Dienstag, 16. Juni 2015

[Blogparade] Der erfolgreichste Blogartikel

Diese Blogparade habe ich bei Cloudworkers entdeckt und die Idee dahinter fand ich toll :)

Dazu hat sich Peter 5 Fragen ausgedacht, die gar nicht so leicht zu beantworten waren ...


1. Welcher eurer Blogartikel ist der beliebteste?
(Bemessen an Zugriffszahlen, Kommentaren, Share´s, etc.)


Bei mir war es meine Rezension zu "Wie Sterne so golden" von Marissa Meyer, das ist der dritte Band der Luna Chroniken mit tatsächlich 9029 Klicks O.O seit dem 28.9.2014.
Die Reihe ist sehr beliebt - eine Mischung aus Science Fiction und Märchen Adaption und auch ich bin sehr begeistert!

hier ist der Link zur Rezi

Allgemein möchte ich aber dazusagen, dass vor allem Bloggeraktionen und Diskussionsfragen auf viel Interesse stoßen. Da hab ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht!

2. Was denkt ihr ist aus eurer Sicht der Grund weshalb diese Artikel so erfolgreich wurden?

Gute Frage - ich hab keine Ahnung! Vielleicht durch die Stichwörter, nach denen im Netz gesucht wird? Die Rezension ist nicht viel anders als meine anderen, hat auch keine Besonderheiten oder sticht von den anderen heraus, ich würde selber gerne wissen, warum das so ist :)

Bei den Aktionen liegt es am Vernetzen und dem Austausch unter den Bloggern. Man lernt neue Blogs kennen, neue Bücher und kann sich mit Gleichgesinnten austauschen.
Bei aktuellen Fragen ist einfach der Meinungsaustausch gefragt und diskutieren tun einfach viele Menschen gerne. Und es ist mal was anderes als das übliche.

3. Was habt ihr dadurch gelernt bzw. für die Zukunft an Erfahrung mitgenommen?

Gelernt hab ich dadurch, dass man es nicht wirklich steuern kann, welcher Artikel durch Klicks besonders "erfolgreich" ist.

Bzw. mache ich regelmäßig bei Aktionen mit, weil dadurch ein toller Austausch mit anderen stattfindet und außerdem hab ich einen neue Rubrik auf meinem Blog, die "LeserStimmen", bei denen ich einmal im Monat ein bestimmtes Thema einschneiden möchte und zum Diskutieren einlade.

4. Was würdet ihr auf eurem Blog / in euren Blogartikeln definitiv nicht mehr machen?

Hm, schwierig ... wie das alles momentan so läuft, bin ich eigentlich zufrieden ... wenn ich mir meine ersten Blogartikel so anschaue - da würde ich heute wohl schon einiges anders machen. Erstmal das Design und auch die Ausführlichkeit. Aber man lernt einfach mit der Zeit dazu und findet seinen eigenen Weg

5. Welche drei Tipps würdet ihr, jungen Bloggern mit auf den Weg geben, die ihr euch damals gewünscht hättet?

Also ich muss sagen dass ich anfangs tolle Tipps von anderen Bloggern bekommen hab, vor allem in den Facebookgruppen.

Was ich aber vor allem als erstes gemacht habe: Mich auf anderen Blogs umgeschaut, um einen Überblick zu bekommen, wie so ein Blog aussehen kann, wie er aufgebaut ist, welcher Content geboten ist usw. Damit ich überhaupt ein Gefühl dafür bekomme, auf was ich mich da einlasse :)

Dann natürlich überlegen, wo man den Blog hostet. Über Blogger (google), Wordpress oder selber. (Wenn es da noch andere gibt, dann kenne ich sie nicht ^^)
Ich hab mich für Blogger entschieden, da ich mich einfach sehr wenig mit html etc. auskenne und das eine kostenlose, einfach zu bedienende Lösung für mich war. Ich komme super damit zurecht und konnte bisher auch alles umsetzen, was ich mir gewünscht hab.

Am Design basteln macht zwar Spaß, sollte man aber nicht übertreiben. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, weil ich in den ersten Wochen wirklich STUNDEN damit verbracht habe ... ABER dadurch hab ich auch viel gelernt und mittlerweile kenne ich mich auch zumindest ein bisschen aus *g*
 Ich hatte bisher vier Designwechsel und hab jetzt endlich was gefunden, was zu mir passt. Das muss jeder für sich selber entscheiden, denn es soll ja individuell sein ... man sollte sich aber mit dem Programm, mit dem man "arbeitet" auseinandersetzen und es gibt auch viele Seiten im Netz, die Hilfe anbieten, wenn man was machen möchte und nicht weiß, wie - einfach googeln :D
Oder bei anderen Bloggern oder eben in den FB-Gruppen nachfragen.

Regelmäßig Beiträge schreiben und bei anderen Blogs kommentieren. Wenn man Leser für seinen Blog möchte, kommt man darum nicht herum und es fördert den Austausch. Man kommt ins Gespräch, knüpft Kontakte und findet wirklich sehr nette Leute :)


Wenn ihr auch bei der Blogparade mitmachen wollt, müsst ihr euch beeilen, bis zum 18. Juni habt ihr nur noch Zeit!
Schreibt einen Beitrag dazu auf eurem Blog, beantwortet die Fragen und verlinkt das ganze bei Cloudworkers. Alle Infos dazu findet ihr natürlich auch auf Peters Blog!!!


Das ganze Thema hat mich jetzt echt neugierig gemacht, was denn noch öfters angeklickt wurde und diese Beiträge sind dabei rausgekommen:


Geburtstags-Gewinnspiel vom 24.2.2014 (ein Gewinnspiel, welch Überraschung *g*)
Rezi zu Harry Potter und der Feuerkelch vom 10.8.2014 (doch noch eine Rezi!)
Rezi zu Die Auserwählten in der Todeszone vom 24.9.2014 (da war wohl der Hype und der Film dran schuld ^^)
Frohe Weihnachten euch allen vom 24.12.2013 (meine Gedanken zum Fest)
Gemeinsam Lesen Beitrag vom 24.2.2015  (das Special nach dem 100. Gemeinsam Lesen Beitrag)




Kommentare:

  1. Huhu Aleshanee :-)

    Das ist ja wirklich einmal interessant .... ich musste gleich auch mal schauen ....
    Und was ist mein erfolgreichster Beitrag? Eine Bastelanleitung auf einem Bücherblog ... 14697mal angeklickt .... :-)

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ist schon komisch oder? Hatte letztens sogar mal nachgefragt auf FB, weil mich das so gewundert hatte mit meiner Rezi, aber das gibts wohl bei (allen?) Blogs, dass irgendein Beitrag so hohe Klickzahlen hat - warum auch immer ^^

      Löschen
    2. So, jetzt musste ich doch auch noch mitmachen :-)
      Drei der Top5 Beiträge stammen aus dem November 2013 ... Was sagt mir das?

      lg Favola

      Löschen
  2. Hey :)

    Du hast mich jetzt dazu gebracht, auch mal wieder in meinen Statistiken zu wühlen :D ... Mein Blog ist ja noch kein Jahr alt, aber ich habe auch den Eindruck, dass allgemeinere Buchthemen wesentlich öfter gelesen, kommentiert etc. werden als beispielsweise Rezensionen. Hängt wohl damit zusammen, dass es bei allgemeineren Themen für die meisten einfacher ist, etwas zum "Gespräch" beizutragen als bei Rezis, die ja die Meinung zu einem ganz bestimmten Buch enthalten.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber ich muss Tintenelfe Recht geben, s. u., dass das zwar momentan immer sehr gerne gelesen wird, aber auf die Dauer werden Rezis ja dann doch häufiger angeklickt.
      Heute lesen viele diesen Beitrag hier zur Blogparade - aber Rezensionen sind auch noch in ein paar Monaten relevant ;)

      Löschen
  3. Hallo Alex, wie witzig, ich habe heute morgen auch einen Beitrag dazu veröffentlicht, nachdem ich die Blogparade gestern durch Miri entdeckt hatte.
    Ich mache durchaus die Erfahrung, dass Rezensionen langfristig den Großteil der Aufrufe ausmachen. Viele Blogger beschweren sich, dass “Blabla”-Beiträge mehr Aufrufe bekommen als die viel aufwändigeren Rezensionen. Das stimmt aber nur kurzfristig. Langfristig interessiert sich kein Mensch dafür, welche Bücher im April 2013 neu in mein Regal eingezogen sind. Aber es gibt offensichtlich genug Schüler, die “Agnes” lesen müssen. (Jedenfalls habe ich inzwischen aufgrund der Suchanfragen den Eindruck, dass das auch Schullektüre sein muss. ;-)) Auf jeden Fall finde ich das sehr beflügelnd, da bei einem Bücher/Literaturblog die Rezensionen ja doch das Herzstück bilden sollten.

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Alex,

    ich sprech dich jetzt auch einfach mal mit deinem Vornamen an. Bei deinem Nick muss ich immer dreimal gucken, welche Buchstaben jetzt doppelt kommen und so... :)

    Ich bin wirklich erstaunt, dass dein erfolgreichster Beitrag eine Rezi ist. Mein Blog ist ja erst 3 Monate alt aber bislang gibt es einen ganz deutlichen Trend: Das Interview zu einem Buch wird ca. 3-5 mal so häufig geklickt, wie die Rezi zum selben Buch. Vielleicht sollte ich meinen (sehr sachlichen) Rezistil mal überdenken...

    Gruß,
    André

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also den Stil einer Rezi, da muss jeder das finden, was ihm am ehesten entspricht. Ist ja grade schön, dass jeder so sein eigenes Ding macht ;)

      Auf die Dauer werden, wie Mona schon sagt, auf die Dauer öfters angeklickt

      Löschen
  5. Hallo liebe Aleshanee<3 Danke nochmasl fürs taggenm hier kommt nun mein Beitrag:)
    http://anastasias-welt.blogspot.de/2015/06/unicorn-book-tag.html
    LG Anastasia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Alex,
    wirklich interessant :)
    Hätte nicht gedacht, dass eine Rezension am meisten angeklickt wurde, lese immer wieder, dass diese nicht so viele Leser anziehen....
    Auch deine Tipps finde ich hilfreich. Am Design kann man wirklich Stunden dran sitzen, so ging es mir vor ein paar Monaten und am Wochenende wieder. Aber wie du auch schreibst, man lernt mit der Zeit und ich finde es auch toll, wenn ich merke, was ich nun schon alles kann :)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte das auch nicht gedacht, aber Rezensionen sind auf Dauer dann doch die Beiträge, die immer wieder gelesen werden.
      Ja, das Design. Immer wieder hab ich gedacht: Jetzt ist es perfekt! Und nach ein paar Wochen sind mir die nächsten Kleinigkeiten aufgefallen, die ich wieder anders oder verbessert haben wollte :D

      Löschen
  7. Hallo :)

    Mit dem Blogdesign gebe ich dir recht - gerade, wenn man keine HTML-Kenntnisse hat, kann das ganze schonmal in ein mehrstündiges/tagelanges Abenteuer ausarten. :D Ich habe auch mehrere Anläufe gebraucht, bis ich das für mich passende Design gefunden habe.

    Bei mir ist es tatsächlich so, dass eher Posts rund um Bücher öfter angeklickt werden. Ich denke auch, dass es daran liegt, dass eben mehr Leute sich an solchen Beiträgen beteiligen können. Ob meine Rezensionen das jemals übertreffen, weiß ich nicht... Ich glaube eher nicht.

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________