Geschichte!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Rezi zum 2. kommt morgen ... ich war ja vom Verlauf nicht so begeistert und hatte mir etwas anderes gewünscht. Aber das sieht sicher jeder anders ;)

      Löschen
  4. Huhu, das klingt echt interessant, ich schläwenzel auch schon eine Weile um dieses Buch herum. Mal sehen ob ich es nicht doch kaufe :)
    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam, wenn auch nicht so atmosphärisch dicht, wie ich erhofft hatte ;)

      Löschen
  5. Hach, Aleshanee, auf die Rezension habe ich gewartet. Ich bin wirklich lang um das Buch herumgeschlichen, aber was du hier über die typischen Gruselelemente schreibst, lässt mich das Buch auf die WL setzen. Ich bin neugierig, auch wenn du keine Gänsehaut hattest.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es dir auch so gut gefällt - vielleicht ja sogar noch besser :)

      Löschen
  6. Und wieder was neues für die Wunschliste, irgendwie ist diese Reihe voll an mir vorbeigegangen. Die Cover sind ja auch unglaublich schön.

    lg Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Rezi zum 2. Band ist ja gestern auch online gegangen - mir hat da die Entwicklung leider nicht so gut gefallen, es ist doch wieder in das typische Jugendbuch-Schema verfallen. Aber vielen wird das sicher auch gefallen ;) Ich bin jetzt jedenfalls gespannt, wie es im letzten Teil weitergeht!

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.