Dienstag, 25. April 2017

Rezension: Schattenzeit von Andreas Suchanek

Schattenzeit

von Andreas Suchanek

Band 7 der Serie "Das Erbe der Macht"
Genre: Urban Fantasy

Verlag: Greenlight Press
Seitenzahl: 153
Ebook: 2,49 €


1. Auflage: Apr 2017





Info zur Serie
 

Die Reihe "Das Erbe der Macht" erscheint monatlich als E-Book mit ca. 120 bis 150 Seiten 
und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.
Das Hardcover fasst jeweils drei Romane zusammen und hat etwa 350 Seiten.

Um was gehts? 
 
Alexander Kent ist mitten in die magische Welt gestolpert, die seit über 100 Jahren hinter einem verzauberten Wall verborgen liegt. Nach dem ersten Schrecken erkennt er sehr schnell, welche Möglichkeiten sich ihm bieten, doch seine Partnerin Jen ist alles andere als begeistert. Die beiden haben sich aber mittlerweile arrangiert ...
Sie gehören zu den Lichtkämpfern, die schon seit Jahrhunderten gegen die Schattenkrieger bestehen müssen, die von einer geheimnisvollen "Schattenfrau" unterstützt werden. Als endlich die Identität der Schattenfrau offenbart wird, brechen die Schutzmauern des Castillos der Lichtkämpfer zusammen und es gibt nichts mehr, was die Schattenkrieger aufhalten könnte ...



ACHTUNG!
SPOILER ZU DEN VORGÄNGERN!



Meine Meinung

Es geht mit hohem Tempo weiter und ich muss gestehen, dass ich das mittlerweile als etwas störend empfinde. Natürlich ist es super, das es spannend bleibt, keine Langeweile aufkommt - aber dadurch bleiben Gefühle oder Momente, die ich miterleben könnte, auf der Strecke. Einfach weil es viel zu schnell schon wieder vorbei ist; mit ein paar Worten abgehakt.

In diesem Teil geht es primär um den großen Kampf innerhalb des Castillos, in das die Schattenkrieger mithilfe einer List eindringen konnten. Außerdem um das Geheimnis aus der Vergangenheit um Alex und die Zwillinge und ein wildes Sigil - und natürlich um die Schattenfrau; wie sie zu dem wurde, was sie heute ist. 
Dass Clara hinter alldem steckt war eine riesengroße Überraschung und ich fand es gut, dass in einer Art Rückblende gezeigt wurde, was ihr in der Vergangenheit passiert ist und warum so ein immenser Hass in ihr entstehen konnte. Da war viel Potenzial da und einige interessante Augenblicke, aber durch die kurzen Momentaufnahmen konnte ich eigentlich kaum wirklich das ganze Ausmaß aufnehmen, was sie gemacht und was sie alles durchlebt hat. Auch hab ich ihr nicht alles abgenommen; ich fand einiges unglaubwürdig. Das kann aber damit zusammenhängen, dass zu viele Details nur kurz angeschnitten wurden. 

Die Geschichte insgesamt ist ja sehr komplex und da kommt mir jetzt leider auch die Art der Serie in die Quere: ich weiß einfach nicht mehr alles so genau und auch wenn die Bände ja sehr kontinuierlich nacheinander erscheinen, verschwindet doch das ein oder andere aus meiner Erinnerung. Wären sie länger, könnte ich besser in das ganze eintauchen, aber durch das schnelle Tempo und die damit einhergehende Oberflächlichkeit vieler Szenen fehlt mir der Bezug zur Handlung und den Figuren. Dabei bringt der Autor immer wieder wichtige Details in Erinnerung, was mir aber im großen und ganzen für den Überblick nicht weiter geholfen hat.

Das finde ich ein bisschen schade, denn da wäre so viel Potenzial, was man noch besser ausschöpfen könnte! Die Ideen um die Magie, die Essenzen und die unglaubliche Vielzahl an Möglichkeiten und Zauber ist total klasse, genauso wie die Charakter, die jeder für sich sehr individuell und besonders ist - aber zuviel in zu kleinem Rahmen sprengt für mich einfach die Möglichkeit, mich in die Geschichte richtig einzufinden. 

Die Szenen wechseln ebenso flott und gerade bei den Erinnerungen der Zwillinge hatte ich immer das Gefühl, grade, wenn ich etwas mehr zu verstehen beginne und ... kommt das nächste Kapitel. Mit den Cliffhangern immer super gemacht, aber es reißt mich halt auch permanent aus der momentanen Szene raus, über die ich gerne noch mehr gewusst hätte ...

Bewertung
http://blog4aleshanee.blogspot.de/search/label/3%20Sonnen


© Aleshanee




Alle Infos zum Autor und über seine weiteren Projekt findet ihr auf seiner Website
auf seinem Blog
oder seiner Facebookseite

Das Erbe der Macht

1 - Aurafeuer
2 - Essenzstab
3 - Wechselbalg
4 - Feuerblut
5 - Silberregen
6 - Schattenfrau
7 - Schattenzeit

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich bin ja bei Band 4 erst einmal ausgestiegen ... Aber ich kann gut nachvollziehen, was du meinst mit dem Merken. Das Problem habe ich aber bei Andis anderen Serien auch. Ganz gleich ob Mordsteam oder Heliosphere 2265. Habe mir deswegen überlegt, jetzt erst mal ne Weile zu pausieren und dann einige Bände am Stück zu lesen. Es ist einfach leichter so für mich ;).

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch das würde gehen, wenn etwas mehr ins Detail gegangen würde. Ich find den Schreibstil an sich zu schnell, die Szenen fliegen ja geradezu dahin - was ja an sich nicht schlecht ist. Aber so vielen komplexen Charakteren und Hintergründen mag ich lieber alles etwas, zumindest ein bisschen, langsamer und mehr zum Eintauchen ;)

      Löschen
    2. Probier mal das Mordsteam von ihm aus, wenn dir noch nicht ganz die Puste ausgegangen ist :). Da hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass das Tempo dort nicht so hoch ist ... Da geht es mehr um Rätsel und viele Fragen, was in der Vergangenheit passiert ist. Okay, Action gibt es auch, aber sie ist nicht so vorherrschend wie beim Erbe ;).

      Löschen
    3. Ja mal gucken, die hatte ich auch schon im Auge. Aber jetzt ist erst mal wieder der SuB angesagt, der kommt momentan etwas zu kurz :D

      Löschen
  2. Hey Aleshanee

    Ein mal ganz ehrlich in vielen Punkten hast sehr Recht. Weil das Tempo so hoch. Wenn in der Geschichte mit Zwillinge drin steckt und endlich im Kopf alles vorstellst. Und dann kommt aus gerechnet wieder komplett andere Situation. Manchmal nerv es echt. Aber irgendwie habe ich schon daran gewöhn. Bei der Buchreihe MORDs Team ist auch nicht anders. Ich findet das Nicole Böhm mit solchen Kapitel ein bisschen besser macht. Weil sie bei einen Charakter ca 2 oder 3 Kapiteln dran.

    ach ja coole Rezi

    LG Barbara
    http://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Nicole Böhm kenne ich leider noch nichts ... und ich glaube, ich kann mich da nicht so ganz dran gewöhnen. Wenn mir der Bezug zur Geschichte fehlt, also dieses Gefühl, mit dabei zu sein und mit den Figuren mitzufiebern, dann ist das einfach nichts für mich.
      Und ich merke, dass das bei dieser Reihe einfach so ist, weil mir alles viel zu schnell abgehandelt wird.

      Löschen
  3. Hey meine Liebe,

    ich habe den ersten Band noch auf meinem Reader, bin bisher aber noch nicht zum Lesen gekommen. Ich mag solche Serien halt irgendwie nicht so, weil man doch immer wieder aus der Geschichte rauskatapultiert wird ^^°

    Liebe Grüße,
    ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war ja anfangs auch skeptisch, wollte es aber eben mal versuchen ;)

      Zuerst war ich auch echt begeistert, denn das Tempo ist immer hoch, ständig passiert was neues, es gibt viele Überraschungen - alles positive Dinge. Aber jetzt im Laufe der Reihe merke ich einfach, dass mir die Bücher zu kurz sind, kaum fängt man an,ist es schon wieder vorbei. Dazu kommt eben diese Schnelligkeit, ja Oberflächlichkeit, mit der alles zwar angekratzt wird, aber ich mich nicht reinfinden kann.

      Aber viele sind sehr begeistert davon, also einfach mal überraschen lassen :) Vielleicht wirkt es auch anders, wenn man die Bände alle direkt hintereinander liest.

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt hier oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________