Samstag, 8. August 2015

Rezension: Die Rückkehr von Katharina Groth


Genre: Dystopie

Band 2 der Centro Trilogie

Verlag: Eigenverlag
Seitenzahl: 289
Taschenbuch: 12,79 €
ebook: 3,49 €

1. Auflage: Mai 2015







"Jeder Mensch handelt so, dass seine eigenen Bedürfnisse jederzeit im Vordergrund stehen. 
Es liegt in unserer Natur, dass wir bei diesem Ansinnen andere Menschen verletzen." Pos. 4408

Zum Inhalt

Im Jahr 2076 ist ein Leben auf der Erde nicht mehr möglich. Die Temperaturen steigen tagsüber auf an die 80 Grad und die Menschen haben sich auf ein Leben unter der Erde einrichten müssen. 
Ein Zufluchtsort ist das Centro. Ein weitläufiges, unterirdisches Gebiet, in dem die Menschen vor der erbarmungslosen Hitze Schutz gefunden haben. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint, denn die strenge Gesellschaftsordnung, die von der Führung eingefordert wird, macht das Leben nicht einfach.

Kay ist hinter ein grausames Geheimnis gekommen und es scheint für sie aussichtlos, vor den Machthabern zu fliehen. Ihr Körper verändert sich, doch sie kann dem nichts entgegensetzen. 
Aber es gibt noch andere in der Felsenstadt, die gegen das Regime kämpfen wollen, aber nicht alle haben das Wohl der Allgemeinheit im Sinn ...

"Es ist viel leichter, sein Volk dumm zu halten. 
Dann machen sie immer schön brav, was man sagt." Pos. 4232

Meine Meinung

Der zweite Band der dystopischen Trilogie hat mich positiv überrascht und hat mir sogar noch besser gefallen als der erste. Gleich zu Beginn wird man mit einer düsteren, traumatischen Atmosphäre konfrontiert, die einem direkt unter die Haut geht. Das Leben der Centro-Bewohner und auch aller anderen ist sehr hart und die Brutalität wird uns hier auch immer wieder vor Augen geführt.

Kay hat es wahrlich nicht leicht, denn sie kann niemandem trauen und fühlt sich meist hilflos und allein. Seelische und körperliche Grausamkeiten, die immer wieder Thema der Handlung sind, bestimmen ihr Leben und sie kann nicht begreifen, was mit ihrem Geist und ihrem Körper passiert. Ständig wird sie enttäuscht und verraten - auch von sich selbst; und trotzdem kämpft sie weiter, denn die Kriegerin in ihr ist immer wachsam. Ihre Entwicklung ist äußert ungewöhnlich, teilweise beängstigend und auf jeden Fall unüblich, mal was erfrischend anderes.
Katharina Groth beschreibt das alles aus der Ich-Perspektive der Protagonistin, was mir die Gefühle sehr nahe gebracht hat. Überhaupt sind die sensiblen Szenen und Konflikte sehr berührend geschrieben und ich habe mit den Charakteren immer mitgelitten. Einige haben bei mir ja ein wahres Gefühlschaos ausgelöst, denn hier gibts keinen gewohnten Ablauf, den man aus anderen Geschichten kennt: Sie lässt einen hier Achterbahnfahren, indem man mitleidet, liebt und hasst und meistens alles gleichzeitig!

Die kurzen Kapitel geben ein gutes Tempo vor und die Spannung ist auch nicht zu verachten. Ständig gibt es überraschende Wendungen und besonders gut empfinde ich ja immer, wenn man nicht ahnen kann, wie es weitergehen wird: mit den Beziehungen unter den Protagonisten, mit dem Kampf gegen die Bösen, mit dem Weg oder auch mit dem Ziel, das am Ende des Buches wartet. 
Die Autorin hat hier eine ganz außergewöhnliche Welt geschaffen, in der man total abtauchen kann und die eindrucksvollen Ideen zeichnen ein sehr genaues Bild: ich konnte mir alles genau vorstellen!

Der Fokus liegt hier aber nicht in dem trostlosen Zukunftsszenario, sondern in den Menschen und wie sie miteinander umgehen. Einige Hintergründe zu den zentralen Fragen werden preisgegeben, wodurch man immer besser die Zusammenhänge versteht, aber es werden auch noch viele Antworten offengelassen, weshalb ich hoffe, dass Band 3 nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt :)

Zusammengefasst

Thematik: Was ist wichtiger: Sicherheit oder Freiheit?
Schreibstil: intensiv und einnehmend, noch besser als in Band 1
Charaktere: interessante Entwicklungen mit Überraschungen
Atmosphäre:  von Verzweiflung und Wut geprägt, immer wieder mit Spannungen
Umsetzung: von Anfang an fesselnd mit überraschenden Wendungen


Fazit

Eine beeindruckende Atmosphäre, eine düstere Bestimmung und eine sehr eindrucksvolle Schreibweise machen den zweiten Band zu einem tollen Leseerlebnis. Die trostlose Zukunftsversion hat viele Facetten, die mich immer wieder überrascht haben!

Bewertung


 © Aleshanee





© Katharina Groth
Über die Autorin: Katharina Groth ist im Jahr 1987 im südlichen Teil von Niedersachsen geboren und aufgewachsen. Nach dem Schulabschluss machte sie eine Ausbildung als Zahnarzthelferin. Geprägt durch ihre Mutter, die das geschriebene Wort genauso liebt wie sie, begleitete das Schreiben sie ihr Leben lang. Neben ihrer Arbeit verwirklicht sie sich den Traum vom eigenen Buch und tritt mit ihrem Debütroman "Centro - In der Tiefe" an die Öffentlichkeit, welches bereits jetzt großen Anklang bei Sci-Fi- und Fantasylesern findet.
Quelle: Amazon

Website der Autorin

Centro Trilogie

1 - In der Tiefe
2 - Die Rückkehr
3 - ET: Herbst 2015

Kommentare:

  1. Guten Morgen Alex!

    Genauso empfand ich es auch! Mitreißend und emotional. Unvorhersehbar. Sehr schöne Rezension!!
    Ich bin gespannt, was uns Katha um dritten Teil vorsetzt und ob wir danach eine Gefühls-Therapie brauchen. :-D

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tilly! Ja, ich bin sehr gespannt, wie das weitergeht. Vor allem finde ich auch toll, dass es so unvorhersehbar ist !!! :D

      Löschen
    2. Irgendwie wurdet ihr alle so positiv überrascht - sollte ich mich wohl auch endlich mal positiv überraschen lassen? :D Ist ja eh schon artig auf dem ebook SuB, vielleicht lese ich es dann weiter, wenn auch Band 3 erschienen ist. Super Rezi Alex. :D

      ~ JACK

      Löschen
    3. Naja, der Mittelteil einer Trio ist ja oft etwas schwierig ... die zieht sich dann die Handlung oder irgendwas ist dann einfach nicht so, wie man es erwartet. Das ist zwar hier auch nciht der Fall, denn es kommen einige Überraschungen auf einen zu, aber eben schlüssig und unterhaltsam und überhaupt!!! xD

      Löschen
    4. Ich hatte auch bedenken, dass es in der Mitte Längen gibt und die Spannung nachlässt! Aber es gab wirklich nicht einen Augenblick, an dem ich dachte: Aaach, das wusste ich doch! :-D
      Ich bin nur gespannt, wie Katha das im dritten halten will. Dann sterben wir alle vor Spannung! :-D

      ~Tilly

      Löschen
    5. Oh ja, da bin ich auch sehr gespannt, vor allem ist alles so unvorhersehbar, das mag ich ja am liebsten, wenn ständig Sachen passieren, mit denen man überhaupt nicht rechnet. Das hat sie wirklich drauf :D

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    O.K. so ein Buch wandert gerne auf meine WuLi.
    Danke für diesen Hinweis....LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________