Sonntag, 16. August 2015

Rezension: Der Jesus Deal von Andreas Eschbach


Genre: Science Fiction Thriller

Band 2 der Jesus Dilogie

Verlag: Bastei Lübbe
Seitenzahl: 733
Hardcover: 22,99 €
ebook: 16,99 €

1. Auflage: Okt 2014






"Das war das Problem aller Probleme, die zentralste aller Fragen: Wer liebt mich? Wen liebe ich? 
Das war es, woran Menschen litten: an zu wenig Liebe." S. 421


Klappentext
Wer hat das originale Jesus-Video gestohlen? Stephen Foxx war immer überzeugt, dass es Agenten des Vatikans gewesen sein müssen und dass der Überfall ein letzter Versuch war, damit ein unliebsames Dokument aus der Welt zu schaffen.

Es ist schon fast zu spät, als er die Wahrheit erfährt: Tatsächlich steckt eine Gruppierung dahinter, von deren Existenz Stephen zwar weiß, von deren wahrer Macht er aber bis dahin nichts geahnt hat. Die Videokassette spielt eine wesentliche Rolle in einem alten Plan von unglaublichen Dimensionen – einem Plan, der nichts weniger zum Ziel hat als das Ende der Welt, wie wir sie kennen …

Meine Meinung

Wow, was für ein geniales Buch! 
Ich fand ja den ersten Band schon sehr genial in der Thematik, in dem es um das ominöse "Jesus Video" geht. Zeitreisen und die damit verbundene Möglichkeit, Jesus zu treffen und sogar ein Video von ihm zu machen, war ja schon abgefahren - aber Eschbach hat hier nochmal eins draufgesetzt!

Einige fanden es anfangs wohl etwas langatmig, aber dem kann ich mich nicht anschließen. Der Autor baut seine Handlungen sehr gekonnt auf und erzählt hier eine Geschichte, die einerseits so unglaublich ist und die man andererseits für möglich hält, weil er alles so authentisch beschreibt. Man merkt wieder mal, wie wichtig eine sehr gute Recherche für ein Buch sein kann; gerade das Thema Zeitreisen ist ja äußerst schwierig, wenn man sich auf logische Zusammenhänge stützen will. Zum ersten Mal hab ich es zumindest in Ansätzen verstanden! Es gibt einige Abschnitte mit physikalischen Gesetzen und Beschreibungen, die dem ein oder anderen zuviel sein mögen - ich liebe dieses Thema und bin einfach nur abgetaucht :)

Dazu kommt noch der Aspekt des Glaubens, der Religion und wie die Menschen damit umgehen. Ein sehr heikles Thema, das schon im ersten Teil angeschnitten wurde, hier aber nochmal sehr eindringlich zum Tragen kam.

Erzählt wird aus der auktorialen Perspektive aus der Sicht verschiedener Protagonisten. Wir treffen einige, die wir schon aus "Das Jesus Video" kennen, wichtig ist aber auch Michael Barron. Er wächst in einer extrem religiösen Familie in den USA auf. Sein Vater ist steinreich, seine Mutter eine stille Mitläuferin und sein älterer Bruder Isaac sein großes Vorbild. Den Balanceakt, das Leben mit und im Glauben darzustellen, ist hier sehr gut gelungen - denn einerseits ist es für viele Menschen einfach ein Bedürfnis, an einen Gott zu glauben (wie er auch in sämtlichen Religionen heißen mag) und andererseits sind damit aber auch oft strenge Werte, Einschränkungen und Ängste verbunden, die irrational und nicht nachvollziehbar sind.
Ich muss dazu sagen, dass ich kein religiöser Mensch bin. Aber ich interessiere mich sehr für das Thema an sich und Andreas Eschbach hat das hier wunderbar von allen Seiten beleuchtet.

"An irgendeinem Punkt musste man sich entscheiden, ob man nachdenken oder glauben wollte. 
Und er wollte glauben, mehr als alles andere. Glauben und gerettet werden." S. 158

Zufall, Bestimmung, Glauben, Wunder, Rationalität, Angst und Hoffnung ... hat man das Recht, durch seinen Glauben andere zu verurteilen oder gering zu erachten? 
Existenzielle Themen, die gerade auch in der heutigen Zeit (leider) immer noch aktuell sind. 

Auch wenn es manchem streckenweise langatmig erscheinen mag, es ist nötig, um alles nachzuvollziehen und zu erkennen, wie alles zusammenhängt. Durch die ungewöhnliche Entwicklung nimmt die Spannung immer weiter zu, auch wenn das Tempo grundsätzlich ruhiger und detaillierter ist.

Übrigens konnte ich mit dem Titel erstmal nicht viel anfangen, hab ihn sogar "vergessen" beim Lesen, aber gegen Ende, wenn gezeigt wird, wofür der "Jesus-Deal" steht, hatte das für mich einen ganz besonderen Effekt ... aber mehr möchte ich dazu jetzt nicht sagen ;)

Zusammengefasst
 

Thematik: Was kann der "Glaube" bei Menschen bewirken
Schreibstil: ausführlich, atmosphärisch, detailliert, unkompliziert
Charaktere: differenziert und sehr authentisch
Atmosphäre: intensiv und fesselnd
Umsetzung: ein unglaubliches Kunststück, wie die Themen hier verwoben sind

Fazit
 

Eine großartige Fortsetzung, in der Andreas Eschbach wieder einmal mit seinem Hintergrundwissen überzeugen kann und er die Themen um Religion und Zeitreisen, so unmöglich es auch scheint, gekonnt miteinander verknüpft. Ein wunderbares Buch!

Bewertung


© Aleshanee



Über den Autor: Andreas Eschbach wurde 1959 geboren und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. 
Nach dem Abitur studierte er in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als  Softwareentwickler, bevor er sich ausschließlich dem Schreiben widmete. Bekannt wurde er durch
den Thriller „Das Jesus Video“, der monatelang auf den Bestsellerlisten stand und erfolgreich
verfilmt wurde. Im Sommer 1994 erhielt Andreas Eschbach ein Stipendium der Arno-Schmidt-
Stiftung „für schriftstellerisch hochbegabten Nachwuchs“. Im Frühjahr 1995 erschien der erste
Erwachsenen-Roman, der auf Anhieb den Literaturpreis des Science Fiction Clubs Deutschland
gewann. Alle weiteren Romane wurden ebenfalls mit mindestens einem Preis ausgezeichnet! Seit
Mitte 1996 ist Andreas Eschbach als freier Schriftsteller tätig und lebt heute in der Bretagne.
Quelle: Arena Verlag

Website des Autors


1 ~ Das Jesus Video
2 ~ Der Jesus Deal


Kommentare:

  1. Moin moin,
    noch ein Buch, das auf meiner Wunschliste steht. Danke für die interessante Rezi. Besteht eigentlich ein Zusammenhang mit dem Film?
    LG
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du den Film "Das JEsus Video"? Das war ja die Verfilmung vom ersten Band ... obwohl ich sagen muss, das mir der Film gar nicht gefallen hat und da auch einiges geändert wurde - wie ja so oft ^^

      Löschen
  2. Hi :D
    Das ist die erste Rezi, die ich jetzt zu dem Buch gelesen habe! Es steht auch noch auf meiner Wunschliste, den ersten Teil fand ich schon so genial, aber das lag jetzt auch schon so viele ahre zurück, wo ich das Buch gelesen habe... Den Film fand ich übrigens toll! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessi! Echt, die erste Rezi? Ich hab schon ein paar überflogen gehabt, bevor ich mit dem Buch anfing - ich finds wirklich sehr gut gemacht! Hab auch extra Band 1 nochmal vorher gelesen, da das bei mir auch schon sicher 10 Jahre her war :)

      Löschen
  3. Hallöchen :)

    Vom Film habe ich mich bisher fern gehalten und bisher klang die ganze Thematik für mich eigentlich zu schräg. Aber da Andreas Eschbach definitiv zu den Highlights an Autorenentdeckungen dieses Jahres gehört werde ich mich garantiert auch an diese Bücher ranschmeißen (überhaupt nach deiner positiven Rezension). Es passiert eigentlich gar nicht so oft -kommt mir zumindest so vor- dass der zweite Band eines Erfolgbuches mit dem ersten so mithalten kann. Sehr vielversprechend!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film von Band 1 fand ich ehrlich gesagt gar nicht gut gemacht. Aber da gehen die Meinungen auch sehr auseinander.
      So schräg finde ich die Thematik jetzt gar nicht, vor allem macht Eschbach ja immer ein sehr greifbares Thema draus, egal über was er schreibt xD

      Löschen
  4. Hi,

    Eschbach ist immer wieder die Lektüre wert. Ich habe noch keines von ihm gelesen, das mir überhaupt nicht gefallen hat und ich habe so ziemlich alles gelesen.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Ich kenne auch schon viel von ihm und bisher haben mir alle gut - sehr gut gefallen.

      Bis auf "Der letzte seiner Art", das war okay, und "Kelwitts Stern", das hat mir nicht so gefallen. Ansonsten immer top :D

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________