Donnerstag, 28. Mai 2015

Top Ten Thursday - 10 Bücher aus dem Heyne Verlag

 

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Themen dazu gibts bei
Steffis Bücher Bloggeria

Die Aufgabe für diese Woche lautet

"10 Bücher aus dem Heyne Verlag"


Da hatte ich jetzt doch eine größere Auswahl und ich konnte heute keine Rangliste erstellen, weil mich alle diese Bücher total begeistert haben! Wer sie noch nicht kennt, sollte sie unbedingt noch lesen :)




Die Arena von Stephen King
Nach langer Zeit mal wieder einen King gelesen und nachdem es anfangs etwas gedauert hat kam es richtig in Fahrt!

Wenn kein Gesetz mehr gilt, zählt nur der Kampf ums nackte Überleben... Mit „Die Arena” legt Stephen King ein faszinierendes neues Monumentalwerk vor - seinen umfangreichsten und fesselndsten Roman seit „The Stand - Das letzte Gefecht”. Urplötzlich stülpt sich eines Tages wie eine unsichtbare Kuppel ein undurchdringliches Kraftfeld über Chester’s Mill. Die Einwohner der neuenglischen Kleinstadt sind komplett von ihrer Umwelt abgeschnitten. Und auf einmal gilt kein herkömmliches Gesetz mehr ...



Die Wolfsfrau von Clarissa P. Estes
Das Buch sollte ich eigentlich mal wieder lesen, ich erinnere mich an gar nix mehr ^^ Aber ich weiß, dass ich es damals super fand

Die Auferstehung der Wilden Frau: Clarissa Pinkola Estes glaubt, dass eine Frau nur stark, gesund, kreativ und glücklich sein kann, wenn sie zu den Wurzeln ihrer instinktiven Natur zurückfindet - zur "Wolfsfrau", der wilden, ungezähmten Urfrau in ihr.Rund zwanzig Mythen, Märchen und Geschichten aus den verschiedenen Kulturkreisen dieser Welt erzählt und analysiert die Autorin, damit Frauen wieder zu ihren instinkthaften Eigenschaften finden.



His Dark Materials von Philip Pullman (Trilogie)
Einfach nur genial, werde ich definitiv nochmal lesen!

Lyra staunt nicht schlecht, als eines Tages ihr Onkel Asriel im College von Oxford auftaucht, um für eine Expedition in den Norden zu werben. Er ist überzeugt, dass sich dort eine andere, fantastische Welt verbirgt. Nach seiner Abreise geschehen merkwürdige Dinge: Immer wieder verschwinden Kinder. Irgendwann trifft es auch Lyras besten Freund und sie macht sich selbst auf in den hohen Norden.




Zauberin des Lichts von Terry McGarry
Hier hab ich nur die ersten beiden Bände der Trio gelesen, weil der dritte leider nicht mehr übersetzt wurde - echt schade, weil es eine grandiose High-Fantasy Geschichte ist!

Ein Reich, das seit Jahrhunderten durch mächtige Magier geschützt wird. Ein Mädchen mit Namen Liath, das zur Zauberin des Lichts ausgebildet wird und plötzlich ihre Kräfte verliert. Und ein schreckliches Geheimnis – dies ist der Beginn eines großen Abenteuers, in dem Liath ihrer Bestimmung folgen muss, die ihr Leben und das Schicksal ihres Landes für immer verändern wird …




Dämonen Reihe von Peter V. Brett
Auch wieder eine sehr schöne High Fantasy Reihe mit neuen Ideen! Der vierte Band kommt dieses Jahr noch raus :)

… und in der Dunkelheit lauert die Gefahr. Das muss der junge Arlen auf bittere Weise selbst erfahren. Schon seit Jahrhunderten haben Dämonen, die sich des Nachts aus den Schatten erheben, die Menschheit zurückgedrängt. Das einzige Mittel, mit dem die Menschen ihre Angriffe abwehren können, sind die magischen Runenzeichen. Als Arlens Mutter bei solch einem Dämonenangriff umkommt, flieht er aus seinem Heimatdorf. Er will nach Menschen suchen, die den Mut noch nicht aufgegeben und das Geheimnis um die alten Kriegsrunen noch nicht vergessen haben.


Gentleman Bastard Reihe von Scott Lynch
7teilige Reihe, von der bisher 3 Bände ins deutsche übersetzt wurden. Etwas andere Fantasy, als man kennt - super umgesetzt und noch viel zu wenig bekannt!

Locke Lamora ist ein Held. Nein, eigentlich ist er das nicht: Er ist ein Dieb, ein Lügner und ein Ganove, wenn auch mit guten Manieren. Mit seiner Bande bewegt er sich in den Kanälen und engen Gassen des Herzogtums Camorr, um die Nobilität um ihre Schätze zu erleichtern. Und darin ist Locke unschlagbar, denkt er zumindest. Bis ein weiterer Verbrecher in Camorr auftaucht. Locke muss handeln - und das Abenteuer seines Lebens beginnt...



Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams
Wah, war das ein abgefahrenes Buch! Ist auch schon ewig her, dass ich das gelesen hab :D Ist der erste Band der "fünfteiligen Trilogie" <- genauso stehts in der Verlagsinfo xD

Für Arthur Dent ist es ein ganz normaler Donnerstag, bis sein Haus von Planierraupen niedergewalzt wird. Kurz darauf wird allerdings auch die gesamte Erde von einem vogonischen Bautrupp plattgemacht, weil sie einer Hyperraum-Umgehungsstraße weichen muss. Aber da hat sich Arthurs bester Freund schon längst als Alien entpuppt, und sie sausen durchs Weltall mit nichts als ihren Badetüchern und einem harmlos wirkenden Buch, auf dem in großen, freundlichen Buchstaben »KEINE PANIK« steht. Und dabei hat das Wochenende gerade erst angefangen…


Planetenwanderer von George R. R. Martin
Hab ich erst kürzlich gelesen und hat mich sehr beeindruckt! Gesellschaftskritischer Science-Fiction Episodenroman


Die Menschheit hat sich in den unendlichen Weiten des Weltalls ausgebreitet. Überall sind neue Siedlungen entstanden, und jede Welt birgt neue Gefahren. Als der interplanetarische Händler Haviland Tuf eines der letzten Saatgutschiffe der Erde erwirbt, beginnt seine Odyssee quer durch den Weltraum. Eine Odyssee, auf der Haviland Tuf vom einfachen Händler zum gefeierten Retter der Menschheit wird. Denn sein Schiff, die Arche, birgt in seiner Gen-Datenbank den Schlüssel, mit dem sich alle Probleme lösen ließen - oder der die Menschheit vernichten kann …


Traumlieder von George R. R. Martin
Bis hab ich Band 1 und 2 der Anthologie gelesen und ich bin sehr begeistert, was der Autor auch für tolle Kurzgeschichten verfasst hat!


Das Porträt eines Mannes, der allmählich dem Wahnsinn verfällt, oder das unheimliche Schicksal eines Autors, dessen Selbstbezogenheit ihm zum Verhängnis wird, sind nur zwei der Geschichten dieser einzigartigen Storysammlungen. Ob Werwölfe, Magier, das ganz normale Grauen nebenan oder das Weltall: George R. R. Martin versteht es, seine Leser zu fesseln wie kein anderer. Die beiden Erzählbände vereinen erstmals die wichtigsten seiner vielfach ausgezeichneten Kurzgeschichten.


Es von Stephen King
Zeitloser Horror Klassiker! Da steht ein Re-Read an :D

Die sieben Hauptfiguren lernen sich 1958 mit etwa 11 Jahren kennen. Sie verbindet, dass jeder von ihnen ein „Handicap“ hat. Sie nennen sich selbst „Der Club der Verlierer“. Sie schließen sich zusammen, da sie von den anderen Kindern nicht akzeptiert werden. Probleme bereitet ihnen vor allem Henry Bowers, ein 12-jähriger Junge, der gerne kleine Kinder verprügelt - doch in letzter Zeit verliert Henry langsam den Verstand, und es bleibt nicht mehr nur bei Prügeleien. Gleichzeitig werden in der Stadt Kinder ermordet oder verschwinden. Eines der Opfer war Bills jüngerer Bruder Georgie...



Ich bin gespannt auf eure Lieblinge aus dem Verlag :D


(Ich hab ne kleine Umfrage rechts in der Sidebar gestartet, wäre toll wenn ihr da kurz draufschaut!)


Kommentare:

  1. Oh, mit Lynch, Brett und Adams haben wir ja sogar drei Gemeinsamkeiten auf der Liste. Die Kurzgeschichten von Martin habe ich mir noch gar nicht angesehen, weil ich den Eindruck hatte man wollte jetzt die Kuh Martin nochmal so richtig melken, indem man alte Geschichten veröffentlicht, die vorher keinen interessiert haben aber du sagst die Kurzgeschichten sind lesenswert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also im ersten Band sind ein paar dabei, die haben mir jetzt nicht so gut gefallen. Dafür waren aber auch kleine Schätze dabei
      Im zweiten Band haben mir echt alle Geschichten super gefallen, sind auch sehr gemischt vom Genre her - hab auch beide Bücher rezensiert, falls du da mal reinschauen willst ;)

      Band 1 http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/01/rezension-traumlieder-I.html
      Band 2 http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/04/traumlieder-2.html

      Löschen
  2. Guten Morgen :-)
    Eine "fünfteilige Trilogie" ist schon was spannendes :-) Ansonsten haben wir zwar den einen oder anderen Schriftsteller gemeinsam - aber kein Buch :-)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Wohl! "Lied der Dunkelheit" und "Lügen des Locke Lamora". Und der "Anhalter" fehlt bei mir nur, weil ich nicht die Heyne-Ausgabe habe.

    AntwortenLöschen
  4. Phu, von deiner Auswahl kenne ich bisher nur ES von Stephen King :) Aber auf jeden Fall hast du eine interessante Auswahl :)

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, Aleshanee!

    Wir haben zwar kein Buch, aber zumindest einen Autor gemeinsam: Stephen King! „Es“ fand ich natürlich gut, nur „Die Arena“ reizt mich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Habe da mal etwas von der Verfilmung gesehen und irgendwie packt mich das Thema nicht. Man muss ja nicht alles von King lesen.

    Schön, dass du „The Stand. Das letzte Gefecht“ erwähnst, das Buch wird dieses Jahr gelesen. Habe es ganz oben auf der WL.

    Schönen Tag & liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The Stand? Verwechselst du da was? ;) Das hab ich noch nicht gelesen - leider ...

      Löschen
  6. Beide deiner King-Bücher liegen auf meinem SuB :P
    In die Arena habe ich mal reingelesen, habe parallel aber die Serie geschaut und fand die irgendwie packender. Im Buch ist doch alles ein wenig anders, gerade in Hinsicht auf die Charaktere.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch zieht sich anfangs ein bisschen, wie in so vielen King Büchern, aber dann wirds richtig packend! Da ich das Buch zuerst gelesen habe: ich fand die Serie anfangs recht gut, dann wurds aber ziemlich abstrus - meiner Meinung nach - und ich hab nicht mehr weitergeschaut. Eine völlig andere Entwicklung als im Buch

      Löschen
  7. Wir haben nicht eine Gemeinsamkeit auf der Liste, obwohl ich St. King und Ph. Pulmann auch habe. Aber auf die Liste haben diese es nicht geschafft :)

    LG Kathleen

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    mit "Der goldene Kompass" und "Das Lied der Dunkelheit" haben wir zwei Übereinstimmungen. Mit Stephen King noch einen gemeinsamen Autor, allerdings hab ich nur 1,5 King-Bücher in meiner Liste. :D Tolle Bücher hast du da ausgesucht, gefällt mir.
    Lg Sebastian

    AntwortenLöschen
  9. HuHu :)

    Stephen King habe ich heute schon bei einigen gesehen, wäre ich nicht so ein klein-großer Angsthase würde ich mich villt sogar mal ans Lesen trauen :´D Traumlieder darf auf jedenfall auch noch in mein Regal einziehen, die Frage ist nur wann^^ übereinstimmen tut bei und beiden keines der Bücher, aber bei dir konnte ich heute dafür ganz tolle "neue" entdecken!

    Alles Liebe,
    Leslie ♥

    AntwortenLöschen
  10. Der heutige TTT wäre mir wohl sehr leicht gefallen, aber ich mag diese reinen Verlagslisten nicht so gern und setze deshalb aus. Ich hätte meine King-Sammlung anbringen können und wie ich sehe, hast du auch Bücher von ihm dabei. Ich finde es auch total cool, dass du so ziemlich jede Gelegenheit nutzt, um Werbung für die His Dark Materials-Trilogie zu machen. :-) ""Per Anhalter durch die Galaxis" wäre mir vermutlich durch die Lappen gegangen, da die Bücher bei mir aus Platzgründen zweite Reihe stehen. Die vergesse ich dann immer.
    Auf jeden Fall eine schöne Auswahl!

    LG, Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! His Dark Materials, irgendwie kennen die Bücher viel zu wenige. Hab auch schon von vielen gehört, die sie nicht gut finden - aber ich mochte die einfach so gerne ♥

      Löschen
  11. Huhu Aleshanee

    Warum dachte ich eigentlich, beim Heyne Verlag hätten alle irgendwelche Übereinstimmungen? Da sieht man wieder, welche Bandbreite der Verlag abdeckt ....
    "Der goldene Kompass" habe ich zwar nicht gelesen aber als Hörbuch konsumiert.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  12. Ha! Diesmal hat ich Terry Pratchett mit drin :D
    Aber du nicht *schnief*
    Dafür taucht Philip Pullmann auch bei mir mit auf. "Der goldene Kompass" eines meiner ersten Fantasy-Bücher, die ich je gelesen habe und direkt toll fand :3

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Alex,

    eine schöne Auswahl hast du da zusammengestellt. Gelesen habe ich davon allerdings nur „Die Arena” von Stephen King und den Film zu "Es" natürlich - einfach ein Muss dieser Film!!!

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  14. Hej Aleshanee,

    natürlich haben wir die Traumlieder gemeinsam ;) Dass "Per Anhalter durch die Galaxis" auch aus dem Heyne Verlag kommt, hatte ich gar nicht auf dem Schirm, sonst wäre er definitiv auch auf meiner Liste gelandet ...
    Dir einen schönen Abend,
    Herzlichen Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
  15. Huhu Alex,

    sehr interessante Auswahl, von der ich bis auf die Stephen King Titel leider so gar nichts kenne und die hab ich noch nicht mal gelesen, das ist eher das Genre meines Mannes. Was die Rangliste angeht, da gings mir ähnlich, ich hab soooo viele Bücher aus dem Heyne Verlag, ich konnte mich kaum entscheiden. Verrückt :D

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  16. Hey Alashanee :)

    ich habe ja bisher von Stephen King nicht viel gelesen.
    Der goldene Kompass habe ich nur gesehen und bei George R. R. Martin lese ich gerade den ersten Teil von Das Lied von Eis und Feuer. Leider bin ich noch nicht weiterkommen und lese im Moment eher was anderes.

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.