Sonntag, 23. Juli 2017

Rezension: Höllennacht in Desolation Hill von Derek Landy

Höllennacht in Desolation Hill

von Derek Landy
Band 2 der Trilogie "Demon Road"
Im Original: Desolation
übersetzt von Ursula Höfker
Genre: Urban Fantasy Horror
empfohlen ab 14 Jahren

Verlag: Loewe
Seitenzahl: 448
Hardcover: 19,95 €
Ebook: 14,99 €
1. Auflage: Juli 2017




Verlagsinfo
 

Desolation Hill ist nur scheinbar ein friedliches Städtchen. Jedes Jahr findet hier ein großes Festival statt. Alle Fremden müssen die Stadt verlassen und die Kinder werden in Panikräumen eingeschlossen. Nur die Erwachsenen wissen genau, was in der Höllennacht passiert. Und sie können gar nicht erwarten, dass es endlich losgeht.
Als kurz vor Einbruch der Dämmerung ein kleiner Junge verschwindet, ist Amber Lamont eines klar: Hier hat mal wieder jemand einen Pakt mit Dämonen geschlossen und eine unschuldige Seele muss geopfert werden. Aber da schaut Amber nicht lange zu!




Meine Meinung
 

Nach der grandiosen Skulduggery Reihe war ich ja Feuer und Flamme für seine neue Reihe "Demon Road" und schon der erste Band hatte mich total begeistert!

Amber steht hier im Mittelpunkt, wieder eine jugendliche, weibliche Protagonistin, die sich nicht mit anderen aus der gängigen Buchlandschaft vergleichen lässt! Keine Romantik oder kitschigen Liebesgeschichten, keine naiven großen Augen wenn die Welt aus den Fugen gerät, sondern knallharte Action, brutale Dämonen und ein rasanter Road-Trip stehen hier auf dem Programm. 

Natürlich auch im zweiten Band, der mich von Anfang an mitgerissen hat. Schon die Anfangsszene zeigt ein typisches Szenario wie aus einem Horrorfilm - und ja, es ist ein Jugendbuch und ich denke, dass viele 14jährige schon sehr gut damit klar kommen, besser, als manche Erwachsene oder Eltern denken würden ;) Aber manche vielleicht auch nicht, also wer keine Gewalt, Brutalität und dämonisches Benehmen mag, sollte lieber die Finger davon lassen!

Amber ist weiter auf der Flucht vor den Höllenhunden des leuchtenden Dämons und ihr ständiger Begleiter Milo beschützt sie mit allem, was ihm zur Verfügung steht: und das ist NICHT wenig! Der Tipp mit Desolation Hill scheint eine Goldgrube zu sein, denn hier soll sie erstmal vor den Verfolgern sicher sein. Doch das mit diesem beschaulichen Städtchen etwas nicht stimmt, wird den beiden sehr schnell klar. 
Als auch noch ein Quartett Dämonenjäger auftaucht, ein alternder Schauspieler einen Mord beobachtet und die Höllennacht näherrückt, wird das Chaos perfekt. 

Die Geschichte ist wieder absolut fesselnd! Es gibt jede Menge Abwechslung auch durch die wechselnden Perspektiven und das Tempo nimmt immer mehr zu. Die bissigen Dialoge geben dem ganzen einen bitterbösen Sarkasmus, der mir super viel Spaß gemacht hat und gerade in der zweiten Hälfte hat man kaum noch Zeit, zu Atem zu kommen, weil sich die Ereignisse überschlagen. 
Sie alle hangeln sich von einer ausweglosen Situation zur anderen und obwohl alles schief zu gehen scheint, was nur schief gehen kann, gelingt es ihnen immer wieder, ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Gerade auch Milo mit seiner stoischen, pragmatischen Art ist einfach grandios; aber auch Amber, die in ihrer Dämonengestalt einen unglaublichen Selbstbewusstseinsschub durchmacht, entwickelt sich weiter - ob zum Guten muss man noch sehen. 
Das Thema, das schon im ersten Teil angesprochen wurde, wird auch hier zwischendurch immer wieder aufgegriffen: ihre Unsicherheit und ihr mangelndes Selbstwertgefühl und ihre Angst, wertlos zu sein. In ihrer Dämonengestalt fällt das alles von ihr ab und sie fühlt sich einfach nur gut. Groß, schlank, schön und gefährlich - zu gefährlich, auch für sich selbst? Denn der Dämon in ihr hat keine Skrupel, kein Mitleid und keine Scheu, über Leichen zu gehen ... ich bin hier auch sehr gespannt, wie das ganze im dritten und letzten Band mit ihr enden wird!

Ich fand es jedenfalls durchweg super spannend, Kugeln sind geflogen, es gab Verschwörungen, Überraschungen, tolle neue Charaktere und vor allem viel Blut! Man muss damit klar kommen, das rüde Gewalt hier im Vordergrund steht, Knochen aus Spaß gebrochen werden und der ein oder andere Dämon gegessen wird, um seine Kräfte in sich aufzunehmen ... Es erinnert natürlich an die Serie Supernatural und wenn ihr ein Fan davon seid, werdet ihr diese Reihe auf jeden Fall auch lieben! 


Bewertung
 
 http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/5%20Sonnen

 Ideen/Thematik: ✮✮✮✮✮
Schreibstil: ✮✮✮✮✮
Charaktere: ✮✮✮✮✮
Spannung/Tempo: ✮✮✮✮✮
Atmosphäre: ✮✮✮✮✮✮
Lesespaß: ✮✮✮✮✮


© Aleshanee


Vielen Dank an den Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar


Ebenfalls rezensiert von


 


Über den Autor: Derek Landy ist viel zu bescheiden, um über Preise oder Auszeichnungen zu sprechen, die er für seine Bücher erhalten hat. Beispielsweise würde er niemals die Tatsache erwähnen, dass sein erstes Buch, „Der Gentleman mit der Feuerhand“, den Red House Children’s Book Award gewonnen hat oder etwa, dass sein zweites Buch, „Das Groteskerium kehrt zurück“, mit dem Irischen Buchpreis für das Kinderbuch des Jahres ausgezeichnet wurde oder gar, dass sein drittes Werk, „Die Diablerie bittet zum Sterben“, das Lieblingsbuch seiner Mutter ist.
Er lebt in Irland zusammen mit einer Vielzahl an Katzen, einem Schäferhund und zwei betagten Staffordshire Bull Terriern, die nur deshalb auf seinen Küchenfußboden pinkeln, weil es ihnen Spaß macht.

Website des Autor


Demon Road

1 - Hölle und Highway
2 - Höllennacht in Desolation Hill
3 - in Vorbereitung


Kommentare:

  1. Hi Aleshanee, ich habe jetzt nur dein Fazit gelesen, da ich das Buch Anfang August lesen werde. Du hast mich verdammt neugierig gemacht und am liebsten würde ich es mir nun sofort schnappen :D und ich liebe "Supernatural" *hust*

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich bin sicher, dass du begeistert sein wirst :D Ich konnte nicht warten, das musste sofort gelesen werden xD

      Löschen
  2. Huhu,

    ich habe vom ersten Band damals das Hörbuch genoßen und denke, dass ich auf den zweiten Band hören werde. Ich bin ja eigentlich nicht so der Hörbuch Fan, aber der Vorleser hat eine tolle Stimme. Deine Rezension macht mich auf jedenfall grad noch neugieriger auf das Buch.

    Gruß Isbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!

      Ich höre Bücher ja nicht so gerne - es kommt halt sehr auf die Stimme an, aber ich kann mich erinnern, den ersten Skulduggery gehört zu haben. Den fand ich toll! Weißt du ob das der gleiche Sprecher ist?

      Löschen
  3. Hey Aleshanee,

    ich bin davon ausgegangen, dass die Demon Road eher was für 18jährige ist. Ich meine, gelesen zu haben, dass die wirklich erst ab 18 sind... oder habe ich mich da verlesen? Diese Bücher sollen wohl brutaler sein, als Skulduggery Pleasant.

    Wäre da über eine Info von dir dankbar, denn mein Sohn inhaliert die Skulduggery Bücher nur so.

    LG


    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, also von Skulduggery müsste er ja dann schon einiges gewohnt sein *lach* Ich weiß noch eine Szene, die fand ich wirklich richtig gruselig, Band 5 oder 6 war das glaub ich :D

      Vom Verlag her ist die Demon Road Reihe ab 14 und ich finde auch, wie shcon oben geschrieben, dass das 14jährige lesen können. Aber es kommt schon auf das Kind drauf an. Wenn es sehr zart besaitet ist, sollte es vielleicht die Finger davon lassen. Es ist schon blutig und brutal: Dämonen halt xD
      Da musst du deinen Sohn selber einschätzen können, ich finds nicht schlimm und meine Tochter (ist grade 15 geworden) könnte die auch ohne Probleme lesen. Aber wie gesagt, das ist sehr individuell. Es gibt ja auch einige Erwachsene, die das zu brutal finden ^^
      Man muss halt hier den Humor sehen und worum es geht - es ist halt nunmal ein "Horror-Road Trip", da kommt dann eben schonmal was Böses drin vor.

      Löschen
    2. Wobei die Fear Street Bücher ja auch von 12 - 15 Jahren (?) sind? Und die sind ja auch recht heftig gruselig teilweise ;)

      Löschen
  4. Hallo,

    ich war schon neugierig auf das Buch und Deine Rezi macht einen ja noch mehr den Mund wässrig. :D
    Habe Dich hier verlinkt: https://lillysjoeberg.blogspot.de/2017/07/klick-mich-woche-30.html#more
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________