Freitag, 29. Januar 2016

LeserStimmen: Wie sieht es mit euren "guten" Vorsätzen aus?


Jetzt sind die ersten Tage des Neuen Jahres auch schon wieder rum ... und seid mal ehrlich, haltet ihr euch noch an die Vorsätze, die ihr euch an Silvester gemacht habt? Oder nehmt ihr euch gar nichts mehr vor, weil es eh nix bringt? *g*

Ich hab mir einige Gedanken gemacht - über meinen Blog, mein Leseverhalten und wie sich das alles im Laufe der letzten 2 1/2 Jahre verändert hat (seit ich meinen Blog habe).


Durch die vielen Kontakte und Lesetipps hat sich meine Wunschliste und mein Pensum erschreckend erhöht; ich lese wirklich gerne und es macht mir auch großen Spaß, aber ich hab mir für dieses Jahr vorgenommen, etwas weniger zu lesen.


Letztes Jahr waren es 160 Bücher - geplant waren 120 ^^ Das ist einerseits natürlich schön und ich freu mich, so viele tolle Bücher entdeckt und gelesen zu haben, aber ich möchte mich den Büchern wieder mit etwas mehr "Muse" widmen und mir wieder mehr Zeit dafür lassen.
Meine Lesezeit abends bleibt natürlich erhalten und ich hab schon gemerkt, dass es recht schwer ist, mich zu bremsen, aber ich konnte mir auch einige "lesefreie" Abende verschaffen und das möchte ich auch beibehalten!

Durch die Challenges letztes Jahr habe ich mir selber zu viel Druck mit den Rezensionen gemacht. Es gab nur wenige Bücher, die ich nicht rezensiert habe und diesen "eigenen Zwang" möchte ich gerne loslassen und zwischendurch auch welche einfach so lesen, ohne mir ständig Notizen im Hinterkopf zu machen.
Jetzt im Januar hab zwar auch wieder überall meinen Senf dazu geben müssen, aber immerhin ist ein Buch dabei, dass ich ohne "Notizzettel im Kopf" gelesen hab :)

Deswegen bin ich dieses Jahr nur bei Challenges ohne Rezipflicht dabei - einzige Ausnahme: die Protagonisten Challenge von Favola ♥

Das gleiche gilt für den Blog. Seit ich im September 2013 angefangen habe, blogge ich jeden Tag - auch das macht mir natürlich Spaß, sonst würde ich es nicht machen, aber ihr wisst selber, wie zeitintensiv das ist und ich möchte versuchen, auch mal leere Tage in meinem Blogkalender zu akzeptieren xD Immerhin hab ich im Januar pro Woche einen Tag frei gelassen (naja, fast *lach*) - man muss mit kleinen Schritten anfangen !!! ;)

Dann bin ich ja auch ein großer Fan von Blogger Aktionen und möchte am liebsten überall dabei sein, aber auch hier werde ich mich ein bisschen zurücknehmen. Außerdem ist seit gestern die Winterpause meiner zweiten Arbeit wieder vorbei und dadurch hab ich sehr viel weniger Zeit - insgesamt - und ich möchte mehr Ruhe in meinen Alltag reinbringen. Mal schauen, ob das alles so klappt.

Auf was ich aber wieder mehr Aufmerksamkeit legen möchte ist das kommentieren auf anderen Blogs. Das mache ich zwar eh schon im gewissen Rahmen, aber der Austausch ist halt doch sehr schön - deshalb werd ich dem meine Zeit wieder öfters widmen ;)

Wie seht ihr das denn? Habt ihr euch Vorsätze gemacht und habt ihr nach diesen ersten Wochen im Neuen Jahr das Gefühl, dass ihr sie durchhalten werdet?
Was habt ihr euch vorgenommen?


Kommentare:

  1. Hallöchen ^^

    ich selber habe es aufgegeben mir zu Silvester/Neujahr vorsätze zu machen.. es ist ein druck, den ich eh nicht einhalte, weil mir das dann "zu dumm" ist.
    was dein Leseverhalten angeht.. WOW .. 160 Bücher im Jahr. das hab ich selbst in meinen bestzeiten (da war ich Arbeitslos und Single) nicht geschafft.... das ist wirklich eine MEnge.

    Ich selber lese dann, wenn ich lust habe, mach mir keinen großen Druck, dass ich das jetzt in der und der Zeit unbedingt fertig gelesen haben muss und ehrlich.. wenn auf meinem blog 3 bis 4 Tage mal kein Post kommt.. auch okay. Es ist ein Hobby.. und keine Arbeit mit der ich mein GEld verdiene und da täglich was schreiben MUSS.

    Was bei mir aber leider auch sehr kurz gekommen ist, sind die kommentare.. an der Sache versuche icha uch zu arbeiten, aber ob das ab Ende März dann alles so klappen wird, mit kleinem Wurm im Arm ^__~ das wird sich bei mir zeigen.

    ABer das wachsen der Wunschliste und so was alles, das kenne ich auch sehr gut.. Verdammte Buchbloggerei *lach* ^__~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Druck mach ich mir immer selber, obwohl es eben gar nicht sein müsste. Wenn ich was mache, dann leg ich mich da immer gerne ins Zeug ... deshalb hab ich mir eben vorgenommen, ein bisschen kürzer zu treten. Wie und ob ich das umsetze - mal schauen. Aber ich merke schon, dass es mir besser geht, schon alleine, weil ich es mir als Ziel gesetzt hab :)

      Löschen
  2. Hallo Aleshanee,

    ich habe mir Vorsätze gemacht, aber eigentlich nur einen richtigen - mehr Sport um meinen Körper/Gesundheit wieder zu verbessern. Das mache ich auch, zumindest bisher 1 x die Woche Zumba/Dance Fit. Immerhin. :)

    Weniger Lesen habe ich mir nicht vorgenommen, da ich eh Tage habe, wo automatisch Lesepausen entstehen. Sei es, weil wir unterwegs sind oder ich Lust auf ein PC Spiel oder einen Film habe. Von daher passt das schon. :)

    Die Challenges habe ich auch reduziert, da mir das ebenfalls zu viel Druck ist... ich möchte selber entscheiden können, wo ich eine Rezension schreibe und wo nicht. Lediglich die Kommentar-Challenge, da mache ich mit, aber Kommentare sind ja was anderes. ^^

    Und jeden Tag Bloggen schaffe ich zeitlich nicht, gerade sammeln sich zwar auch die Ideen für Beiträge, aber gut, ist halt so. Wird andere Zeiten geben, wo es weniger Ideen gibt... und deswegen mache ich bei den Aktionen nur mit, wie es passt und wie ich Freude dran habe, aber nicht regelmäßig jede Woche... das wird mir zu viel Stress, zumal ich ja auch bei ein paar anderen Blogs dann nette Worte dalassen will... das schaffe ich zeitlich manchmal nicht sofort.

    Aber ich finde es gut, dass du dich selber etwas ausbremsen willst, sowas ist in dieser hektischen Zeit gewiss nicht falsch. :)


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab halt gemerkt, dass ich meine Nase nur noch in Bücher stecke ^^ Da muss ich mir jetzt mal selber in den Hintern treten, dass ich auch mal was anderes mache ;) Gerade bei den Challenges, da hab ich mir sehr viel Druck gemacht, obwohls ja gar nicht sein müsste!
      Jetzt, mit dem Vorsatz, gehts mir schon besser, auch wenn ich mich noch nicht so dran halte, aber wenn es langsam vorwärts geht, gehts immerhin vorwärts ^^

      Löschen
  3. Hallo,
    ich hab mir gezielt vorgenommen, mir wieder mehr Zeit zum lesen zu nehmen und zum bloggen, damit hab ich aber auch schon letztes Jahr angefangen. Und ich hatte ganz vergessen wie viel Spaß mir beides macht. :-)
    Und ich möchte mehr Sport treiben und mich gesünder ernähren. Und weiterhin nicht mehr rauchen.
    Und dann gibt es noch das eine oder andere eher persönliche Ziel.
    Ich möchte in 2016 einiges erreichen und ändern.

    Liebe Grüße
    Sionnaigh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehr Sport, ja, ähm, das nehme ich mir auch schon länger vor *g* Aber irgendwie funktioniert das zur Zeit gar nicht bei mir ... Das wird dann ein festes Ziel für nächstes Silvester :D

      Löschen
  4. Huhu,

    da ich nur Leserin, kommentiere ich halt gerne und versuche da für andere auch ein gutes Beispiel zu sein. Denn jeder Blogger freut sich über Kommentare.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das möchte ich auch wieder mehr machen - ich freu mich immer, wenn du einen Kommentar dalässt ♥

      Löschen
  5. Hallo liebe Alex,

    dein Lesepensum von 160 Büchrrn, hat mich bekanntlich am Ende des letzten Jahres umgehauen. Umso besser verstehe ich dich jetzt, dass du es in diesem Jahr ruhiger angehen lassen magst. Es wäre schade, wenn du vor lauter Druck und Arbeit deinen Spaß am Bloggen und Lesen verlieren würdest.

    Gute Vorsätze für 2016 habe ich nur im buchischen Bereich. Mehr Zeit zum Lesen nehmen, heißt am Abend nicht irgendwelche langweiligen Serien schauen. Den Fokus auf meinen SuB richten. Was auch heißt, mich mehr in deine Motto Challenge einzubringen. :) Genau wie bei Anna möchtr ich mehr Kommentare auf anderen Blogs hinterlassen. Weshalb ich ebenfalls bei der Kommentarchallenge teilnehme. Was Challenges im Allgemeinen betrifft, so habe ich in diesem Jahr nur deine und die die Kommentarchallenge am Laufen. Das reicht vollkommen.
    Ich wünsche dir einen schönen Freitag.

    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Cindy!
      Ich kommentiere auch immer gerne, aber das könnte auch bei mir mehr sein - schließlich les ich ja auch die Beiträge gerne, da kann man dann ruhig auch mal was nettes drunter schreiben.

      Bei den Serien gehts mir andersrum, ich mag endlich mal wieder mehr tolle Serien anschauen :)

      Löschen
  6. Hallo,
    ein Lesepensum von 160 Büchern, dass ist echt gewaltig. Das würde ich aus Zeitgründen nie schaffen. Dann würde das Lesen für mich zum Zwang werden und es würde eine ausgewachsene Leseflaute resultieren.

    Ich habe im letzten Jahr 50 Bücher geschafft und in diesem Jahr möchte ich insgesamt 60 Bücher lesen. Ich hatte lange überlegt, ob ich es nicht auf 75 erhöhen soll, aber dann habe ich mein Jahr einmal durchgeplant und gemerkt, dass ich gar nicht weiß, wie es zeittechnisch bei mir in der zweiten Hälfte des Jahres aussieht. Ein Jobwechseln (verbunden mit Wohnortswechsel) steht bei mir in diesem Jahr höchstwahrscheinlich an. Und da ist vieles einfach noch ungewiss. Deswegen bleibe ich bei meinen "entspannten" 60 Büchern. Dennoch habe ich mich wieder bei einigen Challenges eingetragen und versuche auch diese immer alle zu lösen. Aber wenn das, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich sein sollte, dann ist es auch kein Problem - Teilnahme ist für mich entscheidend.

    Auch ich war in der letzten Zeit ein richtiger "Kommentar-Muffel", aber das möchte ich in diesem Jahr ändern. Ich versuche mir immer ein paar Minuten am Abend oder in meiner Mittagspause dafür zu nehmen. Um einen Anreiz zu schaffen, das Kommentieren noch ernster zu nehmen, habe ich auch beschlossen bei der Kommentar-Challenge mitzumachen. ;)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Kommentar-Challenge machen ja anscheinend richtig viele mit! Ist wirklich eine schöne Idee, es geht ja beim bloggen eben auch um den Austausch untereinander :)

      Löschen
  7. Es ist wirklich selten zu lesen, dass jemand weniger lesen und bloggen möchte, die meisten hoffen auf mehr :D Aber ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass du dir da keinen Stress mehr machen willst. Ich habe letztes Jahr Monate gehabt, in denen ich keine einzige Rezension geschrieben habe und das war mal wieder nötig, nachdem ich mich vorher immer fast gezwungen habe, auch bloß eine Rezension zu schreiben. Jetzt mache ich das nur noch, wenn ich auch wirklich etwas zum Buch zu sagen habe und ich denke, das ist auch für alle die beste Lösung.
    Einer meiner Vorsätze war tatsächlich, mehr zu lesen und bisher klappt das echt gut und ich bin meinem Vorhaben sogar um ein paar Bücher voraus :D Ansonsten sind es so die üblichen Sachen wie "Uni nicht vernachlässigen" und "mehr Sport machen" und wenigstens letzteres klappt zumindest besser als bisher :D Mal sehen, wie das den Rest des Jahres noch aussieht. Komplett durchziehen tut man seine Vorsätze ja leider nur in Ausnahmefällen.
    Liebe Grüße und viel Erfolg bei deinen Vorhaben!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, die Vorsätze halten ja meist nur kurz.
      Aber letztes Jahr hab ich es ja ganz gut durchgezogen (meinen SuB auf die Hälfte zu reduzieren und weniger Neuzugänge zu haben)
      Deshalb bin ich guter Dinge, dass ich jetzt ein bisschen kürzer treten kann. Obwohl ich schon wieder bei zwei Büchern, die ich nicht rezensieren wollte, jetzt doch eine Rezi geschrieben hab - einfach weil die so toll waren und ich meine Meinung loswerden wollte ^^ Aber das hat dann gleich viel mehr Spaß gemacht, weils "aus dem Bauch raus" kam :)

      Löschen
    2. Stimmt, wenn man unbedingt was dazu schreiben möchte, dann ist das wieder ein ganz anderes Gefühl als wenn man sich schon vorher sagt "das muss ich unbedingt machen" :)

      Löschen
    3. Ja! Auf jeden Fall! Da muss ich dann auch nicht so rumpfriemeln ... da kommt dann alles fast von selber, was ich dazu schreiben will.

      Ich werd schon einen guten Mittelweg finden ;)

      Löschen
  8. Hallo! :)

    Ich habe mir eigentlich genau das Gegenteil vorgenommen, nämlich mehr zu lesen und in dem Zusammenhang auch mehr zu rezensieren, meinen Blog nicht zu vernachlässigen. Leider hat das noch nicht so wirklich geklappt, mein Alltag ist einfach viel zu stressig, wenn es gut kommt bin ich um 7 zu Hause und dann heißt es erstmal Hausaufgaben machen/lernen und Instrumente üben. Aber ich sehe das nicht negativ, Bücher sind mein Hobby und es soll mir Spaß machen, darüber zu schreiben und nicht zum Zwang werden. Ich versuche herauszufinden, wie ich das alles unter einen Hut bekommen kann, mal sehen wann es klappt, ich bin aber guter Dinge. :)
    Meine anderen Vorsätze sind ziemlich klassisch, das mit dem Sport klappt überraschend hervorragend und meine Nägel haben mittlerweile eine ordentliche Länge erreicht. :D
    Ich wünsch dir noch viel Erfolg bei deinen Vorsätzen! ^^

    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kati! Das wünsche ich dir auch :)
      Sport wäre auch so ein Ziel von mir, aber ich kriegs einfach nicht auf die Reihe. Aber es bleibt weiter im Hinterkopf und irgendwann drängelt es sich schon noch vor! :D

      Löschen
  9. Hallo Aleshanee,

    ich finde es total witzig, dass du weniger lesen und bloggen willst - das habe ich ja noch nirgends gelesen! :-D Aber ich muss dir schon Recht geben, wenn du dir dadurch so einen Druck aufbaust, dann muss die Bremse gezogen werden, bevor dir der Spaß daran vergeht. Hier kann ich dich gut verstehen. Außerdem bewundere ich schon lange, wie viel Output du zustande bringst! Bei dir gibt's ja wirklich jeden Tag etwas zu lesen.

    Ich habe mir um 1 Buch mehr vorgenommen als im letzten Jahr und ansonsten werde ich einfach so bloggen wie es mir Spaß macht, was auch für meine Challenges gilt. Ich liebe Challenges, aber ich nehme sie jetzt nicht so ernst. Wenn ich etwas nicht schaffe, dann schaffe ich es halt nicht.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir bei deinem Entschleunigungs-Vorsatz viel Erfolg!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Challenges war das ein bisschen mein Problem - ich wollte alle Aufgaben schaffen, alles zu Ende bringen, alles rezensieren ... das war einfach viel zu viel. Ich hatte zwar trotzdem Spaß dabei, aber ich hab einfach gemerkt, dass ich das so nicht weitermachen will.
      Jetzt bin ich viel entspannter und kann alles in Ruhe genießen ;)

      Löschen
  10. Hallo,

    das du ein bisschen mehr Freizeit haben willst, ist natürlich verständlich. Ich liebe das Bloggen auch, aber ab und an keine Beiträge vorbereiten ist auch angenehm (und eine schöne Abwechslung).

    Ich mache bei einigen Challenges mit (okay, "einige" ist untertrieben), aber wenn ich sie nicht schaffe...was solls? Lesen ist ein Hobby und keine Pflicht, deshalb werde ich mich hier nicht stressen.
    Richtige Neujahrsvorsätze habe ich nicht, da ich sie alle schon im November begonnen habe. Aber für mich ist das neue Jahr nicht ein Jahr voller neuer Chancen, sondern einfach ein Jahr. Wenn ich etwas Verändern will, dann am besten sofort und nicht erst bis Jänner warten (denn bis dahin hat sich meine Meinung 10x verändert und die Motivation fehlt mir dann auch).
    Ich lese, gehe jetzt öfters aus dem Haus und betreibe mehr Sport (endlich <3).
    *tadaaa* Das waren meine Neujahrsvorsätze im Jahr 2016 xP

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da hast ja doch ein paar Vorsätze und es klappt auch :)

      Bei mir funktioniert es besser, wenn ich mir was vornehme und dann auch zu einem bestimmten Datum. Dann kann ich mich innerlich schon drauf einstellen und ich bin dann schon so konsequent, dass ich das dann durchziehe - nicht alles, aber doch das meiste :)

      Löschen
  11. Ave,

    mein einziger wirklicher Vorsatz für dieses Jahr hat nichts mit Büchern oder Bloggen zu tun. Ich möchte einfach nur versuchen, dieses Jahr jeden Tag einen anderen Menschen bewusst anzulächeln. Und ich merke mittlerweile, dass es an manchen Tagen sehr einfach ist, an anderen aber wirklich anstrengend. Gerade wenn man im Alltagstrott den Vorsatz vergisst und einfach nicht dran denkt, bis man dann irgendwann in den Kalender schaut und merkt "Ups, ich sollte jetzt mal noch jemanden anlächeln". ^^' Aber bislang habe ich durchgehalten. Mal gucken, ob es weiterhin klappt.

    Dein Lesetempo wie auch dein Blogverhalten ist echt der Wahnsinn. Von mir aus könntest du mir gerne ein bisschen deinem... Engagement abgeben. *lach*

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, das ist ja schön :) Das sollte sich wirklich jeder Mal vornehmen, da wäre die Welt schon um einiges besser! Ich glaube, das versuche ich ab jetzt auch *lächelt*

      Von meinem "Engagement" kannst du gerne ein bisschen was abhaben xD

      Löschen
  12. Hallo Alex,
    ich habe mir vor einigen Tagen über genau dieses Thema auch selbst einige Gedanken gemacht.
    Einzig um die Anzahl der Bücher brauche ich mir eigentlich keinen Kopf zu machen, da ich es nie im Leben auf 160 Bücher schaffen würde.

    Aber gerade bei den Challenges kann ich dir nur zustimmen. Ich hab letztes Jahr die Erfahrung gemacht, dass sie mich unglaublich unter Druck setzen und mir auch irgendwie die Lust am Lesen nehmen. Daher habe ich für mich entschieden, dieses Jahr an keiner mehr teilzunehmen.

    Und auch beim Bloggen möchte ich einen Gang zurück schrauben. Die letzten Monate habe ich auch fast jeden Tag etwas gepostet, aber selbst jetzt, wo ich eigentlich genügend Zeit habe, bringt mich das recht ins Schwitzen. Wenn ich dann ab April nicht mehr soviel Zeit habe, würde das bestimmt richtig Streß machen. Daher hab ich mich entschieden, bewusster zu bloggern. Mal schauen, wie das funktioniert.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir auf jeden Fall, dass es klappt und du dir wieder mehr Zeit nimmst. Egal für was, hauptsache, es macht dir dann Spaß ;)

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________