Mittwoch, 4. Juni 2014

Rezension: Im Land der Nachtschattenvögel von Katjana May


Genre: All Age Fantasy Märchen
empf. Alter ab 14 Jahren

Verlag: Carlsen impress
Seitenzahl: 301
ebook: 3,99 €

1. Auflage: Mai 2014

Website der Autorin

Vielen Dank an Carlsen impress für die
Bereitstellung des Rezensionsexemplars!




"Es sind doch nur Märchen, Julie. Oder?" Pos. 215



Zum Inhalt

Julie Winter ist 16, geht zur Schule und wirkt auf den ersten Blick völlig normal. Etwas zurückhaltend vielleicht, introvertiert, doch welches Geheimnis sich tatsächlich hinter ihr bzw. ihrer Vergangenheit verbirgt, das weiß sie nicht einmal selbst. Auch ihre Mutter Lia kann ihr nicht weiterhelfen, denn diese hat die Erinnerungen an das, was passiert ist, aus ihrem Gedächtnis gedrängt.

Für Julie ist das Leben nicht einfach, doch sie macht das beste daraus - bis eines Tages Frau Ambach, die Bibliothekarin der Schule, ihr ein sehr altes Buch über Märchen und Sagen zum Lesen gibt. Was daraufhin passiert, reißt sie buchstäblich aus ihrem Leben; mitten hinein in eine Welt, in denen Legenden wahr zu werden scheinen.

Meine Meinung

Ich bin gerade noch ganz befangen von diesem wunderschönen, neuzeitlichen Märchen, in dem sich alte Legenden und Sagen widerspiegeln. Die Autorin erzählt aus der Ich-Perspektive von Julie in einer jugendlichen und dennoch märchenhaften Sprache. Sie spielt mit den Worten, verwebt die Realität und mythische Elemente zu einer zauberhaften Geschichte, die mich von Anfang an in den Bann gezogen hat. Die Handlung fließt in einem ruhigen, angenehmen Rhythmus, auf dem man sich treiben lassen kann und einfach nur die Sätze und Bilder genießen, die einem begegnen.

Das Geheimnis, das hinter Julies Vergangenheit steckt, schwebt die ganze Zeit über der Handlung. Wie die junge Protagonistin selbst taucht man beim Lesen schnell und unerwartet in eine verzauberte Welt voller Magie. Doch diese wirkt nicht übertrieben, sondern ist wie die Erzählsprache eine zarte Untermalung, die das "Land der Nachtschattenvögel" in einem verzauberten Licht erscheinen lässt.

Julie wird während ihrer Reise vor viele Herausforderungen und Entscheidungen gestellt, bei der sie nie besonders naiv oder töricht wirkt. Sie wächst bei jedem Schritt, der sie auf ihrem Weg weiter bringt und hinterlässt bei mir eine liebenswerte Zuneigung. Der Charakter Cass ist eher undurchschaubar, wie auch einige andere Figuren, deren Rolle längere Zeit undurchsichtig bleibt.

"... doch je länger ich ihn betrachtete, desto älter kam er mir vor - 
nicht optisch, nein, da war etwas anderes. Etwas, das ihm anhaftete, 
das ihn umgab wie ein Mantel aus Zeitlosigkeit. Etwas, das mir riet, 
meinen Augen in diesem Fall nicht zu trauen." Pos 445

Die Ungewissheit an sich macht einen Großteil der Spannung aus, denn man ist sich lange nicht sicher, was hinter der Reise und hinter den Absichten der Figuren steckt. Gegen Ende nimmt die Dramatik zu - auch durch unerwartete Wendungen, die überraschen und mich auch teilweise berührten.
Jeder von uns trägt eine Welt in sich, mit dem ihr eigenem Zauber - und wenn man tief in diese Welt hineinhört, erst dann wird man seinen Weg finden können.

Zusammengefasst
 

Thema: Bezauberndes Märchen aus unserer Zeit
Schreibstil: gefühlvoll und trotzdem klar, flüssig zu lesen
Charaktere: sehr authentisch
Spannung: hauptsächlich im letzten Drittel
Umsetzung: zum Eintauchen in eine märchenhafte Welt, sehr berührender Schluss

Fazit

Katjana May hat hier ein wunderschön geschriebenes Märchen aus unserer Zeit geschaffen, das mich trotz durchweg in ruhigen Tönen erzählter Handlung mitten ins Herz getroffen hat. Die authentischen Charaktere und die phantasievollen Ideen, verwoben mit bekannten Elementen alter Sagen, haben eine perfekte Geschichte entstehen lassen.

Bewertung



© Aleshanee


Über die Autorin: Katjana May, Jahrgang 1964, lebt seit ihrer Geburt im Ruhrgebiet, ohne bisher den Weg nach Oz gefunden zu haben. Darum arbeitet sie auch noch in der Stadtverwaltung, statt fremde Welten zu erforschen und romantische Abenteuer zu bestehen. Zum Glück kann man sich das aber erschreiben – und so lebendig werden lassen.
Quelle: Carlsen impress

Kommentare:

  1. Huhu =)
    Das klingt richtig toll und wird im Auge behalten. Ich mag solche Kombinationen sehr gerne. Schöne Rezi.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt riiiichtig gut!
    Schöne Rezi auf einem schönen Blog (:

    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Danke ihr beiden!
    Es ist wirklich ein wunderschönes Buch, wenn man das märchenhafte mag. Ich kanns wirklich sehr empfehlen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Rezension! Ich liebe ja das Cover von den Nachschattenvögeln und hab mir die Leseprobe schon geladen. Es klingt wirklich toll und ich bin gespannt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das Cover auch wunderschön und auch passend. Ein tolles Buch, du kannst dich drauf freuen! ;)

      Löschen
  5. Huhu Aleshanee,
    Also erstmal finde ich deine zusammengefasste Bewertung super! Das gibt nochmal einen tollen Überblick. Das Buch ist mir noch gar nicht so ins Auge gefallen. Klingt toll!
    Wünsche dir ein paat wunderschöne Pfingst-Tage :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch ist mir bisher auch nicht aufgefallen. So wie du es beschreibst, lohnt es sich allerdings einen näheren Blick draufzuwerfen.
    Wie immer eine tolle Rezension.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________